Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Andere Lautspreche für Accuphase P 300 / C 200

+A -A
Autor
Beitrag
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Apr 2012, 11:56
Hallo liebe Forengemeinde ,

ich lese schon einige Zeit bei euch und habe mich jetzt auch mal angemeldet. Wie so oft hat man natürlich auch sofort eine Frage.

Kurze Vorstellung: Ich bin 26 Jahre alt, komme aus der Mitte Hessens und habe schon immer etwas für Schallplatten übrig gehabt. Ich habe früher sehr viel HipHop/Rap gehört und daher auch viele Alben auf Vinyl gekauft.

Ich habe bei mir folgende Ausstattung:

Dreher: DUAL 604 mit DN 242 (vor dem Müll gerettet)
LS: Telefunken Prof. TLX-3 (von den Eltern geklaut)

ja...und nun konnte ich mich nicht beherrschen und habe die Kombination Accuphase P300/C200 erstanden. Finde den Preis sehr gut und der Zustand ist bis auf minimale Gebrauchsspuren wunderschön. Geräte sind komplett überholt und gewartet durch einen Fachmann.

Über den Dreher habe ich nichts schlechtes gelesen. Ich denke den werde ich erstmal behalten, aber ich glaube die LS können nicht wirklich das Potential der P300 umsetzen. Welche LS könntet ihr mir denn empfehlen. Ich würde auf jeden Fall gerne etwas gebrauchtes kaufen. PREIS: 800-1000 € gerne auch eine günstigere Alternative.

Der Raum in dem die Anlage steht ist ca. 30-35 m² groß, wobei der Raum rechteckig ist. ca. 8 x 4 m. und die Anlage auf der einen Hälfte der langen Seite aufgebaut ist. Hoffe das ist verständlich. Laminatboden, Holzdecke, teils Rigibs an den Wände, teils Beton oder Holz Einbauschränke ansonsten normale Einrichtung.

Musikrichtung im Moment: Reggae, Rock/Pop, HipHop

Ich hoffe alle Angaben gemacht zu haben, so dass ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könntet was als Lautsprecher gut funktionieren könnte. Der Verkäufer meinte, ich könnte mit der P300 auch etwas schwierigere LS ansteuern.

Achso...ja ich weiß. Eigentlich erst die LS und dann der Verstärker

Vielen Dank schon jetzt für eure Einschätzungen.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 11. Apr 2012, 16:19
Ganz vergessen. Die Optik spielt auch eine Rolle.

Sollten entweder schwarz, weiß oder ganz dunkelbraun sein.
Die Maße sind nicht so wichtig.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Apr 2012, 15:52
Hm...keiner eine Idee für mich?

Braucht ihr mehr Infos?
Habe jetzt nochmal bisschen überlegt und auch gelesen.

Es wäre schön, wenn auf Grund des Musikgeschmackes, der doch noch etwas HipHop lastig ist, ein schöner Bass rüberkommt. Das wäre mir wichtig. Vielleicht können es auch neue Boxen sein.

Denkt ihr Klipsch wäre eine Alternative? Passt das mit der P300 zusammen? Würde mich wirklich über ein paar Ideen und Anregungen freuen.
m00
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Apr 2012, 16:30
andre11
Inventar
#5 erstellt: 12. Apr 2012, 16:45

edwarz schrieb:
Braucht ihr mehr Infos?

Lautsprecher aus der Entfernung zu empfehlen ist genauso unseriös wie der aktuelle Benzinpreis!

Kein Mensch kennt Deinen Hörgeschmack!

Meine Empfehlung: nimm ein paar Deiner Lieblings CD, such ein paar Händler in Deiner Nähe auf und hör Dir verschiedene Modelle an.
Nur Du alleine kennst Deine Vorlieben.
Trends lassen sich auch in den großen Märkten erkennen, Details eher beim Fachhändler.
Kauf nicht das erstbeste Angebot, welches am eindrucksvollsten klingt, sondern lass Dir bei der Auswahl Zeit.

