Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoklang für 400-500€

+A -A
Autor
Beitrag
rocksoN
Neuling
#1 erstellt: 09. Mrz 2012, 18:31
Hallo zusammen,

ich habe mich nach vielen vielen Jahren dazu entschlossen, dass ich meine alte "Sony-Plastikbomber-Low-Budget" Anlage wegwerfen werde und was neues kaufen möchte.

Das Zimmer der Anlage ist ca. 16m² groß und fast quadratisch. Der momentane Stellplatz, den ich angedacht habe, ist in einer Ecke des Raumes auf einem Holzschrank. Von der Höhe befindet sich die Anlage dann ca. auf Kopfhöhe wenn ich sitze, was fast zu 90% der Zeit der Fall ist ;-)

Musikalisch höre ich viel gitarrenlastige Musik. Von Trashmetal bis etwas softere Rockmusik ist eigentlich alles dabei. Abgespielt wird eigentlich fast nur von originalen CDs, also keine von Youtube geladenen gümmelqualität Musik :-). Ansonsten wäre evtl. ein USB bzw. AUX Anschluss nicht schlecht. Muss aber nicht mal wirklich sein.

Ansonsten höre ich nicht unbedingt gerne laut Musik und ich muss auch nicht einen Bass haben, der den Boden aufreißt. Mir geht es vorallem darum, dass der Sound sich sauber und vorallem klar anhört und ich bei Liedern wie z.B. von Dream Theater etc. einzelne Instrumente unterscheiden kann und nicht alles zu einem Misch-Masch wird und darüber die Vocals des Sängers liegen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Allerdings werde ich sowieso einen riesigen Schritt höhren, da meine alte "Anlage" eher unterste Schublade ist. Habe sonst bisher meist über den PC mit Kopfhörern gearbeitet (will aber nicht immer die Dinger auf dem Kopf haben).

Tjo mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein. Achja, gebrauchte Sachen bin ich eher nicht der Fan von. Hab da bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht. Welche Anlage hier im Forum schon öfters gelesen habe, ist die Denon DF 107. Aber ich wollte doch erstmal nachfragen, bevor ich jetzt einfach irgendwas kaufe ;-)

Ich danke schonmal für eure Antworten und Ideen. Wenn noch irgendwelche Infos fehlen, her damit.

Gruß Alex
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:07
Würde zur Zeit auch zur Denon F107 raten, da die sehr günstig als Auslaufmodell verkauft wird. Dann entweder mit den mitgelieferten Lautsprechern (und ganz brauchbaren) betreiben oder mit Canton GLE 430.2 (258€7Paar), Dali Zensor 1 (258€/Paar oder den Heco Metas 300 (als Auslaufmodell 99€/Stück) aufwerten. Dann bleibst mit allen Varianten ungefähr im Budget und denke Du wirst für das Geld zur Zeit nichts besseres bekommen.


[Beitrag von Ingo_H. am 09. Mrz 2012, 19:08 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:26

Mir geht es vorallem darum, dass der Sound sich sauber und vorallem klar anhört und ich bei Liedern wie z.B. von Dream Theater etc.


Die F107 ist für deinen Fall und deine Ansprüche ideal.

Konkurrenzmodell wäre die Yamaha 640, aber die Denon ist günstiger und besser ausgestattet.

Für so Musik sind die japanischen Anlagen sowieso am besten - Anlagen auf denen T-Square und Dimension gut klingt machen bei Dream Theater auch Freude.
rocksoN
Neuling
#4 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:26
erstmal danke für die schnelle Antwort.

Also zeigen momentan alle Pfeile auf die Anlage von Denon ;-)

Mit den zusätzlichen Boxen bin ich mir allerdings nicht sicher.

1. Überschreitet das ganze dann doch etwas mein Budget und...

2. stellt sich die Frage, ob es überhaupt sein muss.

Wenn ich nämlich nur die Anlage kaufe, bin ich mit 379€ preislich ja gut dabei und hab noch etwas Geld für neue CDs ;-)

Hat sonst noch jemand Ideen, Erfahrung oder sowas? Bin jetzt auch auf die Anlagen von Yamaha gestoßen. zB. Die TSX 130, wobei das ja eher eine Dockingstation ist und die Anschlussmöglichkeiten auch eher mies sind, im Bezug auf evtl. andere Boxen etc.

Gruß
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:36
Die Lautsprecher anbei bei der Denon kannste ruhigen Gewissens benutzen - da würd ich mir gar keine Sorgen machen.

