Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


datrecorder

+A -A
Autor
Beitrag
linuxhans
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2009, 11:06
Wer kann mir weiterhelfen und tips geben beim kauf eines Datrecoders .Fabrikate die in ordnung wären : Akai, Onkyo,Kennwood oder Marantz. Sollten aber noch technisch ok. sein ev. mit kleinen gebrauchspuren. Farbe wäre schwarz, Platz genug vorhanden.Die Grösse würde keine Rolle spielen.Sind eigendlich noch vernüftige Geräte auf dem Markt? wer kann mir was dazu sagen?
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jun 2009, 11:41
Auf dem Markt ist meines Wissens nach gar nichts neues mehr. Selbst einige ARD-Anstalten werfen DAT-Recorder inzwischen ersatzlos raus, wenn sie kaputtgehen.

Hier: weitgehend vollständige Marktübersicht, und zwar nicht nur die europäischen Modelle.

Akai: hat offenbar nie DAT gehabt.

Onkyo: hatte DATs, zumindest der letzte (DT-2710) ist ein Pioneer und alles, was zum Pioneer D-05 gilt, gilt auch für ihn: exzellentes Laufwerk, Longplay-fähig (wichtig für Abspielkompatibilität!), leider kein Wandlermodus (Betrieb als AD- oder DA-Wandler ohne Kassette nicht möglich) und leider keine Aufnahmemöglichkeit von analogen Quellen mit 44.1 kHz Abtastrate. Somit nicht direkt zum CD-Mastering geeignet.

Kenwood: hatte 1991 ein Eigengewächs namens DX-7030. Sehr robust. Leider ohne 44.1-Analogaufnahme, damit auch nix fürs CD-Mastering.

Marantz: hatte offenbar nie DAT. Als Philips-nah hatte man mal DCC, aber wen interessiert das? ;_

Neu kannste keine mehr kaufen, gebraucht sind vielleicht einige Pioneers (mit o.g. Einschränkungen) zu empfehlen. Das wären dann D-500 (auf der DAT-Webseite als D-50 bezeichnet), D-05 (der zum Onkyo komplett baugleich und zum Profi-DAT Tascam DA-20 weitgehend baugleich ist) und D-07.

Bei Sony empfehle ich, mal nach gut erhaltenen DTC-ZA5ES, DTC-77ES (ohne 44.1-Analogaufnahme) oder DTC-2000 ES zu schauen. Falls die Kiste grau sein darf und 19-Zoll-Ohren nicht stören, ist der PCM-R500 noch in die engere Wahl zu nehmen. Der nervt dann auch nicht mit SCMS.

Tascam: DA-20 MKII weitgehend baugleich mit Pioneer D-05, aber sinnvollerweise 44.1-kHz-aufnahmefähig und ohne SCMS. Dann noch der DA-30 MKII.

Vor einigen Jahren habe ich hier mal was zum Thema geschrieben, da ging es ursprünglich um Kenwood.

Wenn es Dir um das Neuanlegen eines DAT-Archivs geht: lass es und nimm Harddisc-Recording.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 15. Jun 2009, 11:53

Radiowaves schrieb:
Akai: hat offenbar nie DAT gehabt.
Marantz: hatte offenbar nie DAT. Als Philips-nah hatte man mal DCC, aber wen interessiert das? ;_


Akai hatte 2 DAT-Modelle:
AD-93 und AD-M 939.
Beide sind sehr selten, der 939 ein Midi-Modell.
Hier Bilder der japanischen Versionen A&D D-9000 und D-930:
http://www.audio-heritage.jp/AKAI/player/d-9000.html
http://www.audio-heritage.jp/AKAI/player/d-930.html

Auch Marantz hatte 2 DAT-Modelle:
DT-80 und DT-84, beide sehr selten.

Sogar Philips hatte mal einen DAT, den DAT 850.

Grüsse
Roman
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jun 2009, 18:39
Besten Dank für diese Info! Die Geräte kannte ich wirklich noch nicht. Als die rauskamen (1987), war ich 13 und saß auf der falschen Seite der Mauer.

Gefunden habe ich sie nicht, da ich nicht wußte, daß sich hinter A&D Akai verbirgt.

Der D-9000 sieht herrlich solide aus, schade, daß es heute komfortables HiFi in solcher Bauweise kaum noch gibt.

Den 850er Philips hatte 1991 sogar Quelle im Angebot, wenn ich mich richtig erinnere.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 15. Jun 2009, 19:14

Radiowaves schrieb:
Gefunden habe ich sie nicht, da ich nicht wußte, daß sich hinter A&D Akai verbirgt.


Ich habe deutsche Prospekte, in denen die Geräte drin sind.

Übrigens haben viele japanische Firmen in Japan andere Markennamen als im Rest der Welt.
A&D = Akai
Aurex = Toshiba
Diatone = Mitsubishi
Lo-D = Hitachi
Otto = Sanyo
Trio = Kenwood
Victor = JVC

Frühe Accuphase hießen Kensonic, frühe Denon hießen Columbia.

Grüsse
Roman
digitalo
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2009, 19:56
Hallo,
ich habe mir auch nochmal diese Liste "weitgehend vollständige Marktübersicht" angesehen u. bemerkt, dass mein Mitsubishi D-1000 ja der AKAI ist. Das Laufwerk habe ich repariert u. es funzt auch mechanisch. Aber die Trommel läuft nur kurz an und das Tape wird wieder ausgefädelt. Das Display zeigt einen Fehlercode. Ich schätze, ohne SM wird das nix. Wäre für jedes weitere Infomaterial über diese Maschine dankbar

digitalo
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2011, 17:49

Passat schrieb:
[Auch Marantz hatte 2 DAT-Modelle:
DT-80 und DT-84, beide sehr selten.

Sogar Philips hatte mal einen DAT, den DAT 850.

Grüsse
Roman

Philips hatte noch den Dat 880 (Marantz DT-84)
Suche alle Infos über die verbauten Laufwerke. Auch, in welchen Geräten diese noch verbaut waren.


[Beitrag von digitalo am 23. Okt 2011, 17:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF5,wer kann mir weiterhelfen?
cybergoood am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung, wer kann mir helfen?
MFG87 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  17 Beiträge
Kompaktanlagen, wer kann mir Tipps geben?
Kläusel am 05.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  3 Beiträge
Brauche Tips für Receiver und LS-Kauf
andodu am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  12 Beiträge
NAD C542 oder Music Hall CDP 25.2 ? Wer kann mal einen Tipp geben ?
spaindriver am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf eines Receivers!
Rapator am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  2 Beiträge
Marantz CD 73 & Marantz 1090: gleiche Farbe?
jan*hrlk am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  2 Beiträge
kann mir jemand n paar Tips geben??
jazz-drummer am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  2 Beiträge
Wer kann mir einen Rat geben?
kaichen71 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  12 Beiträge
AKAI AM 55 zu empfehlen?
To.M am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 158 )
  • Neuestes Mitgliedgazo7
  • Gesamtzahl an Themen1.344.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.581