Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einmessung für neues HIFI-System?

+A -A
Autor
Beitrag
soundsphere
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2016, 23:22
Hallöchen,

ich plane, mir demnächst folgendes Stereo-Set zu holen:

Lautsprecher: Dali Rubicon 6
Verstärker: Primare i32+MM30
Zuspieler: Oppo BDP 103D

Die Frage: wie könnte ich dieses System am besten in meinem sicherlich nicht optimalen Wohnzimmer optimieren / einmessen lassen, ggf. auch mehrmals, z.B. zuerst einmessen, dann schauen, ob/was ggf. noch verändert werden müsste (Teppich, Schallschlucker hinter der Couch, Vorhänge), um es dann erneut einzumessen...
Vielleicht kann mir hier ja auch jemand aus dem Raum Mainz helfen?

Vielen lieben Dank vorab für eure Gedanken / Vorschläge
prouuun
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2016, 09:53
Hallo,

wie wär's gleich mit nem Arcam SR250, der mit Dirac Live als Einmessung daherkommt ?
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2016, 18:41
Hallo,

ein kräftiger, auftrenbarer Amp, z.B. AMC 3150

Dazu ein miniDSP DDRC-24 mit UMIK-1

Wird noch etwas an Multimedia benötigt das der Oppo BDP 103D nicht kann ?

Eine Alternative wäre für mich ein Anthem MRX 520, der sollte für um die € 1500.- zu haben sein.

Vom Primare i32+MM30 würde ich abraten, für das Gebotene viel zu teuer, mMn.

Das wären meine Gedanken / Vorschläge.

LG
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2016, 05:59

soundsphere (Beitrag #1) schrieb:
Die Frage: wie könnte ich dieses System am besten in meinem sicherlich nicht optimalen Wohnzimmer optimieren / einmessen lassen,

Es wurde dir doch bereits in deinem anderen Thread mitgeteilt, dass das nicht geht.

Wieso hängst du so sehr an diesem Primare, zu dem dir hier bislang niemand zugeraten hat?

Die bislang genannten Alternativen sind allesamt deutlich besser.
ingo74
Inventar
#5 erstellt: 20. Okt 2016, 06:13
soundsphere - ist dir überhaupt der Unterschied zwischen einer Messung und einer Einmessung klar..? Und hast du verstanden, warum man misst bzw einnimmst und wie und mit welchem Ziel..?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2016, 07:17
Hallo,

Wieso hängst du so sehr an diesem Primare, zu dem dir hier bislang niemand zugeraten hat?


leider schauen viele Menschen lieber nach einem Label, nach Optik, Werbung/Marketing oder nach einem hohen Preis, als nach technischen Angaben, Inhalten und Ausstattung.

Einem Kollegen wollte ich mal im Vergleich mit seinem I-Phone die Vorteile eines TP-Link C5 für etwa 120€ anhand der technischen Ausstattung aufzeigen.

Es ging ihm beim I-Phone nicht um Technik und Nutzen sondern nur darum, dass es ein I-Phone ist ... auch bei 3-4x höherem Preis. Er war erstaunt über die Anstellung eines faktischen Vergleichs.

Auch meinem Neffen war der Vergleich von Fakten bei ähnlichen Vergleichen völlig fremd.

Wie die Kanzlerin bemerkte, leben wir inzwischen in einem prefaktischen Zeitalter.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Okt 2016, 09:49 bearbeitet]
soundsphere
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Okt 2016, 08:13
Ich verstehe diese ganzen Anfeindungen hier in diesem Forum nicht.

Seit knapp 2 Jahren suche ich nun nach Lautsprechern (unterbrochen für ca.10 Monate aus familiären Gründen) und die habe ich mit den Rubicon 6 auch zum Glück gefunden. Auch mit dem Oppo werde ich auf jeden Fall zufrieden sein.

Beim Verstärker (inkl. bzw. plus Streamer) habe ich meine Schwierigkeiten, ja, aber ist das ein Grund, hier so miteinander umzugehen? Wohl kaum.

Leider kenne ich niemanden, der mir hier wirklich zielführend weiterhelfen könnte. Natürlich wär ich dankbar, irgendwo 1000€ zu sparen und diese dann in gute Musik zu stecken. Und bis auf das fehlende Einmesssystem + den hohen Preis schien mir der Primare doch sehr gut zu sein.

