Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist geeigneter? Teufel, Nubert?

+A -A
Autor
Beitrag
david.happel
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2011, 15:49
Grüßt euch!

ich bin mir nicht 100% sicher ob das der richte Forenbereich ist aber im Grunde geht es in meiner Frage doch um Stereo... Folgende Problematik:

Ich bin Mitglied in einer Jugendgemeinschaft und wir besitzen einen Raum mit ca. 20m² Fläche der zz. mit 2 Lautsprechern á 60 Watt an einem Sony verstärker beschallt wird. Wir wollen uns eine neue Anlage bzw. (meiner meinung nach) vorerst lediglich Lautsprecher zulegen die eine gute Soundqualität haben. Nun sind die Jungs ( warum auch immer ) auf die Idee gekommen sich ein Teufel-Heimkinosystem zuzulegen! welches genau kann ich nicht sagen aber ich denke mal es wird so ein 5.1 Teil mit THX und bla WEIL ES JA SO TOLL und SUPER sein soll ( durch sowas wie stammtisch Erfahrungsberichte von Freunden ). Ich habe darauf hin gesagt das wir lediglich Audioressourcen in Stereoformat haben und nichtmal die Hardware haben um Filme in mehr als 2 Kanälen an die Anlage weiterzugeben. Dazu kommt noch das die Musik ( meist Metal, Punk ect. ) in der größten Drecksqualität auf dem Rechner vorhanden ist und dazu noch extrem Laut abgespielt wird wenn wir feiern. Ich habe vorgeschlagen 2x nuBox 311 und ggf. noch einen aktiven Subwoofer aus dieser Reihe zu nehmen, habe auch meine Lieblingsalben im flac Qualität umgewandelt um das ganze richtig zu nutzen. Leider scheine ich sie nicht richtig zu überzeugen

Ich würde gerne mal eure Meinung zu der Problematik hören auch wenn es ein 2.1 System von Teufel wird. Falls mein Vorschlag eurer Meinung nach der bessere ist dann gebt mal bitte eine paar Argumente womit ich sie überzeugen kann

Hier wie es Aktuell aussieht:


Das Braune sind die Sitzbänke, darüber sind die Boxen befestigt.

edit:// Preisniveau ~600€


[Beitrag von david.happel am 08. Dez 2011, 16:18 bearbeitet]
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2011, 17:21
Nimm die:

Magnat Monitor Supreme 2000

Da offensichtlich keiner - außer dir - wirklich wert auf Klang legt, würde ich auch nicht so viel ausgeben.
Die machen genug Krach und werden's tun!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Dez 2011, 17:25
wie wärs mit selbstbau? da kann sich jeder einbringen. das finish muss für nen jugendraum auch nicht perfekt sein.
MasterPi_84
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2011, 17:40

blitzschlag666 schrieb:
wie wärs mit selbstbau? da kann sich jeder einbringen. das finish muss für nen jugendraum auch nicht perfekt sein.



Sehr gute Idee!

Da lernt außerdem jeder die Boxen zu schätzen. Denn jeder sollte mal Hand anlegen.

Dass ich da nicht gleich drauf gekommen bin...
Klas126
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2011, 18:04
Hi Also die sache mit den 2 LS + Sub finde ich schonmal gut oder zwei Stand LS. Nubert habe ich noch nicht gehört aber sie sollen in den höhen manchemal nerfen. Wenn Party Lautstärke angesagt ist, ist das nicht von Vorteil Alte Aufnahemen AC/DC oder Metal aus den 80' haben eine gute Dynamik aber da kann es mal bei zu hoher Lautstärke nerfen.

Quadral, Magnat, Heco, B&W LS würde ich nehmen.

Die Sache mit dem selbstbau kann ich mir net vorstellen wird sicher auf taube ohren stoßen oder ? Das ist natürlich das beste Preis/leistungs Verhältniss.

