Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker und Boxen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
olivert
Neuling
#1 erstellt: 23. Aug 2004, 21:37
Hallo,
ich suche für ein kleines Zimmer (ca. 15m²) eine Stereoanlage bestehend aus Verstärker und zwei Boxen. CD-Player ist vorhanden. Ich möchte für möglichst wenig Geld Gebrauchtes kaufen. Was könnt ihr mir da empfehlen?

Was haltet ihr von harman/kardon hk 610 und Canton-Regallautsprechern ct220?
Wisst ihr dazu folgendes:
Bis wann sind die beiden Geräte jeweils gebaut worden und wieviel haben sie damals gekostet?
Passen sie leistungsmäßig zusammen?
Was könnt ihr über den Klang sagen?

Für gute Antworten vielen Dank.
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2004, 22:01
Hallo olivert,

der HK 610 ist so Ende der 80er Anfang der 90er auf dem Markt gewesen hat damals so etwa 400 DM gekostet und war HK Alternative zum NAD 3020 und Rotels RA 820BX zu dem Cantons kann ich dir leider nix sagen.
Sind einsteiger verstärker wobei ich immer den Rotel oder den NAD vorziehen würde aber ist Geschmaksache.
Alle drei sind übrigens recht gut getestet worden.
Würde sagen ein kleiner Klassiker.
Wenn die Poties in Ordnung sind, und der HK Sound gefällt würd ich den nehmen, was soll er denn kosten.
olivert
Neuling
#3 erstellt: 24. Aug 2004, 13:34
Vielen Dank erstmal für die Antwort.
Der Verstärker soll 50,-Eur kosten. Angemessen?
Was sind die sog. "Poties" und wie kann man testen, ob sie in Ordnung sind?

Und nochmal gefragt, ob es leistungsmäßig zusammen paßt: Boxen (Nenn/Musikbelastbarkeit 50/100 Watt) und Verstärker (Sinus/Impulsleistung 30/45W an 8 Ohm und 45/65 an 4 Ohm)?
Oder allgemeiner: Welche Probleme ergeben sich bei großem Verstärker und kleinen Boxen und umgekehrt?
Und was bedeutet Nenn/Musikbelastbarkeit und Sinus/Impulsleistung? Wie stelle ich fest, auf welche Impedanz sich die angegebene Nenn/Musikbelastbarkeit bezieht, wenn der Hersteller schreibt "Impedanz 4...8 Ohm"?
hammermeister55
Stammgast
#4 erstellt: 24. Aug 2004, 17:35
Hallo olivert

die Poties testest du in dem du alle Drehregler betätigst, bei angeschlossenen Boxen, wenn du dann Rauschen oder Kratzen hörst sind die Poties verdreckt dann ist Reinigung gefragt.
Verstärker mit geringer Wattzahl können bei zu starker Lautstärke zum Clipping führen deswegen nie die 12 Uhr Stellung masslos überschreiten.
Ansonsten passt das wohl schon, wenn der Sound dir gefällt echt o.k.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Aug 2004, 18:06
potis sind wie schon gesagt drehregler. wenn diese dreckich sind kann es zum "kraspeln" beim verstellen führen. kannst sie ja bei einem elektronik-laden reinigen lassen und vor korrosion schützen. nenn und sinus leistung is das selbe (bitte korrigieren falls falsch). auf die nennbelastberkeit oder die sinus leistung kommt es an. wobei 30w sinus für 15m² vollkommen reichen. und das mit dem "mehr über 12 uhr" stimme ich auch zu. ich hatte mal bei einem verstärker das problem, dass er in einem rack stand und bei hoher leistung ist er dann aufgrund von wärmestau kaputt gegangen
aber ich würde dir jetzt so auch zu nem rotel oder nad raten und die boxen sollten auch ganz ok sein... (hat ein freund, aber ich schreibe sollten, da sie an einem sony billig receiver hängen und bei nem anderen besser klangen)
welche musik-richtung höhrste denn?
olivert
Neuling
#6 erstellt: 24. Aug 2004, 20:10

Verstärker mit geringer Wattzahl können bei zu starker Lautstärke zum Clipping führen deswegen nie die 12 Uhr Stellung masslos überschreiten.

Was ist denn "Clipping"?


welche musik-richtung höhrste denn?

Jazz, Klassik, Rock, Pop. Die Boxen sollten vor allem auch Feinheiten (scharf angerissene Gitarrenseiten oder ähnliches) vernünftig widergeben. Zwar höre ich kein Techno, aber sie sollten desweiteren einen nicht zu unterdimensionierten Bass haben (z.B. für einige Jazzstücke). Machen die CT220 das mit?

Weiß vielleicht jemand, bis wann die Canton CT220 gebaut wurden und wieviel sie damals kosteten?


[Beitrag von olivert am 24. Aug 2004, 20:14 bearbeitet]
hammermeister55
Stammgast
#7 erstellt: 24. Aug 2004, 20:50
Hallo olivert,

wenn du in die Suchfunktion Clipping eingegeben hättest,
würdest du vielleicht dieses finden,
Clipping = unkontrolierter Stromfluss zu den Lautsprechern
führt zur Zestörung des Hochtöners, simpel ausgedrückt.
Hör dir die Cantons an mit deiner Musik, entscheiden musst du selbst.
Wem der Cantonsound gefällt, mir nicht mehr so, ich mag eher neutralabgestimmte Lautspecher.
Canton ist eher Mittenunterbetont abgestimmt.
Die sogenannte Badewanne im Freqnzgang.


[Beitrag von hammermeister55 am 24. Aug 2004, 21:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker/Receiver gesucht
TylerDurden81 am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Passender Verstärker gesucht
Eisbergsalat666 am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2014  –  3 Beiträge
Passender Verstärker gesucht!
Chris1338 am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  2 Beiträge
passender Verstärker gesucht
beckz81 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  5 Beiträge
passender verstärker gesucht.
Jul_ am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  20 Beiträge
passender Verstärker gesucht
kakao am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  10 Beiträge
Passender Verstärker gesucht!
habich am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  9 Beiträge
passender Verstärker zu Boxen gesucht, 750 Euro
Fenne am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  2 Beiträge
0-Ahnung, Boxen geerbt. passender Verstärker gesucht!
kA81 am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  23 Beiträge
Passender Verstärker gesucht | verschiedene Boxen!
vaents am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.562