Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ultima 40 oder gute Alternative ! Lautsprecher für unter 700€

+A -A
Autor
Beitrag
Hecktor1004
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2012, 21:41
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Lautsprecher/system, mit dem ich größtenteils Musik von meinem Computer hören möchte. Allerdings möchte ich außerdem in der Lage sein, es an meiner PS3 nutzen und es ab und zu zum Fernsehen benutzen. Am wichtigsten ist für mir allerdings, dass man ordentlich Musik damit hören kann, während PS3 und Fernsehen eher nebensächlich sind
Ich habe leider nur sehr wenig Erfahrung bezüglich Hi-Fi und habe mir daher erst vor kurzem das Teufel D500 THX gekauft, weil es angeblich ein gutes Set zum Musikhören am Computer sein soll und ich es außerdem über den Kopfhörerausgang an meinen Fernseher anschließen kann. Allerdings bin ich von dem Set eher enttäuscht, der Bass scheint irgendwie viel zu stark und auch sonst finde ich das Set nicht umwerfend.
Jetzt habe ich mit dem Ultima 40, ebenfalls von Teufel, geliebäugelt und würde mir dazu den Onkyo TX-SR608 kaufen. Wie gesagt habe ich wirklich wenig Ahnung und würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann, und mir sagen kann, ob ich hiervon besseren Musikgenuss erwarten kann oder ob ich vielleicht für gleichviel Geld noch etwas besseres bekommen kann.
Ich habe insgesamt 700€ zur Verfügung, möchte hauptsächlich (elektronische) Musik hören und habe bisher weder irgendwelche Lautsprecher noch Verstärker.
Vielen Dank für eure Hilfe
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:22
Hallo,

für 700 Euro wäre schon einiges drin. Wenn Du Standboxen im Visier hast dann solltest Du Dich auch bei anderen Herstellern umsehen. Wenn Du schon mit dem Teufel-Set nicht zufrieden bist, solltest Du die Ultima auch aus den Überlegeungen raus nehmen. In dem Preissegment gibt es bessere. Du solltest Dein Budget aufteilen in ca.250-300 Euro für den Receiver und ca.400 -450 Euro für die LS.

Hier gibt es eine nette Auswahl zu guten Preisen:

http://www.redcoon.de/c10040400-Stand-Lautsprecher

Die Heco Metas-Serie (500/700) könnte z.B. eine gute Alternative sein.

Dennoch gilt wie immer Probhören mit eigener Musik und vorallem auch verschiedene LS im Vergleich. Nur so findest Du heraus was Dir klanglich am besten gefällt.

Und bei Receivern würde ich auch bei Denon und Yamaha schauen, ist aber in der Klasse eher eine Geschmacksfrage.

http://www.redcoon.de/c10030101-5-Kanal-AV-Receiver

..ach ja, wie groß ist eigentlich Dein Raum ?
Hecktor1004
Neuling
#3 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:38
Vielen dank schonmal für die schnelle antwort. Mein raum ist ca 20quadratmeter groß. Sind Sandlautsprecher denn wohl das beste für meine beschriebenen Ansprüche ? Hatte mich nur wieder zu den ulatima 40 überreden lassen, da man immer so iel positives über sie liest. Aber wenn ich natürlich noch was besseres zum gleichen preis bekommen kann umso besser. Irgendwelche spezifischen empfehlungen ? Danke
musicfan97
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:41
guten abend

mein vorschlag wäre:
Onkyo
und Diese
dort dann per mail anfragen. der betreiber is sehr nett und man kann den preis auch noch etwas drücken.

