Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player....ja/nein?

+A -A
Autor
Beitrag
bcn31
Stammgast
#1 erstellt: 09. Sep 2011, 19:40
Hallo zusammen,

Ich bin schon seit einigen Tagen ähnliche Themen am suchen, werde aber nicht so recht fündig...

Ich habe mir vor einigen Monaten den AV-Receiver Marantz SR7005 angeschafft.
An dem AVR habe ich Dali Lautsprecher angeschlossen, die Serie Suite 2.8 (als 5.1 System).
Desweiteren habe ich einen Panasonic Blu-Ray Player, den BDT300 und die PS3 angeschlossen sowie einen Sony DVD-Recorder (RDR-HX710) und einen alten Samsung DVD-Player den ich zur Zeit nur für CD's nutze.
Der BDT300 und die PS3 sind über HDMI angeschlossen, der DVD-Rec. über das Komponenten (RGB) und optische Kabel und der Samsung DVD-Player über Chinchkabel.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen:
Lohnt es sich einen reinen CD-Player (bzw. evtl. einer der auch SACD kann) zu kaufen? Würde ich da überhaupt einen Unterschied zum Samsung DVD-Player hören? Ich hatte mir mal folgende drei Marantz Modelle ausgesucht: CD6003, SA7003 und SA-KI Pearl Lite.
Oder würdet Ihr sagen das ich z.B. mit dem Panasonic BDT300 gut bedient bin?

Ausserdem würde ich gerne wissen, wie man einen CD-Player am besten an einen AVR anschliesst, über Chinchkabel oder über den Optischen/Koaxialen Ausgang?

Vielen Dank schnonmal für Eure Komentare.
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2011, 21:26
Wenn der Samsung DVD-Player digital am Marantz angeschlossen ist wirst du kaum einen Unterschied bei einem anderen CD-Player hören wenn der auch digital angeschlossen wird.
SFI
Moderator
#3 erstellt: 10. Sep 2011, 06:17
Naja wenn du SACD nutzen willst, dann lohnt sich das schon. Wie gesagt, beim digitalen Anschluss wandelt der AVR, da siehst du nur Unterschiede in Form von Haptik. Wenn du einen guten CDP hast, dann schließt du den per Cinch an den AVR. Bei deinen Marantz Beispielen würde ich noch BD Player ins Auge fassen, gerade der UD 5005 könnte doch mit SACD/DVD-Audio interessant sein. Anschluss per HDMI, fertig.
Niggo.:.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Sep 2011, 06:55
Hi allerseits!

Also ich denke, dass ein DVD-Player für mich kein CD-Player-Ersatz ist, da ein DVD-Player meist keinen so guten D/A-Wandler hat und überhaupt anders kodiert. Es kommt natürlich darauf an, wie gut dieser besagte DVD-Player ist. Außerdem haben DVD-Player bei CD-Wiedergabe oft auch andere Nachteile; viele wechseln z.B. viel zu langsam das Lied.

Da solltest du dir schon selbst überlegen, ob du deinen DVD durch einen normalen (SA-)CD tauschen willst. Ich würde es jedenfalls empfehlen


LG niggo
Alex-Hawk
Inventar
#5 erstellt: 10. Sep 2011, 07:20

Niggo.:. schrieb:
Also ich denke, dass ein DVD-Player für mich kein CD-Player-Ersatz ist, da ein DVD-Player meist keinen so guten D/A-Wandler hat und überhaupt anders kodiert.


Deshalb ja gleich der Tipp zum digitalen Anschluss an den AVR. Dann macht es keinen Unterschied.

Bei mir hängt der BluRay-Player auch einfach am DacMagic. Perfekt für CDs.

Zu langsamer Liedwechsel? Ich habe da keine Probleme. Mein BluRay-Player braucht natürlich beim Start etwas länger, aber danach macht es keinen Unterschied. Wir haben es doch selten eilig beim Musikhören.

Thema: SACD. Hast Du denn schon viele SACDs? Ein Neuanfang macht da nämlich nicht soooooo viel Sinn. Meine Meinung.

Wenn Optik und Haptik eine große Rolle spielen, dann spricht natürlich viel für einen CD-Player. Ist also eher eine Bauchentscheidung. Das ist doch oft so bei unserem Hobby...

bcn31
Stammgast
#6 erstellt: 10. Sep 2011, 12:11
Vielen Dank schonmal für Eure antworten.

Also, wenn ich das richtig verstanden habe dann ist es besser einen CD-Player Digital anzuschliessen als über Chinch? Oder gilt das nur für "einfachere" Modelle und hochwertigere Modelle würde man per Chinch anschliessen?

