Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues Hifi System, passt das so ?

+A -A
Autor
Beitrag
iake
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2012, 21:13
Hallo liebe Community,

ich bin völliger Neuling in SAchen Hifi, und möchte mir jetzt meine erste große Anlage anschaffen.
Ich will mein Wohnzimmer mit ca. 30m² beschallen, ich höre viel Musik vorallem Electro, Rock oder auch mal House.
Mein Budget ist sehr klein mit max 400€, ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.
Ich hab mich schon viel umgesehn und bin zu vollgeden Komponenten gekommen:

Onkyo A 9155 Stereo-Vollverstärker 149€ amazon
Heco Victa 700 selection 3-Wege Bassreflex Standlautsprecher (160/280 Watt) Stück 121€ bei amazon
Sind diese Boxen zu billig ? oder taugen die auch was ?

Ich bin auch bereit mir gebrauchte Artikel zu kaufen, nur leider kenne ich mich nicht so gut aus was da so in Frage kommt ...

Danke schon mal für eure Hilfe
Liebe Grüße
Nykon
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jul 2012, 21:38
Hi iake,

sind die 400€ für Lautsprecher plus Verstärker gedacht oder muss noch ein Zuspieler her?

Wie sind die räumlichen Gegebenheiten? Hast du ausreichend Platz zum Stellen von Standlautsprechern?

Soll es "nur" Stereo sein oder willst du über kurz oder lang ein Surround-System haben?

Das "nur" soll nicht abwertend klingen. Ich höre Musik auschließlich in Stereo. Aber vielleicht soll das ganze ja früher oder später Heimkino-tauglich werden. Aber nach deiner bisherigen Auswahl zu urteilen soll wohl was zum reinen Musik hören her.

Grüße
Nykon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jul 2012, 21:40
Achja und willkommen im Forum! Und sorry für die vielen Gegen-Fragen. Aber ich bin sicher da werden hier noch ein paar mehr kommen.
iake
Neuling
#4 erstellt: 09. Jul 2012, 22:05
Hi Nykon,

die 400€ sind für Lautsprecher plus Verstärker gedacht, ohne Zuspieler

Der Platz für Standlautsprecher is da.

Da das Geld das ich investieren möchte doch nicht so üppig ist, soll es ein Stereo-system sein.

Fragen sind erwünscht sonst find ich nie das passende für mich
und danke für die Antworten !
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jul 2012, 06:24
Hallo,

was hörst Du denn für Musik und wie laut?

Würdest Du auch gebrauchte Elektronik vom Händler, mit Gewährleistung und Rückgaberecht nehmen. Dann haben wir etwas mehr Spielraum.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 10. Jul 2012, 06:26 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2012, 06:41
Hallo iake,

bei Neuware würde ich die Magnat Quantum 605 empfehlen, der Onkyo A 9155 ist bei deinem Budget schon ok.

Bei Gebrauchtware wird dir michaeltrojan sicher etwas sehr gutes aussuchen.

Gruß Karl
Nykon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jul 2012, 08:12
Alternativen zu dem von dir genannten Onkyo (wobei der schon ein gutes P/L-Verhältnis hat):

Denon PMA 510 AE

NAD C316BEE (ist etwas teurer als die anderen beiden)

Alternative zu den schon genannten Lautsprechern:

JBL E 80

wobei ich auch zu den Magnat tendieren würde. Die Hecos hab ich selber noch nicht gehört. Da das aber alles gängige Modelle sind, sollte es kein Problem sein diese Geräte irgendwo Probe zu hören und dazu würde ich dir auch raten.

Wenns auch gebraucht sein darf hat man deutlich mehr Spielraum. Ich hab selber zB einen 20 Jahre alten Onkyo Integra (A-8780) Verstärker. Kriegt man zwischen 100 und 150€. Allerdings können da die Schalter und Drehregler schon mal zicken machen, wenn man Pech hat. Ist aber halt schon ein anderes Kaliber als die oben genannten...
Da gibts aber auch schöne Sachen von Marantz, Denon, Yamaha, Harmann Kardon und so weiter und sofort...

Da gibts hier aber sicherlich Leute, die schon etwas mehr als ich gehört haben und die dir was nettes für dein Budget zusammenstellen.

Ich hätte hier auch noch ein Paar Quadral Aurum 4 stehen, die ich nicht mehr wirklich in Betrieb habe und die als Rear-Speaker fast zu Schade sind. Je nach dem wo du wohnst kannst du dir die gerne mal anhören. Wollte hier aber eigentlich keine Werbung für meine alten Sachen machen...



