Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi für Computer (15 m² 400-500 €)

+A -A
Autor
Beitrag
Eredar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2007, 11:27
Schönen guten Tag,
ich bin ein ziemlicher Neuling im Bereich Hifi(hab die Seiten aus den Stickys gelesen) und würde nun gerne selber in diesen Bereich investieren .

Nun als erstes wohl zu meinen Erwartungen:
ich höre eigentlich so gut wie alles, jedoch besonders wohl "Charts"bzw Pop/Rock z.b Maroon 5, James Blunt, Avril Lavigne, Kelly Clarkson,Pink... (hier relativ viele Frauenstimmen wenn das wichtig sein sollte)aber auch mal ein bisschen Electronica z.B Cascada Groove Coverage etc oder auch mal Klassik Beethoven, Mozart... etc ^^
(die meisten Klassik Titel liegen in flac vor, die restlichen Lieder sind mit Lame und VBR auf 60 kodiert.)

womit ich schon bei der Quelle wäre: Als Zuspieler wollte ich meinen PC mit einer Audigy 2 ZS(später: audigy X-fi Music) benutzen, daher bräuchte ich keinen CD-Spieler oder Radio (wenn günstig dabei hätte ich natürlich auch nix gegen)

Nun zum wohl wichtigsten, dem Preis und der Raumgröße:
Wie bereits im Titel erwähnt ist mein Raum ziemlich klein (15 m², daher wahrscheinlich "kompakte"? ) und ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, womit wohl auch schon klar wird das ich nich so gerne einen extrem bass haben will, aber schon gerne bass (subwoofer mit downfire würde auch wegfallen denke ich, aber wohl ausserhalb der Preisspanne )
falls es noch wichtig is: Am Boden ist Kork verlegt, und ich müsste die Boxen Wandnah aufstellen (wahrscheinlich sogar in der Ecke ) bzw ich könnte sie auch "über das geschehen stellen" (also ein halben Meter höher auf ein Regal).
Wie gesagt liegt mein Limit bei 400 - 500 € (gerne weniger ... armer schüler ) und ich hätte auch nix gegen Gebrauchtgeräte (leider undurchschaubar als Laie )

Ich war bereits im HIFI geschäft, konnte jedoch noch nich Probehören(nochmal einen Termin vereinbaren..), der Verkäufer empfahl mir:

  1. NAD Receiver(C-315 340 €)
  2. B&W 600 Series
  3. Kef (i)Q Series
  4. noch was von Wharfedale aber keine ahnung gerade..

(zwischen 99€ und 200€ das Stück)
nun wollte ich natürlich wissen was ihr hierzu sagt, probehören werde ich auf jedenfall nochmal gehen, aber als ich mir kurz einen Überblick geholt habe war der Proberaum besetzt (bzw wäre kurz danach besetzt worden)

Vielen Dank das ihr euch die Mühe macht und euch diesen Text durchlest und ich hoffe ihr könnt mir helfen (wenn ich was vergessen habe fragt )

MfG Eredar

P.s.: ich würde auch meinen Fernseher und meine PS2 anschliessen sowie meine Sennheiser HD555, und ich möchte kein 5.1


[Beitrag von Eredar am 04. Okt 2007, 11:46 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Okt 2007, 14:50
Hallo und willkommen,

schöner Text mit allen wichtigen Fakten, bleiben m.E. keine Frage mehr offen.

Mach Dich bei Deinem Händler mal schlau ob Du nach dem Hörtermin die Boxen, die Dir am besten gefallen, mal zu Hause testen darfst.
Ich finde die Auswahl gut.

Abschließend noch ein paar Boxen als Alternativen (unter 300€ Paarpreis):
-Canton GLE 402
-Monitor Audio Bronze BR1
-Magnat Quantum 503
-Nubert nuBox 311 (Direktversand)

Gruß
Robert
floschu
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2007, 14:55
Nur mal so als Tip:
Nimm bloß keine Creative-Soundkarte!
Die taugen nicht im entferntesten für HiFi, diese Erfahrung habe ich selber gemacht...
Wenn Du in Dtl. kaufen möchtest, nicht aufnehmen möchtest und möglichst viel Qualität für wenig Geld möchtest, greif zur Audiotrak Prodigy HD-2 Gold, wenn Import in Frage kommt, empfehle ich die Onkyo SE-90. Letztere besitze ich und bin sehr zufrieden...