Ich verstehe da nicht ganz den Unterschied...sorry...also entweder wandelt der CD-Player oder es wandelt der AVR, richtig? Aber was ist besser?

Wegen der SACD...also ich habe bisher nicht eine einzige SACD weil ich aber auch bisher nicht das Equipment dafür hatte und ich würde gerne mal ausprobieren ob der Unterschied so hörbar ist wie ich gelesen habe.

Der DVD-Player ist bestimmt schon 10 Jahre alt und ist sicherlich kein Topmodel...aber wegen Ladezeiten oder Wechselzeiten ist mir das egal.

Optik/Haptik...naja, klar ist es nicht so passend der Marantz AVR mit dem Samsung DVD-Player zu sehen, aber ehrlich gesagt wäre es für mich etwas problematsich einen Marantz CD-Player in die Schrankwand einzupassen...aber wie heisst es so schön, was nicht passt wird passend gemacht
Alex-Hawk
Inventar
#7 erstellt: 10. Sep 2011, 13:22

bcn31 schrieb:
Ich verstehe da nicht ganz den Unterschied...sorry...also entweder wandelt der CD-Player oder es wandelt der AVR, richtig? Aber was ist besser?


Genau da liegt der Unterschied.

Was besser ist hängt ab von den Geräten. Die Wandlung des digitalen in ein analoges Signal ist der Knackpunkt der ganzen Sache. Übernehmen sollte das natürlich das qualitativ bessere Gerät. In Deinem Fall jetzt der AVR.

Der Umstieg auf SACD macht in meinen Augen keinen Sinn. Wenn Du so neugierig bist, dann besorg Dir halt mal ein Testgerät beim Händler.

Meine Meinung: Schließ den Player digital an den AVR an und spar die das Geld. Kauf lieber neue Software.



[Beitrag von Alex-Hawk am 10. Sep 2011, 13:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Sep 2011, 20:04

Alex-Hawk schrieb:
Der Umstieg auf SACD macht in meinen Augen keinen Sinn.



Hallo,

vllt aber in den Ohren des TEs??

Es müssen nicht immer grosse Unterschiede zwischen beidem herrschen,
es gibt ja auch absolut gut aufgenommene CDs.

Wer aber den Unterschied einer "mäßigen" CD und einer guten SACD kennt und gehört hat,
schätzt die Sache vllt anderst ein.

Aber ich würde mir nicht anmaßen dies für andere entscheiden zu wollen,
vllt kann der TE auch mal beim Händler was vorab anhören,
vllt klärt es sich dan für ihn direkt,
oder auch nicht.

Gruss
Alex-Hawk
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2011, 20:45

weimaraner schrieb:
vllt aber in den Ohren des TEs??

Aber ich würde mir nicht anmaßen dies für andere entscheiden zu wollen


Nichts für ungut, aber steht nicht genau das in meinem Beitrag?

Ich sprach ausdrücklich von meiner Meinung und empfahl den Test beim Händler.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Sep 2011, 20:53
Hallo,

ich wollte dich nicht so angreifen wie du es vllt aufgefasst hast,
sorry wenn das so rübergekommen ist.

Ich wollte dem TE nur die andere Seite auch aufweisen,
das für dich persönlich SACD anscheinend nichts bringt akzeptiere ich,

aber wenn der TE nur eine Meinung kennt,
und auf diese baut,
ist ihm vllt was durch die Lappen gegangen,
was er uns später mal vorhalten könnte.

Da Testgerät hast du natürlich erwähnt,
war aber für mich durch den Satz vorher als vergebene Liebesmüh "ausgezeichnet"

Mal schauen was der TE dann macht,

Gruss
Alex-Hawk
Inventar
#11 erstellt: 10. Sep 2011, 21:08
Verstehe. Kein Problem.

Ich wollte schon deutlich meine Meinung sagen, es aber auch offen lassen für den TE. Ist halt schwierig bei eher subjektiven Themen.

bcn31
Stammgast
#12 erstellt: 12. Sep 2011, 12:05
Hallo nochmal,

Also das mit dem Testen ist hier ein wenig problematisch. Ich lebe in Spanien und hier gibt es nicht so wirklich viele HiFi-Geschäfte wo ich das ausprobieren könnte...mal ganz zu schweigen davon das ich ein Testgerät mit nach Hause nehmen könnte.

Ich habe nach dem Hinweis von SFI mir dann auch nochmal den UD5005 & UD7006 von Marantz angeschaut (im Internet) und den entsprechenden Thread hier im HiFi-Forum gelesen.