Grüße


[Beitrag von Nykon am 10. Jul 2012, 08:12 bearbeitet]
iake
Neuling
#8 erstellt: 10. Jul 2012, 09:46
danke für die vielen antworten

@ michael ich höre gerne Electro, Rock oder auch mal House, ab und zu auch dancehall
der bass is dementsprechend ab und zu gefordert, ich höre von normal laut bis laut, übertreiben muss es die anlage nicht will ja keine disco.
Für gebrauchte Ware bin ich jederzeit offen

@ karl Wahrscheinlich wäre was gebrauchtes für meinen Bedarf die bssere Entscheidung

@ Nykon ich wollt heute eh mal zum netten geschäft um die ecke gehn und mir verscheidene lautsprecher anhören
bin aus der direktenumgebung von münchen
ich war auch schon viel auf ebay unterwegs, nur weiß ich nie welche lautsprcher z.B. tauglich sind oder auch nicht
Taugen diese Quadral Aurum 4 was ? hab von denen noch nix gelsesen

Ich meld mich wieder wenn ich vom Markt um die Ecke zurück bin
LG Sebastian
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jul 2012, 15:32
Hallo Sebastian,

da gibt es eine relativ preiswerte Lösung die Spaß machen kann:

1. Die von Karl genannten Magnat Quantum 605:

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

2. Einen fast beliebigen Amp, da die Quantum sehr wirkungsgradstark sind z.B.:

Pioneer A-445

http://www.ebay.de/i...&hash=item20c7df644a

Der Pioneer hat allerdings ordentlich Power und wird mit den Magnats deine Bude zu Wackeln bringen!

LG Michael
iake
Neuling
#10 erstellt: 10. Jul 2012, 18:33
vielen dank michael
anlage ist bestellt
mal schaun was die Magnat Quantum 605 mit dem Pioneer A-445 leisten.
Grüße und nochmals danke an alle
Sebastian
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jul 2012, 19:06
Auch wenn man erst Probehören sollte....

Ich bin gespannt, lass uns wissen, was Du damit erlebst.

Denk daran die LS eine Weile einzuspielen, die werden in der ersten Zeit beim Zuhören besser.

Die Membranen/Sicken sind nach einigen Millionen Schwingungen nicht mehr ganz so steif wie direkt aus der Verpackung ... erst dann spielen die LS so wie es sein soll.

Falls es Dir zuviel Bass wird, solltest Du die Wandabstände varieren und/oder die Bassreflexöffnung ganz/teilweise verschließen bzw. anderweitig beeinflussen.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 10. Jul 2012, 19:17 bearbeitet]
Nykon
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Jul 2012, 19:15
Das ist mit Sicherheit ne Kombination, die dir Freude machen wird. Vor allem zu dem Preis! Die Magnats hat n Kumpel von mir und die spielen schon ganz ordentlich. Viel Spaß damit!

Und ja die Aurum 4 sind gute Lautsprecher. Optisch vielleicht nicht so schön wie die Magnats, klanglich aber schon nochmal ne ganze Ecke besser. Sind aber neu auch in einer ganz anderen Preisklasse angesiedelt (gewesen). Einfach mal danach googlen.

Aber lass doch nochmal von dir hören, wenn du dein System aufgebaut hast!
iake
Neuling
#13 erstellt: 13. Jul 2012, 14:45
ich muss sagen ich bin begeistert
gestern hat ich das vergnügen die boxen an meine "alte" anlage anzuschließen, und heute der vergleich mit dem neuen vollverstärker is schon enorm
Ich bin vollstens zufrieden

Aber jetzt hab ich noch 2 Fragen zum Verstärker
die Tasten Loudness undSubsonic verstehe ich leider nicht

MFG
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 13. Jul 2012, 14:57
Loudness ist eine Funktion zum Anheben der Bässe und Höhen beim leisen Hören.
Da menschliche Gehör arbeitet nicht linear und das soll mit der Loudnessfunktion ausgeglichen werden.

Subsonic ist ein Filter zum Unterdrücken von ganz tiefen Tönen. Wird aber meist nur eingestetzt beim Abhören von Schallplatten um z. Bsp. Resonanzen zu vermeiden, die durch mitschwingende Böden beim Gehen entstehen würden und sich so auf den Schallplattenspieler auswirken.

Schönen Gruß
Georg
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Jul 2012, 16:59
Wackelt die Bude?

Wenn Du Dich irgendwann mal verbessern willst, dann solltest Du aber vorher mal einiges im Vergleich hören.

Die Kombination die Du jetzt hast, ist für basslastige Musik und den Preis ehedem kaum zu toppen, daher hast Du hier nichts falsch gemacht. Da Du ganz am Anfang vom Hören stehst, hast Du nun eine Grundlage von der Du Dich langsam weiterentwickeln kannst.

Wenn Du irgendwann mal die Gelegenheit hast, lass Dir in einem richtigen hifi-Geschäft mal eine Anlage für ca. 1000 Euro vorführen, das wäre dann evt. der nächste Schritt in einigen Jahren.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit deinen Errungenschaften!

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 13. Jul 2012, 17:00 bearbeitet]
Nykon
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jul 2012, 09:33
Freut mich, dass du das richtige für dich gefunden hast! Viel Spaß mit den neuen Komponenten!

Der Nyk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues Hifi-System
Cliowa am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  3 Beiträge
Passt das System?
Karoula am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  4 Beiträge
Neues Hifi System für Laien!
Bumer645 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  15 Beiträge
Mein neues HiFI System
streetfighter12 am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  5 Beiträge
Neues 2.1 System-durchsichtig soll es sein!
Freakyfreez am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  6 Beiträge
Neues 2.1 System
JuKa am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  37 Beiträge
Neues 2.1 System
Deal-With-It am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  2 Beiträge
Neues System, aber welches
Michidel am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  8 Beiträge
Neues Stereo System (2 Subs vorhanden)
cantaxx am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  12 Beiträge
Neues System für ca. 400 euro ! Hilfe !
vripp am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Quadral
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058