Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX 497 mit Yamaha NS 777 oder Infinity Kappa 7.1?

+A -A
Autor
Beitrag
bermuda1983
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2011, 15:23
Hallo,

ich dachte eigentlich immer, ich kenn mich ein wenig mit Hifi aus, aber nachdem ich hier nach google suchen bereits auf einige Beiträge gestoßen bin, muss ich feststellen, dass ich keinen Ahnung von dem Thema habe :-)

Nun zum Thema
Habe bei meinem Einzug in die Wohung Infinity Kappa 7.1 Standlautsprecher "geerbt". Nach einiger Zeit habe ich mir dann den Yamaha AX 497 Vollverstärker zugelegt. Ich war und bin immer noch ganz zufrieden mit dem Sound, obwohl die Boxen bereits 10-15 Jahre alt sind.

Nachdem ich mir nun noch den Yamaha CDX 497 sowie den Yamaha BD671 zugelegt habe spiele ich mit dem Gedanken meine Lautsprecher gegen NS 777 von Yamaha zu tauschen.

Mache ich da einen Fehler? Nachdem ich mittlerweile weiß, dass mein Verstärker gerade mal 85 Watt Sinus rausgibt, die Infinity Boxen aber für 250 Watt Sinus geeignet sind, müssten die Boxen doch eh zu "gut" für den Verstärker sein oder? Da müssten die 100 Watt Sinus von den NS 777 Lautsprechern doch besser sein?

Ihr seht, ich habe eigentlich ein schlechtes Gewissen die Infinitys zu tauschen, aber irgendwie gefällt mir die Vorstellung alles Geräte von Yamaha zu haben. Rein psychisch :-)

Danke für Ratschäge


Ist denn keiner da, der mir helfen kann :-(


[Beitrag von bermuda1983 am 07. Aug 2011, 16:30 bearbeitet]
bermuda1983
Neuling
#2 erstellt: 09. Aug 2011, 18:56
immer noch keiner, der was dazu sagen kann!?!?!?
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2011, 19:00
Ohne die Yamah zu kennen: Ich würde die Kappa behalten. Rein psychisch.
D.Hofmeyer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Aug 2011, 19:45
Hallo,
also ich würde ebenfalls zu den Kappas tendieren. Bislang hat mich noch kein japanischer Lautsprecher in der unteren Preisklasse überzeugt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass auch Lautsprecher altern. Vor allem Kondensatoren und Sicken, so dass die ursprüngliche Klangqualität nicht mehr gegeben ist.
Vorschläge von mir:
1. Die Infinitys behalten und von der der Lautsprecherklinik "auffrischen" lassen. Ich habe selbst damit gute Erfahrungen gemacht.
2. Vorschlag (mein Geheimtipp):
Bestell Dir die Infinity Primus 360 (siehe auch meine Rezension bei Amazon). Die Lautsprecher sind fantastisch für das, was sie kosten. Mein Sohn betreibt sie an einem "kleinen" Receiver und ist sehr zufrieden.

Übrigens: "Watt-Leistung" und Belastbarkeit hat überhaupt nichts mit gutem Klang zu tun. Das kannst Du in der Prioritätenliste ganz nach unten setzen. Der von Dir genannte Verstärker passt gut in die von Dir angestrebte Preisklasse.

Musikalische Grüße,
Dieter
bermuda1983
Neuling
#5 erstellt: 10. Aug 2011, 19:42
also den vorschlag mit der lautsprecher klinik find ich gut. zufälliger weise habe ich da auch eine um die ecke :-)

das mit der watt belastung ist mir bewusst. ich habe nur mehrfach schon gelesen, dass es nicht so gut sein soll, wenn der verstärker viel weniger watt hat, als die boxen. ( in diesem fall 85 zu 250 ). aber einen vollverstärker mit über 250 watt habe ich ehrlichgesagt noch nicht gefunden...

musikalische grüße zurück :-)
D.Hofmeyer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Aug 2011, 07:30
Hallo,

übrigens meine ich
www.lautsprecherklinik.de
Prinzipiell hast Du Recht: Mehr Leistung schadet nie :-)
Hintergrund ist aber eigentlich nur der, dass Verstärker im Leistungsgrenzbereich anfangen zu "klippen", d.h. Verzerrungen produzieren, die ohne weiteres Lautsprecher, auch wenn sie die doppelte Belastbarkeit haben, zerstören können (technisch gesehen werden dann aus sinusförmigen Wellen Rechtecksignale. Und die sind tödlich).
Wenn Du es aber nicht mit der Lautstärke übertreibst, ist die geringere Leistung kein Problem. Es gibt übrigens sehr wohl Vollverstärker, die mehr als 250W Leistung bieten. Alles eine Preisfrage :-)

Gruß,

Dieter
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Aug 2011, 08:03
Moin

Wenn Du die Lsp. zur "Klinik" bringst, dann achte aber darauf, das die Infinity´s nicht verbastelt werden.
Man hört immer wieder das die Frequenzweichen verändert werden, was eine klangliche Veränderung zur Folge hat.
Die fällt dann leider nicht immer all zu positiv aus, wie man schon von so manchen Usern hier im HF hören konnte.

Der Yamaha Lsp. hat eine gänzlich andere Abstimmung als die Infinity, ob es besser klingt entscheiden dein Geschmack und der Raum!

Saludos
Glenn
bermuda1983
Neuling
#8 erstellt: 08. Jan 2012, 11:12
Hallo,

ich habe nun gegen jeden Rat entschieden die Yamahas zu holen. Allerdings die NS555. Und ich muss sagen, mir gefallen die deutlich besser als die Kappas. Und für mich und mein ungeschultes Ohr hören sie sich auch besser an.

Danke trotzdem.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jan 2012, 11:20
Denk an meinen letzten Satz....

Viel Spaß mit den Yamaha Lsp.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha NS-555/777 oder Infinity Classia C336
Exotika am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  11 Beiträge
Yamaha AX-497 oder AX 596
candyman1983 am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  6 Beiträge
Yamaha AX 497 oder AX 596?
Ray_Blue am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
Yamaha NS 777 oder NS 555
Hififan777 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  3 Beiträge
Yamaha AX-497
Mine1003 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  4 Beiträge
Yamaha Ax 497 empfehlenswert?
vinz0s am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  21 Beiträge
Yamaha NS 777 oder Magnat Quantum 607?
Vmax85 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  5 Beiträge
Yamaha AX-497 oder AX-596
stiffupperlipp am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX 497 ?
Nordicone am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  2 Beiträge
yamaha ax 497 vs ax 596
heropulix am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.610