Gruß, Florian
Eredar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Okt 2007, 17:08

aol-fuzzi schrieb:
[....]

Vielen Dank
kann man die von dir vorgeschlagenen Boxen in etwa (abgesehen vom subjektiven Hören) mit denen von mir vergleichen? d.h welche davon sind "gut"?


floschu schrieb:
[....]

vielen dank für den Tipp, ich werde erstmal bei meiner Creative bleiben (is ja schon hier) und mir evtl später eine zweite PCI-Karte für das "audiophile Verlangen" sprich Musik hören kaufen, weil man ja auch EAX zum zocken brauch (ohh vergessen ich zocke auch ab und zu was^^) mal sehen

ich fürchte jedoch der Verstärker ist für mein kleines Budget ein wenig zu teuer ( 3/4 mhhh ^^ ) von daher bräuchte ich besonders hier einen guten Tipp, wahrscheinlich wohl eher gebraucht ;), denn ich würde lieber 400 € in boxen investieren als etwas halbgares =)

vielen Dank für eure antworten MfG Eredar
AHtEk
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2007, 17:13
Denon 500 wäre hier vllt eine schöne alternative .. kostet etwa 240€


und die ls würden nicht genannt werden, wäre sie subjektiv auf gleicher ebene


welche ls auch noch zu erwähnen wären, da du nun bis 400€/paar möchtest.

Focal Chorus 706V
Eredar
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Okt 2007, 17:28

AHtEk schrieb:
Denon 500 wäre hier vllt eine schöne alternative .. kostet etwa 240€


und die ls würden nicht genannt werden, wäre sie subjektiv auf gleicher ebene


welche ls auch noch zu erwähnen wären, da du nun bis 400€/paar möchtest.

Focal Chorus 706V


naja, ich hatte eigentlich die Idee mir einen günstigen (aber trotzdem hochwertigen) Verstärker bei einem bestimmten Onlinemarkt zu ersteigern, und dafür dann halt den ganzen rest in die lautsprecher zu investieren (wohl der wichtigste teil an einer anlage mit oder? ) ich weiss nur nich ob man für 100 € gute gebrauchte Verstärker kriegt? (tut mir echt leid bin absoluter Neuling hier auf dem Gebiet, aber beim einen Link in der kaufberatung stand z.b das die Verstärker bereits damals technisch sehr gut mitspielten)
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Okt 2007, 17:37
Hi,

da Du schon mal einen Händler an der Hand hast würde ich empfehlen zuerst eine "Hörsession" dort wahrzunehmen.

NAD Receiver(C-315 340 €)

B&W 600 Series

Kef (i)Q Series

noch was von Wharfedale aber keine ahnung gerade..

Wenn der Händler aus den genannten Komponenten Dir ein passendes Angebot macht ist das ok.
400 statt 300 Euro bei den Boxen und entsprechend weniger beim Verstärker heißt nicht das daraus eine höherwertige Kette zustande kommt.

Gruß
Robert
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2007, 22:22
Hi,

hast Du schonmal über aktive Studiomonitore nachgedacht? Würde sich aus meiner Sicht anbieten. Gerade weil Du ja auch vermutlich relativ nah dran sitzen wirst? Schau mal unter thomann.de...

Da Du den Computer als Zuspieler nutzt, könntest Du ja auch die wandnahe Aufstellung durch den Einsatz eines Equalizers abfedern.

Die Idee die Boxen "über" Dich zu stellen solltest Du schnell wieder begraben. Es sollte schon alles auf Achse sein, sonst leiden vor allem die Höhen.
Eredar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2007, 08:28

LaVeguero schrieb:
[...]


hey, aktive studiomonitore brauchen keinen Verstärker meistens oder? und ja ich würde teilweise (halt wenn ich am PC arbeite) nah dran sein, aber auch mal 3 oder 4 m entfernt wenn ich lese oder so welche boxen wären denn hier empfehlenswert? (da gibt es ja auch alles von 50 € paar bis 1000 € stück )

müsste ich dann beim equalizer ein wenig den bass rausnehmen? und das mit dem über mich stellen hab ich schon wieder vergessen ^^

mfg eredar
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2007, 12:46
Genau, aktive lassen sich direkt an die Soundkarte hängen.