Jetzt bin ich natürlich noch ein wenig mehr verwirrt, weil ich jetzt gar nicht weiss was besser ist...

Also einen Blu-Ray Player habe ich ja schon, deswegen wäre der UD5005/UD7006 nicht zwingend nötig, allerdings ist z.B. der UD5005 günstiger als der SA7003 und obendrein kann er auch noch mehr Formate.
Also prinzipiell würde ich den Player hauptsächlich für (SA)CD's benutzen und ehrlich gesagt wollte ich dann doch nicht allzuviel Geld investieren (wenn die Unterschiede eher gering sind).
Alex-Hawk
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2011, 12:16
Wenn Du den Player (egal welchen) digital an den AVR anschließt, dann macht es keinen Unterschied.

Die Frage wäre also, ob der neue Player bei der DA-Wandlung besser ist als der AVR. Dann könntest Du ihn nämlich analog anschließen.

Leider gibt es da keine pauschale Empfehlungen. Das hast Du ja hier gesehen an den unterschiedlichen Meinungen. Mögliche Klangunterschiede sind außerdem stark abhängig von den Lautsprechern und der Raumakustik.

Es hilft wohl einfach nur ein entsprechender Selbstversuch, am besten in den eigenen vier Wänden. Alles andere wäre Risiko. Deine Entscheidung.

SFI
Moderator
#14 erstellt: 12. Sep 2011, 12:22
Die Frage ist auch, welche Musik du hörst. Bist du Klassik Fan, dann haste bei SACD/DVD Audio doch eine breite Auswahl und das Ganze kann sich richtig lohnen. Hörste Techno, überspitzt formuliert, haste gelitten, denn da gibts halt nix. Welche LS hast du eigentlich?
drSeehas
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2011, 12:48

SFI schrieb:
... Welche LS hast du eigentlich?

Siehe Beitrag # 1.

Ansonsten: Kann die PS3 keine SACDs abspielen? Die ersten Modelle konnten das doch, oder?
goemichel
Stammgast
#16 erstellt: 12. Sep 2011, 12:59
Also der Tipp mit dem UD5005 ist schon nicht schlecht. Da hat er ein "All-in-One"-Gerät, das eine Menge Platz im Rack schafft.
Den per HDMI an den SR7005 und alles wird gut.

Die anderen Marantze werden kaum bessere Wandler als der SR haben - bis auf den KI Pearl vielleicht. Aber ob du dann einen Unterschied hören würdest, können allein deine Ohren entscheiden.
outofsightdd
Inventar
#17 erstellt: 12. Sep 2011, 13:28
2 Empfehlungen würde ich geben wollen:
  • Marantz CD5004 als Empfehlung für einen gegenüber DVD-Playern komfortableren Player, der sich auch ohne TV gut bedienen lässt. Mehr braucht kein Mensch, digital angeschlossen sowieso nicht. Der 6003 hat zusätzlich USB, aber das hat dein AVR ja auch...
  • Marantz UD5005 als Empfehlung für einen SACD-Surround-Player, da nur mit den Video-Multiplayern auch Surround-SACDs wiedergegeben werden können. Das ist für mich auch die einzige Berechtigung für SACD, da sich in Surround bei ordentlichem Aufbau sofort ein Hörerlebnis-Mehrwert einstellt. Klar, Stereo-SACD klingt mitunter toll, aber kauft man Musik der Musik wegen, stellt man evtl. fest, dass die eigene Lieblingsmusik gar nicht auf SACD zu bekommen ist. Und dann? 1000 € für einen KI-Player in den Wind?

Das große Problem bei SACD ist, dass sehr viele tolle Platten gar nicht mehr käuflich zu erwerben sind (nur noch zu Sammlerpreisen). Neuerscheinungen sind dünn und vor allem auf Klassik/Jazz oder Wiederauflagen alter Rockkamellen beschränkt. Muss man selbst entscheiden, ob man da noch neu einsteigen will.
Alex-Hawk
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2011, 14:47
Ich finde das bringt es auf den Punkt.

bcn31
Stammgast
#19 erstellt: 12. Sep 2011, 20:22
Danke nochmals für Eure Antworten.

Also ich habe einen recht "merkwürdigen" Musikgeschmack...Stilbruch trifft es da wohl am besten... Oldies der 50'er/60'er, Pop der 80'er...aber am meisten höre ich Musik von Katie Melua, Bon Jovi oder Robbie Williams.
Klassik höre ich nur ganz ganz selten.

