Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für mein paar Kef Reference Series 102|2 (4ohm, max. 150 Watt)

+A -A
Autor
Beitrag
bel_gen_14
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2011, 18:06
Hi Leute,
ich habe von meinem Vater ein paar Kef Reference Series 102|2 Lautsprecher geschenkt bekommen. Ich vermute mal dass die Lautsprecher besser sind als meine JBL Radial. Ich benutze als Verstärker im Moment die Sonos ZP 120, die aber nicht mir gehört. Ich hab sie mir nur zum Test ausgeliehen von meinem Vater, er gerade eine von den Sonos ZP120 Anlagen brauchte. Er brauch sie aber bald wieder und ich wollte daher meine Sonos ZP 90 zusammen mit einem Verstärker nutzen. Ich höre gern Dubstep, elektronische Tanzmusik allgemein, Rock, Pop, Jazz und auch von Zeit zu Zeit Klassik (aber elektronische Tanzmusik am liebsten), daher würde ich gern den Bass "hochdrehen", denn bei Dubstep ist ein überwiegender Bass wichtig. Ich wollte jetzt wissen ob dass den Boxen schädigen könnte, genauso wie Loudness oder beides kombiniert (---> Subwoofer ?!, aber nur wenn es wirklich nötig wäre und er den Boxensound nicht verfälscht (wenn ich zB. Rock höre stell ich den Bass neutral ein)) Ich wollte daher euch daher jetzt fragen welchen Verstärker ihr mir empfehlen könntet. Da ich keine Vorstellung habe wie gut die Boxen sind hab ich kein festes Budget. Das Preis/Leistungs wäre mir sehr wichtig, aber wenn ich ein paar Euro mehr zahle um dafür hörbar besseren Sound zu bekommen. Achja ich bin noch Schüler. Ich wollte noch wissen ob Verstärker eine Latenz oder ähnliches haben.

Beets and Greets bel_gen_14


[Beitrag von bel_gen_14 am 07. Sep 2011, 18:09 bearbeitet]
Koka-
Stammgast
#2 erstellt: 07. Sep 2011, 18:09
Tipp für den nächsten Post: Mal ein paar ABsätze einfügen, verbessert das Lesevergnügen ungemein

Gutes Preisleistungsverhältnis: Wieviel willst du denn maximal ausgeben, wenn du Schüler bist?

Muss es Neuware sein?
Was hast du denn sonst noch so für Komponenten?
Was willst du alles an den Verstärker anschließen, welche ANschlüsse benötigst du?
bel_gen_14
Neuling
#3 erstellt: 07. Sep 2011, 21:05
Ich war gerade am iPod online, daher habe ich nicht so auf die Absätze geachtet. Ich werde ab jetzt drauf achten.

An Komponenten hab ich die beiden genannten Kef Reference Series 102|2 Lautsprecher (4ohm, max. 150 Watt) und einen Sonos Zoneplayer 90.

Ich würde mal als Budget 150€ sagen, ist aber natürlich nach oben verschiebbar falls es sich soundtechnisch lohnt. Ob der Verstärker oder der Vorverstärker und die Endstufe gebraucht sind ist mir egal solange es keine Probleme und/oder Risiken mit sich bringt.

Die Boxen sind durch Kupferkabel mit dem Übergangsverstärker verbunden, andere Anschlüsse gibt es auch gar nicht an den Lautsprechern.

Mit Kupferkabel sind die Kabel gemeint, die am Ende einfach abisoliert werden, dann in ein "Gewinde mit Loch" gesteckt werden und anschließend mit einer Schraube, die reingedreht wird festgemacht werden.

Grüße bel_gen_14
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2011, 21:16
Dubstep, coole Sache, hör ich auch gern!

Also, ich selbst habe 2 kleine Tannoy 631SE Lautsprecher an einem Sony TA-F550ES und der Bass den die LS an dem Verstärker machen ist für meine Ohren absolut gut.

Allerdings habe ich keinen extremen Bass-Überhang weil ich das net ab kann.

Zu deiner Frage:

Der o.g. Verstärker ist schon sehr gut, gebraucht auch im Preisrahmen zu bekommen.

Du kannst auch nen Verstärker von Denon nehmen, (zb PMA 480R).

Ich führ die beiden Verstärker hier an weil ich die Geräte kenne.

Du wirst sicherlich auch mit anderen Geräten gut fahren (Onkyo, JVC, Pioneer)...

Ich rate dir, suche dir einen kräftigen Verstärker der in deinem Rahmen liegt und hör dir das an deinen LS an. Kommt ein Wunsch nach mehr Bass auf kannst du immer nich nen Aktivsub mit Hochpegeleingängen nachrüsten wenn du es dann brauchen solltest.

Ein guter Verstärker als Grundlage ist jedoch echt ein guter Anfang.
bel_gen_14
Neuling
#5 erstellt: 08. Sep 2011, 15:09
Danke für die Tipps.

Ich habe jetzt den Denon PMA 510ae als ca. 2 Monate altes Gebrauchtgerät gefunden für 150 €. Wird gekauft wenn der von euch als gut für meine KH befunden wird.

Ich könnte auch einen Denon PMA 480r für 140 Euro bekommen.

Ist der Denon PMA 510 ea besser als der der Denon PMA 480r ?