Den Vorschlag AMC 3150 + min DSP iDDRC24 mit UMIK1 schau ich mir natürlich gern an, was mir nur richtig dazu geholfen hätte, wär: was ist daran gut, wieso passt das besser, und was wären die Nachteile bzw.was könnte fehlen?
Darüber wär ich, ohne von oben herab behandelt zu werden, sehr dankbar,und ja, vermutlich muss ich mir nach der langen LS-Suche auch noch etwas Zeit für dieses Thema nehmen, nur nach Möglichkeit sollte das nicht nochmal mehrere Monate dauern, denn ich möcht endlich auch irgendwann wieder Musik daheim genießen können.

Also vielleicht lässts sich ja an dem o.g. Vorschlag ansetzen?
kölsche_jung
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2016, 09:10

soundsphere (Beitrag #7) schrieb:
... Und bis auf das fehlende Einmesssystem + den hohen Preis schien mir der Primare doch sehr gut zu sein.
...

was heißt schon "sehr gut" ...

Reale Klangunterschiede bei Leistungsverstärkern sind nicht unumstritten. Warum Verstärker A "besser klingen" soll als Verstärker B ist in sehr vielen Fällen technisch nicht erklärbar, nicht messbar und verblindet - also ohne das Wissen, welcher Verstärker gerade spielt - auch nicht mehr hörbar ...

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Verstärkern, insbesondere im Zusammenspiel mit den Lautsprechern ... da allerdings deine Rubicon6 (mit einer Minimalimpedanz von 4,8 Ohm und einem anständigen Wirkungsgrad) Lautsprecher sind, die relativ "geringe Ansprüche" an den Verstärker stellen (also insoweit ein gut konstruiertes Produkt sind) benötigst du halt keinen "besonderen Verstärker".

der primare ist technisch gesehen auch nur "ein einfacher schaltverstärker" ...dafür ist er allerdings recht teuer ... der dir bei deinen Lautsprechern technisch gesehen keinerlei Vorteile zu anderen deutlich preiswerteren Geräten bringen würde

wären deine lautsprecher schlechter konstruiert könnte das anders aussehen, ein LS mit einem zB impedanzminimum von zB (völlig bescheuerten) 1 Ohm benötigt da schon ganz andere Leistungsverstärker (deshalb baut ein guter Lautsprecherkonstrukteur sowas nicht!)

deine Lautsprecher sind aber so "anspruchslos" (was ein Vorteil ist), dass du in der Verstärkerwahl völlig frei bist. Du kannst dir quasi "irgendeinen Verstärker" nach Optik, Haptik, Anschlussmöglichkeiten und Budget aussuchen ... ob es ein AMC, Yamaha, Onkyo oder was auch immer ist, sie werden alle (mit deinen Lautsprechern) funktionieren ... auf großartige Leistung, also "viel Watt" kannst du dabei auch verzichten, du wirst im normalen Hausgebrauch (also bei Partylautstärke) kaum mehr als 2 x 10 Watt benötigen ...

Das - ob nachgerüstet oder schon interne - DSP gibt dir dann die Möglichkeit der Anpassung an den Raum, was durchaus (reale=messbare) Klangverbesserrungen mit sich bringen kann.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2016, 09:49

soundsphere (Beitrag #7) schrieb:
Den Vorschlag AMC 3150 + min DSP iDDRC24 mit UMIK1 schau ich mir natürlich gern an, was mir nur richtig dazu geholfen hätte, wär: was ist daran gut, wieso passt das besser, und was wären die Nachteile bzw.was könnte fehlen?

Hast du dir das überhaupt mal angeschaut ? Etwas Eigeninitiative kann man doch erwarten, dann beantworten sich deine Fragen von alleine.

was ist daran gut

Für mich: 2 getrennte Geräte, der AMC als AMP und das minidsp mit Dirac Live als "Raumkorrektur".

wieso passt das besser

Besser als was ? Meinst du den Primare i32, das ist doch einfach, was kann er und was kostet er, dann hast du deine Antwort.

und was wären die Nachteile bzw.was könnte fehlen?

Da muss man sich schon etwas mit der Materie beschäftigen, zu Dirac und minidsp gibt es hier im Forum eine Menge zu lesen und wenn man Fragen hat wird einem auch gerne geholfen.

Darüber wär ich, ohne von oben herab behandelt zu werden, sehr dankbar

Keine Ahnung was du damit meinst...

Der Anthem MRX 520 den ich ebenfalls vorgeschlagen habe hat jede Menge Anschlüsse und ein mMn hervorragendes Einmesssystem. Da der Oppo ein Zuspieler ist gehe ich mal von einem TV im gleichen Raum aus, den kann man z.B. einfach über ARC an den Anthem anschließen.

