Subwoofer frage

+A -A
Autor
Beitrag
Fratan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jun 2003, 20:55
hi

ich kann mich nicht entscheiden welchen subwoofer ich nehmen soll.
ich finde den yamaha sw320 ganz toll allerdings weiss ich nicht ob er eine digitale endstuffe hat der 800er hat eine digitale endstuffe ,ist eine digitale endstuffe denn wirklich wichtig?
oder gibt es noch andere subs in der preisklasse? viele schwermen ja vom nubert aw1000 allerdings ist der mir zu teuer.

mfg fratan
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 17. Jun 2003, 21:09
Hallo Fratan,

„digitale endstuffe“

Ob das jetzt wirklich wichtig ist? Darüber habe ich mit eigentlich noch keine Gedanken gemacht!

Persönlich betreibe ich den SW160, SW 300, SW 1500 und kann aus Überzeugung sagen, dass die meinen bescheidenen Ansprüchen genügen! Evtl. hast du ja einmal die Möglichkeit den 320 gegen den 800 zu hören!

Gruss
Peter_Pan
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2003, 21:15
auch zu empfehlen sind:
Acoustic Research Chronos W38
http://www.hifi-regler.de/shop/acoustic_research/acoustic_research_chronos_w_38_ahorn.php
und
AR Helios W 30A http://www.csmusiksysteme.de/pages/shop.asp?cid=3&cpath=-3-&spath=-14--45-&sid=45&did=398

aber ich will dir diedinger gar nich andrehen oder so....
nur ein tipp
SV650
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2003, 23:25
Glaube nicht das ein unterschied zwischen analog und digital hörbar is! Digital hat nur ne geringere wärmeentwichlung!
solltest hald keine 5 tage auf dauerlast laufen lassen!:-)
würd ich mit der digitalen allerdings auch ned machen!:D

MFG SV
Fratan
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Jun 2003, 21:10
besten dank für die schnellen antworten das forum ist echt klasse! eines der weniger welches noch nicht von spinnern gestürmmt wurde

einige kleine fragen habe ich dann aber noch

merkt man eigendlich vom gefühl her ob man in kleinen räumen einen 240 watt bzw 800 watt sub betreibt ?
ich dachte immer das die grossen subs mehr für grossflächen-beschalung da sind.

Der AR Helios W 30A ist je ein billiger als der yamaha sw320 aber ich finde das dieser schicker aussieht(der yamaha)! aber da gibt es ja auch noch das problem das die subs von yamaha dwon firer subs sind und das dort dann resonacen auftretten sind diese zu vernachlässigen?
und kann der yamaha sub den AR übertreffen ? oder ist der AR besser?

ich glaube nicht das ich die subs alle probe hören kann, ich war schon in diversen elektronik-märkten aller mediamarkt und die haben selten marken wie nubert oder AR
die haben in saturn noch nicht mal subs über 100watt gehabt!!!!! dat muss man sich mal vorstellen!

mfg fratan
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 18. Jun 2003, 21:23
Hallo Fratan,

„her ob man in kleinen räumen“

Die Frage sollte nicht lauten klein – sondern – kannst du es ausspielen! Das unangenehme an dem Bass ist, dass du den
nicht bremsen kannst – der verbreitet sich ohne Rücksicht!


„von yamaha dwon firer subs sind und das dort dann resonacen auftretten“

Wie geschrieben – egal welches Prinzip – Bass kannst du nicht bremsen!


Gruss

http://www.areadvd.de/hardware/testyamahaystsw320.shtml
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Jun 2003, 21:51
Hi Fratan,

IMHO kann ein Sub nicht zu gross sein (ok, er sollte noch ideal aufstellbar sein) oder zu viel Leistung haben (zudem ist es gerade beim Sub unerheblich, ob im Datenblatt 100 oder 200 Watt stehen), denn jeder aktive Sub besitzt einen Pegelregler (hab in meinen knapp 16 qm auch einen Nubert AW-1000 und ein zweiter wird noch folgen).

Aber: Es gibt durchaus Unterschiede beim "Klangcharakter", der sich aber erst im eigenen Hoerraum wirklich feststellen laesst.
Auch downfire muss nicht unbedingt die schlechteste Wahl sein (mein Fronts und Rears haben z.B. auch einen downfire-TT), doch koennte da die Gefahr bestehen, dass die horizontalen Raummoden maximal angeregt werden.
AR und Nubert wirst Du in keinem MM o.ae. finden, da AR (deshalb so guenstig) den deutschen Vertrieb aufloest (es werden mehr oder minder die Restbestaende "verscherbelt" --> haeufig nur noch im Internet zu bekommen) und Nubert vertreibt ausschliesslich online (ok, kannst nach Aalen oder Schw. Gmuend fahren).

Der Class-D-Amp bei vielen Submodulen hat uebrigens vorallen den Vorteil, dass man ihn klein "halten" kann (auch vom Preis her) und (wie schon erwaehnt) dass der Wirkungsgrad (--> geringere Abwaerme) recht hoch ist.
Zudem hat Class-D im Frequenzbereich eines Subs (da sind ja max. 200 Hz wirklich interessant) nicht die Probleme wie im Hochtonbereich (deshalb sind reine Class-Endstufen immer noch nicht so weit verbreitet) ...

Gruss
Burkhardt
Fratan
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Jun 2003, 20:54
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche einen Passenden Verstärker bzw. Vorverstärker u. Endstuffe
Bass_King am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  11 Beiträge
leistungsstarke, digitale Funklautsprecher?
Lemongrass_2 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  4 Beiträge
Anlage für digitale Musik
zaph83 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  7 Beiträge
Subwoofer
partey am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Einstieg ins digitale Zeitalter
Delano am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  2 Beiträge
Kann mich zwischen 4 Festplattenrecordern nicht entscheiden
truetee am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  3 Beiträge
Suche Digitale Vorstufe
nolie am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  7 Beiträge
Welchen Subwoofer benötige ich ?
ch1llp1ll am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  17 Beiträge
Suche Digitale Bassweiche Bitte Hilfe.
DrBassTasty am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  15 Beiträge
Gute (schöne) Lausprecher für digitale Quelle(n) max. 500Euro
LEZZIM am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMarkKlein
  • Gesamtzahl an Themen1.373.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.588