Standardempfehlung ist die Behringer Truth, zudem sehr günstig. Eine Klasse höher würden mir noch EMES Kobalt und (wenn auch eher nicht linear abgestimmt) KRK RP8 einfallen. Nutze mal die Forensuche für weitere Modelle, es gibt einige Threads dazu.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Okt 2007, 14:35
Hallo Eredar,

kommst Du zufällig aus Köln oder München?

Studiomonitore und Soundkarten gibt´s im Music Store in Köln sowie bei Thomann in München.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 05. Okt 2007, 14:35 bearbeitet]
Eredar
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Okt 2007, 16:11
hey,
nein ich komme aus bielefeld morgen bin ich um 10 beim probehören hier in der city, der verkäufer baut mir die iq 1 und wolfdales für 99 € an dem NAD auf (und danach evtl noch weitere b&w oder so) glaubt ihr für mein zimmer reichen die iq 1 ? oder wären da eher die iq 3 (209 €) geeignet? und natürlich wäre hier der preis wieder sehr nah am limit =( ich wäre sehr an einem gebrauchten verstärker interessiert, und würde die boxen dann beim händler kaufen.
hören sich die monitore denn gut an? also sind sie vergleichbar mit den boxen von kef etc? (ich werde mal morgen fragen ob ich solche nahfeldmonitore anhören kann bzw er die besorgen kann )

vielen dank eredar
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2007, 16:15
In der Preisklase würde ich aktive Monitore einer Verstärker/Passivbox in Deinem Fall klar vorziehen. Fahr doch mal nach Ibbenbüren zu Musik Produktiv.
Eredar
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Okt 2007, 18:10
hey,
naja das mal eben ~70 km fahren dürfte leider für einen schüler u18 ohne führerschein etwas schwer sein ^^ naja mal sehen evtl kommt man da ja sonst iwie gut hin wenn der hifi händler hier mir die nich mal zur ansicht zeigen kann
trotzdem danke eredar



Edit: so ich mach jetzt mal keinen Doppelpost

also ich war heute morgen probehören, alle boxen am NAD Verstärker(345€) und einem NAD CDP
Boxen hab ich die folgenden gehört:

  1. 99€ wharfedale
  2. kef iq 1
  3. kef iq 3 (auf meinen wunsch höher gegangen )
  4. B&W 686


am besten haben mir die iq3(209 €) und die B&W 686 (229 €) gefallen(die günstigen waren irgendwie überhöt kA :/, die größeren haben auch ein schönes bassfundament ), der Verkäufer hat mir ein Paketpreis von 720 €(statt 803€) was natürlich extrem über meinem Budget liegt :(, was mich darin bekräftigt boxen neu und den Verstärker gebraucht zu kaufen (nur.. welchen? )ich kann mir das paket auch noch zuhause anhören was ich evtl auch noch später mache muss nur noch warten bis iwer mit einem auto hier auftaucht ^^

naja, zum thema aktive, gibt es einen onlinehändler der solche monitore "verleiht" für anhörungszwecke? (der händler hier bietet nur klein und hummel und auf bestellung dynaudios an)

mfg Eredar


[Beitrag von Eredar am 06. Okt 2007, 11:23 bearbeitet]
Eredar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Okt 2007, 13:23
also ich push das mal sonst sieht man ja nich das ich editiert habe aber noch eine zusätzliche frage: ich habe hier mal ein bisschen rumgeguckt von wegen aktiven, und habe viel von einem vorverstärker gelesen, brauche ich diesen? (dieser verteilt ja das signal d.h man kann hier die quelle wählen, und lautstärke einstellen richtig?
audiophilanthrop
Inventar
#16 erstellt: 06. Okt 2007, 14:12
Zum Thema Verleih müßten andere was sagen, aber ich würde ebenfalls sehr zu Aktivmonitoren raten. Da gibt es für 350-550 das Paar schon sehr ordentliche (dann fehlen noch nur passende Strippen und Adapter, die soezielleren Dinge sollte man dabei gleich mitbestellen). Nachdem die Aufstellung wandnah werden kann, sollten die Baßreflexöffnungen vorn sein. Maßnahmen zur Frequenzgangkorrektur können nicht unpraktisch sein. Die bekannten Behringers (z.B. B2031A) sind wohl gar nicht mal so herausragend, aber es gibt ja noch Alesis, Fostex, Tannoy oder Samson (auch auf die Thomann-eigene NF6030 kann man wohl durchaus mal ein Ohr werfen).