Vielleicht hast Du ja jemanden im Bekanntenkreis (oder einen User in Deiner Nähe), der Dich unterstützen kann.
Mit der Verstärkerkombination hast Du schon sehr weit oben ins Regal gegriffen.


Gruß

André
m00
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Apr 2012, 17:07

andre11 schrieb:


Meine Empfehlung: nimm ein paar Deiner Lieblings CD, such ein paar Händler in Deiner Nähe auf und hör Dir verschiedene Modelle an.



Das würde ich auch empfehlen und meine Vorschläge kommen aus dem bereich Hessen und sind von Händlern, wenn man sich mal mit denen in Verbindung setzt ist bestimmt ein probehören möglich.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Apr 2012, 18:41
Danke für die ersten Antworten.

Mir geht es auch nicht darum, dass hier jemand der Meinung ist, dass er genau den richtigen Lautsprecher für mich hat. Meine Frage geht eher in die Richtung einer Antwort ala..:"in der Preisklasse und bei deinen Angaben könntest du dir mal den LS "XYZ" anschauen. Mir geht es mehr darum schonmal eine entsprechende Auswahl zu haben die in Frage kommt. Ich bin mir auch nicht so sicher welche Leistung ein LS haben sollte damit es zu den anderen Geräten ganz gut passt.

Ich war heute einfach mal auf einer Rundereise. War bei Alternate(großer Elektro/Hifi/PC-Laden), Saturn, Media-Markt, expert Markt und einem HighEnd Laden.

So richtig schlau bin ich daraus nicht geworden. In den Märkten hatte man keine Ahnung und konnte mir zwar Lautsprecher zeigen, aber wirkliche Auswahl war da auch nicht. Jeder hat ein paar Cantons und Magnats rumstehen. Bei Alternate noch JBL. Zum hören aber nur den LS80. Die hatten einen schönen Klang, aber war auch eine andere Preisklasse.

Bei dem HighEnd Laden stand hauptsächlich B&W. Diese waren auch gerne an neuen Accuphase Geräten angeschlossen, aber eine Beratung gab es auch nicht, weil der Spezialist für sowas am Montag erst wieder da ist. War schon etwas merkwürdig.

Insgesamt relativ erfolglos. Daher hatte ich gehofft hier ein paar Tipps zu bekommen, so dass ich gezielt nach bestimmten LS schauen kann. Wie gesagt, nehme ich auch gerne Gebrauchte.
andre11
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2012, 08:24

edwarz schrieb:
... ich gezielt nach bestimmten LS schauen kann....

...und das lässt sich nicht sinnvoll machen, weil Lautsprecher einfach zu unterschiedlich tönen, und Geschmäcker nicht unterschiedlicher sein können.
Du musst leider selber hören!

Bestes Beispiel hierzu - die von m00 genannten Lautsprecher mag ich persönlich überhaupt nicht.
Bestimmt kein schlechter Lautsprecher, aber er muss eben, auch auf Dauer, gefallen und nicht nur im ersten Moment eindrucksvoll daher kommen.
Klapper nochmal in Ruhe ein paar Händler ab. Wenn Du mit Geld winkst werden die auch geschmeidig.
Erzähle Dein Problem, dass Du die ersten richtigen Lautsprecher möchtest, dann wird das schon.
Und höre auch länger, denn auf Dauer wirst Du nicht mit einem Blender froh, der Dich zwar nach den ersten Tönen umhaut, aber nach 'ner Stunde nervt.
Jeremy
Inventar
#9 erstellt: 13. Apr 2012, 22:47

edwarz schrieb:
Danke für die ersten Antworten.

Insgesamt relativ erfolglos. Daher hatte ich gehofft hier ein paar Tipps zu bekommen, so dass ich gezielt nach bestimmten LS schauen kann. Wie gesagt, nehme ich auch gerne Gebrauchte.


