Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker für Heco Clean xt 701.

+A -A
Autor
Beitrag
zrxchris
Neuling
#1 erstellt: 27. Jun 2012, 09:46
Hallo liebe Hifi fans. Ich bin absolut unwissend im bereich Heimhifi und brauche eure Hilfe.

Habe mir gestern die Heco Celan xt 701 gegönnt und nach der ersten Inbetriebnahme gemerkt das mein Verstärker viel zu schlapp für die zwei Giganten ist! Es ist ein SONY STR-GX390.
Ich meine der hat nur 2x50W.
Suche nun eine Stereoverstärker mit richtig bums und best möglichem Klang!Schicki micki wie 7.1 u.s.w. brauche ich nicht!!!
Preis ca. bis 500Euro.Gerne auch einen hochwertigen gebrauchen in der Preisklasse!

Mein CD Player ist ein Sony CDP-XE220:
Wie wichtig ist dabei eigentlich der CD Player, kann der bleiben oder sollte ich da auch einen anderen anschaffen?

Daten der LS.
220W/350W
4-8 Ohm
22-52000 Hz
An den LS kann man eine Hochtonanhebung um +2Db oder Linear einstellen!
Ich höre eigentlich alles.Hauptsächlich Rock, Heavy Metal, aber auch Hous und Hip Hop.
Wie sollte ich die LS anschließen?

Danke schon mal im voraus
Gruß Chris
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jun 2012, 09:55

zrxchris schrieb:

Habe mir gestern die Heco Celan xt 701 gegönnt und nach der ersten Inbetriebnahme gemerkt das mein Verstärker viel zu schlapp für die zwei Giganten ist!

wie hat sich das bemerkbar gemacht?


zrxchris schrieb:

Es ist ein SONY STR-GX390.
Ich meine der hat nur 2x50W.

Damit kannst du schon relativ laut abspielen. Wie groß ist denn dein Raum und dein bevorzugter Hörpegel?


zrxchris schrieb:

Suche nun eine Stereoverstärker mit richtig bums und best möglichem Klang!Schicki micki wie 7.1 u.s.w. brauche ich nicht!!!
Preis ca. bis 500Euro.Gerne auch einen hochwertigen gebrauchen in der Preisklasse!

Mein CD Player ist ein Sony CDP-XE220:
Wie wichtig ist dabei eigentlich der CD Player, kann der bleiben oder sollte ich da auch einen anderen anschaffen?

CD auslesen ist Standardisiert. Das kann jedes 8€ PC-CD-Laufwerk fehlerfrei. Die digital-analog Wandlung ist auch kein Buch mit 7 Siegeln. Will heißen: dein CD-Player ist kein Problem. Falls es ein neuer Verstärker wird kanns natürlich optisch nicht mehr passen und das Auge verlangt nach was anderem.


zrxchris schrieb:

Daten der LS.
220W/350W
4-8 Ohm
22-52000 Hz
An den LS kann man eine Hochtonanhebung um +2Db oder Linear einstellen!
Ich höre eigentlich alles.Hauptsächlich Rock, Heavy Metal, aber auch Hous und Hip Hop.
Wie sollte ich die LS anschließen?

mir sind sie linear eingestellt zu dumpf. allerdings ist das Geschmackssache und auch leicht raushörbar. also einfach beides testen und das nehmen was einem am besten gefällt!


zrxchris schrieb:

Danke schon mal im voraus
Gruß Chris :prost


gern geschehen
zrxchris
Neuling
#3 erstellt: 27. Jun 2012, 10:12
Hallo.
Bemerkbar gemacht hat es sich dadurch, das ich den Verstärker um eine einigermaßen hohe Lautstärke zu erreichen sehr hoch aufdrehen muß. Regler auf ca. 3 Uhr Stellung. Und ich muß die Bässe relativ weit aufdrehen und die höhen weit raus nehmen! Bei den alten 0815 Sony LS reichte es, wenn ich den Verstärker auf 11 Uhr aufgedreht habe. Musste da aber die Bässe raus nehmen und die höhen anheben!

Die Heco´s stehen jetzt auf +2Db aber die Höhen sind mir gerade bei scharfen E-Gitarren etwas zu schrill!

Mein Raum ist ca. 30 Quadratmeter.

Gruß Chris
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jun 2012, 10:17
wenn dir die +2db zu schrill sind dann musste linear hören

der Yamaha A-S 700 wird ganz gerne genannt im Bereich <500€. Kannst den z.B. bei Amazon unverbindlich bestellen und gegentesten. Der hat jedenfalls mehr Saft und auch ne Loudness Funktion (die deinem Hörstil entgegenkommen könnte).
zrxchris
Neuling
#5 erstellt: 27. Jun 2012, 10:28
Ja der gefällt mir!Schlicht und einfach, kein schicki micki! Und der reicht?
Jetzt hat mit der freundliche Verkäufer vom Media M. abgeraten von Yamaha, o-ton: die Yamaha´s klingen blechernd!) UNd hat mir zun einem Denon geraten!
Er hat mir auch auf meine Frage, wie ich die LS einspielen soll geraten, Musik mit viel Bass und dann Hackengas für ein bis zwei Stunden!
Meine Nachbarn werden spätestens nach 10min ohne zu Klopfen durch die Tür kommen!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Jun 2012, 10:34
naja, der Geiz-ist-Blöd Mensch verkauft halt im Zweifel das wo er die höchste Marge einsackt.
Gegen Denon spricht natürlich auch nichts. Welches Model hat er empfohlen?

