Mini PA oder HiFi für 400-500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Sep 2011, 00:26
Hallo zusammen,
ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einer kleinen Anlage und hoffe jetzt langsam fündig zu werden.
Ich habe mich hier und da schon etwas eingelesen. Bisher war ich mir nicht sicher ob es eine Mini PA oder doch lieber eine HiFi Anlage werden soll…
Die Anlage soll hauptsächlich in meinem Zimmer (Schüler…wohne noch zu Hause) mit etwa 15 m², ab und zu jedoch auch in größeren Räumen für Partys mit 15-30 Personen geeignet sein. Dann jedoch mehr zur Hintergrundbeschallung. Im Außenbereich werden sie sicher auch mal zur Anwendung kommen u. A. auch wenn möglich Silvester…und wenns -10°C kalt ist.
Gerne kann auch ein kräftiger Bass rüberkommen.
Gespielt werden soll hauptsächlich Rock und Metal. Meist als mp3. Das Signal kommt vom meinem Notebook über ein Numark DMX 01 USB. Es war vor ein paar Monaten die beste Variante über einen alten HiFi Verstärker (JVC R-X220) und alte selbstbau Boxen Musik zu hören.

Leider ist auch bei mir das Budget der Knackpunkt…400-500 € sollen es sein.
Der Selbstbau ist möglich, sofern man etwas geführt wird. Einzig eine Oberfräse müsste noch irgendwo herkommen, was aber wohl auch kein Problem sein sollte.
Ob die Boxen aktiv oder passiv sind ist egal.

Was ist hier die richtige Lösung?
Ich habe mich wie gesagt schon etwas umgesehen und bin über ein paar Anlagen gestolpert:
Die Mystery-1-PA sieht gut aus ist aber für meine erschreckend kleinen 15m² eeetwas oversized, und mit dem Budget wird es sicher auch etwas knapp werden – auf der anderen Seite sollten die bei 15-30 Personen und im Außeneinsatz auch eine gute Figur machen oder?
LD Systems Dave 8 oder 10 …bringen die es? Was für eine Figur machen die so bei ner Party?
SYRINCS M3-220 DT – wie sieht es hiermit aus?
…ansonsten gibt es bei ebay ja noch tolle 2400 Watt Sets für wenige Euros…. ;-)

Was würdet ihr mir empfehlen?

Grüße
Robert
Highente
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2011, 12:50
Wenn die Quelle ausnahmslos der TV ist Aktivboxen. Damit kriegst du für dein Budget die Beste Performance.

www.thomann.de

Highente
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2011, 21:13
Die Systeme von LD bzw. Syrincs sind für draußen etwas klein, die Frage ist, ob dir das vom Druck her ausreicht. Ich besitze selber das Syrincs und für Partys benutze ich es in Räumen bis maximal 30m². Sollen denn alle Leute mit Discopegel beschallt werden oder nur ein Teil?
Für den Betrieb bei Minustemperaturen im freien ist keins der Systeme ausgelegt, ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass das Syrincs das auch mitmacht. Es ist allerdings weniger robust als die Dave-Systeme, die haben nämlich Strukturlack und das Syrincs nicht. Das Dave 8 konnte ich noch nicht hören, aber ich habe im Pa-Bereich des forums gelesen, dass es ein paar Leute gibt die beide Systeme gehört haben. Das Dave 10 kommt klanglich nicht ans Syrincs ran, vor allem nicht in kleinen Räumen, dürfte aber etwas lauter gehen.
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Sep 2011, 00:44
Moin,

MadeinGermany1989 schrieb:
Die Systeme von LD bzw. Syrincs sind für draußen etwas klein, die Frage ist, ob dir das vom Druck her ausreicht.

Im Außenbereich ist es nicht notwendig Discopegel zu erreichen…sonst kommt noch das Ordnungsamt und verlangt Gebühren…


Ich besitze selber das Syrincs und für Partys benutze ich es in Räumen bis maximal 30m². Sollen denn alle Leute mit Discopegel beschallt werden oder nur ein Teil?