Du könntest dir überlegen, klassische JBL-Monitore zu ersteigern und sie ggf.
nochmal überarbeiten zu lassen (z.B. von 'Tuned-Systems in Frankfurt/M-Hoechst)
)
Hier ein Angebot:
http://cgi.ebay.de/w...VIP:watchlink:top:de

Und hier nochmal - relativ teuer zwar, scheinen aber auch Top zu sein - nur als Vorschlag:
http://www.ebay.de/i...&hash=item19cfd6743e

Oder klass. Rogers Monitore, direkt aus England?: http://www.ebay.de/i...&hash=item3f103f1a21
Ist schon was Besonderes!

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 13. Apr 2012, 22:59 bearbeitet]
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Apr 2012, 11:21
Soooo...ich bin auf jeden Fall en ganzes Stück weiter und ihr hattet letztendlich in allen Belangen recht.
Man muss die LS einfach hören, weil im Endeffekt hat mir das was ich am Anfang dachte, es könnte passen, gar nicht gefallen.

Weiterhin ist das Thema "gebrauchte Boxen" auch erstmal durch, zumindest wenn ich sie vorher nicht hören konnte.

Ich war gestern in Frankfurt und Umgebung unterwegs und habe vieles gehört; Klipsch, B & W, ELAC; KEF, Canton, JBL...

Letztendlich bin ich mir sicher, dass mir nur LS gefallen haben, die über meinem gesteckten Preisrahmen liegen. Auch das anfangs gewüschte Bassbetonte ist nicht mehr so wichtig. Was die Klipsch z.B. ist nicht so wirklich meine Welt.

ELAC hatte ich eine kleine 2 Wege gehört. Das war nix. Danach eine 249. Das war richtig gut, aber ne...das ist mir wirklich eine Nummer zu teuer. Die 247 konnte ich leider nicht hören. Wäre vielleicht eine Alternative.

KEF gefällt mir insgesamt gar nicht. Auch die 700er gefällt mir nicht. Das hört sich irgendwie so künstlich an. So extrem hochgezogen...keine Ahnung wie ich es beschreiben soll.

Canton...zu flach

JBL...leider nur eine kleine gehört und dann eine LS80. Diese aber unter ganz anderen Bedingungen, weil ich auch meine CD nicht dabei hatte. Kann ich gerade schwer bewerten. LS60 konnte ich nicht hören...schwer zu beurteilen.

B & W...irgendwie wollte mich jeder Verkäufter auf die 600er Reihe beraten. In der Regel die 683. Das kaufen die meisten blablabla. Ich finde diese Lautsprecher ganz schlimm. Bei der von mir mitgebrachten Musik hätte ich den vielleicht ganz gut zum einschalfen nehmen können, aber mehr nicht. Irgendwie haben das die Verkäufer gar nicht so gesehen...ok jeder hört anders.

Dann im letzten Anlauf habe ich nochmal eine CM9 gehört. Das fand ich mal richtig gut. Hat mir einfach in allen Bereichen gefallen. Weiterhin habe ich bei B&W den Vorteil, dass mein bester Freund in einem kleinen Elektroladen arbeitet. Die verkaufen zwar hauptsächlich Löwe Fernseher und Haushaltsgeräte, aber auch ab und an mal eine B&W. Ich könnte die zum, ich denke mal EK oder fast EK von ca. 850 € pro Stück bekommen. Ich glaube der Preis ist unschlagbar.


@m00

Die T+A konnte ich leider nicht hören. RAUM-TON-KUNSTt ist im Moment mitten im Umzug und die LS waren nicht mehr angeschlossen. Leider...


Eine Frage noch. Kann man rein theoretisch nochmal einen Subwoofer zusätzlich anschließen? Finde das Gerade bei Filmen toll, wenn das so bisschen in den Bauch geht Vielleicht reichts ja auch mit den LS. Müsste ich dann hier sehen. Ist nur eine allgemeine Frage.


