Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche cd player mit spulmöglichkeit innerhalb des Titels

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 12. Jul 2011, 07:00
hallo,

ich habe einen alten technics cd player. Nun bin ich auf der suche nach einem neuen, günstigen cd player, mit dem man
innerhalb eines Titels vor- oder zurückspulen kann.
Können das die einfachen marantz oder denon geräte? gruß wilke
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2011, 07:07
Ja.
Beim Denon DCD-510 aber nur über die FB.
Marantz weiss ich nicht.

MfG
Haakon
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2011, 07:22
laut BDA kann zB der Marantz CD 5004 das auch, insoweit sind die Bedienungsanleitungen, die die Hersteller auf deren Internetseiten zur Verfügungt stellen manchmal ganz hilfreich

Oft werden solche Tasten doppelt belegt, kurz drücken = skip, gedrückt halten = search

grad mal nachgeschaut ONKYO kann das auch ...

klaus
hifilion
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jul 2011, 07:34
Ich würde dir zu nem Yamaha raten. CDX 493, 593 oder 596. Da kannste am Gerät oder auf der mitgelieferten Fernbedienung vorspulen.

Von Denon kann ich von den kleineren Modellen nur abraten. Ich habe/hatte den DCD 480 dran, ich denke mal der ist in etwa vergleichbar mit dem CDX 593, den ich jetzt habe. Der Denon hat die halbe Bühne verschluckt, da kam echt nix raus. Der Yamaha spielt da wesentlich besser.

Hab für meinen Yammi keine 40 Euro bezahlt.
Wilke
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2011, 08:48
Danke, eine Vorspulmöglichkeit a u c h am Gerät wäre schön.
gruß Wilke
cr
Moderator
#6 erstellt: 12. Jul 2011, 12:22
Das kann doch jeder CDP.
Einzig auf den Komfort verschiedener Geschwindigkeiten muß man inzwischen verzichten (was früher verbreitet war: >>, >>> ), bzw. manche beschleunigen nach einigen Sekunden, andere nicht.
Und bei manchen ist Skip >| und Cue >> dieselbe Taste, was mich zumindest stört, weil man dann leicht skippt statt cuet, wenn man nicht aufpasst.


[Beitrag von cr am 12. Jul 2011, 12:23 bearbeitet]
secas
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jul 2011, 12:31
Ich hatte mal einen Sony CDP-XE 320, der war von der Bedienung her sehr komfortabel. Tasten zum Spulen, und ein Rad um die Lieder zu wechseln.

Das letzte (aktuelle?) Sony-Modell heißt CDP-XE 270 und ist technisch wohl identisch.


Grüße
Sebastian
hifilion
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2011, 12:33
Es ist wichtig, dass sich der CDP beim Spulen gebrannter CDs nicht verhakt. Der 593er macht das anstandslos mit und hat auch schnelle Zugriffszeiten. Der 390er den ich mir 1996 geholt hatte, war ne Gurke. Der hat sich ständig verkaspert, laute Laufwerksgeräusche und klanglich naja es ging so.

Da kann der 593er ne Ecke mehr, also ich habe nichts zu meckern bisher. Wenn du dich mit der Displayfarbe (orange) anfreunden kannst würde ich mir so einen holen. Ich greife das Signal per Lichtleiter ab, von daher fungiert er bei mir eh nur als Laufwerk. Für den schmalen Euro gibts glaub ich nichts besseres.
secas
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jul 2011, 12:37

hifilion schrieb:
Es ist wichtig, dass sich der CDP beim Spulen gebrannter CDs nicht verhakt.

Das hängt aber nicht ausschließlich am Laufwerk, sondern auch an der Qualität der CD (Brenngeschwindigkeit). Soll heißen: Wenn man CDs langsam brennt, sollte eigentlich kein aktueller CD-Player irgendwelche Probleme haben.

Wenn's kein Gebrauchtgerät sein soll, käme ein Yamaha CDX-397 MkII auch noch in Frage.