Hecktor1004
Neuling
#5 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:48
Danke. Sieht gut aus, aber warum gerade die jbl ?
Pauliernie
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:53

Hecktor1004 schrieb:
Vielen dank schonmal für die schnelle antwort. Mein raum ist ca 20quadratmeter groß. Sind Sandlautsprecher denn wohl das beste für meine beschriebenen Ansprüche ? Hatte mich nur wieder zu den ulatima 40 überreden lassen, da man immer so iel positives über sie liest. Aber wenn ich natürlich noch was besseres zum gleichen preis bekommen kann umso besser. Irgendwelche spezifischen empfehlungen ? Danke


Hey,

beim Lautsprecherkauf sollte man sich nicht von Erfahrungsberichten und Testberichten leiten lassen. Alles sehr subjektive Einschätzungen und schöngefärbte Berichte. Nur Du kannst in einem Hörtest ermitteln was Dir klanglich am besten gefällt.

Bei 20qm sind Standboxen schon angezeigt, sofern Du sie vernünftig aufstellen kannst.

In dem Link den ich gepostet habe findest Du für Deine Preislage schon ein gute Auswahl an Standboxen.
musicfan97
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mrz 2012, 22:54
die teufel haben einen sehr starken bass, so viel wie ich hier im forum gelesen hab.
die jbl scheinen auch viel aber einen "guten" bass zu haben.
welche musik hörst du überhaupt?
wenn weniger bass erwünscht ist wären die canton gle 407/409 evtl die .2(aktuelle baureihe) etwas.

PS: verlass dich nich auf mein beitrag ich hab noch recht wenig erfahrung


[Beitrag von musicfan97 am 21. Mrz 2012, 22:55 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mrz 2012, 23:01

musicfan97 schrieb:

wenn weniger bass erwünscht ist wären die canton gle 407/409 evtl die .2(aktuelle baureihe) etwas.
:D



Du meintest wohl GLE 470/490 ? Und das mit viel Bass oder wenig Bass ist auch sehr subjektiv.
musicfan97
Stammgast
#9 erstellt: 21. Mrz 2012, 23:05
ups stimmt
470.2 oder 490.2 sind aber mMn besser, sind nich so spitz in den höhen (beruht auf 2 minutem im saturn )
diese vlt:
http://www.ebay.de/i...5cd1c3#ht_500wt_1287
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2012, 00:41
Bei 20m2 würde ich mir mal die Heco Metas 500 anhören, die es zur Zeit als Auslaufmodell für 169€/Stück bei Redcoon supergünstig gibt. Imo wirklich tolle Lautsprecher für relativ kleines Geld!
Hecktor1004
Neuling
#11 erstellt: 22. Mrz 2012, 12:43
Was haltet ihr von der kombination Metas 500 mit diesem receiver http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver ?
Pauliernie
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mrz 2012, 17:07
Hallo,

ich würde eher diesen Receiver nehmen:

http://www.redcoon.de/B292479-Denon-AVR-1612_5-Kanal-AV-Receiver

Den Denon finde ich doch etwas "erwachsener" als den Pioneer und er hat auch etwas mehr Leistung, was aber bei den Metas, auf Grund des guten Wirkungsgrades nicht so entscheidend ist. Anschlußmäßig usw. nehmen die sich nichts. Ist letztendlich auch Geschmacksfrage hinsichtlich Optik und Bedienung.
jd17
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2012, 18:19
ist gebrauchtkauf eine option?

da PC und PS3 als hauptquellen dienen, sollte der verstärker auf jeden fall einen wandler an board haben.
ein av-receiver bietet sich zudem an, dann kann der TE ggf in zukunft auf surround aufrüsten wenn gewünscht.

hier mal ein beispiel für ein gebrauchtgerät mit super preis/leistungsverhältnis. reichlich leistung und anschlussmöglichkeiten. PC und PS3 können direkt über HDMI dran.

blieben 500€ für lautsprecher übrig. auch hier würde man sehr von gebrauchten profitieren...
z.b.:
- B&W CDM7
- Heco Celan 700
- Dynaudio Audience 122 (vielleicht mit verhandeln für 500€ zu haben, 600 wäre auch zu viel)
- noch eine