Wie hoch ist denn das Budget ? 600-700 wenn ich die Nuberts + Sub rechne.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2011, 18:46
hallo,

da wohl viele leute auch mal zugegen sind bringen standlautsprecher hier nichts,
da gehören kompakte unter die decke und eher zwei subs dazu.

damit ihr den sony weiterbenutzen könnt nehmt lautsprecher mit hohem wirkungsgrad,
welche zudem robust sind und die drecksqualität auch mal deftig laut präsentieren können.

klipsch rb 81,
das paar für 400€ über ebay-händler.

vom rest kauft ihr zwei subs,
hier mal einer für den anfang:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7481

wenn ihr später auf 2 paar klipsch lautsprecher aufrüsten wolltet,
vergesst nicht die dinger in reihe zu schalten sonst grillt ihr den amp.

was soll man zu dem teufelchen sagen,
ich denke wenn jemand von den teufel freunden bei teufel direkt anruft und er berichtet das es um eine jugendraumbeschallung geht werden selbst diese von einem 5.1 gedönse abraten.

ansonsten wünsche ich dir viel glück bei der überzeugungsarbeit,wird bestimmt nicht leicht obwohl die sache selten so klar ist wie hier.

gruss
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2011, 19:19
Moin,

das beste, was ich für diese Art Partyräume kenne, sind Bose 901 (in den unterschiedlichsten MK´S).

Warum?
1. Die Dinger hängt man rechts und links an die Decke, trotzdem kommt noch ein unglaublicher Basswumms.
2. Mit dem Equalizer (gehört dazu) kann man die Teile noch ganz gut auf den Raum einpegeln.
3. (Fast) nicht kaputt zu kriegen.
4. Die gehen auch richtig laut

Na ja, und dadurch das sie an der Decke hängen (da gibt es bei Bose eine Anleitung, wie) rennt keiner besoffen gegen die Boxen.

Bei Ebay und bei Ebay Kleinanzeigen sind in letzter Zeit einige unter 600 Euro verkauft worden.

Damit blast ihr das Teufel-Geschrammel so was von aus der Hütte

Gruß Yahoohu
Klas126
Inventar
#8 erstellt: 09. Dez 2011, 12:01
Ich hoffe der TE weiß bescheid
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2011, 12:24
Uh uh, und ich als Bose - Hasser empfehle so was

Aber für Partyzwecke top, ich hatte in einem Partyraum mit so Pseudo-PA Dreckdingern zwei Bose 901/VI Concerto mit einem Yamaha A 700 kombiniert. Da ging so was von die Post ab......

Lautsprecher an die Decke und zwar über Fernseher und Theke, fertig ist die Laube.

Ist der TE noch da?

Gruß - Yahoohu
dawn
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2011, 14:53
Für die Bose 901 braucht man aber ne vernünftige Endstufe. Einen unterdimensionierten Vollverstärker wie den vorhandenen Sony hat man damit ruckzuck durchgebraten. Außerdem, es geht hier um einen 20 qm-Raum und auch nicht um Diskotheken-Beschallung.

Wenn Du die Jungs dazu bekommst, von den Teufel Yoghurt-Bechern Abstand zu nehmen und stattdessen wenigstens was aus der Ultima-Serie zu nehmen, hättest Du schon was erreicht.

Was willst Du mit Nubert bei dem Anwendungszweck und dem schlechten Quellmaterial? Hat man eher Nachteile (niedriger Wirkungsgrad), aber keine wirklichen Vorteile.

Da es für eine Jugendgruppe ist, finde ich die Idee mit dem Selbstbau auch sehr gut. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist eh besser als bei Fertiglautsprechern und das ganze hat dann noch einen sozialen Aspekt. Schaut mal hier: http://www.acoustic-...re_29.php?bigPfad=46
2 Mystery Party ADW sollten schon reichen, und da werdet Ihr auch keinen Subwoofer mehr vermissen. Den Rest des Budgets für nen vernünftigen, robusten Amp ausgeben.
david.happel
Neuling
#11 erstellt: 09. Dez 2011, 16:06
Jow !