Die LS die ich verwende sind die Dali Suite 2.8 (die komplette Serie mit dem CenterLS C0.8 und die SurroundLS S0.8 und dem SW S1.2)

Die PS3 kann glaub ich SACD abspielen, jedoch kommt sie für mich nicht als Abspielgerät für CD's in Frage weil die PS3 innerhalb von 5-10 Minuten heiss wird und dann die Lüfter hochdrehen und damit kann man wirklich keine Musik geniessen.
SFI
Moderator
#20 erstellt: 13. Sep 2011, 05:23
Auf jeden Fall schöne LS, da könnte eine Multichannel SACD/DVD Audio durchaus richtig Spass machen, allerdings sehe ich bei deiner Musikrichtung bis auf Katie Melua, Bon Jovi schwarz. Hatte mir vor und 10 Jahren auch mal einen SACD Player zugelegt, damals noch groß als das Nachfolgeformat angekündigt, gut meine SACD Maschine habe ich immer noch, 2 SACDs und 1 DVD Audio sinds aufgrund des mangelnden Angebots bisher geworden.
bcn31
Stammgast
#21 erstellt: 13. Sep 2011, 13:48
Jetzt habe ich noch eine Frage (sorry aber von der ganzen Technik verstehe nicht allzu viel):

Ich habe jetzt in einem spanischen Forum gelesen das der AVR Marantz SR7005 kein DSD decodieren kann und der UD5005 gibt es aber über HDMI aus.
Dann hat da aber noch einer was von einem analogen Ausgang gepostet den der UD5005 ja nicht hat, aber der UD7006 anscheinend schon.

Was hat es damit genau auf sich? Wenn der AVR das nicht decodieren kann, was bringt es dann das der UD7006 einen analogen Ausgang hat? Oder kann man mittels des analogen Ausgangs das DSD nutzen?

Danke.
outofsightdd
Inventar
#22 erstellt: 14. Sep 2011, 09:46
Keine Panik. Der UD5005 erkennt automatisch, welche Formate der angeschlossene SR7005 versteht. Er gibt dann über HDMI von SACD den DSD-Bitstream konvertiert in PCM oder mehrkanaliges MPCM aus. Klangliche Nachteile entstehen dadurch technisch nicht.

Der UD7006 kann DSD direkt an die D/A-Wandler geben und analog mehrkanalig ausgeben. Da greift im SR7005 aber kein Audissey-EQ, keine Bassmanagment und keine Lautsprecherentfernungen. Sämtliche Raumoptimierungen des SR7005 werden so nicht auf SACD angewendet. So bald man aber wenigstens die Lautsprecherentfernungen im UD7006-Playersetup richtig eingibt, konvertiert auch der UD7006 intern DSD nach (M)PCM und gibt das dann an seine D/A-Wandler.

Die 2 verschiedenen Übertragungswege und das Anwenden von Player-Lautsprecher-Setup oder Receiver-Lautsprecher-Setup (nie beide) führen bei einigen Nutzern dazu, dass man zwischen den Anschlussarten deutliche Klangunterschiede wahr nimmt. Da wird dann die HDMI-Verkabelung schnell mal als klanglich nachteilig für SACD empfunden. Der Fehler wäre aber eher im verkorksten EQ-Setup des AVR zu suchen, welches SACDs via HDMI schlechter klingen lässt. Welche Korrekturmöglichkeiten der SR7005 dafür dann bietet, entzieht sich meiner Erfahrung. Den EQ mal ganz abzuschalten wäre nur eine mögliche Option.


[Beitrag von outofsightdd am 14. Sep 2011, 09:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD und Blu Ray Player Yamaha gesucht
Thomas_Schröder am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  2 Beiträge
CD- und DVD-Player
Sandi am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  9 Beiträge
DVD oder Blu ray Player ?
Mr.Oldschool am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  10 Beiträge
Dali Suite 2.8 Verstärker
Bufo_Bufo am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  2 Beiträge
DVD/CD-Player für Marantz PM4001OSE
Ixtana am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  3 Beiträge
Stereo Receiver und CD-Player für SB18
maverick757 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  4 Beiträge
cd-player vs. dvd-player
h3rcules am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
dvd-recorder vs. cd-player
maverick_df am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  4 Beiträge
welcher cd-player+cd-recorder?
soundlover am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  3 Beiträge
Welcher CD/DVD-Player an NAD? PS3?
vaincare am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 125 )
  • Neuestes Mitgliedjaysko
  • Gesamtzahl an Themen1.346.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.752