Ach ja, gute Aufstellung zahlt sich aus. Nahfeld heißt ja, daß der Hörabstand kleiner ist als der zu reflektierenden Hindernissen, entsprechend sollte die Aufstellung allseitig halbwegs frei erfolgen, um Frühreflexionen zu verringern - also nicht einfach auf den Tisch klatschen, das kollidiert i.allg. sowieso mit der Forderung nach Aufstellung etwa in Ohrhöhe. Passendes Material für solide Lautsprecherständer dürfte sich im lokalen Baumarkt finden.
Eredar
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Okt 2007, 19:54
hey,
so ich meld mich hier mal wieder
ich denke inzwischen das aktivboxen keine so gute wahl für mich wären, da ich mehrere quellen habe (ps2, fernseher, PC, Tuner) und hier wohl eine quellenwahl besser wäre.

inzwischen habe ich auch bedenken was die aufstellung angeht, da diese ziemlich kritisch ist, und ich leider auch nicht viel dagegen tun kann(deswegen weiss ich nich ob es sich lohnt "viel" zu investieren hier)

nun aber zum wichtigsten: ich würde wenn möglich alles gebraucht beziehen wollen, jedoch bräuchte ich hierzu empfehlungen welche geräte gut sind und wie viel sie wert sind
was ich mindestens bräuchte wäre verstärker und tuner, cd's würde mein pc oder meine ps2 abspielen. boxen wenn es gute zum guten preis gibt wäre ich auch nicht abgeneigt (kef iq3 und b&w 683(?) haben mir im hörraum gut gefallen)

mit freundlichen grüßen eredar
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Okt 2007, 16:46
Hallo Eredar,

ich schlage einen Stereo-Receiver vor, z.B. Yamaha oder Denon, klick.
Zumindest die iQ3 gibt´s hier (gebraucht) für 299€ oder hier zum mitbieten.
So wird´s insgesamt auch nicht teurer als 500€.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 15. Okt 2007, 16:50 bearbeitet]
Eredar
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Okt 2007, 19:37
hey,
ich weiss ich bin echt sprunghaft in dem zusammenhang

naja die kef scheinen ja ein wirklich gutes angebot zu sein mhhh und welcher receiver wäre denn empfehlenswert? die technics scheinen extrem günstig, ein yamaha ax550 kostet 160 € dafür könnte man z.b bei ebay einen ax500+50€ tuner erstehen (ohne garantie) wäre diese kombination besser oder gäbe sich da nicht viel?

ich habe nur wirklcih die befürchtung relativ "viel" geld (wer lacht? :D) in eine anlage zu stecken und diese dann wegen schlechtem stellen dann nicht gut klingt
naja ich werd mal drüber nachdenken

auf jeden fall vielen dank für deine antwort
Eredar
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Okt 2007, 20:27
hey, was haltet ihr von einem der folgenden Geräte?:

Yamaha AX-500

Dual CV 6020

bzw als receiver:
Onkyo TX-7420-Receiver

wie viel wären die geräte wert?

mfg Eredar
audiophilanthrop
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2007, 21:44
Der Yammi müßte gut brauchbar sein, den Dual kenne ich nicht.

Vom Onkyo würde ich abraten, das ist ein kleiner - wenn, denn einen 7x30 oder 7x40 (und nicht unbedingt den aus der 5er Serie - 7er bis 9er wäre ganz gut). Ein A-8x50 ist in jedem Fall nochmal deutlich besser, eine bessere Phonostufe haben teils sogar die kleinen A-8x30. Die Tunerteile der besseren Receiver entsprechen in etwa den T-4x30.

Guck mal hier, da kommen sogar alle Protagonisten vor:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-959.html
Eredar
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Okt 2007, 14:12
von daher würde ich das ganze evtl sogar beziehen

die frage ist halt auch noch wieviel diese etwa wert wären?
Jonas2704
Inventar
#23 erstellt: 22. Okt 2007, 14:37
Du kriegst einen neuen Denon PMA 500 ab ca. EUR 180. Kleinere bzw. aeltere Modelle in der Bucht z.T. deutlich guenstiger.

Damit bist Du klanglich und von der Leistung auf der sicheren Seite. AV-Receiver macht m.E. keinen Sinn, da musst Du fuer gelichen Klang deutlich mehr investieren (und bruchst ein paar Boxen mehr ).