Auf dieses Gerät bist du überhaupt nicht eingegangen, darf ich fragen warum ?

Leider kenne ich niemanden, der mir hier wirklich zielführend weiterhelfen könnte

Da fehlen mir die Worte...Du schaust dir Vorschläge nicht mal richtig an und haust dann sowas raus, sorry, das ist für mich "von oben herab"

LG
soundsphere
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Okt 2016, 10:33
@fanta4ever: so, ich muss nun doch mal Klartext reden... dabei geht es um diese Sätze:

1) Hast du dir das überhaupt mal angeschaut ? Etwas Eigeninitiative kann man doch erwarten, dann beantworten sich deine Fragen von alleine.

2) Da fehlen mir die Worte...Du schaust dir Vorschläge nicht mal richtig an und haust dann sowas raus, sorry, das ist für mich "von oben herab"

Weißt du: du solltest wie leider doch so viele hier nicht einfach wild um dich schießen, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, was auf der anderen Seite los ist. Und auch wenn es eigentlich niemanden etwas angeht, erzähl ich es dir, am Ende wirst du mich besser verstehen: meine Mutter ist vor knapp 1 Jahr nach schwerer Krankheit verstorben - mein Vater hat 2 Tage später versucht, sich umzubringen. Beide leben jedoch knappe 600km von mir weit weg. Aus dem Grund war ich oft im Elternhaus, habe getan was immer ich konnte, obwohl ich keine Kraft mehr dazu hatte, weshalb ich auch die Lautsprechersuche & Co. auf Eis gelegt hatte, denn um "Vergnügliches" konnte ich mich nicht mehr kümmern. Jetzt gerade bin ich wieder im Elternhaus, genauer gesagt seit gestern, weshalb ich froh war, hier und da einmal antworten zu können, aber hier liegt so viel im Argen, ein Vater, der sich nicht um sich selbst kümmert, schwer depressiv ist, sorry, dass ich mich da gestern nicht ausgeklinkt habe um deinen Anforderungen zu genügen! Die Vorschläge im Detail kann ich mir hier nur da anschauen, wenn sich etwas Zeit auftut, so wie jetzt gerade. Wenn das für dich "von oben herab" ist, dann hast du echt eine "interessante" Sicht auf die Welt und andere Menschen. Es gibt auf jeden Fall User in diesem Forum, die normal mit einem umgehen, versuchen zu helfen, denn was diese Thematik betrifft bin ich nun einmal ein Laie - das würde für dich umgekehrt bei anderen Themen genauso gelten, und da magst du auch, dass man dir hilft, ohne dich ständig zu belehren oder mit dem Nasenring durch die Manege zu ziehen. Punctum.
soundsphere
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Okt 2016, 10:55
@ all: sollte ich vielleicht einen neuen Thread aufmachen?

Ansonsten hier nochmal als Übersicht das, was mir wichtig wäre:

Passender Verstärker (zu den Dali Rubicon 6) mit integriertem oder separatem Streamer, und was wiedergegeben werden soll ist:

- CD + SACD
- BR + DVD
- LP
- Spotify + Tidal
- flac´s
- highres Internetradio

Eine Raumkorrektur wäre super, eine Kopfhörerbuchse ebenso.

An Musik höre ich vor allem viel Jazz & Blues, (Hard)Rock, aber auch Chillout music genauso wie Klassik.
prouuun
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2016, 11:11
CD, SACD, BR, DVD und LP machen ja alles externe Geräte also Zuspieler.

Spotify hat bald jeder aktuelle AVR, direkten Tidal Support hat glaube nur Pioneer wobei sich Tidal eh auch den absteigenden Ast befindet und wohl nächstes Jahr dann das zeitliche segnet. Kannst das ganze aber auch mit USB dann übertragen usw. FLAC und HR-InetRadio sind kein Problem. Günstigste Lösung wäre mit ner Top Einmessung z.B. Marantz SR6010 & Denon X3300W.
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2016, 16:44
Soundsphere, es tut mir leid, was dir passiert ist, aber auch du solltest die andere Seite sehen: hier haben viele Leute versucht, dir zu helfen, du scheinst aber nicht wirklich auf die Antworten einzugehen. Und möglicherweise ist es genau diese persönliche Situation, die dich etwas sehr sensibel reagieren lässt, denn hier hat dich in meinen Augen niemand angefeindet oder von oben herab behandelt.

