Spikes/Absorber für Infinity RSII auf Parkett?

+A -A
Autor
Beitrag
GeoBremen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2011, 02:05
Moin!

Ich überlege gerade was die geeignetste Lösung wäre Für meine Infinity RSII. Mein Boden hier ist ein altes Fischgrätparkett. Zwar hübsch, aber von den Fugen her war es schonmal in einem besseren Zustand. Es ist eben nichtmehr perfekt "dicht".

Ankoppeln? Abkoppeln? Spikes? Gummidämpfer? Bin mir da gerade nicht so ganz im Klaren. Vorallem, da die RSII anders aufliegen als die meisten anderen Lautsprecher. Sie würden auf 3 Punkten stehen.
Der Boden auf der das Parkett aufliegt ist mit Sicherheit auch nicht Beton. Er schwingt mit. Das Haus ist von 1917. Um meine Nachbarn brauch ich mir wegen dem "Lärm" aber gottseidank keine Sorgen zu machen. Das ist kein Kriterium.

Hier nochmal ein Bild ums zu verdeutlichen (nicht von mir sondern nur ein Link, ist hoffe ich kein Problem):
RSII

Hat Jemand Vorschläge?

Schonmal danke für die Hilfe!
der_Flo
Stammgast
#2 erstellt: 20. Dez 2011, 03:25
Wenn der Boden sowieso schon schwingt, solltest Du die LS schon mal nicht ankoppeln
GeoBremen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2011, 03:54
Dachte da evtl an Steinplatte zum ankoppeln. Das müssten nur leider immense Trümmer sein, da die Standfläche ja nicht gerade klein ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Dez 2011, 17:34
hallo,

ich würde den lautsprechern auch eine entsprechende marmorplatte oder ähnliches gönnen,

was danach zwischen die ls und platte kommt ist nach meiner erfahrung kaum noch von bedeutung.

gruss
GeoBremen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Dez 2011, 18:55
Moin!

Gibts da irgendwie eine grobe Richtlinie für die Stärke der Platte, oder proportionales Gewicht zum LS oder so?
Dann könnte ich demnächst schonmal beim Steinmetz gegenüber anfragen.

Die Sache mit den Spikes ist mir noch nicht ganz klar. Vorallem, da der Lautsprecher da nicht so ganz 100%ig für geeignet schent.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Dez 2011, 19:46
richtlinie gibts da keine ,so um die 3cm ist ganz ordentlich...
GeoBremen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Dez 2011, 20:07
Uiuiui, das werden zwei ordentliche Brocken. Mindestens 60x60cm Standfläche hab ich grad gemessen. Plus einem kleinen Rand fürs aussehen...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Dez 2011, 22:27
bei 60x60cm würden auch 25mm ausreichen,

da muss man schon zu zweit schleppen...

gruss
GeoBremen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Dez 2011, 22:51
Alles klar, dann wird das die erste Schandtat im neuen Jahr!

Vielen Dank für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Absorber
nidiry am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  18 Beiträge
Spikes
Kernspalter am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  2 Beiträge
Suche Gewindestäbe für Spikes
hardcore5 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  2 Beiträge
Spikes oder so für meine Lautsprecher?
sidvicious123 am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  4 Beiträge
Suche Spikes
m|chael am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  2 Beiträge
Was haltet ihr davon (Absorber für Subwoofer)
Posey am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  10 Beiträge
Spikes für Heco Celan
bappi am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  4 Beiträge
Absorber fuer schwere LS -> welche/wo???
MLuding am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  3 Beiträge
Verstärker für Infinity SM150
Stephan_T. am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  7 Beiträge
Infinity Preisgestaltung
Jockel100 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedgertje--
  • Gesamtzahl an Themen1.365.587
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.616