Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zusätzlichen Stereo Verstärker zum Onkyo 608 AVR sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
*xetic*
Stammgast
#1 erstellt: 06. Aug 2012, 09:28
Hi,

ich bin in dem Bereich nicht ein Profi und deswegen Frage ich euch mal

Hab mir vor 1 Jahr ein Surround-System zugelegt.
Onkyo 608 AVR mit Jamo 606 HCS3 und ein Jamo SUB (weis jetzt nicht die genau bezeichnung)
Zuspieler ist mein HTPC per HDMI und mein iPhone per Dockingstation von Onkyo.

Der Raum ist unterm Dach mit hohen Decken und ist zirka 40qm groß. Höhre täglich Musik...

Meine Frage ist es überhaupt möglich ein zusätzlichen Stereo Verstärker wie z.B. ein XTZ Class AP100 anzuschließen? Oder sinnvoll?

Vielleicht besser ein neues paar LS anzuschaffen?


Bedanke mich für jede Hilfe
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Aug 2012, 09:45
der onkyo hat keine pre-outs.

außerdem ist es kaum erfolgversprechend mehr Geld in die Elektronik zu stecken. die macht generell vergleichsweise wenig am Klang aus. Über den Daumen gepeilt machen Lautsprecher und vor allem der Raum über 90% des "Klangs" aus. Wenn du Probleme hast dann sind die höchstwahrscheinlich im Raum zu suchen.

Die Hauptfrage die sich mir aufdrängen würde:
Wie bist du zu den Jamo's gekommen? Welche Lautsprecher kennst du sonst noch? Was fehlt dir bei der Wiedergabe? Willst du rausfinden worans liegt? Wenn ja, kommst du nicht an nem kalibrierten Messmikrofon + Software vorbei. Danach wirst du nicht um Raumakustikmaßnahmen drumrumkommen.
Einfacher wärs wenn du dich von nem Akustiker beraten lässt. Das wird aber nicht günstig. da musste vermutlich mindestens das doppelte berappen was dich ein kalibriertes Meßmikrofon + Software (gibts gute kostenlose bzw. Trials) kosten würde.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Aug 2012, 11:07
hallo *xetic*,

um einen besseren Stereo-Klang erzielen zu können, solltest Du erstmal losziehen und möglichst viele LS - auch im direkten Vergleich hören.

Auch mal abseits der Dir bislang bekannten Hersteller und auch mal was viel zu teures, um rauszufinden was Du wirklich magst und um LS überhaupt klanglich einordnen zu können.

Ich denke dass es - je nach gehörter Musikrichtung - bessere LS gibt um Musik zu genießen.

LG Michael
*xetic*
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2012, 11:44
Hi,

danke für die schnelle Antwort. Probleme habe nicht, dachte das ich von der Tonqualität etwas ändert.
Ich denke ich bleib erstmal dabei...

Danke nochmal
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Aug 2012, 11:51
Wenn Du mal richtig tolle LS hast und diese nahezu perfekt mit deinem Raum harmonieren, dann kann mal anfangen mit den Verstärkern zu experimentieren um noch ein wenig mehr Klangergebnis rauszukitzeln.

Ich glaube nicht, das die Jamos solche LS sind, daher nutze jede Gelegenheit mal andere, ggf. bessere LS zu hören.

Es gibt wohl auch gute Raumklangkorrektursysteme. Ich finde sie aber teuer, in der Funktionalität, beschränkt, vergleichweise aufwändig einzurichten und zu bedienen. Sowas kann wohl auch dem Klang der Jamos auf die Beine helfen.

Ich denke sowas ist die Zukunft, das kann aber die Grenzen die die Hardware setzt auch nicht aushebeln.

