Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1-Anlage mit optionaler Erweiterung / AirPlay

+A -A
Autor
Beitrag
HHGarden
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2011, 21:26
Moin,

vornweg: Bin absolut kein Experte, hab mich aber wenigstens bißchen informiert.
Ich zieh demnächst um und möchte das nutzen, um Fernseher/HiFi komplett neu einzurichten. Budget gesamt 2000 €, davon 1000 € für Fernseher (Favorit z.Zt. LG 55LD651). Bleiben also 1000 € für den "Klang".
Hab derzeit einen Denon AVR-1705 und daran 2 Standboxen Magnat Motion 1000. Klang find ich jetzt gar nicht soo schlecht, aber naja es soll neu und besser werden; außerdem sollen die großen Boxen kleineren weichen, weil das neue Wohnzimmer etwas kleiner ist. Ca. 16qm.

Zunächst war ich auf Soundbar aus. Canton DM90 od. Yamaha 4100. Aber nach Probehören scheiden die aus. Nun soll es ein gutes 2.1 System werden, dass ggf. auch mal auf 5.1 aufgerüstet werden kann.

Nach meinen Recherchen (auch hier im Forum) hier mein vorläufiges Ergebnis:

Boxen
 Nubert nuBox 381  2x189€ = 378€
Sub
 Nubert nuBox AW-441 = 359 €
Receiver
Onkyo TX SR 605 = 260 €

Wäre mit 997 € also quasi ne Punktlandung.
Ich möchte damit fernsehen und Musik hören. Das i-Tüpfelchen wäre für mich, wenn ich Musik vom iPhone oder iMac streamen könnte. Gibts sowas schon bzw. wie ließe sich das am besten realisieren? Und was sagt ihr sonst so zur Zusammenstellung?

Gruß aus Hamburg
Eloya1978
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jun 2011, 11:17
Hallo HHGarden,

zu den Boxen und den Verstärkern kann ich wenig sagen.
Aber AirPlay ist auch etwas, womit ich mich bei meiner neuen Anlage beschäftigt habe.

Schau' dir mal das Apple TV2 und den AirPort Express an - beide können als AirPlay Target dienen und du kannst dann via PC oder iDevice deine Musik daran streamen. Den Apple TV2 gibt es schon ab 112,- Euro bei Amazon.

Ich betreibe einen Apple TV an meiner Surround-Anlage im Wohnzimmer, und demnächst kommt der Zweite an meiner Stereo-Anlage im Hobbyzimmer. Klappt einwandfrei. Was du aber wissen solltest: Das Apple TV 2 unterstützt nur Optical Out - dein Verstärker sollte also dafür einen Eingang erübrigen...

LG,

Nico
iiT06
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2011, 12:25
2 kurze Anmerkungen:
Zum Optical Out kann auch der HDMI-Anschluss fürs übertragen von Audio genutzt werden.
Und das Apple TV gibts generalüberholt direkt auf der Apple-Website um 99 Euro.
Eloya1978
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2011, 12:45

iiT06 schrieb:
2 kurze Anmerkungen:
Zum Optical Out kann auch der HDMI-Anschluss fürs übertragen von Audio genutzt werden.
Und das Apple TV gibts generalüberholt direkt auf der Apple-Website um 99 Euro.


Ja, stimmt.

LG,

Nico
QuixX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jun 2011, 14:10

HHGarden schrieb:
Moin,

vornweg: Bin absolut kein Experte, hab mich aber wenigstens bißchen informiert.
Ich zieh demnächst um und möchte das nutzen, um Fernseher/HiFi komplett neu einzurichten. Budget gesamt 2000 €, davon 1000 € für Fernseher (Favorit z.Zt. LG 55LD651). Bleiben also 1000 € für den "Klang".
Hab derzeit einen Denon AVR-1705 und daran 2 Standboxen Magnat Motion 1000. Klang find ich jetzt gar nicht soo schlecht, aber naja es soll neu und besser werden; außerdem sollen die großen Boxen kleineren weichen, weil das neue Wohnzimmer etwas kleiner ist. Ca. 16qm.

Zunächst war ich auf Soundbar aus. Canton DM90 od. Yamaha 4100. Aber nach Probehören scheiden die aus. Nun soll es ein gutes 2.1 System werden, dass ggf. auch mal auf 5.1 aufgerüstet werden kann.

Nach meinen Recherchen (auch hier im Forum) hier mein vorläufiges Ergebnis:

Boxen
 Nubert nuBox 381  2x189€ = 378€
Sub
 Nubert nuBox AW-441 = 359 €
Receiver
Onkyo TX SR 605 = 260 €

Wäre mit 997 € also quasi ne Punktlandung.
Ich möchte damit fernsehen und Musik hören. Das i-Tüpfelchen wäre für mich, wenn ich Musik vom iPhone oder iMac streamen könnte. Gibts sowas schon bzw. wie ließe sich das am besten realisieren? Und was sagt ihr sonst so zur Zusammenstellung?

Gruß aus Hamburg


Das könnte sich auch qualitativ als Seitwärts-Bewegung entpuppen, denn die Magnat verfügen über mehr Volumen und ähnliche Membramfläche. Natürlich versprechen die Nuberts bessere Systeme, aber Magnat ist auch ein "besserer" Hersteller. So würde ich nicht darauf wetten, dass alle Probanten die Nuberts als "schöner" empfinden.

Aber wenn es wirklich unvermeidbar ist kleinere Boxen zu haben, so musst Du handeln.

