Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Metal-Anlage bis 350 €

+A -A
Autor
Beitrag
NeoOo
Neuling
#1 erstellt: 02. Aug 2011, 18:02
Hallo Leute,

Ich bin zz auf der suche nach einer Anlage die hauptsächlich Metal spielen soll. Ich habe aber keine Ahnung welche marke usw. für diesen Musikstil am besten ausgelegt ist, könntet ihr mir evtl ein paar tipps geben ?

Danke an alle
Rookie1982
Stammgast
#2 erstellt: 02. Aug 2011, 18:11
Moin,
welche Richtung denn hauptsächlich?
Gemini02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Aug 2011, 18:16
Die meisten Anlagen heutzutage haben Plastikgehäuse, nix mehr mit Metal.

Oder meintest Du ein Tapedeck mit Metal-Funktion ?

Brenn lieber auf CD, bessere Qualität.

Gemini
Rookie1982
Stammgast
#4 erstellt: 02. Aug 2011, 18:21
Ich denke er meint die Musikrichtung
NeoOo
Neuling
#5 erstellt: 02. Aug 2011, 18:39
jap Rookie1982 ich meine die musikrichtung aber nicht schlimm.

Also hauptsächlich
-Death Metal
-Black Metal
-Heavy Metal
und
-Algemein Rock

Gibt es Auch anbieter woe es sich halbwegs vernünftig anhört wenn man auch Hardstyle oder ähnliches UND Metal spielt (also nicht gleichzeitig).
Rookie1982
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2011, 19:00
Also für 350 EUR wirds schwer, da sehe ich Möglichkeiten im Gebrauchtkauf. Verstärker von den gängigen Marken wie Denon, Marantz, Pioneer, Onkyo, Yamaha. Nur nicht zu alt, sonst könnte eine Revision nötig werden. Für CD-Player gilt das Gleiche. Lautsprecher sind immer schwer zu empfehlen. Ich selber höre zu 90 % Metal aller Richtungen und bin immer sehr gut mit Klipsch Lautsprechern gefahren... Hab mit den RF 52 angefangen und war lange zufrieden. Die RF - Auslaufmodelle werden im Moment aber wieder teurer hab ich das Gefühl. Einfach mal in der Bucht schauhen. Hier zB. http://cgi.ebay.de/K...&hash=item415a9c2d7c
zur Not ein bisschen warten und sparen. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es sonst noch teurer wird, wenn man nicht zufrieden ist Falls es keine Standlautsprecher sein sollen: http://cgi.ebay.de/K...&hash=item35b3fd4d35
Aber wenn möglich probehören! Allerdings klingen die meisten Metalscheiben auch auf sehr hochwertigen Anlagen meistens sche**e Da wir Metaller im Allgemeinen aber Musik der Musik und nicht des Klanges wegen hören, ist das auch egal


[Beitrag von Rookie1982 am 02. Aug 2011, 19:02 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2011, 19:03

Laß Dich nicht verhohne...

Für 350€ wirds neu eng.

Was wird alles gebraucht?

Wie groß ist Dein Raum?

Wie laut hörst Du? Bei Metal vermutlich laut!

Ist Gebraucht eine Alternative?

Wie sieht´s mit DIY Boxenbauen aus?

Schönen Gruß
Georg
Rookie1982
Stammgast
#8 erstellt: 02. Aug 2011, 19:17
verhohnen? Damit bin ja wohl nicht ich gemeint, oder?
Was heisst denn bei Metal vermutlich laut? Das soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, aber ich glaube, die Masse hier hat ein etwas verklärtes Bild von Menschen, die Metal hören. Für "Normalhörer" mag Metal ja eine Zuflucht in harte Musik sein, um sich mal richtig gefährlich zu fühlen. Wenn man aber zufällig Metal als Hauptrichtung in all seiner Vielschichtigkeit hört/kennt, dann muss man nicht zwingend laut hören. OT off
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2011, 19:34
Nein, Dich hab ich nicht gemeint.

Du hast schon recht, ich hör ab und zu auch einen gemäßigten Metal. (Judas Priest, Motörhead usw...)

Nicht immer laut, aber wenn´s geht dann schon.

Darum meine Frage ob die Anlage auch richtig laut können muß, auch wenn´s nicht oft ist.

Schönen Gruß
Georg
NeoOo
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2011, 15:18
also der raum ist ca 25-30 qm im Dachgeschoss wie rookie schon sagte das mann das nicht zwingend laut hören muss.

Achso das ist meine erste anlage ...
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2011, 15:25
Wenn Eigenbau möglich ist - worauf ja noch nicht geantwortet wurde - dann tendiere Ich ganz klar zu zwei Viechern, dazu noch ein kleiner Amp (sofern kein CD Player oder ähnliches benötigt wird), wenn´s tiefer gehen soll wird ein Sub Pflicht. Der große Vorteil ist der Dynamikumfang, der Wirkungsgrad wund wenn was abraucht so kostet ein neuer Treiber auch nur 35€.
kempi
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2011, 15:26
hallo

wenn Du schon einen Computer hast, dann würde ich für das kleine Geld zwei aktive PA-Lautsprecher kaufen und die an den Computer anschließen, der dann die Quelle für CDs und Downloads abgäbe.
Schau mal unter http://www.thomann.de/de/aktive_fullrange_lautsprecher.html
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2011, 15:28
In der Preisklasse taugen die Aktiven nichts.
kempi
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2011, 15:42

Böötman schrieb:
In der Preisklasse taugen die Aktiven nichts.

das ist ja eine Ansage, die Du sicher noch belegen kannst.
Bei dem Budget, das dem TE zur Verfügung steht, taugt sicher auch selbstbau nichts.


[Beitrag von kempi am 03. Aug 2011, 15:42 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 03. Aug 2011, 15:48
Dann hast du noch keine Viecher gehöhrt. Ich kann mir nicht vorstellen das aktive für lediglich 170€/Stck auch noch klingen können...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für CD-Player bis 350 Euro
Shatner's_Bassoon am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  3 Beiträge
Soundbar Kaufberatung bis 350
df231086 am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung CD-Player bis 350 Euro
Ulderico am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung Anlage
tha_phu am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  15 Beiträge
Anlage bis 350?
mwtalex am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  25 Beiträge
Kaufberatung für komplette Anlage CD/Tape/Verstärker/Lautsprecher bis 700? für Rock/Metal
Unicursal am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  22 Beiträge
Kaufberatung für eine Gute Anlage!
Marzee am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  16 Beiträge
Kaufberatung für Anlage bis 1000,- ?
dariokln am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Anlage bis 1500 ?
Texess am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Anlage bis 400?
altariq am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.755