[Beitrag von edwarz am 14. Apr 2012, 11:24 bearbeitet]
Das.Froeschle
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2012, 14:28

edwarz schrieb:
Eine Frage noch. Kann man rein theoretisch nochmal einen Subwoofer zusätzlich anschließen? Finde das Gerade bei Filmen toll, wenn das so bisschen in den Bauch geht Vielleicht reichts ja auch mit den LS. Müsste ich dann hier sehen. Ist nur eine allgemeine Frage.

Ja, das geht problemlos.

Wichtig ist nur, daß sich der Sub gut einstellen/regeln/anpassen/einmessen läßt.
Du kannst also zunächst vernünftige LS kaufen und später mit einem/zwei Subs ergänzen, falls Du untenrum noch etwas vermißt.
Wenn's aber vorwiegend um Filme geht, dann würde ich Dir eher zu 5.1 / AV-Receiver & Co raten
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Apr 2012, 15:34
Ja sowas hatte ich hier stehen. Hatte ich mal vor ein paar Jahren gekauft. Habe da noch einen Pioneer AV Receiver.

Irgendwie hat mich das genervt mit den vielen Lautsprechern und Kabeln. Wenn müsste ich ja sowas auch zusätzlich noch machen. Lässt sich ja schlecht mit den vorhandenen Geräten kombinieren oder ? Eigentlich will ich eine gescheite Stereo Geschichte und das mit Filmen ist zweitrangig. Ich schau da vielleicht 5 mal im Jahr Filme mit Hifi-Unterstützung.

Nene...wie du schreibst, wenn mir "untenrum" (nein eigentlich noch alles da) was fehlt kann ich das vielleicht noch machen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Apr 2012, 15:52
Hallo,

nungut,einen Lautsprecher hast du ja gefunden der dir gefällt,
willst du nun kaufen oder weitersuchen...??

Es gäbe auch noch,
Quadral Platinum M4 / M5,
Monitor Audio RX 8,
Heco Celan GT 702 / 902,
Swans RM 600,
Swans Diva ,
Magnat Quantum 807,
PSB Imagine,
Phonar Veritas P 5,
und,und,und..


Gruss
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Apr 2012, 16:05
Ich werde die höchstwahrscheinlich kaufen.
Zum einen hat mir der LS gefallen. Vielleicht gefällt mir zum Schluss was anderes noch besser, ABER...

...ich habe keine Lust tagelang Hifi-Studios anzufahren, denn man muss ja auch immer einen Händler finden der die gewünschten LS zum hören da hat und ich will auch nichts bestellen und wieder zurücksenden etc.

Vielen Dank aber nochmal für die anderen Vorschläge. Werde auch da nochmal schauen, aber ich denke es werden die CM9. Ich bin kein Mensch der ewig rumsucht und testet. Irgendwann muss man sich auch mal entscheiden und kaufen Wenn die mir nach ein paar Wochen entgegen meiner Vorstellung doch nicht mehr gefallen verkaufe ich sie eben wieder. Ich glaube bei dem Preis leg ich nichtmal was drauf.
andre11
Inventar
#15 erstellt: 14. Apr 2012, 16:30

edwarz schrieb:
...Lässt sich ja schlecht mit den vorhandenen Geräten kombinieren ....

Nee, geht hervorragend - benutze mal die Suchfunktion.
Obwohl bei so wenig Film ist der einfache Ton über die Anlage wohl völlig ausreichend.
Zusätzliche Lautsprecher wären ja immer erforderlich.
m00
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Apr 2012, 21:54

edwarz schrieb:
Danach eine 249. Das war richtig gut, aber ne...das ist mir wirklich eine Nummer zu teuer.



hier gibt es die günstiger

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=4730503513&
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 17. Apr 2012, 22:47
Möchte nicht extra ein neues Thema eröffnen.
Daher die Frage hier.