Grüße
Sebastian
secas
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jul 2011, 12:40
Ich sehe gerade, einen Yamaha CD-S 300 bekommt man zum gleichen Preis.
Kumbbl
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2011, 13:40
was ist das für ne komisch Frage? Sowas ist doch kein Alleinstellungsmerkmal eines Players, das können vom billigsten Billgheimer bis zum Highest End-Gerät alle - mindestens mal über doppelte belegte Skiptasten (einfacher druck ist Skip, auf Taste bleiben ist "vorspulen")...

manche "spulen" etwas schneller, manche langsamer... schwer zu sagen, was dir zusagt - das musst halt dann ausprobieren...

Aber: vorspulen tut jeder
secas
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jul 2011, 17:11

Kumbbl schrieb:
was ist das für ne komisch Frage?


Lass den Threadersteller doch fragen. Wenn er/sie bis jetzt einen CD-Player von 1988 hatte, der das nicht konnte, ist die Frage doch berechtigt.

Dass sich nun aus der trivialen Antwort auf diese Frage ("Mittlerweile können dat alle.") gleich eine Kaufberatung entwickelt, spricht doch nur für uns, oder?

P.S.: Meine allererste Stereo-"Anlage" war ein Clatronic-Billigteil aus'm Real, das war so 1994 +/- 1 Jahr. Die konnte auch nicht spulen!!

Grüße
Sebastian
Kumbbl
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2011, 17:58

secas schrieb:

Kumbbl schrieb:
was ist das für ne komisch Frage?


Lass den Threadersteller doch fragen. Wenn er/sie bis jetzt einen CD-Player von 1988 hatte, der das nicht konnte, ist die Frage doch berechtigt.


ein Player, der 23 Jahre klaglos seinen Dienst tut, wäre allerdings in der tat für sich schon interessant - i.a. geben vorher Mechanik und/oder laser den Geist auf


secas schrieb:

Dass sich nun aus der trivialen Antwort auf diese Frage ("Mittlerweile können dat alle.") gleich eine Kaufberatung entwickelt, spricht doch nur für uns, oder?

P.S.: Meine allererste Stereo-"Anlage" war ein Clatronic-Billigteil aus'm Real, das war so 1994 +/- 1 Jahr. Die konnte auch nicht spulen!!


klar, so wars auch nicht gemeint, fragen kostet nix - wobei ich die Frage nach dem Spul-feature nach wie vor "interessant" finde, denn spätestens seit 88 konnten das alle, wenn nicht schon früher

Und kaufberatung: meiner Erfahrung nach nehmen sich die aktuellen Einstandsplayer klanglich nix - die DAC-Chips da drin sind ausgereizt, und ne vernünftige analoge Ausgangsstufe werden die der Standardfirmen wie Denon, Sony, Yamaha und Konsorten auch drin haben... das ist einfach Firmenübergreifend Massenware, die sich nicht groß unterscheidet - dass der eine billigplayer die "halbe Bühne verschluckt", der andere jedoch nicht, nun ja, das würde ich zumindest mit Vorsicht genießen

meine Kaufberatung hier sieht so aus: Spulen können alle, die restlichen features nehmen sich auch nix und bei Marantz, Yamaha, Denon, Onkyo, Sony.... kann man hier wenig bis nix falsch machen - kosten tun sie uach im prinzip alle das gleiche...
cr
Moderator
#14 erstellt: 12. Jul 2011, 17:58
Die frühen CDPs konnte das alle, von den ersten weg, nicht gekonnt haben das höchstens irgendwelche Ghettoblaster, Henkelmänner der Billigstklasse.

Nicht gut können es ferner einige Audiobrenner und DVD-Player.

Sehr unterschiedlich ist allerdings, wie angenehm das Mithören ist (ob zB immer ganz winzige Stückchen und etwas längere Abschnitte gespielt werden....)
Archibald
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2011, 04:51
Hallo Wilke,

der Onkyo DX 7355 kann das, er kostet aktuell ca. 150 € als Neugerät und bietet zusätzlich einen Topklang. Ich habe einen DX 7355 bei mir stehen und bin zufrieden damit.