...um nur mal ein paar beispiele zu nennen.
Hecktor1004
Neuling
#14 erstellt: 22. Mrz 2012, 18:24
vielen Dank für die links. Gebrauchtkauf ist natürlich eine Alternative, allerdings kann ich sie nicht von weit weg abholen. Von was für einem Wandler ist hier die Rede ?
jd17
Inventar
#15 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:25
d/a-wandler - wenn der im verstärker drin ist (z.b. in allen avr) kannst du die geräte digital verbinden. z.b. mit HDMI oder s/pdif.

wenn du uns deinen ort nennst, können wir nach guten gebrauchten im 100km radius schauen und dir tipps geben.
versand geht aber doch grundsätzlich auch oder nicht?
man muss nur fragen...
Hecktor1004
Neuling
#16 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:30
ja ich muss auch sagen, dass mir der vsx 919 von Pioneer preislich zusagt und ich hoffe, dass ich den auch zugeschickt bekommen kann. Den mit den heco metas 500 kombinieren ? Welche Kabel bräuchte ich noch dazu ? hab noch die hier
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f0a2c8a4f zuhause.
Sind die angemessen ? Dann bräuchte ich wahrscheinlich noch ein Set Bananenstecker richtig ?
Vielen Dank für nette Hilfe
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:39
Hallo,

warum hörst du dir nicht erstmal irgendwo ein paar verschiedene Lautsprecher an,
das ist doch keine grosse Sache.

Der beste Preis -Leistungstip taugt nix wenn er deinen persönlichen Geschmack nicht trifft,
also erstmal nichts überstürzen.

Gruss
jd17
Inventar
#18 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:43

Hecktor1004 schrieb:
Sind die angemessen ?

nein.


Dann bräuchte ich wahrscheinlich noch ein Set Bananenstecker richtig ?

nein.



WENN du einen VSX-919 bekommst, brauchst du HDMI-kabel. eins von der PS3 zum AVR und eins vom PC zum AVR. oder ist die grafikkarte älter und hat noch kein HDMI? dann bräuchtest du im normalfall ein optisches.
keine angst, alles nicht teuer.

optisch:
2m
10m
3m

HMDI:
1.5m
3m

dann brauchst du wohl noch lautsprecherkabel, hier nimmt man diese.
bananas sind nicht nötig.

die Heco Metas kenne ich nicht. aber wenn du Heco magst und ein paar Celan 700 bekommen könntest, würde ich über die Metas nicht mehr nachdenken.



warum hörst du dir nicht erstmal irgendwo ein paar verschiedene Lautsprecher an,
das ist doch keine grosse Sache.

oh ich dachte das wurde schon angesprochen...

da hat er natürlich recht - das solltest du als erstes tun!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Mrz 2012, 19:49

jd17 schrieb:


warum hörst du dir nicht erstmal irgendwo ein paar verschiedene Lautsprecher an,
das ist doch keine grosse Sache.

oh ich dachte das wurde schon angesprochen... :D



Ja,
aber offensichtlich nicht kapiert....
MasterPi_84
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2012, 18:00
Naja, man bekommt ja auch sonst überall gesagt, dies oder jenes ist das Beste für's Geld, also denkt man - so lange man keine Erfahrung damit gemacht hat - dass es bei Lautsprechern ebenso ist.

Und da die meisten mit dem Resultat - aufgrund von fehlender Vergleichsmöglichkeiten - zufrieden sind, wird sich daran auch nicht viel ändern.

Also:

Geh probehören!
Hecktor1004
Neuling
#21 erstellt: 25. Mrz 2012, 11:51
Vielen Dank für die ganze Hilfe. Werde jetzt mal die Canton GLE und Metas probehören.
Noch eine frage nun. Kann mir jemand einen passenden Receiver für ungefähr 200€ empfehlen, der zu diesen Lautsprechern passen würde ?
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 25. Mrz 2012, 12:01
Bei dem Budget kommt eigentlich nur ein Onkyo 8030 infrage wenn es neu sein soll!

