Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche hi-fideles 2.1 System für PC

+A -A
Autor
Beitrag
_Xenon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2012, 14:50
Hallo,

ich suche für meinen PC ein neues Soundsystem:

- 2.1, also Satelliten & Sub
- Digitale Zuleitung, d.h. der Sound soll nicht analog von meiner Soundkarte on board via 3,5mm kommen (da grottenschlecht), sondern digital via USB an das 2.1 System weitergeleitet werden.

Mein Budget (digitaler Eingang, Verstärker und 2.1 Boxen) liegt hierbei bei 300 bis max. 400 €.

Die Canton youduo finde ich gut, jedoch sind die mir zu teuer und es fehlt der Sub.

Die meisten Systeme sind per 3,5mm klinkenstecker analog mit dem PC verbunden - das scheidet für mich aber aus. Mein PC hat keinen digitaluasgang, deshalb müsste es dann ein USB Port sein.

Danke für Eure Hinweise / Tipps

Xenon
janosch14
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 23:13
ich finde, soory, ein experte bin ich nicht..
also meine idee, ein selbstbau
stella light - stereo setup ohbne extra subwoofer
http://www.lautsprechershop.de/index_hifi_de.htm?hifi/kkits.htm
knapp 160oi das paar 84db druck für ca 30qm ausreichend und allemal besser als die meisten konfektionierten dinger am markt..
für das 'restgeld' wäre eine externe soundkarte oder ein anderes mainboard machbar..
sorry, nur als tip..
Körk
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 23:23
Nabend,

wenn ich das richtig sehe ist die Stella Light ein passiver LS?!
Also würde zu den 160€ noch ein Verstärker + Gehäusematerial kommen.

Muss es eine Satelliten/Sub Kombination sein?
War selber lange Fan davon (Teufel) und muss sagen .. einmal HiFi gehört, werde ich mir so ne "Brüllwürfel-Kombo" nicht nochmal ins Zimmer stellen. Bei vernünftigen Lautsprechern muss nicht wirklich kein Subwoofer dabei. Was wäre denn dein Verwendungszweck?
Wenn es für die (Musik-)Beschallung am PC gedacht ist wären aktive Nahfeldmonitore vielleicht eine Möglichkeit?
Kenn mich da aber nicht so aus, ob es da Modelle mit USB Eingang gibt, oder man noch ne extra Soundkarte für kaufen müsste.

Das einzige System, dass ich kenne und eine integrierte USB Soundkarte hat ist folgendes: Concept C 200 USB
Soll aber nur ein Hinweis sein, bei weitem keine Empfehlung!
janosch14
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2012, 01:15
richtig, das hatte ich nicht bedacht
in der hinsicht würde ich aktive (studio) monitore mit interface vorziehen
zwei leistungsstarke fullrangeboxen werden für mein empfinden immer besser abbilden als ein 2.1 system auch wenn einige menschen behaupten diese tieftonfrequenzen wären fürs menschliche gehör doch eh nicht zu orten ( stichwort : versteckter sub )
ich selbst plane gerade eine lösung mit selbstbaulautsprechern in visaton sc 8n bestückung und separatem receiver/vollverstärker
bei meinem plan kommt höchstwahrscheinlich der teac ag h380dab receiver zum einsatz
der auch mal ohne pc von einem usb speicher aus mit maximal 2x40watt meine knapp 25qm bespielt
ich geh eben gerne stromsparende/effiziente wege..
für den fall kann ich als ambitionierter produzent von musik im hobby bereich eine e-mu 1212m pcie soundkarte nur wärmstens empfehlen
enormer masteringtauglicher rauschabstand ( 32 bit floatingpoint tauglich vgl. 16 bit cd qualität )
dazu brauchbare ( aktive ) monitore wäre auch sehr gut
das wären mal so ca. 120oi für die emu karte und knapp 190 für zb behringer 1030a monitore ( plus kupfer für die kabel.. )
aber echt nur als vorschlag, 2.1 is inmyhonestopinion einfach nicht hifi tauglich..
SirNero
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2012, 03:55
Ich kann an dieser Stelle lediglich beisteuern, dass passive gute Lautsprecher auf meinem Schreibtisch im Nahfeld schlecht klangen (mit Stuhl 1-2 Meter weggerollt klang es um Welten besser).
Ich halte Aktivmonitore für die beste Lösung. Bei Thomann einfach mal gucken, was es so gibt. KRK ist beispielsweise eine gute Anlaufstelle. Du musst auch beachten, dass entsprechende Monitore auch einen gewissen Platz auf dem Tisch erfordern in der Breite.