Schadet es den Boxen wenn ich den Bass "hochdrehe" und Loudness anmache. Sollte ich nur eins von beidem nutzen?

Ich hab von Audiotechnik nicht viel Ahnung, tut mir leid.

Grüße belgen


[Beitrag von bel_gen_14 am 08. Sep 2011, 15:26 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2011, 20:07
Der PMA 480R ist für 140€ zu teuer! Ich hatte meinen für gerade mal 45€ geschossen.

Den PMA 510AE gibt es neu ab 199€, wenn das Gerät was du kaufen kannst Restgarantie hat ist der preis ok.

Auf Klangregelung würde ich eigentlich verzichten, aber wenn mal mehr Bass benötigt wird bitte vorsichtig mit dem Bassregler umgehen.

Wichtig ist das der Klang der Lautsprecher sich nie verzehrt anhört.

Der Loudnessschalter ist eigendlich eher dafür gedacht das du bei leiser Musik noch die Bässe und höhen besser hören kannst.
bel_gen_14
Neuling
#7 erstellt: 13. Sep 2011, 16:53
Hab mir jetzt immernoch keinen Verstärker gekauft Hab jetzt noch ein paar Angebote rausgesucht.

Denon PMA 510 ae für 150€ 2 Monate alt, mit Restgarantie und Fernbedienung

Onkyo A-8015 für 85€

Harman Kardon HK 6500 für 150 €

Denon PA-880 R für 150 € mit Fernbedienung

Welcher ist der beste (vom P/L her und von der Leistung alleine) ?

Ist einer der Verstärker überteuert oder ein Schnäppchen?

Kann ich einen der Verstärker schon im Voraus ausschließen, weil er die Lautsprecher zerstören könnte (max. 150 Watt, 4ohm [Ich möchte es nicht riskieren, dass irgendjemand voll aufdreht und die LS dann kaputt sind]) ?

Haben die Verstärker irgendwelche bekannte Schwächen bzw. sollte man lieber die Finger davon weg lassen ?

MfG. belgen
gammelohr
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2011, 18:06
Auf der sicheren Seite wärste ja mit dem PMA 510AE.

Der Preis stimmt und er ist noch recht neu.

Den Onkyo und den HK kenne ich nicht.

Der PMA 880R ist auch zu teuer. Habe mal nen PMA 980R für 100€ angeboten bekommen.

Du kannst mit jedem Verstärker Lautsprecher schrotten, gerade wenn du diese voll aufdrehst (clipping)

Es ist sogar unwahrscheinlicher das ein Bolide Lautsprecher zerstört weil wenn du die Boxen lastmäßig schon am Limit fährst macht eigentlich jeder Mensch der Ohren hat automatisch leiser weil son Klangsalat eigentlich so grässlich klingt das man das net aushält. (Das gilt nur bei nüchternen Menschen^^)
bel_gen_14
Neuling
#9 erstellt: 14. Sep 2011, 13:06
Verdammt der PMA 510 ae ist verkauft. Habt sonst noch ein paar Empfehlungen ? Von den Vorschlägen habe ich bis jetzt noch keinen für einen angemessenen Preis gefunden . Bei Saturn hab ich auch mal nachgefragt, weil ich zufällig in der Umgebung war. Alles viel teurer als bei zB. Amazon. Ich frage nach einem Verstärker für KEF-Boxen, also nich so 50€ Lautsprecher. Emphiehlt der mir einen Philips 2.1 Reciever mit der Begründung "der ist gut". Natürlich kauf ich den jetzt nachdem ich so gut beraten wurde. Ich guck mir da sowieso die Sachen nur an, also Tastaturen, Mäuse und so weiter und kaufe dann bei Amazon. Als Schüler muss man halt gucken wo man bleibt
gammelohr
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2011, 15:01
Immer diese "tollen" Berater in Großmärkten.......

Bevor man die um rat fragt kannste auch gleich deine Oma fragen, die ist wohl ehrlicher^^

Sony TA-F530ES

Das wär noch ein guter.

Und dieser hier ist auch ganz gut:

Denon PMA 680R

Für den Sony kann man so bis 90€ gehen, den Denon würde ich bis 70€ in Betracht ziehen, jedoch würde ich am Sony bleiben das ist echt nen geiles gerät, massiver Aufbau, klanglich sehr gut und Leistung hat er auch.

Edit: Falls es der Sony sein sollte, bitte schreib dem Verkäufer das das Gerät wirklich sehr gut gepolstert verpackt werden muss, der ist nämlich sehr schwer.


[Beitrag von gammelohr am 14. Sep 2011, 15:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker? max 150?
alex_d am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  12 Beiträge
Vollverstärker für KEF Reference 203/2
Argoran am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  12 Beiträge
Geigneter Verstärker für die KEF Reference 203/2
schmayck am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Suche Verstärker+CDP für Kef Reference 205
Golog am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  3 Beiträge
Suche Verstärker (und Zubehöhr) für KEF 104/2
sean-luc am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  16 Beiträge
Passender Verstärker zu Elac CL 102 Boxen
Pallomallo am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  5 Beiträge
Suche 2 Standlautsprecher für mein NAD (Klipsch,KEF.)
#eddy# am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  10 Beiträge
Suche Sterolautsprecher für max. 600? (das Paar)
felix1256 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Sonos
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedbugsbunny415de
  • Gesamtzahl an Themen1.345.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.250