Die genannten Alternativen haben allesamt mehr Leistung, mehr Funktionen und eine wirklich gute Raumkorrektur, und sind auch nicht schlechter verarbeitet als der Primare.

Der erwähnte Chromecast Audio wird übrigens auch von Tidal unterstützt.
soundsphere
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Okt 2016, 18:52
Auf jeden Fall haben mich ein paar wirklich hilfsbereite + nette Leute privat angeschrieben, und das sind allesamt sehr angenehme und positive Kontakte.

Hier komm ich leider überhaupt nicht weiter...

also bei Raumkorrektur gibt es sicherlich mehrere Optionen:

1) Denon, Marantz & Co. mit ihrem Audyssey
2) etwas ausgefalleneres wie der mir empfohlene Lyngdorf TDAI 2170 (mit "RoomPerfect + ein paar Erweiterungsmöglichkeiten)
3) Dirac Live (was mir auch empfohlen wurde - jedoch würde ich nur ungern dauerhaft den Laptop mit am Laufen haben)

generell wünsch ich mir so wenig Gerätschaften wie möglich, und dass alles sehr einfach zu bedienen ist.

Was ich glaub ich momentan sehr helfen würde, wär, wenn ich ungefähr wüsste, wie am Ende z.B. alles miteinander verbunden werden soll.
Es gibt also als TV einen großen Samsung, dann den Oppo, einen Plattenspieler, eine externe USB-Festplatte mit Flac´s, Spotify entweder über den Laptop oder am besten im Verstärker integriert, Internetradio weiß ich noch nicht woher das kommt, und ob das der Verstärker auch mit sich bringt... joa - vielleicht lässts sich ja hier ansetzen? Wie gesagt, ich bin ein Laie, dazu steh ich, aber ich versuche so aufmerksam wie eben möglich zuzuhören, und bin für jede Hilfe dankbar. Was nur nicht passieren sollte, ist, dass ich auch noch nach Weihnachten am Rumrätseln bin, denn das Langwierigste, nämlich die Lautsprecher-Suche, habe ich zum Glück und mit einem guten Gewissen abgeschlossen. Mit dem 103D werde ich auch erstmal schätze ich sehr glücklich sein, nur ihr habt mir, und dafür schon mal danke, gezeigt, dass die Entscheidung für einen Verstärker nichts ist, was ich in ein paar Minuten abschließen sollte. Natürlich ist der Lyngdorf schon wieder eine ordentliche Investition, aber ich möchte am Ende auch etwas haben, womit ich lange Zeit richtig glücklich bin, nur ob und wie er passt, und was hier fehlen oder noch ergänzt werden könnte, das ist erstmal offen...

Kommt denn jemand hier zufällig aus dem Mainzer/Frankfurter Raum? Jedenfalls... ab dem 28.10. hab ich über 2 Wochen frei und da würde ich gerne Nägel mit Köpfen machen, um mich dann dem Optimieren & Co. widmen zu können - wenn´s aber länger dauert nehm ich das auch in Kauf, dann isses halt so :/
Flumme
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Okt 2016, 19:35
Hallo Soundsphere,


generell wünsch ich mir so wenig Gerätschaften wie möglich, und dass alles sehr einfach zu bedienen ist.

Das kann ich generell gut verstehen, aber

- CD + SACD
- BR + DVD
- LP
- Spotify + Tidal
- flac´s
- highres Internetradio

Dafür brauchst Du mehrere Geräte. Den "Alleskönnerverstärker" wirst Du nicht finden. Für mich riecht das eher nach einem AV-Receiver.
Wie hörst Du denn jetzt diese ganzen aufgezählten Medien und Formate?
Meiner Erfahrung nach macht es langfristig mehr Sinn lieber Funktionen auf mehrere Geräte aufzuteilen, als einen Alleskönner zu suchen.
Dann bist Du mindestens bei:
1 CD,SACD,DVD Player
2 Plattenspieler
3 Streamer mit Netzwerkfunktion
4 Verstärker (mit Raumkorrektur)
oder Raumkorrektur separat und evntuell Messmikro
oder AV-Rceiver für Verstärkung/ Raumkorrektur/ Streaming und Internetradio

Es sind Dir oben schon gute Alternativen aufgezählt worden.
Du musst Dich selbst genau fragen was Du willst. Es kann ja sein das Dir der Primare optisch und haptisch gut gefällt - dann kaufe ihn. Rein technisch kommst Du mit anderen Komponenten auch zu einem Hörerlebnis.
Es wird Dir niemand hier das Supergünstigangebot vorschlagen können - das wird es nie geben. Du solltest einfach mal in ein Hifi-Studio gehen und Dich beraten lassen - vielleicht findest so auch eine gute Lösung.

