Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


subwoofer < 200 €

+A -A
Autor
Beitrag
commafullstop!
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 10:32
hi an alle!

vorweg: ich weiß es gibt genügend günstig-subwoofer-threads. ich habe die suchfunktion benutzt und leider nichts passendes gefunden. deswegen möchte ich gerne selbst fragen:


ich betreibe ein paar ältere pilot cd 301 an einem nad 325bee + musichall dac (raumgröße etwa 25 qm). ich bin überaus zufrieden mit dem klang. mir fehlt es allerdings etwas am tiefgang. ich höre fast ausschließlich gitarrenmusik (folk, blues, alternative, jazz etc. - jedoch kein metal). ich brauche also keine bassmonster. wenn ich allderings stücke wie pink floyds money höre oder norah jones cold cold heart, dann fehlt es an der bassline, die bei diesen stücken wichtig und normalerweise dominant ist.


meine vorgaben:

- subwoofer wird ausschließlich zum musikhören gebraucht

- maximal 200 € (wenn es mehr werden sollte, dann leg ich lieber eine ordentliche schippe drauf und hol mir gleich standlautsprecher die die aufgabe erfüllen; ich würd allerdings gerne bei meinen pilot bleiben, da ich wie gesagt mit diesen sehr zufrieden bin)

- sehr gerne gebrauchte subwoofer

- kein selbstbau, da 2 linke hände


dass gute subwoofer erst ab etwa 300 € zu kaufen sind, habe ich bereits öfters gelesen. gerade auch deswegen, hoffe ich, dass jemand einen tipp für einen guten gebrauchten sub hat.


vielen dank im voraus und besten gruß an alle
Blink-2702
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2012, 13:37
commafullstop!
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Apr 2012, 07:35
danke. ist das nicht nur eine aufzählung aller markensubwoofer unter 200€ auf amazon. oder wúrden die tatsächlich dem beschriebenen zweck genügen?
Fritte1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Apr 2012, 07:46
Also für Musik kann ich dir guten Gewissens den Canton As 85.2 empfehlen. Wie Blink schon aufgelistet hat ist er für ca. 209€ bei Amazon zu haben. Er ist zwar kein Tiefbassmonster und auch Pegelorgien sollte man wegen der 22cm Membran vermeiden aber für deine Ansprüche "(folk, blues, alternative, jazz etc.)" sollte der in einem 25m² Raum reichen. Einfach mal ausprobieren und bei nichtgefallen einfach wieder zurück mit ihm.
commafullstop!
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Apr 2012, 09:22
okay, vielen dank euch beiden!
Fritte1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Apr 2012, 09:41
Ich würde aber auf jedenfall noch andere Subwoofer ausprobieren. Wie gesagt der Canton hat nur 22cm, könnte ein bisschen zu klein sein für 25m² aber für dezenten Gitarrenbass wird's wohl reichen!!
commafullstop!
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Apr 2012, 11:59
für gitarrenbass brauch ich eben einen qualitativ hochwertigen bass - nicht? ich bin eben etwas am zweifeln, dass ein neuer subwoofer dieser preisklasse soetwas hinbekommt. aber wenn ihr meint, dass es sein könnte dann versuch ichs einfach mal.

dezenten gitarrenbass habe ich ohnehin schon. die pilot 'regallautsprecher' von mir sind doch ganz schön voluminös.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Apr 2012, 13:10
Ich will dich jetzt nicht zum Canton überreden. Es gibt bestimmt auch gute (bessere) gebrauchte Subwoofer allerdings kenne ich mich mit denen halt nicht aus -.-
Wäre schön, wenn mal jemand anders Subwoofer auflisten könnte die man gebraucht für um die 200€ erwerben kann. Der Nachteil bei Gebrauchten ist halt, dass man sie, bei Nichtgefallen, meist nicht mehr zurückgeben kann.
darkstar23
Stammgast
#9 erstellt: 08. Apr 2012, 20:03
Für den JBL ES 250P sollte man gebraucht nicht mehr als 200 € zahlen. Er hat ein exzellentes Preisleistungsverhältnis.

Test
commafullstop!
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Apr 2012, 21:36
vielen dank für die zahlreichen guten tipps schon mal. ich werde alle mal ausprobieren. da es aber noch mindestens 3 - 4 tage dauern wird bis ich tatsächlich etwas zum testen zuhause habe werde ich gerne jetzt schon mal nach einer ehrlichen meinung fragen:

ich habe grundsätzlich vor den sound meiner regallautsprecher auf den sound von standlautsprechern zu hieven. (dabei ist es etwas unpassend meine pilot lautrecher als 'regallautsprecher' zu bezeichnen, da die dinger ziemlich groß sind) ist das überhaupt möglich mit einem sub oder sollte ich mich lieber von meinen sehr geschätzten ls trennen? ich kenne bisher nur subs die eher fürs heimkino gedacht sind und mit diesen geht das nach meinem eindruck eher nicht...