cheers,

Nero
ringenesherre
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jan 2012, 07:30
Ganz klare Empfehlung für einen aktiven Nahfeldmonitor mit USB-Eingang. Z.B.:
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=931

2.1 ist dann bassmässig echt NICHT notwendig.

Gruss,
Peter
_Xenon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2012, 10:01
Danke für den Tipp!

Außerdem werde ich mal bei Teufel und Nubert nach aktiven 2.1 Systemen schauen und diese in Kobination mit der Pro-Ject USB Box testen. Da müsste ich mit meinem Budget hinkommen. Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Box?

Viele Grüße
Xenon
Körk
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jan 2012, 10:42
Teufel war wie gesagt wirklich nur ein Beispiel falls du UNBEDINGT einen Subwoofer stehen haben möchtest. Es war absolut keine Empfehlung. An deiner Stelle würde ich den nuPro auf jedenfall den Vorrang geben!
Ich habe keine direkten Erfahrungen mit Nubert, aber keines meiner alten Teufel Systeme kommt klanglich auch nur annähernd an sämtliche HiFi-Lautsprecher die ich bei der Findung meines Systems gehört habe.

Soll es für Musik sein such dir ein Paar aktive Monitore, das dir gefällt - wenn es jedoch hauptsächlich ums Zocken geht könnte es sein, dass du mit einem Subwoofer mehr Spaß hast.
Allerdings würde ich eine Satelliten/Subwoofer-Kombi nicht als "HiFi" bezeichnen.

Als Beispiel vllt die ESI Near 08
bei der Suche nach einem passenden Monitor kann ich dir aber nicht mehr weiterhelfen, da kenn ich mich nicht aus und habe auch noch nichts gehört.
ringenesherre
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2012, 13:08

_Xenon schrieb:
Außerdem werde ich mal bei Teufel und Nubert nach aktiven 2.1 Systemen schauen und diese in Kobination mit der Pro-Ject USB Box testen. Da müsste ich mit meinem Budget hinkommen. Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Box?


Mach das, aber klanglich ist so ein 2.1-System (gerade von Teufel) meiner Meinung nach ne mittlere Katastrophe. Wirste schon hoeren

Mit aktiven Nahfeldmonitoren hast Du "Studioqualitaet". Und Du wirst Dich wundern, was kraftmaessig (auch im Bass) aus so ner kleinem aktiven Monitor rauskommt. Die haben meist einen viel hoeheren Wirkungsgrad (um 100 dB SPL bei 1W/1m) als Hifi-Boxen (um 90 dB SPL bei 1/1m). D.h. bei gleicher Verstaerkerleistung ca. 10x so viel Musikleistung. Bei den 2x60 Watt (pro aktivem Monitor, je 60 Watt fuer Hoehen und fuer Baesse, also ingesamt 4x60W bei 2 Boxen!!!) entspricht das 2x 1200 Watt Verstaerkerleistung bei Hifi-Stereo-Boxen. Ich kann meine Boxen z.B. hoechstens auf 1/4 der Lautstaerke aufdrehen (bei 16 m2 offenem Wohnzimmer). Und die Dinger haben gerade mal 2x20 Watt pro Box.