Gruss

jonas
Eredar
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Okt 2007, 15:29

Jonas2704 schrieb:
Du kriegst einen neuen Denon PMA 500 ab ca. EUR 180. Kleinere bzw. aeltere Modelle in der Bucht z.T. deutlich guenstiger.

Damit bist Du klanglich und von der Leistung auf der sicheren Seite. AV-Receiver macht m.E. keinen Sinn, da musst Du fuer gelichen Klang deutlich mehr investieren (und bruchst ein paar Boxen mehr ).

Gruss

jonas


öhm av-receiver? der onkyo ist ein stereo-receiver (im sinne von verstärker + tuner) und es geht um genau solche "älteren modelle", da ich denke das ein solcher alter verstärker auch klanglich an die heutigen herankommt oder? (z.b im o.g link der dual soll wirklich ziemlich gut sein)
Jonas2704
Inventar
#25 erstellt: 22. Okt 2007, 19:01
@eredar

Ich wollte nichts gegen aeltere Geraete sagen. Habe einfach nicht alles gepeilt

Die aktuelle Technik macht theoretisch klanglich mehr moeglich, aber das sparen die von Rechnungswesen/Controlling gleich wieder ein
Eredar
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Okt 2007, 20:27
und wie ist ein technics SU-X120 einzuschätzen?
Eredar
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Okt 2007, 15:01
*push*
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Okt 2007, 16:07
Kenne ich nicht.....

Hat sich bei den Boxen schon was getan?
Jonas2704
Inventar
#29 erstellt: 27. Okt 2007, 19:01
der Technics SU-X120 hat nicht schlecht geklungen, ich kenne jedoch kein noch funktionierendes Exemplar. Fuer Leistungshungrige ist das auch nix und er ist fuer Boxen von 8-16Ohm. Hat nicht mal brauchbare Kabelanschluesse, sondern nur Klemmen fuer Klingeldraht.

Wenn Du ihn sehr guenstig kriegst probier es, Geld (>EUR 20) ausgeben, wuerde ich dafuer nicht.

Jonas
Eredar
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Okt 2007, 12:06

aol-fuzzi schrieb:
Kenne ich nicht.....

Hat sich bei den Boxen schon was getan?


naja inzwischen bin ich unentschlossen ob ich neue boxen kaufen soll, weil ich einige threads im hifi-klassiker forum gelesen habe, wo auch gesagt wird, das ältere boxen heutigen in nichts nachstehen, und meistens deutlich mehr leistung dafür bringen, daher beobachte ich im moment einige cantons in der bucht ^^


Jonas2704 schrieb:
der Technics SU-X120 hat nicht schlecht geklungen, ich kenne jedoch kein noch funktionierendes Exemplar. Fuer Leistungshungrige ist das auch nix und er ist fuer Boxen von 8-16Ohm. Hat nicht mal brauchbare Kabelanschluesse, sondern nur Klemmen fuer Klingeldraht.

Wenn Du ihn sehr guenstig kriegst probier es, Geld (>EUR 20) ausgeben, wuerde ich dafuer nicht.

Jonas


im moment wird im forum einer angeboten (70€) naja dann werd ich mich mal weiter umsehen

vielen dank euch beiden (auch wenn ich den thread titel so langsam ad absurdum führe )
Eredar
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Okt 2007, 17:08
*push*
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Okt 2007, 22:14

......das ältere boxen heutigen in nichts nachstehen, und meistens deutlich mehr leistung dafür bringen, daher beobachte ich im moment einige cantons in der bucht ^^

Canton Quinto
Canton Karat
Hier ein sehr lesenswerter Erfahrungsaustausch.

Als Verstärker eins von den Pioneer A-5xx oder A-6xx Geräten, gibt´s in der Bucht einige für zum Teil deutlich unter 200€.

Gruß
Robert
Eredar
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Okt 2007, 22:20

aol-fuzzi schrieb:

......das ältere boxen heutigen in nichts nachstehen, und meistens deutlich mehr leistung dafür bringen, daher beobachte ich im moment einige cantons in der bucht ^^

Canton Quinto
Canton Karat
Hier ein sehr lesenswerter Erfahrungsaustausch.

Als Verstärker eins von den Pioneer A-5xx oder A-6xx Geräten, gibt´s in der Bucht einige für zum Teil deutlich unter 200€.