Um einen Subwoofer anzuschließen müsste ich lediglich ein Subwoofermodul zusäzlich kaufen oder?
andre11
Inventar
#18 erstellt: 18. Apr 2012, 08:20
...oder einfach einen Subwoofer mit Hochpegeleingängen (Lautsprecheranschlüsse / High-Level in) kaufen.
Das.Froeschle
Inventar
#19 erstellt: 18. Apr 2012, 16:22

andre11 schrieb:
...oder einfach einen Subwoofer mit Hochpegeleingängen (Lautsprecheranschlüsse / High-Level in) kaufen.

so habe ich es z.B. gemacht.



LS an Ausgang A, Sub an B, somit kann ich in Stellung A ohne, A+B mit Sub Musik hören.
B wäre sinnfrei, da nur Sub
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 18. Apr 2012, 16:33
Ok verstanden. D.h. das Subwoofermodul würde dann auch nur Sinn machen, wenn ich z.B. die LS in den Tiefen entlassen möchte.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Apr 2012, 01:15
Ok...mal anders. Ich habe mal meinen Yamaha Subwoofer rausgekramt den ich hier noch habe.
Der hat Input nur über Cinch. Ich habe den jetzt über den Tape Out angeschlossen.

Wenn ich nicht möchte, dass er mitläuft kann ich auf "Tape Copy" umschalten.
Ist das eine Lösung oder sollte man das nicht so machen?
andre11
Inventar
#22 erstellt: 19. Apr 2012, 08:35

edwarz schrieb:
Ist das eine Lösung....?

Ja, aber eine sinnfreie, weil der Sub so nicht lautstärkeregelbar ist.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Apr 2012, 08:38
Ja, habs vorhin auch gemerkt...total sinnfrei.
Dann muss ich immer am Sub rumdrehen. Das geht nicht.
Das.Froeschle
Inventar
#24 erstellt: 19. Apr 2012, 16:15
Die C-200 hat doch so eine ominöse MONO-Buchse



Kannst Du da nicht den Sub anschließen?
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Apr 2012, 18:40
Ich gehe davon aus, dass das eine andere Version der C200 ist.
Ich habe dort nochmal einen ganz normalen Cinch Output mit L+R. Klar daran kann ich den auch anschließen oder ?
Das.Froeschle
Inventar
#26 erstellt: 19. Apr 2012, 20:18
Umso besser. Dann nimm den 2ten Cinch (Pre-out) für den Sub.
Dann klappt's auch mit der Lautstärkeregelung.
edwarz
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 19. Apr 2012, 21:24
Ja perfekt. Da hätte ich auch drauf kommen können, aber dafür habe ich ja euch Super!

Habe jetzt übrigens die CM9 hier stehen. Macht echt Spaß. Ich merke jetzt aber erstmal, dass dieser kleine Subwoofer den ich hier habe, Yamaha YST SW 015, mit seinen 70 Watt absolut nicht mehr hörbar ist, wenn ich die Musik lauter mache

Bei einem Film ok, aber bei Musik bringt das gar nichts. Ist dann eher unangenehm...dann kauf ich eben noch einen neuen Subwoofer. Kostet ja nix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für 200-300 Euro
Felixxxx am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  3 Beiträge
LS zu Accuphase Anlage?
*Accuphase* am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  10 Beiträge
Was passt zu Accuphase Vorstufe c 200 als Endverstäker?
der_nach_klang_sucht am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  5 Beiträge
kappa 8(a) an accuphase p-300v?
fluffer am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  12 Beiträge
suche günstige vorstufe (200-300?)
schönhörer am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  7 Beiträge
Player für Accuphase E210
tungsten59 am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  2 Beiträge
Receiver für 200-300?
coffeinfreak am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 200-300?
kropsy am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  5 Beiträge
Concept C 200 BE
1dvstop am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  2 Beiträge
Suche Verstäker für 200-300?!
neroX am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.090