das hört sich ja ganz Saftig an was ihr hier Vorschlagt. Das mit dem Selbstbau wird denke ich nichts.. wenn ich da von Frequenzweiche rede wird die Interesse schon schwinden. Wenn bei erhöhtem Durchgangsverkehr so ein Selbstbau kaputt geht werde ich ganz traurig ^^. Kuck mir jetzt nochmal genau eure empfehlungen an. Danke schonmal soweit.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Dez 2011, 16:11
ganz ehrlich? wenn beim selbstbau was kaputt geht kannste es meist selbst günstig reparieren.

wenn bei ner fertigtröte was kaputtgeht wird das eher nix.

das mit der party-pa vom udo ist sicherlich ne feine sache.
stoßschutz auf die kanten, gitter vor die membranen. damit kann man schon was robustes auf die beine stellen das für partybeschallung definitiv besser geeignet ist als ein hifi-lautsprecher aus dem preisbereich.

ansonsten generell auch evtl. mal im pa bereich nachfragen. da gibts sicherlich auch gebrauchte, unverwüstliche sachen die für nen jugendraum brauchbar wären.
david.happel
Neuling
#13 erstellt: 09. Dez 2011, 16:13
Ok, ich werde über Selbstbau nochmal nachdenken und die Jungs fragen. Angenommen das wird alles Sauber gebaut usw. ist die Quailtät mit Markenlautsprechern gleichzusetzen ?
david.happel
Neuling
#14 erstellt: 09. Dez 2011, 16:16
wer ist denn der udo ?
dawn
Inventar
#15 erstellt: 09. Dez 2011, 16:32


Angenommen das wird alles Sauber gebaut usw. ist die Quailtät mit Markenlautsprechern gleichzusetzen ?


Definitiv. Vor allem, da die sogenannten Markenlautsprecher von Teufel letztendlich auch nur billige China-Chassis verbaut haben. Da würde ich die P.Audio-Chassis aus den Mystery definitiv vorziehen, vor allem bei Eurem Anwendungszweck! Wie schon gesagt wurde, die sind wesentlich robuster und wenn mal ein Gehäuse oder ein Chassis kaputtgeht, kann man es sogar selbst kostengünstig reparieren.


wer ist denn der udo ?


Udo Wohlgemuth, Lautsprecher-Selbstbau-Guru. Von dem sind die Bausätze, die ich oben verlinkt habe.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Dez 2011, 16:34
der udo ist der udo wohlgemuth.

http://www.acoustic-design-online.de/index.html

ist ne institution wenns um do it yourself geht. bei ihm kann man bausätze bestellen. die frequenzweichen sind sehr gut.
man muss halt das gehäuse zusammenzimmern. für die pa-teile ist das sehr einfach.
MasterPi_84
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2011, 16:38
Wenn ihr einen Bausatz nehmt, dann ist die Qualität der LS im Verhältnis zum Preis auf jeden Fall besser, als wenn ihr fertige kauft.

Der Udo ist der Herr Wohlgemuth von Acoustic Design Wohlgemuth.
Er entwickelt und entwirft die Bausätze

Edit: zu spät...


[Beitrag von MasterPi_84 am 09. Dez 2011, 16:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geeigneter Verstärker gesucht
Adebahr am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  5 Beiträge
Was brauche ich? Teufel? Nubert? oder Vento?
prodigalson am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  7 Beiträge
Nubert, Teufel, oder Canton
Mojoman2204 am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  16 Beiträge
Nubert NuBox oder Teufel Kompaktboxen?
Hannibal94 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  24 Beiträge
Kaufberatung Teufel Ultima 60 / Heco Victa 700 / Nubert nuBox 481
#kuchi# am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  24 Beiträge
Teufel Motiv 2 oder Denon/nubert
Gazbane am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  7 Beiträge
Nubert NuBox / NuLine oder Teufel LT-5 !
TheZepter am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  4 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Nubert NuBox 681
maddocc am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  9 Beiträge
Teufel oder Nubert? Weiß nicht mehr weiter
DrVanHelsing am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  29 Beiträge
Frage ob Teufel, Nubert oder Bose ?!
grunge am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Nubert
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.477