Gruß
Robert


eben deswegen beobachte ich jene modelle auch ;), gibt es sonst noch empfehlenswerte boxen für wenig geld aber mit guter Leistung (in klang ^^)?
aber vielen dank für den link und den tipp für die verstärker

mfg
Eredar
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Nov 2007, 15:14
hey,
so dann werde ich jetzt mal zeigen was mir auf den ersten (laien)-blick bei ebay aufgefallen ist/gefallen hat:

verstärker: yamaha ax-550
kenwood KA 4060 R - MOS-Fet
Dual CV 6040
yamaha a-500

tuner:
dual ct-7040 einige angebote aus meinem suchen thread

Boxen:
karat 200 (werden wohl zu teuer)
canton quinto 510
Braun typ L-730(keine ahnung ob die gut oder schlecht sind :/ )
Canton Fonum 200

für weitere vorschläge bin ich immer offen

mfg Eredar


[Beitrag von Eredar am 02. Nov 2007, 15:21 bearbeitet]
ANMA
Stammgast
#35 erstellt: 02. Nov 2007, 16:09
Der Yamaha AX-550 wäre an deiner Stelle meine Erste Wahl. Hab selbst seit ein paar Wochen einen AX-570 und bin super zufrieden. Leistung hat er satt, klang ist super und Einstellmöglichkeiten unbegrenzt.

Zu den Boxen kann ich leider nichts sagen, da ich noch nie welche von denen gehört habe!

Viel Erfolg noch auf deiner Suche

PS: Ich denke der AX-550 wird so auf ca 100€ gehen, imo wird dein Budget vollkommen ausreichen!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 02. Nov 2007, 20:39
Hallo Eredar,

ich glaube nicht dass die Karat zu teuer wird.
Oder hast Du Dein Budget radikal gekürzt?

Gruß
Robert
Jonas2704
Inventar
#37 erstellt: 02. Nov 2007, 20:44
Schau Dir mal so was an.

Klingt m.E. bei Deiner Raumgroesse klasse und hat erstaunlichen Bass fuer die Groesse.

ELAC BS 123 (bucht)
Eredar
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 02. Nov 2007, 22:34

aol-fuzzi schrieb:
Hallo Eredar,

ich glaube nicht dass die Karat zu teuer wird.
Oder hast Du Dein Budget radikal gekürzt?

Gruß
Robert



oO ich hatte in erinnerung hier einen post gemacht haben im sinne von "ich habe mich jetzt entschieden etwa 200 € für gebrauchte boxen und verstärker(+evtl tuner) auszugeben"
aber irgendwie scheint der hier nich angekommen zu sein
also wie gesagt: 200 € boxen verstärker etc ^^

mfg Eredar(jap jetzt ist der titel ad absurdum xD)
Eredar
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 04. Nov 2007, 22:11
hey, ich kann leider nich mehr bearbeiten =( also ich habe mir nun einen tuner für 14 € (pioneer) gekauft, von einem forenuser
sowie diese http://cgi.ebay.de/w...73537714&mfe=sidebar boxen, okay für den preis? sonst habe ich 4 wochen zeit die zurückgehen zu lassen

jetzt brauche ich nur noch einen verstärker, ich werde mittwoch aber nochmal in die recyclingbörse hier gehen und mich umsehen

mfg Eredar
Daniel_S.
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 05. Nov 2007, 05:06
Wieso hast du nicht auf die Karat geboten? Die sahen optisch iregendwie besser aus...
Ansonsten kann ich dir auch nur wärmstens die "alten" Yamaha´s an herz legen z.b. ax 540
Eredar
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Nov 2007, 16:54

Daniel_S. schrieb:
Wieso hast du nicht auf die Karat geboten? Die sahen optisch iregendwie besser aus...
Ansonsten kann ich dir auch nur wärmstens die "alten" Yamaha´s an herz legen z.b. ax 540


naja optik is für mich nich alles, ich wusste halt nich ob diese 85 € wirklich gerechtfertigt für die karat gewesen wären, deshalb.
ausserdem werde ich mal gucken was bei denen noch so an optischem tuning geht im sinne von folien lacken oder schleifen ;), jetzt brauche ich aber noch einen schönen tuner für das restliche geld (bzw wenn es weniger wird evtl noch eine schöne soundkarte(mit etwas extra geld ^^) empfehlungen?, und kabel werde ich ja auch noch brauchen )

mfg
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 05. Nov 2007, 20:53
Soundkarte?
M-Audio Audiophile 2496

Neu 88€, gibt´s aber auch gebraucht in der Bucht.

