Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz SR7005 + MA6100 sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
MaxMicro
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2011, 21:58
Hallo zusammen,

ich würde mich als relativ neu und laienhaft in diesem sektor beschreiben.

Nun meine unbescholtenen Frage:

Ich habe einen Marantz SR 7005 AV-Receiver und daran Elac FS-127 Standboxen.
Nun könnte ich 2 MA 6100 Monoblöcke bekommen die ich hinter den Receiver schließen würde und damit die Boxen versorge, quasi der receiver als Vorverstärker nutzen. Macht das ganze sinn (rein von der klanglichen seite)? Ich muss dazu sagen das ich momentan Bi-amping angeschlossen habe, was ja dann nicht mehr machbar wäre.
Alternativ dachte ich mir ich könnte die monoblöcke brücken und meinen passiven sub aktivieren (wenn das gehen sollte).

Für Antworten bin ich sehr dankbar.
Obergaertner
Neuling
#2 erstellt: 23. Okt 2011, 18:13
Hallo,

Kann nur aus meinen Erfahrungen berichten, ich selbst habe einen Marantz SR7400 AV-Receiver und Marantz MA500 Monoblöcke für meine Visaton-VOX200 (Boxen-Selbstbau)
Zuspieler ist ein Music-Hall CD 25.2
und kann dir die AV-Receiver+Monoblock Variante nur Empfehlen!
Meines erachtens haben die Monoblöcke deutlich präzisere auflösung und kommen nicht an ihre Reserven.
Werden höchstens Handwarm und sind bequem an den AV über Remote-Control anzuschließen um sie mit Dem AV An+Auszusschalten

Alternativ kann man die blöcke Natürlich auch Brücken...

Hoffe ich konnte dir helfen.
Bei Rückfragen einfach melden :-)
MaxMicro
Neuling
#3 erstellt: 23. Okt 2011, 21:32
danke für deine antwort,

ich habe mir die zwei inzwischen auch schon gekauft. leider sind sie noch nicht angekommen.
nun frage ich mich ob die möglichkeit besteht trotz monoblock noch biamping zu betreiben, das wüde heißen das ich zb den mittel und hochtonbereich über den receiver laufen lasse und den tiefton über den monoblock. ansonsten müßte ich wieder die brücke bei meinen elacs einbauen um den monoblock anzuschließen. bin ich da auf dem falschen dampfer oder ist es einfach bloß blödsinn, oder vieleicht einen versuch wert?
frank_aus_n
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2011, 14:53
prinzipiell geht es schon. nur werden der receiver und die monos einen unterschiedlichen gain (verstärkungsfaktor) haben. das heisst der bass am receiver angeschlossen wäre zb leiser als die hochtöner an den monos oder anders herum. wenn die monos einen gainregler hinten oder drinnen haben, kannst es messen und angleichen.
mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecherberatung für Marantz SR7005
Amnesiac_2000 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  39 Beiträge
Stereo Verstärker an SR7005
buellxb am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  18 Beiträge
Aufrüsten sinnvoll?
MartyR2 am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  2 Beiträge
Canton Ref. 9.2 an Marantz M-CR603 sinnvoll?
s3tc am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  4 Beiträge
McIntosh ma6100 +teufel m200+m6000
argo66 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  3 Beiträge
Meine Anlage/Standlautsprecher sinnvoll tunen
chris290175 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  18 Beiträge
Marantz
ZX9RLinus am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  5 Beiträge
Marantz
ostseematze am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Marantz
Jekkt am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  7 Beiträge
Marantz/Heco Stereoanlage verbessern:ca.500?
Simonson am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Elac
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543