Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer für Stereo-System

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2011, 08:15
Hallo Hifi-Genossen!

Da ich jetzt schon länger darüber nachdenke, einen Subwoofer in mein Stereo-System zu integrieren, wollte ich um eure Meinung fragen.

Besonders bei Filmen finde ich, dass ein Subwoofer nicht schaden könnte. Es ist nicht so, dass ich so unzufrieden mit meinem derzeitigen System wäre, aber so ein Subwoofer hat schon einen gewissen Reiz.

Vorgestellt habe ich mir einen Sub von XTZ zu bestellen, wobei ich nicht genau weiss, ob es der kleinere Aktive W10.16 oder der größere W12.16 werden soll. Mein Raum ist ca 23qm groß.

Jetzt habe ich schon öfters gelesen, dass ein Woofer manchmal mehr Probleme schafft, als das er löst. Stimmt das wirklich? Falls ja, warum?

Der Subwoofer soll dann an einem Denon Pma 710 spielen und die Elac FS 68.2. unterstützen.

Gruß
roho_22
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2011, 14:28
Hat denn keiner eine Meinung dazu?
roho_22
Stammgast
#3 erstellt: 14. Sep 2011, 10:08
Super! Jetzt weiss ich nicht, ob ich mir den kleineren 10.16er oder den größeren kaufen soll??? Irgendwie scheint es so, als ob ich Selbstgespräche führe


[Beitrag von roho_22 am 14. Sep 2011, 10:09 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2011, 10:23
Ich bin kein Fan von Subwoofern und würde gar keinen kaufen, es sei denn einen (oder zwei) sehr gute, was aber sehr teuer ist.
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2011, 10:28
Moin,

mit den Elac hast Du ja schon tolle Lautsprecher.
Wenn Du da noch im Tiefbassbereich was machen willst, bist Du mit den XTZ schon ganz gut bedient.

Ich würde allerdings erst mal mit der Aufstellung der Elac etwas rumprobieren, wenns geht.

Ich weiss nicht, ob Du mit einem Subwoofer das erreichst was Du willst. Ggf. zwei nehmen und jeweils Mono fahren wäre eine Möglichkeit.

Bei XTZ kannst Du ja zu Hause rumprobieren.

Gruß Yahoohu
Auch bei den XTZ gilt: Hubraum (Membranfläche) ist durch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum
roho_22
Stammgast
#6 erstellt: 14. Sep 2011, 10:39
Danke für eure Antworten!!


klausjuergen schrieb:
Ich bin kein Fan von Subwoofern und würde gar keinen kaufen, es sei denn einen (oder zwei) sehr gute, was aber sehr teuer ist.


In meinen Augen, sind die XTZ´s gut bis sehr gut. Zumindest was ich bis jetzt gelesen habe.


@yahoohu


Ich würde allerdings erst mal mit der Aufstellung der Elac etwas rumprobieren, wenns geht.


Ja, das hab ich schon alles hinter mir.



Bei XTZ kannst Du ja zu Hause rumprobieren.


Mit den Equalizern?



Auch bei den XTZ gilt: Hubraum (Membranfläche) ist durch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum


Also würdest du mir zum 12.16er raten?


Wie sieht es eigentlich mit dem selber einstellen aus. Ich kenn mich da nicht so aus, aber der XTZ bietet ja zB Frequency, Phase, High Pass, EQ1, EQ2. Was bedeutet das alles? Und wie muss ich gegenbenfalls was und wie einstellen?

Gruß


[Beitrag von roho_22 am 14. Sep 2011, 10:41 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2011, 10:54
Moin,

die Anwendungen für den XTZ stehen in der Bedienungsanleitung und sind auch erst wichtig, wenn Du einen (oder) zwei Subwoofer bei Dir stehen hast.

Ich habe die XTZ - Module für meine Dipolbässe (46 cm).

Das wichtigste bei Inbetriebnahme: Eq´s auf aus, Phase auf Mitte, ebenso Lautstärke und Übergangsfrequenz. Und dann fängst Du vorsichtig mit dem ausprobieren an.

In der Regel ist das so: Man fängt meistens mit zu hoher Lautstärke an und pegelt auch die Übernahmefrequenz zu hoch ein.

Bei mir steht die Lautstärke auf Mitte, die Übernahmefrequenz bei ca 75 hz, Phase auf Mitte und alle EQ Schalter auf aus.

Das mußt Du dann für Dich selbst ausprobieren.

Gruß Yahoohu
roho_22
Stammgast
#8 erstellt: 14. Sep 2011, 11:34
Danke mal für die Auskunft!

Regelt sich eigentlich auch die Lautstärke beim SW zurück, wenn ich beim Verstärker leiser drehe?

Stellt man einmal die Konfiguration ein und wenn alles passt, kann man es lassen?

Bezüglich der Übernahmefrequenz - ist es nicht besser wenn man die weiter runter stellt, so dass der SW die tieferen Freuqenzen spielt, wo dann LS gar nicht so weit runter kommen?

Gruß
Alex-Hawk
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2011, 11:40
Du stellst den Pegel einmal ein, so dass es gut harmoniert mit den Lautsprechern.

Das Signal kommt dann ja je nach Lautstärke vom Verstärker.

Ich würde auch anfangen bei einer Übernahmefrequenz von 75 Hz. Die Lautsprecher gehen ja nicht linear bis zur untersten Frequenz. Die Raumaukustik spielt auch eine enstscheidende Rolle. Da hilft nur ausprobieren.

Ein Freund hatte den großen XTZ. Geiles Teil.

roho_22
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2011, 13:26
Ja, ok.

Leider muss ich noch etwas zuwarten, aber danke schonmal für die Vorabinfos.

Gibt es eigentlich noch einen anderen Shop wie Mindaudio, wo man die Teile bestellen kann?


Ein Freund hatte den großen XTZ. Geiles Teil.


Ja, das glaub ich gern

Gruß
Alex-Hawk
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2011, 13:30
Nein. XTZ gibt es in Deutschland nur von Mind Audio.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer
partey am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Subwoofer für Stereo System
Albador am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  3 Beiträge
Subwoofer
03.07.2002  –  Letzte Antwort am 16.07.2002  –  22 Beiträge
Suche Subwoofer für Stereo System
Silberzahn am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  21 Beiträge
Subwoofer
Jan86 am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  25 Beiträge
Alternative zum XTZ W12.16
Leatherface_3 am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  14 Beiträge
Subwoofer
mzimme am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  2 Beiträge
Subwoofer für Stereo gesucht.
Dam1994 am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für Stereo System
wuehler1606 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  12 Beiträge
Subwoofer für 2.1 System
SimonT am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.913
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.965