Gruß Archibald
secas
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jul 2011, 15:59
So, ein letzter Tipp von mir:

Teac CD-P1160

Hat eigene Tasten fürs Spulen, lässt sich auch sonst in allen wichtigen Belangen über die Gerätefront steuern und kostet bei Hifi-Fabrik schlappe 109 Euro!
cr
Moderator
#17 erstellt: 13. Jul 2011, 20:20
Schaut genau gleich aus wie der 1850er, den ich mir vor langer Zeit kaufte.....
Das einzige was ich am 1850er beanstanden muß, ist, dass er die Titelanfänge beim Sprung manchmal um einen Frame verfehlt, sodass ich ihn als Quellgerät für den CD-Rekorder nicht verwenden konnte (zum Sampler-Zusammenstellen).
secas
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jul 2011, 15:10

cr schrieb:
Das einzige was ich am 1850er beanstanden muß, ist, dass er die Titelanfänge beim Sprung manchmal um einen Frame verfehlt, sodass ich ihn als Quellgerät für den CD-Rekorder nicht verwenden konnte (zum Sampler-Zusammenstellen).

Hmmm, ich vermute, dass der Threadersteller nicht genau diese Einsatzmöglichkeit im Sinn hat. Schließlich ist alles, was wir wissen, "günstig" und "soll auch am Gerät spulen können".

A propos: Wilke, du hast dich gar nicht mehr geäußert. War bei unseren vielen Vorschlägen was für dich dabei??

Grüße
Sebastian
Wilke
Inventar
#19 erstellt: 15. Jul 2011, 05:33
Vielen dAnk für Eure Vorschläge!
Mein alter Technics cd player kann wirklich nicht vorspulen, vielleicht an der Fernbedienung, aber die ist bei meinen Umzügen irgendwann mal verloren gegangen.

Bei großen langen Synfonien finde ich es schon praktisch, mal was zu überspringen, um nur "reinzuhören". Ich bin übrigens kein Fernbedienungsfreak sondern mache fast alles am Gerät selbst.

Hallo cr, was für einen cd recorder hast Du denn?gruss wilke
cr
Moderator
#20 erstellt: 15. Jul 2011, 21:05
An der FB war das 100%ig, jeder Technics kann das. Vom ersten bis zum letzten Gerät.
cr
Moderator
#21 erstellt: 15. Jul 2011, 21:08
Marantz CDR770 (ein semiprof. Gerät, aber baugleich mit dem leidigen Philips 950, den ich auch hatte, nur nimmt er PC-CDRs und interessiert sich nicht für den Kopierschutz, dafür hat man ein paar Funktionen abgespeckt, wie regelbarer KH und Monitorbetrieb).
Und den Tascam CDRW4U (auch ein prof. Rekorder, den man zudem als USB-Brenner (aber nur bis 4x) verwenden könnte; da sieht man, dass auch CD-Rekorder ohne Mucken funktionieren können!)


[Beitrag von cr am 15. Jul 2011, 21:11 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2011, 08:49
@Wilke:

Funktioniert der Technics denn ansonsten noch einwandfrei?
Wenn ja,welchen hast Du denn genau?Wenn das noch ein guter Alter mit Philips Schwenkarmlaufwerk sein sollte,dann wäre eventuell zu überlegen ob es nicht sinnvoll wäre eine FB nach zukaufen damit Du wieder spulen kannst.
Laufwerke solcher Qualität wirst Du nämlich leider in heutigen Geräten nicht mehr finden.
cr
Moderator
#23 erstellt: 16. Jul 2011, 10:27
Meist funktionieren auch die Fernbedienungen anderer Geräte desselben Herstellers. So eine ist sicher wo zu bekommen.
Sonst halt Universalfernbedienung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche eine CD-Player
Kenny2005 am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  5 Beiträge
Suche einen CD-Player mit fernbedienbarem Ausgangssignal
Tricoboleros am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  24 Beiträge
Suche DVD-PLayer mit Bestem CD-Klang
Moonracer1962 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  5 Beiträge
cd player mit mp3 wiedergabe
tune am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  3 Beiträge
CD-Player + Boxen gesucht
Kings.Singer am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  13 Beiträge
suche cd player mit usb
schlüter1250 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  6 Beiträge
SUCHE CD-Player mit Lautstärkeregulierung
iamfriedrich am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Suche guten CD -Player
SRBIJA77 am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  13 Beiträge
Suche neuen CD-Player
yawara am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  2 Beiträge
Suche CD-Player
hax0r am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 150 )
  • Neuestes MitgliedJBoly
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.495