Nur ein Teil, man will sich ja auch noch etwas unterhalten können. Zur Hintergrundbeschallung können die Räume sicher auch etwas größer sein…


Das Dave 10 kommt klanglich nicht ans Syrincs ran, vor allem nicht in kleinen Räumen, dürfte aber etwas lauter gehen.

Danke, dann ist das wohl schon, neben der Robustheit, der entscheidende Faktor, es sei denn, es gibt noch passende Boxen zum Zusammenschrauben...


Grüße
Robert
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Sep 2011, 16:52
Moin,
ich habe gestern bei Thomann das Syrincs M3-220 DT bestellt und heute die Meldung bekommen das es ausverkauft und nicht mehr lieferbar ist.
Daraus schließe ich das sie es ausgelistet haben…natürlich könnte ich es noch bei anderen Händlern beziehen allerdings stellt sich mir die Frage nach dem Sinn. Thomann soll es seit Dez. 1999 im Programm haben. Das ist eine ganze Zeit. Wer sagt mir dass es noch weiterhin produziert wird und ich noch Ersatzteile bekomme?

Gäbe es sonst noch sinnvolle Alternativen? Wiegesagt ein selbstbau wäre möglich und ich bin nicht auf Aktiv-Systeme fixiert.


Grüße
Robert
MadeinGermany1989
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2011, 19:06
Ersatzteile gibt es bei Thomann, und es ist immer mal wieder ausverkauft. Letztes Jahr war es sehr lange Zeit nicht erhältlich. Wenn du selber bauen willst, kannst du ja mal bei Jobst-Audio schauen, da gibt es auch ein 2.1 System, ist etwas teurer aber auch ein ganzes Stück lauter(und größer).
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Sep 2011, 20:12
Ah danke für die Info. Dann kann es ja doch noch was werden. :-)
Größer und lauter für etwas Geld hört sich, in Hinsicht auf einen Außeneinsatz, allerdings auch sehr interessant an. Leider ist die Jobst-Audio Seite z.Z. im Umbau.
Was ist für dich „etwas“ teurer? Wenn es ein Passives System ist kommt der Amp. ja auch noch hinzu.
Etwas teurer wäre kein Problem aber zu viel soll es auch nicht werden.


Grüße
Robert
MadeinGermany1989
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2011, 20:34
Bausatz ohne Holz kostet aktuell 475€, wäre auch aktiv. Man kann noch auf alle Bausätze und die Preisliste zugreifen, das ist nur die startseite, die nicht geht!
Das hier meine ich...
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 15. Sep 2011, 00:58
Hallo,
ja die sieht gut aus, nur das man von zu wenig Bassleistung liest lässt mich etwas zögern.
Aber wenn sie einen guten Klang hat und auch lauter ist…


Ich gucke nebenbei auch noch zu den Mystery PA…zwei von denen und den Sub und ich wäre ohne Holz bei 406 Euro…auf der anderen Seite bekommt man für die wenn man es so gegenrechnet) für die verbleibenden 69 Euro keinen passenden Verstärker….
Dann kommt auch noch das Holz hinzu…
Robert87
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Sep 2011, 20:41
Ok das war gestern wohl mal wieder ein klein bisschen größenwahnsinnig.
Ich bestelle mir das LM-PAPS.
Auf ein Neues!

Danke für die Beratung!

Grüße
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für Hip Hop 400-500 Euro
Madiaks am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  5 Beiträge
Micro / Mini Anlagen Vergleich +/- 500,- Euro
mike-ekim am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
Empfehlenswerte Mini-Hifi-Anlagen
kn0w1t4ll am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Mini-Hifi Anlage für Ipod
papa5 am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  5 Beiträge
HiFi Einsteigeranlage für 500 - 600 Euro
Uz am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  2 Beiträge
PA- / Party-PA- / Profi-PA-Kaufberatung
dirki88 am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2017  –  5 Beiträge
Verstärker um die 500 Euro
eselsound am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  11 Beiträge
Erste Anlage für ca. 400-500 Euro + VIELE Fragen ....
Freezer2004 am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  8 Beiträge
Argumente für PA statt Hifi (max. 400?)
marius2000 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  9 Beiträge
Verstärker für Mini Budget
BrightUp am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedJkoester
  • Gesamtzahl an Themen1.382.467
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.327

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen