Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker + Boxen für Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
s1rv1val
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2012, 01:18
Hi,
war mit einem Kumpel letztens auf einer Hifi Messe und seitdem habe ich Lust auf was besseres zuhause.

Zur Zeit habe ich ein Teufel Concept F Surround System.
Ergo nicht besonders gut geeignet für Stereo.
Hat für MP3 Sound gereicht aber seit einem Jahr steige ich langsam aber sicher komplett auf Vinyl um.

Mein Plattenspieler ist ein Thorens 138 MK2 mit Goldring 1022GX und einen holfi vitalus phono pre amp.

Ich mag eher einen warmen Klang als kalt/definiert.

Am liebsten wäre mir ein 80er Jahre Verstärker. Mag einfach die Optik und den Stil der Geräte.

Habe hier http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/ schon ein bischen rumgelesen.

Ich weiß es wird manches aus den 80ern überteuert verkauft, daher meine Frage ob es realistisch ist für 100 Euro einen anständigen Verstärker zu bekommen oder ob man erst ab sagen wir 300 Euro anfangen sollte zu suchen.

Beim Plattenspieler war es einfacher da mir die Thorens/Dual sehr gut gefallen und es auch genügend Lesestoff dazu gibt.
Die schiere Anzahl der Verstärker ist aber schlecht zu überschauen.

Die zweite Frage wäre ob es sinnvoll ist alte Boxen aus den 80ern zu kaufen oder ob man sich damit nur Ärger und unnötig Arbeit macht. Die Membranen und co sind ja nicht mehr so "frisch".
Wenn nein welche "aktuelleren" gebrauchten Boxen sagen wir für 100 - 300 Euro sind zu empfehlen (warmer Klang bevorzugt).


Gruß und Danke
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2012, 07:19
Moin Moin,

wie groß ist denn das Zimmer???

Ls mit einem warmen Klang ( für mich eher dumpf und verhangen ) sind LS von
Wharfedale.
Mein persönlicher Favorit bis 300 € wäre, wenn das Zimmer nicht zu groß ist

http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/alpha/alpha-b1/
s1rv1val
Neuling
#3 erstellt: 31. Mrz 2012, 07:38
Habe 22 qm aber ich will schon etwas kaufen dass auch nach einem Umzug nicht wieder getauscht werden 'muss'.
Zur Miete kann man aber ja eh nicht aufdrehen...
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2012, 07:55
Bei der Raumgrösse würde ich Standlautsprecher nehmen und bei Deinem Hörgeschmack zu den Heco Metas 500 raten. Gibt es bei Redcoon für 169€/Stück als Auslaufmodell und für den Preis bekommst Du neu derzeit schwer Vergleichbares. Die heco metas 700 gibt es dort übrigends ebenso unglaublich günstig, aber die könnten bei Deiner Zimmergrösse fast schon zuviel des Guten sein.

http://www.audio.de/testbericht/heco-metas-500-329764.html

http://www.stereopla...-500-330796,925.html
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2012, 09:34

Ls mit einem warmen Klang ( für mich eher dumpf und verhangen ) sind LS von
Wharfedale.


Für die alte Diamond 9 Serie trifft dies zu. Die neue Diamond 10 Serie klingt klar und sauber....

Gebraucht käme mir bei Lautsprechern eher sowas in den Sinn
http://www.ebay.de/i...&hash=item53ec3af992
http://www.ebay.de/i...&hash=item256e929cfb

Dazu z.B. einen schönen Pio
http://www.ebay.de/i...&hash=item3373eb1ee5

und die günstige Vintageanlage steht....
s1rv1val
Neuling
#6 erstellt: 01. Apr 2012, 11:27
hmm bin echt unschlüssig wegen den Lautsprechern ohne Probe gehört zu haben.
Kumpel hat sich letzten einen NAD mit Boxen für insgesamt 1000 Euro geholt.
Ich werde wohl erstmal nur den Verstärker holen und den dann mal zu ihm schleppen.
Dann habe ich wenigstens in etwa eine Referenz.
Meine Teufel Dinger kann man für soetwas nicht nehmen.

