erweiterbares Stereosystem für Zimmer gesucht, bis ca 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Ragmer
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2014, 19:04
Hallo,

ich suche zur Zeit nach einem Paar Stereo Lautsprechern. Preislich denke ich an so 400€, darf aber natürlich auch gerne billiger sein(!).
Bisher habe ich gar keine Lautsprecher und höre so Musik und Filme immer mit den Laptoplautsprechern, oder meinem Kopfhörer (was aber auf Dauer nicht so angenehm ist wie ohne^^).
Mein Zimmer ist ca 20m² groß, fast quadratisch, mit einer Dachschräge auf halber Höhe bei der Rückwand. Da ich aber demnächst (nächstes Jahr) umziehen möchte, ändert sich das dann dementsprechen.
Klanglich bin ich eher auf der neutralen Schiene, aber etwas Bass ist nicht schlimm, sollte aber nicht überwiegen.
Wie schon gesagt, höre ich darüber Musik und auch Filme, ich bin aber niemand der seine Nachbarn ärgern will, also brauch ich nichts was ich megalaut machen kann.
Platzmäßig habe ich durchaus etwas raum wenns sein muss, aber zu groß sollte es nicht werden (falls ihr genaue Daten haben wollt, einfach fragen, dann schau ich mal^^)
Das ganze will ich (nur eben nicht auf einmal) auch erweitern zu einem Sourround system, habe gehört sowas ist mit dem richtigen Verstärker durchaus möglich.
Ich brauche kein HighEnd Zeug, sondern will vorwiegend ein gutes Klangerlebniss haben und nicht unnötig Geld ausgeben, weswegen ich hier nachfrage.

Ich könnte von einem Freund einen Verstärker (Topping TP-21) ausgeliehen bekommen bis ich mir dann einen passenden selbst kaufe.

P.S.: Ist es möglich sich einen Sourround Verstärker selbst zu bauen oder lohnt sich das nicht wirklich?

Mit freundlichen Grüßen,
Ragmer


[Beitrag von Ragmer am 05. Dez 2014, 19:08 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 05. Dez 2014, 19:40
Hallo Ragmer,

Neutrale Lautsprecher um 400€?
Da fallen mir auf Anhieb mal die JBL Studio 230 ein
Bzw. für etwas mehr die 270 als Standvariante.

Einen Surround-Verstärker selbst bauen hat wenig Sinn. Ich wüsste nicht, wie man für ~200€ (gebrauchter Denon x-1000) selbst fünf Endstufen in ein Gehäuse bauen kann, welches einige Anschlüsse hat und ein kleines Display besitzt.
Und das ohne Einmessmikrofon, Zugriff auf Mehrkanalformate, Streaming und Netzwerkfunktionen etc. pp.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2014, 21:04
Hallo,


Neutrale Lautsprecher um 400€?
Da fallen mir auf Anhieb mal die JBL Studio 230 ein
Bzw. für etwas mehr die 270 als Standvariante.


da schließe ich mich an. Bitte unbedingt an eine möglichst freie und wandferne Aufstellung der Lautsprecher und des Hörplatzes denken, wenn es um HiFi-Stereo geht.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Um eine Alternative zu nennen, ist in diesem Preissegment auch die Heco Music Style 500 neutral bis brillant, mit einer - ein wenig - besseren Auflösung unterwegs.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Dez 2014, 21:19 bearbeitet]
Ragmer
Neuling
#4 erstellt: 06. Dez 2014, 15:06
Hi, vielen Dank für die schnellen Antworten.

Die JBL230er sind mir dann doch etwas zu deuer nachdem ich für die maximal 400€ doch gerne 2 Lautsprecher haben würde und nicht einen für 300
Das selbe bei der Heco Variante (zumindest war der Preis den ich im Internet gefunden hatte bei über 300 für einen)
die 270er allerdings klingen gut, muss ich nur erstmal schauen ob ich zwei Standlautsprecher schön platzieren kann (Danke für die Links).

MfG
Ragmer

P.S.: Dann wirds halt kein Selbstgebauter Verstärker
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 06. Dez 2014, 15:23
300 sind Paarpreis
Ragmer
Neuling
#6 erstellt: 06. Dez 2014, 18:13
haha, lol du hast recht,

Die haben in dem Text nur die ganze Zeit von einem lautsprecher und so geschrieben und irgendwo steht dann im Lieferumfang das es ein paar ist.
Wenn ich mir nun die 230ger kaufe, kann man dann wenn man erweitern will mit den 270gern erweitern oder?

MfG
Ragmer
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 06. Dez 2014, 18:21
Wenn du dir einen Verstärker wie den Denon x-1000 (also einen AVR) holst, kannst du später natürlich die 270 an die Front stellen und die 230 als Rears verwenden.

Bedenke aber in beiden Fällen die Regeln aus Tywins Links.

Ich würde dir übrigens noch raten, die Lautsprecher in einem Elektronikmarkt oder Hifi-Fachhandel gegen andere probezuhören, um zu sehen, ob dir andere Lautsprecher vielleicht besser gefallen.

Gruß
Jan
Ragmer
Neuling
#8 erstellt: 06. Dez 2014, 18:27
Werd ich machen.

Vielen Dank, dann hab ich zumindest schonmal etwas wo ich nicht vor dem Regal stehe und keine Ahnung hab was ich machen soll
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für 400-600? gesucht!
Maddin1988 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  18 Beiträge
Kaufberatung erweiterbares Stereosystem bis 1500 Euro
leepfrog am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  10 Beiträge
2.0 Stereosystem bis 400?
Woodkid am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  2 Beiträge
Stereosystem bis 400?, Verstärker brauchbar?
cyox am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  15 Beiträge
Erweiterbares Sterio-Set gesucht für Allround-Einsatz gesucht
raven16 am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  4 Beiträge
Stereosystem für 300?-400?
Neande am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  11 Beiträge
Stereosystem gesucht
roitherkur am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  7 Beiträge
Stereosystem bis 600 Euro gesucht
Muthsi am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  6 Beiträge
Erweiterbares Boxensystem
sin0sis am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
Stereosystem gesucht,350?,Beratung
Hypnoticworld am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.275 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedSeemann88
  • Gesamtzahl an Themen1.404.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.741.293

Hersteller in diesem Thread Widget schließen