Unsere Wohnung ist viel zu klein. Wir haben 12€/m² Miete zu zahlen. Ich habe 1,1m hohe Standboxen und 7.1. Nur die Peripherie-Boxen sind bei mir wirklich klein, keine Kante länger als 12cm. Das reicht für Hubschrauber oder Ratte von hinten. Mehr kommt da nicht.

Die Streamerei und guter Klang widersprechen sich leicht in meinem Ohr. Ich glaube, das ist Schnickschnack. Aber kann ja sein, dass Du zwar die Möglichkeit hast Songs auf das I-Ding zu kopieren, aber dann keine andere Möglichkeit diese anzuhören. Ich bekomme ja auch kein File aus dem IPod, außer auf dem "Speiserechner". Mit Android ist der Poweruser, der nicht hören will: "das kostet aber extra", besser bedient.

Aber das macht die I-Apopeia Besitzer so attraktiv. Die können zahlen. Die Brutpflege beginnt bekanntlich mit dem Aussuchen des Ernährers.
Eloya1978
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2011, 16:26
QuixX: Und wie stremmst du über dein geliebtes Android?
Ganz im Ernst: Die Soundqualität von AirPlay ist nicht verkehrt, ich hatte das Vergnügen, dies an einer guten Anlage zu hören was mich letzten Endes zu der AirPlay Idee bei meiner neuen Anlage inspiriert hat...

Lg,

Nico
QuixX
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jun 2011, 17:18

Eloya1978 schrieb:
QuixX: Und wie stremmst du über dein geliebtes Android?


Wie stremmt man denn? Ist das feucht oder oder sonst irgendwie unanständig? Mein Android ist nicht zum Lieben. Meine Frau wollte dies Mobil und ich wollte keins, das Sie nicht für mich bedienen kann . Ich liebe meine Frau. Und Flashplayer muss es auch können.


Eloya1978 schrieb:

Ganz im Ernst: Die Soundqualität von AirPlay ist nicht verkehrt, ich hatte das Vergnügen, dies an einer guten Anlage zu hören was mich letzten Endes zu der AirPlay Idee bei meiner neuen Anlage inspiriert hat...


Noch bessere Ergebnisse erreicht man durch direct-play mittels eines Coax-Kupferkabels für 3€. Ehrlich.
Eloya1978
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jun 2011, 17:24
@quixX: Na, stremmen ist Streaming für Stemmer, was denn sonst?

Bezüglich des Kupferkabels: Nicht bei mir. Als IT-begeisterter Mensch steht bei mir nichts rum, was wirklich leise (dafür aber sehr schnell!) ist.

Und bevor wir hier einen Fanboy-Krieg anfangen, erfreuen wir uns doch lieber dem Topic des TE

Lg,

Nico
QuixX
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jun 2011, 19:22

Eloya1978 schrieb:
@quixX: Na, stremmen ist Streaming für Stemmer, was denn sonst?
Boing, hätte meine Zucker-CPU auch debuggen können.
Eloya1978 schrieb:

Bezüglich des Kupferkabels: Nicht bei mir. Als IT-begeisterter Mensch steht bei mir nichts rum, was wirklich leise (dafür aber sehr schnell!) ist.
Ich baue leise und schnell. Stangen-PCs sind was für noobs. Hast Du auch alles auf einem NAS? (QNap, leise und schnell)
Klappt bei dir der Twonky-Media-Server, oder kommt der Media-Player nach dem OS-Koma auch mit gerademal so einem Achtel des Bestandes zurück? Auch der Denon streikt, wenn ich im den Media-Server unter die Nase reibe.
IT und Audio-Freaks kennen sich gegenseitig nicht. Man glaubt anscheinend unter den Programmieren, keiner hätte mehr als 8000 Songs.


Eloya1978 schrieb:

Und bevor wir hier einen Fanboy-Krieg anfangen, erfreuen wir uns doch lieber dem Topic des TE

Lg,

Nico


Ja, der wollte Media-Streaming, hat aber noch kein Empfangsgerät im Budget.
Eloya1978
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jun 2011, 19:29
*lacht* Ja, eine Qnap Turbo Station steht auch hier. Und die Entscheidung für Apple TV ist auch günstiger (mal wieder zurück zum OP). Alternativen, Musik von einer Turbo Station zu streamen oder einem PC gibt es einige: Sonos, Squeezebox usw.

Zum Streamen von Musik aber ein ab 99,- Euro erhältlicher kleiner Kasten macht da finanziell schon Sinn. Könnte das Teil jetzt direkt von einem NAS die Daten ziehen dann wäre es der Traum....

Ja, mit mehr als 8.000 Songs habe ich auch Probleme mit dem NAS - das sollten wir aber via PM ausdiskutieren oder es in das entsprechende Forum verlegen, sonst machen uns die Mods hier (zu Recht) einen Kopf kürzer

Lg,

Nico
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Home-Anlage -> Erweiterung
c4x am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage mit Surround-Erweiterung
Curse81 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  18 Beiträge
Kaufberatung 2.1 System mit Airplay-Anbindung
nordschipper am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  2 Beiträge
Airplay Anlage für Freund
x3tyk am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  7 Beiträge
Erweiterung der Anlage, aber mit welchen Komponenten?
matkohl am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  6 Beiträge
microanlage mit kabellose boxen Erweiterung.
schmitz12345 am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  11 Beiträge
Projekt LS Erweiterung - Loft
hifi-schli am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  12 Beiträge
Aufbau 2.1 Anlage 17 m² 1500-2000
greenlinecs am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  20 Beiträge
2.1 System für den Anfang (Zukunft ggf. Erweiterung auf 5.1)
swifsOn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  11 Beiträge
Erweiterung meiner Surround Anlage um Stereo Verstärker
NilsBS am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Denon
  • Magnat
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.673