LG
*xetic*
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2012, 12:07
Ja ich habe genug gehört...

aber das Kleingeld war zu diesem Zeitpunkt nicht da. Wohnte auch noch zu Hause bei meinen Eltern. Hatte den Raum nicht. Und die Jamo's war für das Geld, das beste aus meiner Sicht

KEF, Heco, B&W Diamond 800, alles war dabei


War einfach ein falsches Denken mit dem Verstärker...
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Aug 2012, 12:40
Hör doch mal Dali, Wharfedale und Cabasse.

Von Heco und B&W halte ich bislang gar nichts und KEF kenne ich noch nicht von eigenem Anhören.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 06. Aug 2012, 13:36 bearbeitet]
*xetic*
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2012, 12:43
Sind auch nette Boxen, von Wharfedale habe ich noch keine aktuelle Boxen gehört.

KEF finde ich gut, weil die einen sehr warmen Ton habe
Also die B&W Diamond 800 sind schon überragend... aber haben auch ihren Preis


[Beitrag von *xetic* am 06. Aug 2012, 12:44 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#9 erstellt: 06. Aug 2012, 13:34
Ich kenn B&W nicht, aber ich bin mir sicher, dass die auch nur mit Wasser kochen. Irgendwie nervts, dass immer als erstes B&W genannt wird, wenn es um das geht, was viele hier als "echtes Hi-Fi" bezeichnen. Das soll jetzt bestimmt nicht heißen, dass die schlecht sind (kann ich ja ohnehin nicht beurteilen, wenn ich nie welche gehört habe), aber auch deren Lautsprecher arbeiten nach den Gesetzen der Physik!

Wie schon erwähnt: Akustische Optimierung des Raumes bringt im Zweifel mehr als loszurennen und neue Lautsprecher zu kaufen. Die Jamo sind halt recht speziell in der Aufstellung durch den seitlichen Bass-Treiber. Durch Änderungen am Raum kann man u.U. noch Einiges an Klangqualität rausholen...
*xetic*
Stammgast
#10 erstellt: 06. Aug 2012, 13:54
Danke für die Hilfe...

dann muss ich mich mal an den Tisch setzen und mich mit dem Raum beschäftigen
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Aug 2012, 14:03
Du könntest damit anfangen die Jamos auszutauschen und mal probieren wie das mit dem Bass auf der jeweils anderen Seite klingt. Hier mal etwas Lesestoff:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=116

http://hifi-alt.de/uploads/files/raumakustik.pdf

Viel Spaß!

LG Michael
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Aug 2012, 14:05
warum soll er die Lautsprecher austauschen wenn er doch einige verschiedene Lautsprecher gehört hat und die Jamo's für Budget das Beste geboten haben? Und obendrein der Raum offensichtlich wirklich problematisch ist?
Naja
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Aug 2012, 14:09
Sorry!

Linke Jamo gegen rechte Jamo tauschen ... meinte ich! Dann sitzt der seitlich Bass auf der jeweils anderen Seite.

Natürlich wäre der Austausch gegen eine recht raumunkritische Cabasse-MC mit Coaxialtreibern auch evt. eine - teure - Lösung.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 06. Aug 2012, 14:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker trotz Onkyo TX-NR 5007?
Zeto89 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
zusätzlichen Stereo Verstärker zu Onkyo 507
xlboy10 am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  24 Beiträge
AVR vs. Stereo Verstärker
Atorious am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  18 Beiträge
Denon Stereo Verstärker passend zum AVR 3802
Atze1801 am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  44 Beiträge
Stereo Verstäker Sinnvoll?
holzh20 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  2 Beiträge
LS zu Onkyo TS-608
DeepB am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  9 Beiträge
Onkyo AVR oder Stereo Verstärker für BR25 LS?
ste_ric am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver mit Digitaleingang,Umstieg sinnvoll?
Hypnoticworld am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  8 Beiträge
Verstärker/Reciever Stereo/5.1
kiste86 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  7 Beiträge
AVR/Verstärker für Stereosetup gesucht
AbstaubBaer am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.786