http://www.google.de...751175132205598642#p
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 26. Mrz 2012, 18:15
Finde das ja ganz interessant, bin endlich mal auf ein Beitrag gestoßen der mich zu 100% interessiert. Bin auch auf der Suche nach Standlautsprecher und Receiver bis 800€.
Ich frage mich nur warum die Leute Teufel-LS entweder "lieben" oder "hassen"...
Da ich auch i-wann umziehen werde und nicht weiß wie ich die LS dann aufstellen kann (Wandabstand) tendiere ich zu JBL Northridge E80 oder Canton GLE 490. Oder ist das keine gute Wahl ???
Ingo_H.
Inventar
#24 erstellt: 26. Mrz 2012, 18:22
@sweetlea Kannst nur Du selbst beurteilen. Ich finde die 490er viel zu spitz in den Höhen und mich würden die Lautsprecher nerven (die 490.2 sind da in den Höhen etwas zurückhaltender). Die JBL hab ich selbst noch nicht gehört,

Blos eins verstehe ich nicht: Du weißt nicht wie Du die Lautsprecher nach dem Umzug aufstellen kannst und ziehst dann solche Standlautsprecher jetzt zu deinen Favoriten?
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 26. Mrz 2012, 18:25
die kann man doch auch wandnah aufstellen, oder bin ich da jetzt falsch informiert..
was heißt eigentlich in den höhen zu spitz ????
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 26. Mrz 2012, 18:32
Also Standlautsprecher brauchen idR mehr Wandabstand als Regallautsprecher. Die zwei von dir ausgewälten so ca. 50cm mindestens geschätzt zu Rück-und Seitenwand.

Spitz in den Höhen bedeutet für mich dass Höhen zu schrill klingen. Was aber für den einen schon schrill klingt empfindet der ander dann wieder als schön klar, deshalb ist es wichtig mal ein paar Lautsprecher sich einfach anzuhören, damit man rausfinden kann was einem dann eher liegt, eher warm abgestimmte Lautsprecher oder hell abgestimmte.
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 26. Mrz 2012, 18:43
Habe gelesen das die Wandnah aufgestellt werden können weil die "Bassreflexöffnung" vorne ist...
Ingo_H.
Inventar
#28 erstellt: 26. Mrz 2012, 19:19
Weis nicht ob das wirklich so viel ausmacht. Denke auch die gehören nicht an die Wand am gut zu klingen.
MasterPi_84
Inventar
#29 erstellt: 26. Mrz 2012, 19:39
Da sich der Schall im Bassbereich so wie so kugelförmig ausbreitet, ist es rel egel, wo das BR sitzt.
Es macht nur dann einen Unterschied, wenn z.B. hinter dem LS etaws stünde, das das BR verdeckt.

Ansonsten gilt: Bei direkter Aufstellung an der Wand ergibt sich eine Basserhöhung um 3 dB pro Wandfläche, also +6dB in einer Ecke.

Das alles ändert aber immernoch nix an der Lautsprecherabstimmung im Mittel- und Hochtonbereich.

Zu den Ultima 40:

Das dieser LS zwei Lager bildet wundert mich nicht wirklich.
Die meisten Leute, die sich diesen LS kaufen, kennen eher den Klang von kleinen 5.1 "Heimkinosystemen" bei denen der Bass sehr oft viel zu laut eingestellt ist. Außerdem wird sehr oft nicht verglichen.
Dann kommt das monströse Teil bei einem zu Hause an - das macht Eindruck.
Schnell angeschlossen und los geht's! Wow, fetter Bass und der klare Hochton - spitze.
Wenn man ab und zu mal Charts anhört und auch sonst eher im Auto auf dem Weg zur Arbeit ein bisschen das Radio laufen lässt, sind die Ultima sicher nicht verkehrt.
Wenn man sich aber mal die Zeit nimmt, diesen LS mit anderen in der Preisklasse zu vergleichen, fallen einem schnell ein paar Sachen auf.
Es gibt praktisch keinen Mitteltonbereich - also es gibt ihn schon, nur ist er im Vergleich so zurückgenommen abgestimmt, dass man ihn kaum wahrnimmt. Der Bass und der Hochton sind etwa so abgestimmt, als wenn man grundsätzlich den Bass und Treble Regler auf +3dB eingestellt hat.