[Beitrag von commafullstop! am 08. Apr 2012, 21:37 bearbeitet]
darkstar23
Stammgast
#11 erstellt: 08. Apr 2012, 22:10
Bei 25 qm sind Standlautsprecher natürlich besser im Bass, aber denke da muss man auch deutlich mehr als 200 € ausgeben, um sich hörbar zu verbessern.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Apr 2012, 08:35
Ich kann mich darkstar nur anschließen. Meiner Meinung nach sind Subwoofer für 200€ auch nicht wirklich für Boxen, die mal um die 1500dm gekostet haben, geeignet. Da müsste man schon tiefer in die Tasche greifen um eine gute klangliche Verbesserung zu haben. Klar, die günstigen Sub's machen auch wubwubwub und den meisten (mir) reicht das auch, aber rein vom Gefühl her würde ich dir einen teureren Sub empfehlen die auch speziell für Musik gebaut werden. Spontan fällt mir da so der XTZ W99 12.16 ein der sehr musikalsich sein soll und auch oft hier im Forum gelobt wird.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
Blink-2702
Inventar
#13 erstellt: 09. Apr 2012, 09:10
Dem schließe ich mich voll und ganz an...
manitou0482
Stammgast
#14 erstellt: 09. Apr 2012, 09:21
Wie wärs mit nem elac 111.2 ESP.
Hatte ich als unterstützung für Musik und empfand ihn als gut.
Der geht bei eBay gebraucht für um die 200 weg.
Auch kein Monster aber auf 25 qm ausreichend.
Und hat sogar ne übersteuerungssicherung integriert.
Wobei ich es nie.Geschäft hab ihn zu überlasten.
commafullstop!
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Apr 2012, 10:06
schade. dann werde ich mir wohl doch standlautsprecher holen müssen. ich hatte bereits dali ikon 6 und audio physic yaras. beides lautsprecher mit denen ich überaus zufrieden gewesen bin. beide bekommt man gebraucht zum preis eines solchen subwoofers der nach eurer meinung sinnvoll wäre. ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit beiden auch glücklicher werde als mit einer kombination meiner jetzigen lautsprecher mit einem vernünftigen subwoofer...


ich werde trotzdem mal ein paar der hier vorgeschlagenen subwoofer ausprobieren. kann ja nicht schaden

ich danke euch allen!
Fritte1
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Apr 2012, 11:00
Wie sieht's aus, konntest du schon welche testen? Würde mich mal interessieren
To.M
Stammgast
#17 erstellt: 11. Apr 2012, 19:49
Auf DEN bin ich mal gestoßen, als ich nach den EMPIRE diamond C1 gegoogled habe. Leider keinen Test dazu gefunden, vlt. findest du ja was.

Gruß,
Tom
commafullstop!
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Apr 2012, 15:47
ich jage noch ein paar sachen auf ebay. wenn das nicht klappt, dann starte ich den test und berichte auch gerne.

der empire subwoofer sieht sehr ansprechend aus. ist das eine firma die etwas taugt. habe von ihr noch nie gehört.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Apr 2012, 18:11
Ich denke schon das Empire gute Lautsprecher baut, mal ehrlich, 25cm Membran 17kg hört sich gut an aber für den Preis?? Der ist bestimmt vergleichbar mit dem Heco Vitcta Sub.
commafullstop!
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Apr 2012, 18:51
ach mist. war gerade zu langsam beim (über)bieten, weshalb sich jemand anderes audio physic yaras für 311 € rausgelassen hat. was für ein schnäppchen

naja, dann probier ich doch mal einen subwoofer aus. die empires lassen mich nicht los, weswegen ich wohl damit anfange. ich hatte bzw. habe immernoch angst, dass es sich um billig lautsprecher aus china handelt, die einfach nur den anschein erwecken sollen hochwertig zu sein. von solchen firmen gibt es ja genügend bei ebay.
To.M
Stammgast
#21 erstellt: 13. Apr 2012, 07:25
hallo,

ich kenne den Subwoofer auch nicht - war lediglich ein Hinweis.
Ich bin hier im Forum über die EMPIRE Diamond C1 gestolpert und wollte im i-net ein paar Infos dazu suchen.
Dabei bin ich auf den Subwoofer gestoßen.

Die C1 sollen ja, gemessen am Preis, nicht schlecht sein. Ob man das auf den Subwoofer übertragen kann, weiß ich nicht.

Gruß,
Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter aktiver Subwoofer <= 200?
interference am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  2 Beiträge
Subwoofer bis 200?
Regeurk am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatun Subwoofer 200?-250?
-Goggi- am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  4 Beiträge
Subwoofer
Jan86 am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  25 Beiträge
Subwoofer für 2.0 ungefähr 200?
fußballball am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  20 Beiträge
Subwoofer 200 bis 250 Euro
Gainfame am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  14 Beiträge
Subwoofer für Stereo bis ~200?
Schraube90 am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  12 Beiträge
Aktiver Subwoofer für ca. 200?, WZ 35m²
Smiling.Dino am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
[2.1] Subwoofer für Magnat Supreme 200
andrgrei am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  10 Beiträge
Subwoofer für SU-V500 bis 200 ? gesucht
Der.Malron am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dvone
  • Canton
  • Dali
  • JBL
  • Empire

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.535