Gruss,
Peter
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2012, 20:11
Christian_1990
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2012, 20:21
schau dir das mal an : http://www.redcoon.d..._7-Kanal-AV-Receiver

Ein Preisknaller und du hast einen Vollwertigen Verstärker und wenn du willst kannst du sogar 5.1 nutzen (wenn nicht die restlichen Sateliten bei Ebay verkloppt und noch mehr gespaart)

Habe es letztens bei einem Bekannten aufgebaut und war begeistert , meiner Meinung nach kein Vergleich zu Vergleichbaren Teufel Produkten , es klang richtig schön luftig und der Subwoofer hat auch ordentlich Power .
ringenesherre
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2012, 22:17

ingo74 schrieb:
mein tip - xtz mh 800, ist den genannten ls deutlich überlegen:


Wirklich? Ich habe die Links jetzt mal gelesen und bin nur mittelmaessig beeindruckt. Man muss also deren Software auf dem Computer laufen haben, damit man einen ertraeglichen Klang hat. Mal eben an einen anderen Rechner anstoepseln etc. ist nicht. Geschweige denn das ganze sinnvoll an einer Nicht-Computer-Quelle zu betreiben.

Gruss,
Peter
ringenesherre
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2012, 22:18

Christian_1990 schrieb:
Ein Preisknaller und du hast einen Vollwertigen Verstärker und wenn du willst kannst du sogar 5.1 nutzen (wenn nicht die restlichen Sateliten bei Ebay verkloppt und noch mehr gespaart)


Gegen den Verstaerker habe ich ja nichts, aber aus den Satellitenboxen darf man keine ernstzunehmenden Mitten erwarten. Stimm- und Instrumentwiedergabe duerften grausig sein.

Gruss,
Peter
ingo74
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2012, 22:26

ringenesherre schrieb:

ingo74 schrieb:
mein tip - xtz mh 800, ist den genannten ls deutlich überlegen:


Wirklich? Ich habe die Links jetzt mal gelesen und bin nur mittelmaessig beeindruckt. Man muss also deren Software auf dem Computer laufen haben, damit man einen ertraeglichen Klang hat. Mal eben an einen anderen Rechner anstoepseln etc. ist nicht. Geschweige denn das ganze sinnvoll an einer Nicht-Computer-Quelle zu betreiben.

Gruss,
Peter


erstens sollte man/du vllt mal post 1. und die überschrift lesen

zweitens war von einem portablen audiosystem in post 1 keine rede, aber wenn gewünscht ist es natürlich möglich, software auf einen stick und fertig.

drittens gerade durch das dsp klingen die boxen immens gut, gerade aufgrund der hörsituation (nahfeld) ist eine dsp regelung ein riesenvorteil


[Beitrag von ingo74 am 25. Jan 2012, 22:28 bearbeitet]
ringenesherre
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2012, 06:57

ingo74 schrieb:

erstens sollte man/du vllt mal post 1. und die überschrift lesen


Ich habe alle Posts in diesem Thread UND die Ueberschrift gelesen. Und verstanden. Und jetzt? Nur weil er nach nem System fuer nen PC und eins mit Satelliten und Sub fragt, heisst das doch nicht, dass wir alle ihm genau so etwas empfehlen muessen. Das hier ist eine Kaufberatung, kein Bestellservice.


ingo74 schrieb:

zweitens war von einem portablen audiosystem in post 1 keine rede, aber wenn gewünscht ist es natürlich möglich, software auf einen stick und fertig.


Ich finde trotzdem, dass das wie Gehen mit ner Kruecke ist, wenn ich z.B. einen MP3-Spieler nicht sinnvoll (also mit brauchbarem Klang) anschliessen kann. Das ist aber nur meine Meinung, die wir nicht unbedingt diskutieren muessen. Meinungen koennen gut nebeneinander stehen.


ingo74 schrieb:

drittens gerade durch das dsp klingen die boxen immens gut, gerade aufgrund der hörsituation (nahfeld) ist eine dsp regelung ein riesenvorteil


Ja, da stimme ich Dir zu. Ich persoenlich wuerde aber nicht wollen, dass man die Software fuer mehr als ne Einmessung braucht.


