Neues HiFi-System, welcher CDP & Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Kultklang
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2008, 17:04
Plane mir gerade ein neues HiFi-System zu kaufen...

Eckdaten: Raum ca. 20qm, möbeltechnisch gut für Audiowiedergabe eingerichtet (wenig Möbel wg. Reflektion/Klangverfälschung etc.)

Boxentechnisch werden es wohl entweder Piega TS5 oder Linn Majik 140 werden... haben mich beide vom Klang überzeugt, jemand Erfahrungen mit einem der Boxensysteme? Würdet ihr mir evtl. sogar davon abraten?

Nun gilt es die Frage nach dem CDP und dem Verstärker zu klären....

will an den Verstärker ausser dem CDP noch meinen Plattenspieler und den Fernseher hängen... mir wurde der Cyrus 6vs2 und der Cyrus CD 6SE empfohlen... habt ihr evtl. bessere Vorschläge, nach Möglichkeit günstiger, mindestens aber dieselbe Leistungsklasse... will mir ja nicht die Signalkette durch schlechte CD-Player oder Verstärker zerstören, da ich den Klang der Boxen wirklich als sehr genial empfunden habe...

Gruß
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2008, 17:22
Generell sind die Piaga und Linn gute Lautsprecher. Allerdings komplett unterschiedlich. Die Linn wird allein vom Aufbau in den unteren Frequenzbereichen etwas mehr bieten. Wenn du noch eine Höralternative haben möchstest die dem Design der Piega ähnelt, dem Budget nahekommt und klanglich etwas "potenter" ist, dann wäre die Revox Re:sound S Brilliant etwas für dich.

Besonders angetan hat es mir die Cambridge 740er Kombination in Kombination mit der Revox.

Wenn es etwas mehr sein darf, dann die neue Arcam Kombination Arcam CD 37 mit Arcam A 38.

Vom Design nicht so mein Fall aber überaus gut klingen auch die neuen Yamaha AS 2000 mit dem CD-S2000
Kultklang
Neuling
#3 erstellt: 09. Jul 2008, 17:25
Mich haben die Linn Majik klanglich wirklich umgeworfen, denke mal noch nichts vergleichbares gehört... die Piega konnte ich leider noch nicht wirklich ausführlich probehören, werde ich demnächst nachholen.... die Frage nach den Boxen ist, denke ich mal, geklärt, wichtig wäre die Frage nach Verstärker und CDP
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2008, 17:28
Aber generell bei der Preisklasse bietet sich das an mal zu einem Händler zu fahren und sich mal alles anschauen. Ich würde wohl zu Rotel greifen, allein schon weil die Dinger so geil aussehen. Klingen tun sie auch toll, aber als Student darf ich nur bei meinem Händler stehen und beim Hören davon träumen (ich bin da quasi Inventar)
Kultklang
Neuling
#5 erstellt: 09. Jul 2008, 17:31
War ja heute beim renomiertesten Händler hier... hab lange und viel gehört... die Linn Klimax waren BOMBASTISCH aber halt sowohl in meinen Augen zu teuer als auch einfach überdimensioniert... bei den Linn Majik 140 hab ich einfach nur Gänsehaut bekommen und dachte ich träume, die Piega konnte ich nur kurz probehören, das wird noch ausführlich mit eigener Musik nachgeholt....

dort wurde mir eben wie gesagt der Cyrus-Verstärker und CDP empfohlen... was meint ihr dazu? taugen die was oder sollte es bei den Boxen schon was besseres sein? gibts günstigere Alternativen die WIRKLICH Alternativen sind und das Gesamtergebnis nicht negativ beeinflussen sondern evtl. sogar verbessern?
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2008, 17:35
Also eine preislich sehr gute Alternative sind die Geräte von NAD, aber darüber scheiden sich auch die Geister, mir gefällt der Klang sehr gut.
foe!
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2008, 17:44
Lautsprecher von Linn sind gut. In diesem Fall würde ich allerdings auch die (nicht eben günstige) Elektronik von Linn dazunehmen. Das ist sicher kein Muss, aber wenn man bereit ist, für den Linn-Namen zu zahlen, dann richtig

Zu den Piegas würde ich schön analytische Elektronik wählen, T+A wäre eine Möglichkeit, auch Densen. Wenn es günstiger sein soll, würde ich mal einen intensiven Blick auf Onkyo werfen. Die von Eminenz genannten Yamahas sind auch gut, aber ebenfalls eigentlich überdimensioniert für die Lautsprecher.


[Beitrag von foe! am 09. Jul 2008, 17:45 bearbeitet]
Kultklang
Neuling
#8 erstellt: 09. Jul 2008, 17:49
Und was haltet ihr von den erwähnten Cyrus 6VS2 und CD 6SE?
taugen die was? NAD denke ich, werde ich auch mal beim Händler probehören, hab grad gesehn das die was von denen haben...
foe!
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2008, 17:54
Ich persönlich halte den Kram von Cyrus für überteuerten Plastikschrott - ich habe noch keine einzige Kette mit Cyrus-Komponenten gehört, die wirklich gut klang. Das muss allerdings gar nicht heissen, wenn sie dir gefallen (und das modulare Konzept ist ja unbestrittenerweise ein Vorteil).
Kultklang
Neuling
#10 erstellt: 09. Jul 2008, 20:39
Nee, also die Linn-Geräte dazu wird mir dann doch zu teuer... wäre ja dann bei 2400 (Speaker), 2200 (Verstärker) 2900 (CD) , insgesamt 7.500 Euro is mir dann doch nen dicken Happen zuviel...

Wäre gut wenn ihr mal nicht immer nur Hersteller sondern auch Modelle schreibt die ihr empfehlen würdet...
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 10. Jul 2008, 08:57
Also vom PLV finde ich NAD fast unschlagbar. Dazu sehen die auch so schön zeitlos schlicht aus.

Wenn du noch etwas wartest und vielleicht auch etwas Mainstreamartiges willst, der Harman Kardon HK 990 dürfte hier bald auf den Markt kommen. Ich fand den Klang der Harmänner stets sehr gut. Nur über die Player kann ich nichts sagen.
foe!
Stammgast
#12 erstellt: 10. Jul 2008, 10:24

Kultklang schrieb:
Wäre gut wenn ihr mal nicht immer nur Hersteller sondern auch Modelle schreibt die ihr empfehlen würdet...


Konkrete Modelle zu meinen Anregungen:

T+A Power Plant (1500 Euro)
Densen B-110 (1600 Euro, klanglich exzellent, aber nicht gerade ein Leistungsriese, da müsste man mal genau hinhören)
Onkyo A-9755 (850 Euro)

Zu allen Geräten gibts auch passende CD-Player (T+A Music Player/CD Player, Densen B-4xx, Onkyo DX-7555).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher CDP
kimotsao am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker
"Tinitus" am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  3 Beiträge
neues Hifi-System
Cliowa am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  3 Beiträge
Neues Hifi System für Laien!
Bumer645 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  15 Beiträge
Einmessung für neues HIFI-System?
soundsphere am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  17 Beiträge
Welcher Verstärker?
Thoraxtrauma am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker ?
tovoii am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  13 Beiträge
Neues Hifi-System - Einsteiger sucht Rat bezüglich Verstärker + LS
regrit am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  3 Beiträge
Kauf eines Yamaha System welcher Verstärker/Lautsprecher
Berlinerclassic am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  20 Beiträge
Neues Stereo-System + Apple TV - Suche Verstärker
/KILIK/ am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Revox
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Akai
  • Harman-Kardon
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedsylvester_86
  • Gesamtzahl an Themen1.368.309
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.061.733