Ich hoffe Dir ist schon gesagt worden, das ein Raumkorrektursystem (eigentlich ein Widerspruch - es kann nämlich nicht wirklich die Akustik des Raumes korrigieren) keine Wunder vollbringen kann. Bei schlechter Akustik und schlechter Aufstellung der Lautsprecher wird es nur wenig helfen können. Deshalb erwarte von Anfang an nicht zu viel davon.
Auch hier kann ein gutes Hifi-Studio helfen und Dich mit Deiner Aufstellung im Raum + akustische Messung beraten.
soundsphere
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Okt 2016, 20:03
Also: CD - SACD - DVD - BR käm alles aus dem Oppo - sicher kann ich da irgendwann nochmal nach was schauen z.B. nur für CD/SACD, aber aktuell ist das kein Thema, daher ist mit dem Oppo schon sehr vieles gut abgedeckt.

Die Optik ist für mich übrigens unwichtig. Klar ist es schön, wenn so ein Gerät auch dem Auge schmeichelt, aber die Funktionen sind das was zählt.

AV-Receiver für Verstärkung/ Raumkorrektur/ Streaming und Internetradio wär in einem Paket natürlich prima.

Aber nun zum wichtigsten: ich habe leider ausnahmslos schlechte Erfahrungen mit Händlern gemacht. Skizzen vom Raum mit genauen Maßen oder 3D-Bilder des Wohnzimmers: wurden "gekonnt" ignoriert - ich hab schon gar keine Lust mehr, bei einem Händler erneut deshalb nachzufragen, denn es ist wirklich immer das Gleiche. Der Höhepunkt war mal in NRW: bekannter Händler - vorher Termin gemacht, Infos gemailt, alles - dann komm ich hin: vom Termin wusst niemand was. Also erklär ich nochmal, weshalb ich dort bin - und dann wurd ich in einen großen Raum gebraucht wo ich eine Auro-Vorführung bekam, dabei war Auro nie ein Thema, aber mir wurd das Ganze präsentiert wie sonst was. Und so läuft es mehr oder minder immer.
Im Prinzip würden die mir glaub ich alles verkaufen.

Also ein Verstärker mit Raumkorrektur wär wie schon früher erwähnt prima, und ich glaube damit wär schon sehr viel gewonnen bzw. vieles geglättet, zumal ich raumakustisch an der Aufstellung bzw. an den Wänden wahrlich nicht viel machen kann - außer umziehen So ein Verstärker und dazu Internetradio + das andere Erwähnte, und ich wär sehr glücklich...
Flumme
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Okt 2016, 20:25
Hallo,

ich glaube Du solltest Dir das hier einmal angucken.
Herr Reith ist sehr kompetent und kann Dich gut beraten. Du kannst Dir deinen PowerDAC auf deine Bedürfnisse zusammenstellen (siehe einzelne Module ind Interfaces - also auch ein dsp zur Frequenzgangkorrektur). Der Power Amp P6 dient als Verstärker - Leistung hast Du dann auch satt.
Preislich im Vergleich zum Primare bist Du da auch gut aufgehoben.


[Beitrag von Flumme am 20. Okt 2016, 20:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Hifi System für Laien!
Bumer645 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  15 Beiträge
neues Hifi-System
Cliowa am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  3 Beiträge
Suche Stereo Amplifier für neues HIFI-System
Stockpferd am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  19 Beiträge
Neues HiFi-System, welcher CDP & Verstärker
Kultklang am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  12 Beiträge
Mein neues HiFI System
streetfighter12 am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  5 Beiträge
Neues Einsteiger Stereo System
xansu91 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  17 Beiträge
Suche neues Stereo-System für ca. 1.400?
-Blaumann- am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  39 Beiträge
Neues System für ca. 400 euro ! Hilfe !
vripp am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  6 Beiträge
Suche ein neues System für 1000?
-TheHitman- am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  11 Beiträge
Neues Hifi-System - Einsteiger sucht Rat bezüglich Verstärker + LS
regrit am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Lyngdorf
  • Google
  • Primare
  • SEG
  • Oppo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedblood1982
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.351