Lautsprecher einspielen ist ein eher kontroverses Thema. Wenn du sie einspielen willst dann empfiehlt es sich die Lautsprecher front and front zu stellen und eine Seite verpolt anzuschließen. Damit hast du im Tieftonbereich (da wo's die Nachbarn nervt) Auslöschungen und die Chassi werden trotzdem mechanisch belastet (eingespielt).
zrxchris
Neuling
#7 erstellt: 27. Jun 2012, 10:40
Klar, der will verkaufen!Das Modell kann ich dir leider nicht sagen.Preislich lag der Denon bei über 750Euro und ich hätte den letzten (Ausstellungsgerät) für ca.550Euro haben können!Er sagte aber das der Denon sehr sehr leistungsstark sei und genau der richtige für die Heco´s sei! Die Heco´s waren aber auch recht günstig! Stück für 390 Euro. Wenn ich sehe das die zum teil im Netz bei 5-700 Euro liegen!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Jun 2012, 10:52
die XT Serie ist ja ausgelaufen. Jetzt gibts eigentlich nur noch Abverkäufe.

Wenns ein Denon PMA 1510 war dann war der Preis sogar ok. Aber ist ja auch egal weils eh über deinem Budget liegt.

Probier den Yamaha aus und wenn er nix is schickste ihn halt im Rahmen des 14 tägigen Rückgaberechts zurück. Im bezug auf die Haptik wirste in der Preisklasse neu auch nichts vergleichbares finden. Alu Front ist im Preisbereich < 500€ seeeehr selten geworden.
zrxchris
Neuling
#9 erstellt: 27. Jun 2012, 14:17
Vorerst ist Abhilfe geschaffen.Ich habe mir von meinem Vater einen Kenwood KR-V7030 besorgt.
Ist bestimmt locker 20 Jahre alt.Habe ihn auf gemacht, gereinigt da er immer beim umschalten der einzelnen Kanäle in den LS geknackt hat!Das ist nun wörtlich wie weggeblasen! Der hat doppelt so viel Leistung wie mein So nie! Merkt man auch sofort! Also hat der Yamaha erst mal noch Zeit bis ich umgezogen bin!
Gruß Chris
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Jun 2012, 14:21
na viel Spaß mit den Celans. Die mögens manchmal auch lauter
Stereo33
Inventar
#11 erstellt: 27. Jun 2012, 14:22
Die Denon PMA-710AE gibt es gerade für 240€ bei redcoon.de

Würde aber eher den Yamaha S700 nehmen, sofern dich die Optik nicht stört.
Von wegen blechern, im Blödmarkt die Beratung ist blechern
zrxchris
Neuling
#12 erstellt: 27. Jun 2012, 14:54
Ach ja noch was. Der Mädchenmarkt Verkäufer hat mir gesagt das, wenn man gebrannte CD´s hörn, man den inneren und äusseren Rand mit einem Edding schwarz malen soll.Der Klang wäre dann besser!Schon mal gehört???
Stereo33
Inventar
#13 erstellt: 27. Jun 2012, 14:56
Genau dies habe ich nicht gehört aber was Ähnliches, mir fällt es aber nicht mehr ein ...
Dies sollte aber Unsinn sein, so lange das Laufwerk keine Probleme hat auszulesen ist doch alles OK.

Wichtiger wäre gescheite Rohlinge, Brenner, Software und Einstellungen zu nehmen.


[Beitrag von Stereo33 am 27. Jun 2012, 14:57 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Jun 2012, 14:59
ah, ein Mitglied im OpenEnd Forum
Stereo33
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2012, 15:02
Falls du mich meinst. Ich kann dir gerne 10 Jahre alte bebrannte Rohlinge zeigen, die immernoch keine
Probleme machen.

Zeig mir mal ein paar Billigrohlinge die mit Nero gebrannt wurden und nach 10 Jahren noch Fehlerfrei sind,
und das bei Standartaufbewahrung.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Jun 2012, 15:10
nein, meinte nicht dich. es ging um den Verkäufer.

ich kann dir allerdings auch 15 Jahre alte, sauteure, Verbatim Rohlinge zeigen die seit 10 Jahren Verfärbungen haben. Hat auch eher nix mit dem Brenner oder dem Brennprogramm zu tun sondern wie sauber gepresst wurde bzw. ob es mikroskopische Öffnungen am Rand der CD's gibt.

Der Unsinn mit dem Filzstift rührt daher das man damit "gezielt" Laserreflexionen verhindern will . Ist einer von vielen blödsinnigen audiophilen Tricks. Es gibt auch Geräte zum anfasen von CD's/DVD's it dem gleichen Hintergrund. Oder Auflagen bzw. Aufkleber die man auf die Datenträger kleben soll (ungeachtet der Tatsache damit eine Unwucht zu erzeugen). Wenn physikfremder audiophiler Verstand auf handfeste Wirtschaftsinteressen stößt wirds immer Interessant (für Leute die gerne mal herzhaft lachen wollen).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker für Heco Celant XT 701 bis 1000 Euro
Maddin2810 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  7 Beiträge
Equipment für Heco Metas XT 701
hausera am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  9 Beiträge
Heco Celan XT 701 welcher Vollverstärker?
Mitchy1904 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  7 Beiträge
Verstärker/Receiver für Heco Celan XT 701
SoundCheck123 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  34 Beiträge
Verstärker für Heco Celan XT 701
Rodny am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  4 Beiträge
Stereo Verstäker oder AVR für Heco Celan xt 701 (im Stereo betrieb)
neuergeorge am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  8 Beiträge
Heco Metas XT 701
taubert am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  10 Beiträge
Heco Celan XT 701 - schnelle Entscheidung.
Capone1423 am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  8 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 701
DerEmder am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  10 Beiträge
Verstärker/Receiver für Celan XT 701 gesucht
kein428 am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Sony
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedescu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.497