Peter
ingo74
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2012, 10:51
ichs mach nochmal kurz - xenon such ein system für seinen pc um über seinen
pc musik zu hören, anschluss via usb.
das ganze soll auch noch "hi-fidel" sein..

dein vorgeschlagenes nubert system erfüllt das und ich würde es auch
empfehlen, nur gibt es meiner meinung nach für den gleichen preis etwas
besseres und das ist das mh800 von xtz.
und zwar weil es genau das kann, was das nubert a10 kann, aber nicht nur,
durch das dsp kann es die unregelmäßigkeiten, die aufstellung und raum in
bezug auf den frequenzgang und den klang ausgleichen, dazu ist die
bestückung für nahfeld durch den breitbänder mit unterstützendem bass -
(oder mini-subwoofer) besser geeignet.

dadurch dass das system nur am pc laufen soll, ist die dsp regelung im pc
auch kein thema, da dieser ja eh an ist. ein weiteres gerät ist wie bei
nubert via cinch anzuschließen.

übrigens - das verwendete dirac dsp ist sehr hochwertig. es ist quasi eine
kleine version des kommenden dirac dsp für home-hifi. dieses wird ebenfalls
via pc gesteuert und ist im unterschied wohl aber auch manuell regelbar,
kostet dafür aber auch 650€.

wie gut solche dsp´s funktionieren kann man in den erfahrungsberichten zu
antimode, lyndorf oder audiovolver finden.



was xenon nun kauft, was ihm zusagt, keine ahnung, jedoch ist das xtz mh800
von der technik den systemen in der preisklasse überlegen und klingt
dadurch für den preis überragend. zudem ist die qualität sehr hoch und der
support von mindaudio sehr gut.
ringenesherre
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jan 2012, 11:49
Ok. Klingt wirklich recht spannend :-)


Peter
thanatos511
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Feb 2012, 16:25
Auch wenn es ein wenig blöd klingt: Gibt es eine Klangbeschreibung für die XTZ?
Ich interessiere mich auch für diese Lösung, weil ich bald in ein kleines Zimmer ziehe, in dem ich so eine aktive Lösung für die beste Alternative halte.

Dabei bin ich halt zufällig auf die XTZ gestoßen - aber bis auf den Test von audio habe ich bisher noch nichts im Netz über dieses System gelesen. Da ich letztens eine schlechte Erfahrung hatte mit gut bewerteten Audioprodukten aus "Fachzeitschriften" ist es mir lieber, wenn ich dazu nochmal eine Meinung von "normalen" Menschen bekomme ;-)
ingo74
Inventar
#19 erstellt: 19. Feb 2012, 16:55
die xtz mh800 hat mir zb sehr gut gefallen, für die größe sehr sehr druckvoll im bass, der klang löst sich sehr gut von den boxen (breitbänder halt), mich hat es etwas an einen bassbetonten guten kopfhörer erinnert, dazu ist die verarbeitung top, auf dem foto kommt das nicht so rüber, sie fühlt sich sehr hochwertig und massiv an..

hier mal 2 live-fotos:

xtz 800 vorne

xtz 800 hinten mit ls im hintergrund
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 2.1 Pc-System!
Styli360 am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  6 Beiträge
Suche 2.1 System für PC
Suchtkrüppel am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  4 Beiträge
Suche: 2.1-System für PC
pfc2k8 am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  13 Beiträge
Neues HI-FI System für den PC
Temper am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  5 Beiträge
PC 2.1 System ~150?
Juuuul am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  8 Beiträge
2.1 System für PC (500? +/-)
koma_amok am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  2 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 System für PC
ichmagmukke am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  2 Beiträge
Suche Stereo oder 2.1-System für PC
Der_Papst am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  10 Beiträge
Suche 2.1 Anlage für Pc
NuC1e4R am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  9 Beiträge
2.1 für den PC
daskenn am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Jamo
  • Teufel
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedcrasyglueck
  • Gesamtzahl an Themen1.345.905
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.750