Gruß
Robert
Eredar
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 07. Nov 2007, 18:51

aol-fuzzi schrieb:
Soundkarte?
M-Audio Audiophile 2496

Neu 88€, gibt´s aber auch gebraucht in der Bucht.

Gruß
Robert


dann werd ich die mir wohl noch zusätzlich kaufen wenn was übrig bleibt/später dann.

ich brauche aber immer noch nen verstärker, tipps nehme ich gerne entgegen.

zur verkabelung: ich möchte ja wie bereits erwähnt meinen fernseher, meine ps2 , meinen pc und den tuner an den verstärker anschliessen, d.h ich brauche für den pc ein genügend langes 3,5 klinke auf 2*chinch richtig? für den fernseher (den ich über den kopfhörer ausgang anschliessen muss )hab ich bereits eins, das ziemlich kurz is aber reichen müsste, meine ps2 ist im moment über component an den fernseher angeschlossen, kann ich da die beiden audiokanäle des component kabels als chinch benutzen? und zuletzt der tuner braucht ein 2fach chinch auf 2fach chinch wenn es nich beigelegt wird korrekt?

und dann noch die lautsprecher, dafür brauche ich ja sog. litzen oder? (2,5 mm² durchmesser reichen?) was kann ich dafür nehmen? hab schon einige hier die "baumarktlitze" nutzen hören is das ok, was ist das genau?

vielen dank für die antworten;) eredar
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 07. Nov 2007, 19:48
Soweit alles richtig, die Boxenkabel kannst Du ebenfalls weiternutzen.
Der Volltreffer hat ein paar Pioneer-Verstärker für rund 60€, die sind auch ok.
Deine Geräte kannst Du auch über die Tape-Eingänge (aber nicht am Phono, der ist nur für LP) am Verstärker anschließen, ist technisch dasselbe, nur andere Bezeichnung.


[Beitrag von Schwurbelpeter am 07. Nov 2007, 19:49 bearbeitet]
Eredar
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Nov 2007, 13:39

aol-fuzzi schrieb:
Soweit alles richtig, die Boxenkabel kannst Du ebenfalls weiternutzen.
Der Volltreffer hat ein paar Pioneer-Verstärker für rund 60€, die sind auch ok.
Deine Geräte kannst Du auch über die Tape-Eingänge (aber nicht am Phono, der ist nur für LP) am Verstärker anschließen, ist technisch dasselbe, nur andere Bezeichnung.


danke für den tipp.
zu den boxenkabeln: ich besitze noch überhaupt nix soweit nur halt das component kabel und ein kurzes klinke auf chinch kabel ^^

was haltet ihr vom marantz pm-50 für 50 € (hier auf dem flohmarkt gerade gesehen)

mfg
zuglufttier
Inventar
#46 erstellt: 11. Nov 2007, 14:14
Oder aber du holst dir einen neuen Verstärker

Mein Tipp: Yamaha AX 396, den bekommst du eigentlich unter 200 Euro. Meines Erachtens sind die gebrauchten bei eBay und so viel zu teuer...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 11. Nov 2007, 16:20
Hallo Eredar,

ich habe für 50-70€ gebraucht keinen besonderen Verstärkertipp.
Voraussetzung für das Geld ist eigentlich nur das er in gutem Zustand ist und funktioniert.
Auch der Marantz vom Flohmarkt.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 11. Nov 2007, 17:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini PA oder HiFi für 400-500 Euro
Robert87 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für 400-500 gesucht
LilaWolke am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  57 Beiträge
gebrauchte LS für Stereo für 400-500?
holmhelm am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  6 Beiträge
komplettes HiFi-Paket für 500?
der_kleine_Mann am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  7 Beiträge
Anlage für 400-500 ? (gerne gebrauchte Komponenten)
carcass123 am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher für 15 m² Zimmer (pics)
donelol am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  8 Beiträge
Suche Vollverstärker + LS für ca. 400-500?
5amba am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung für 10-15 m² Hütte
Wr4ath am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  73 Beiträge
Stereoklang für 400-500?
rocksoN am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  10 Beiträge
Stereoanlage für 400-500?
Beltrame am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert
  • Canton
  • Elac
  • Magnat
  • Yamaha
  • Monacor
  • Kenwood
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574