Wie ist dass eigentlich mit den alten Tape/Tuner Eingängen an Verstärkern.
z.B. Grundig SV2000 (gefällt mir ganz gut)
http://grundig.pytalhost.com/SV2000/sv2000-02.JPG

Kann ich die Tape In und den Tuner In wie normale Eingänge nutzen?

Habe gelesen dass die Chinch auf DIN Adapter nicht das Wahre sein sollen (wegen der Masse).
Stimmt dass oder kann ich bedenkenlos solche Adapter verwenden?

Geht mir darum z.B. den Phono Preamp mit einem solchen Adapter an einen der Tape Ins anzuschließen.


EDIT: sollte mal gründlicher lesen:
http://grundig.pytalhost.com/SV2000/sv2000-05.JPG
Mittlere Spalte stehts dass man dann einen der Tape In verwenden soll.


[Beitrag von s1rv1val am 01. Apr 2012, 12:39 bearbeitet]
s1rv1val
Neuling
#7 erstellt: 03. Apr 2012, 10:41
Mein Mitbewohner hat noch alte Selbstbau Boxen.
Wie kann ich sichergehen dass die geeignet sind?
Steht ja immer nicht kleiner als 4 Ohm bei den Verstärkern.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2012, 18:36

Kann ich die Tape In und den Tuner In wie normale Eingänge nutzen?


Das sind Afaik normale Hochpegeleingänge. aber DIN.


Mein Mitbewohner hat noch alte Selbstbau Boxen.
Wie kann ich sichergehen dass die geeignet sind?


2 Ohm Boxen gibts eigentlich nicht. Mit 2X50W hat der Grundig an sich genug Power für die meisten lautsprecher mit dem Pegel muss man halt aufpassen. - Würd aber eher alte Boxen als so alte Verstärker anschließen. Bei letzterem kann viel mehr puttgehen über die Jahre.
s1rv1val
Neuling
#9 erstellt: 12. Apr 2012, 23:42
Wie meinst du dass mit dem Pegel?
Meinst du damit dass man die Boxen nicht durch zuviel "Lautstärke" fetzt?

War gerade beim Kumpel.
Habe leider vergessen aufzuschreiben wie seine Boxen heißen.
Waren vom Klang her sehr klar mit wenig Bass (haben Rage Against the Machine gehört).
Er meinte Canton Boxen würden nochmal eine Stufe härter klingen.

Wie sind die Heco im Vergleich zu z.B. Canton Boxen zu sehen (vom Klang her)?


PS: SV2000 steht nun hier. Habe über Kopfhörer keinen Unterschied zwischen dem Holfi dem dem Phono des SV2000 hören können (evlt. sind meine Kopfhörer auch nicht geeignet sind Sennheiser HD270).


[Beitrag von s1rv1val am 12. Apr 2012, 23:46 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2012, 23:50

Meinst du damit dass man die Boxen nicht durch zuviel "Lautstärke" fetzt?


Nicht Lautstärke sondern "Clipping". Aber im Prinzip ja.
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2012, 23:56

s1rv1val schrieb:
Wie meinst du dass mit dem Pegel?
Meinst du damit dass man die Boxen nicht durch zuviel "Lautstärke" fetzt?

War gerade beim Kumpel.
Habe leider vergessen aufzuschreiben wie seine Boxen heißen.
Waren vom Klang her sehr klar mit wenig Bass (haben Rage Against the Machine gehört).
Er meinte Canton Boxen würden nochmal eine Stufe härter klingen.

Wie sind die Heco im Vergleich zu z.B. Canton Boxen zu sehen (vom Klang her)?


PS: SV2000 steht nun hier. Habe über Kopfhörer keinen Unterschied zwischen dem Holfi dem dem Phono des SV2000 hören können (evlt. sind meine Kopfhörer auch nicht geeignet sind Sennheiser HD270).