Mir persönlich haben die von den Yamaha bei Klassik besser gefallen, die Denon haben aber bissel größeren Tieftöner und klingen nicht gar so analytisch.
Das stört bei Gitarrenlastiger Musik überhaupt nicht, da hatten die sogar leichte Vorteile

Klanglich wird das ohnehin ein "großer Schritt" wie du schon gesagt hast, wenn später noch "Lust auf Mehr" sein sollte, dann kannste immernoch ein paar andere Lautsprecher dir anhören (bis du noch bessere für deinen Geschmack gefunden hast) und die Beipacklautsprecher für 80-100€ verkaufen.


[Beitrag von Detektordeibel am 09. Mrz 2012, 19:40 bearbeitet]
rocksoN
Neuling
#6 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:40
na wunderbar,

ich denke dann werde es direkt die Denon werden. Scheinen gut zu sein für meine Ansprüche, sind absolut preislich im Rahmen und könnten bei Bedarf erweitert werden.

Nurnoch eine Frage hätte ich doch:

Wie sollten die Lautsprecher optimal aufgestellt werden? Wäre das wie im 1. Post beschrieben eine Möglichkeit oder sollten sie eher etwas auseinander?
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:47
Wenn du recht nah dran bist dann reicht es schon wenn sie nen Meter auseinander sind.

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf.htm

Wenn man es perfekt machen will und vom Platz her kann dann wäre im gleichschenkligen Dreieck vom Hörplatz weg und auf lautsprecherständern natürlich ideal. Aber wenns halt nur im Regal geht dann muss man halt schauen das man sich möglichst am Ideal annähert.
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:50
Zu dicht aneinender würde ich die nicht stellen aber wenn Du natürlich sowieso die ganze Zeit im Ecksitzt vielleicht trotzdem nicht die schlechteste Lösung. Besser aber Du stellst die Lautsprecher 2-3m auseinander und den Hochtöner auf Ohrhöhe und hast dann zum Hörplatz ein etwas gleichschenkeliges Dreick. So klingts am besten.

Das mit anderen Lautsprechern kannst Du ja später immer noch mal überlegen, nur unausgepackt und neu würdest Du halt dafür am meisten bekommen. Und angenommen Du verkaufst die für 100€ und kaufst ander dazu bist Du immer noch im Budget oder mit den Canton oder Dali leicht drüber. Kannst aber natürlich auch erstmal eine Weile mit den mitgelieferten Lautsprechern hören und womöglich bist Du ja damit total zufrieden wenn Du von 'nem Sony-Plastikbomber kommst. Schlecht sind auch die Denon wie gesagt nicht.
rocksoN
Neuling
#9 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:53

Ingo_H. schrieb:
Kannst aber natürlich auch erstmal eine Weile mit den mitgelieferten Lautsprechern hören und womöglich bist Du ja damit total zufrieden wenn Du von 'nem Sony-Plastikbomber kommst. Schlecht sind auch die Denon wie gesagt nicht. ;)



Das vermute ich nämlich sehr stark :-) Ich habe die Anlage soeben bestellt und werde die vermutlich am Montag bekommen.

Ich werde mich dann anschließend nochmal melden und einen kleinen und kurzen Erfahrungsbericht schreiben, evtl. hilft es ja jemanden der vor der gleichen Entscheidung steht wie ich.

Also danke für die Hilfe und schönes Wochenende

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:58
Viel Spaß dann mit der Anlage. Die ist wirklich eine sehr edle kleine Anlage und in silber find ich die besonders schick, aber das ist nartürlich dann reine Geschmackssache. Wir freuen uns natürlich auf deinen Bericht. Kann aber auch sein dass die Lautsprecher erst mal richtig eingespielt werden müssen um ihre volle Qualität zu entfalten (auch hier scheiden sich die Geister, aber ich habe die Erfahrung gemacht, manche klingen gleich nach dem Auspacken und verändern sich nicht gross und manche brauchen längere Einspielzeit um ihre endgültige Klasse zu erreichen).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte Anlage ca. 500?
Casimirlorenz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  8 Beiträge
suche anlage für ca. 400?
wuensch am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  4 Beiträge
erweiterbares Stereosystem für Zimmer gesucht, bis ca 400?
Ragmer am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  8 Beiträge
Low Budget Party Anlage
Animus1643 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  9 Beiträge
Low-Budget Anlage für kleines Zimmer - Gebrauchtkauf?
zwiese am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  6 Beiträge
Kleine Anlage mit Potential nach oben (ca 500?)
Sephiroth93 am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  19 Beiträge
low budget anlage neuaufbau
Bullet2609 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  25 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer (Plattenspieler, Verstärker,Boxen), Budget 400-500?
Peter333 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  6 Beiträge
400-500? für erste Anlage
Shyrazad am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge
Stereo Anlage (Low Budget)
kevgro am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  54 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.024