Wenn man ernsthaft Musik genießen möchte, sind diese LS nichts. Die fehlende Präzision im Bass und die zu schrillen Höhen nerven schnell.

Und für eine Aufstellung Wandnahe oder gar direkt an der Wand gehen die Teile überhaupt nicht.
Dann hört man die Verzögerung im Kickbass, zuerst hört man den punch im Mitteltöner und gefühlte Sekunden später kommt dann der Bass hinterher.
Detektordeibel
Inventar
#30 erstellt: 26. Mrz 2012, 22:36

Das dieser LS zwei Lager bildet wundert mich nicht wirklich.


Mich schon, ist schließlich das Hifi-Forum.

Der Teufelversand hätte sich wenn er schon mit Stereo-Punkten will sich da wirklich mehr anstrengen können also solche Kinderzimmer-Blender Boxen anzubieten. Aber gut, vielen reicht ja auch das.
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:20
Also, wenn ich das richtig verstanden habe, ist es für mich eventuell doch besser wenn die BR vorne ist.
Dann besteht ja nicht die Möglichkeit das die BR verdeckt wird.
Ich bin mir sicher, egal welche LS ich kaufe, das ich erstma zufrieden bin...
aber nich wenn ich dann später erfahre das ich was besseres für das Geld bekommen könnte...
werde gleich mal nach Satur gehen und mir die Canton 490 anhören, nur hab ich gehört das sie bei mir zuhause ganz anders klingen könnten
Ingo_H.
Inventar
#32 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:25
Das mit der Öffnung hast Du glaube ich nicht richtig vertsanden, denn ich glaube der Poster hat etwas anderes gemeint, das es ziemlich egal ist, aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht wie er das gemeint hat. Wenn Du schon beim Saturn bist kannst dir ja vielleicht auch mal die Heco Metas im Vergleich anhören.
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:28
werde ich mir auch mal anschauen...
hmm, ich hoffe ich werde noch erfahren was das mit der BR auf sich hat
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:30
Wieviel Abstand zur Wand hast Du denn?
sweetlea
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:34
jetzt kann ich sie wohl noch mit etwas abstand aufstellen.... aber dann nehmen die ja noch mehr platz weg...
und in sätestens ein halben jahr wollte ich umziehen... will ja nicht nach ner whg suchen die zu meinen Boxen passt
Raal2k
Stammgast
#36 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:42
Warum für das Geld nicht wirklich hochwertige aktiv Lautsprecher wie z.B. die Adam Artist 5 kaufen. Gibt es immer mal wieder das B Stock bei Thomann.
http://www.thomann.de/de/adam_artist_5_glossy_white_bstock.htm
http://www.thomann.de/de/adam_artist_5_glossy_black_bstock.htm
Klanglich biste damit ganz weit vorne und die kannst wenn mal wieder etwas Geld da ist, auch um einen schönen aktiven Subwoofer erweitern. Für elektronische Musik sind Adam Lautsprecher immer ganz weit vorne. Verstärker und ein USB DAC ist mir drin.


[Beitrag von Raal2k am 27. Mrz 2012, 14:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel T400 oder Ultima 40 Mk2
fredmania am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  12 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
thedark_knight am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  9 Beiträge
Magnat MC1 + Teufel Ultima 40 = gute Wahl?
tikkel am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  14 Beiträge
Heco Victa 701 oder Teufel Ultima 30/40?
mistaker am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  10 Beiträge
Suche Alternative zu Teufel Ultima 40 und passenden Vollverstärker
Elevat0r am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  16 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Heco Victa 700
Fatalii am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Stereo-Receiver für Teufel Ultima 40 - 4 Ohm!
KamerunDia am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  6 Beiträge
Teuel Ultima 40 oder etwas anderes?
OrtAeonFluxx am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  18 Beiträge
Magnat Quantum 677 oder Teufel Ultima 40
fabio1723 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  6 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel ultima 40 mk2
Or4lifer am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Onkyo
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.156