Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Satelliten mit passivem Sub für Minizimmer?

+A -A
Autor
Beitrag
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2012, 16:59
Hallo liebe Experten!

Ich habe einen sehr kleinen, aber feinen Schlafraum unter der Dachschräge, in dem ich abends sehr gerne in Ruhe Musik hören kann. Hatte bislang zwei kleine B&W 601 dort in Betrieb. Problem: Sie mussten wegen der Schräge auf dem Boden stehen, also nicht auf Ohrhöhe. Aus Platzgründen kann ich sie nicht auf Ständer oder in Regal stellen.

Meine Idee nun: Zwei kleine Satellitenboxen, die ich auf Kopfhöhe montieren kann und einen passiven Sub am Fußende (Puristen bitte weghören, in einem großen Wohnzimmer würde ich natürlich auch nur einen aktiven Sub aufstellen). Aber für den kleinen Raum, kaum größer als ein Doppelbett, würde das sicher ausreichen.

Wisst ihr nun eine qualitativ gute, wohlklingende 2.1-Lösung? Bin auch für erprobten Selbstbau-Vorschlag dankbar.

Danke im Voraus!

Gruß

Klangfarbe


[Beitrag von Klangfarbe am 10. Mrz 2012, 17:02 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:32
Da gibt es von Grundig so Lautsprecherkugeln die man an der Decke aufhängen kann. Mir fällt grad nur nicht mehr ein wie die genau heißen. Sollen erstaunlich gut klingen wie hier im Forum geschrieben wird. Kosten glaube ich 300€!
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:42
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:32
Hallo Ingo!

Dankeschön für den Tipp. Interessante Lautsprecher. Für "Wohlklang" sind die sicher geeignet.Im Testbericht schreiben die aber: "Die Präzision bei der Ortung einzelner Instrumente oder vokaler Strukturen kann nicht so hoch liegen wie bei normalen direkt nach vorn abstrahlenden Lautsprecherboxen."

Klaro, da sollten es dann schon Kalotten sein, die direkt aufs Ohr strahlen. Gut gemeint der Vorschlag, würde dann aber doch kleine Satelliten plus Sub herkömmlicher Bauart in Kopfhöhe bevorzugen. Hat jemand noch eine Idee?

Gruß Klangfarbe
XphX
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2012, 19:17
Soviel Geld würd ich auch nicht in eine gewagte Konstruktion wie die eben verlinkte investieren wollen. Wie siehts denn mit deinem Budget aus? Fostex PM-04 mit Aktivsub (ein passiver Sub bringt dir keinen Vorteil, dafür aber Nachteile) ist sicherlich eine gute Variante. Dazu gibts von Fostex den PM-Sub, der anscheinend zur Reihe gehört. Kleiner wirds ohne deutliche Einbußen sicherlich nicht mehr. Das kannst du via Thomann bestellen und falls es dir nicht gefallen sollte, hast du Rückgaberecht.
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mrz 2012, 11:50
Hallo XphX!

Danke für den Tipp. Sowas kommt der Sache schon recht nahe. Ich glaube, den ordere ich mal zum Test.

Gruß

Klangfarbe
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:24

Klangfarbe schrieb:
....und einen passiven Sub am Fußende (Puristen bitte weghören, in einem großen Wohnzimmer würde ich natürlich auch nur einen aktiven Sub aufstellen). Aber für den kleinen Raum, kaum größer als ein Doppelbett, würde das sicher ausreichen....


Warum sollten in dem kleinen Raum die Nachteile eines passiven SW keine Rolle mehr spielen? Auch dort gilt: ein passiver Sub ist nicht zu empfehlen.
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:38
Hallo Apalone!

Hatte bisher die B&W Kompaktboxen im Raum. Super Sound für 6qm unter der Schräge, kaum Kopfhöhe, also auch kleines Raumvolumen. Die Boxen haben einen kräftigen, impulststarken Antrieb, weil auch ordentlicher Verstärker dahinter steht - meine Meinung. Das sind ja auch keine Aktivboxen und lassen keine Wünsche übrig - außer eben dass ich sie nicht auf Kopfhöhe stellen kann.
Wenn ich nun eine passive Satelliten/Sub-Kombination nehme ist das ja im Prinzip nichts anderes, als wenn ich die beiden B&WBoxen in drei Gehäuse trenne. Warum meinst du, sollte das schlechter sein als beui einem aktiven Sub. Klar, für einen großen Raum nehme ich entweder große Standboxen oder zwei Satelliten und einen großen, aktiven Sub. Da wäre ein passiver eine Sünde...

Gruß und Danke!

Klangfarbe!
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2012, 13:02
Allein die Bauteile für eine vernünftige Bassweiche (= Trennfrequenz max. 100 Hz, mit 18 dB Flankensteilheit) kosten mehr als ein kleiner Aktivsub. Wenn die Haupt-LS nicht nach unten getrennt sind, kommen Impedanzprobleme und Phasenauslöschungen hinzu. Du benötigst passiv entweder 2 Treiber oder einen mit Doppelschwingspule. Dann kann der passive nicht in der Lautstärke angepasst werden. Es gibt KEINEN Grund für einen passiven...
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Mrz 2012, 13:31
Hallo Marko!

Du meinst, ein aktiver Sub steuert die beiden Satelliten, vor allem in der Lautstärke, was ein passiver nicht kann?

Gruß

Klangfarbe
georgy
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2012, 13:36
Bei einem aktiven Subwoofer kann man dessen Pegel an die passiven Satelliten anpassen.
Je nach Subwoofer gibt es noch mehr Einstellmöglichkeiten um ihn den Gegebenheiten anzupassen.
Klangfarbe
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Mrz 2012, 13:46
Aha, mal wieder was dazu gelernt. Dann schaue ich mich nach einem aktiven Sub um.

Danke euch beiden!

Gruß

Klangfarbe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Satelliten für Brendle Sub
TomShred am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  4 Beiträge
Sub plus Satelliten an Stereoverstärker
martinator.1970 am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  2 Beiträge
Welche Satelliten + Sub statt Standboxen?
Nepali01 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  19 Beiträge
Satelliten für ca 250? ?
bearli am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  8 Beiträge
2.1 zum Musikhören, aktive Satelliten, 600 Euro
bgmnt am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  19 Beiträge
Satelliten für 2.1 Anlage gesucht
chris234 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  2 Beiträge
Satelliten wechsel möglich?
miculix am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  2 Beiträge
Grundsatzfrage zur Größe von Satelliten im Sub-/Sat-System
Diego am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  24 Beiträge
Welche Satelliten kommen für mich in Frage?
PaulWBG am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
Aktiv-Sub plus zwei Satelliten bis 400 Euro
starter am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fostex
  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.202