Die Heco Metas 500/700 sind vom Klang her wärmer und angenehmer wie die verleichbaren 470/490 von Canton (für meinen Geschmack). Für deine Klangvorlieben halte ich die Metas weitaus besser geeignet und dumpf oder verhangen sind auch die in den Höhen keinesfalls, haben dafür aber einen kräftigeren Bass.
s1rv1val
Neuling
#12 erstellt: 14. Apr 2012, 20:30
Ok thx schonmal.

Mein Mitbewohner hatte noch andere kleinere Boxen auf dem Dachboden.
Die sind jetzt erstmal angeschlossen.

Reichen mir eigentlich von der Lautstärke vollkommen.
Habe den Verstärker max auf halb gehabt und dass war mir dann fast zu laut.

setup

Das sind die Boxen
Kein Markenname irgendwo erkennbar.
Sind vom Vater des Mitbewohners.
Kann auch sein dass die ebenfalls selbst gebaut sind.

HPIM1866


Höre gerade Against Me klingt sehr fein.
s1rv1val
Neuling
#13 erstellt: 15. Mai 2012, 17:01
Hi,
die Lautsprecher sind endlich da (also die Heco Metas 500).

Hatte leider etwas zu lange gewartet (hatte welche bei Ebay im Auge) daher warens vier Wochen Lieferzeit.

Ich höre gerade Fugazi mit einem der Lautsprecher (zweiten auszupacken hätte zu lange gedauert ).

Glasklar und mehr Details. Echt wow Effekt. Grinse über beide Ohren.


Danke an alle für die Tips


Gruß
s1rv1val
Neuling
#14 erstellt: 15. Mai 2012, 19:48
Mal eine andere Frage:
Ich habe jetzt beide Lautsprecher stehen.
Verstärker ca. auf 2/5 auf gestellt (linear; nicht linear hat viel zuviel bass).

Ich habe nun irgendwie den gleichen Effekt auf den Ohren wie bei meinen Sennheiser Kopfhörern.
Wie allgemein mit Kopfhörern (mag die deswegen nicht und nutze eigentlich nie Kopfhörer).
Ich spüre nach einer Weile einen leichten Druck/Zug im Ohr.
Als würde da von aussen leicht rein hauchen.
Wenn die Musik aus ist bleibt das Gefühl für eine Weile bestehen.
Lässt sich nicht wirklich beschreiben.
????
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 15. Mai 2012, 20:22
Hörst du mit über 90db?
s1rv1val
Neuling
#16 erstellt: 17. Mai 2012, 20:30
Ne ausserhalb des Zimmers hört man fast nix. 90db halte ich auch nicht aus. Habe auf Konzerten immer was in den Ohren zum Schutz.
Kumpel meinte zu mir das sei bei ihm auch so da es einfach ungewohnt sei bestimmte Frequenzen zu hören.
Nach dem Hören rauschen die Ohren auch nicht.

Man spürt einfach extrem viel mehr im Ohr als wäre die Musik direkt im Kopf.

Naja mach mir da jetzt nicht all zu viele Gedanken darüber.
Wie gesagt kein rauschen daher denke ich mal unschädlich.


Hat sich auf jeden Fall gelohnt. Würde ich immer wieder machen.
Ist einfach ein schöner Wohlfühlfaktor.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler?!
thhorsten am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  14 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Boxen, Verstärker
Tobstakel am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  18 Beiträge
Plattenspieler + Anlage ( Verstärker/Boxen)
ewchen am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  7 Beiträge
Plattenspieler/Verstärker/Boxen
schwainehund am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  5 Beiträge
Einsteiger, Plattenspieler, Verstärker, Boxen
OmOnOtOnO am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
Verstärker+Plattenspieler+Boxen passt das?
dima187 am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Boxen Kombi <1000?
nfjg am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  10 Beiträge
Plattenspieler,Verstärker & Boxen für wenig Geld
Plattenkiste am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  4 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker und Boxen für die Werkstatt
rummelten am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  9 Beiträge
2.0 Boxen + Verstärker für Plattenspieler/PC
ElTaco/ am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • PSB
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 177 )
  • Neuestes Mitglied**jimmy**
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.813