Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


zusätzlichen Stereo Verstärker zu Onkyo 507

+A -A
Autor
Beitrag
xlboy10
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2010, 14:53
Hallo zusammen,
weiß nicht genau wo ich das Thema öffnen soll...
Ich bin ziehmlich unzufrieden mit meinem jetzigen System:
Onkyo 507 mit 5.1 Lautsprechersystem von Onkyo - soweit in Ornung, bin zufrieden. Jetzt habe ich zusätzlich 2 Standlautsprecher von Hecto Victa 600 für den Stereo "Genuss". Das klingt aber nicht gut, zu wenig Bass etc.
Meint ihr es bringt was für den Stereobetrieb einen Stereo Verstärker (bis 250€) zu kaufen und nur diesen für Stereobetrieb zu nutzen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2010, 15:52
Nein, wenn es dir um mehr Bass geht wird dir andere/zusätzliche Elektronik nicht wirklich helfen....

Wenn du noch mehr Geld investieren kannst/möchtest, dann bring, wenn noch möglich, die Hecos zurück und suche dir passendere Boxen. Oder wirf den Onkyo Sub raus und hole dir den Victa sub...
xlboy10
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Aug 2010, 18:20
Heisst das umgekehrt, dass ein 250€ (kommt nicht immer auf Preis an...) nicht besser Stereo bringt als der 507?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2010, 18:36
Richtig, der Klangeinfluss der Elektronik ist zwar vorhanden, aber vergleichbar bescheiden. Der Löwenanteil vom Klang wird vom Lautsprecher und der Raumakustik bestimmt. An Einfachsysteme wie das Heimkinosystem von Onkyo oder die Heco Victa kann man so ziemlich alles ranklemmen, es klingt, gelinde ausgedrückt, alles gleich bescheiden.

Der Onkyo 507 ist ein solides Einsteigergerät mit guten Klangeigenschaften auch im Stereobetrieb, das ihmo locker auch noch bessere Laustsprecher antreiben könnte... durch Umstieg auf einen 250 Euro Stereoamp ist, wenn überhaupt, imho nur eine marginale Änderung des Klanges zu erwarten.....

Wenn Du dich klanglich verändern/verbessern möchtest, sind die Lautsprecher der erste Ansatzpunkt....
xlboy10
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Aug 2010, 19:30
Vielen Dank für die Info. Hatte auch schon überlegt neuere LS zu kaufen. Kann mir jemand was zu KEF IQ 9 bzw. 90 sagen?
Unterschiede sehr gross zw. 9 und 90? Wäre es großer vorschritt zu heck victa?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Aug 2010, 06:58
Nun, für mich sind die iQ9 und die iQ90 das gleiche Kind nur mit anderen Namen... Beide Lautsprecher sind in allen Belangen besser als die Victa. Nur hat Kef mit seinem UniQ Coaxchassi einen speziellen Sound, den du dir vor dem Kauf anhören solltest. Auch ist die 90 für Räume über 25qm gedacht. Wie groß ist denn dein Raum?


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Aug 2010, 06:59 bearbeitet]
xlboy10
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Aug 2010, 12:22
Mein Raum ist 42m2. Werde heute probehören (IQ90).
Die IQ 9 gibts ja nicht mehr in Nussbaum....
Was meinst du mit "speziellen Sound"?
Kann der Bass was bei dem LS?
Habe alternativ die BW 683 angeboten bekommen - gleicher Preis zu den KEF.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#8 erstellt: 12. Aug 2010, 12:37
Naja, aber Basswunder sind KEFs ja nicht, damit wirst du vermutlich nicht auf deine Kosten kommen.
Mit den B&Ws schon eher.
Zu welchem Preis wurden sie dir denn angeboten?
Wie viel bist du bereit zu investieren?

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2010, 12:39
Na, dann steht der 9 oder 90 ja nicht im Wege. Der Bass ist tief kräftig und schnell und fügt sich gut in Klangbild ein. Also kein Bummbumm kickbass.

Der angesprochene spezielle Sound kommt vom Coaxchassi. Das Hochtonhorn klingt machen zu harsch... das ist aber Geschmackssache....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Aug 2010, 12:40 bearbeitet]
xlboy10
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Aug 2010, 18:06
Hallo war heute probehören...dazu später.
Eine Frage zum Thema:
Habe mir jetzt trotzdem den 9155 Stereo Verstärker bestellt - nur mal zum ausprobieren..
Jetzt habe ich noch eine Docking Station UPA1. Diese wird über den universalport an den AVR 507 angeschlossen. Wie kann ich das Teil denn jetzt betreiben wenn ich Musik über den 9155 hören möchte?
Dieser hat ja gar keinen universalport.
Geht das überhaupt?
xlboy10
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Aug 2010, 05:10
Hallo zusammen,
habe die 90er gehört und muss sagen - Entäuschung!
War in einem Hifi Studio, sehr gute Beratung. Habe mir sehr viele LS angehört. Keine die mir wirklich, im Vergleich zu meinem jetzigen System mit den Victas 600, den AHA Effekt bringen konnte. Das kann doch nicht sein, es waren LS für 2000€ dabei.
Also die BW 683 habe ich für 600€/Stück angeboten bekommen. Die im Hifi laden sagten, die wären noch schwächer im Bassbereich.
Bin jetzt am überlegen auf Canton Ergo Serie umzusteigen?
Welche sind zu empfehlen?
Den Stereoverstärker Onkyo 9155 habe ich zum probieren und vergleichen bestellt.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 13. Aug 2010, 06:00
Nun, ob die Ergo das Richtige für dich ist kann dir nicht sagen. Du müsstest mal genaue definieren, was dich an der Kef gestört hat und was Du erwartest....
xlboy10
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Aug 2010, 06:49
Bei allen LS die gehört habe war mir der Bass zu wenig.
Ausserdem hat mich bei dr KEF, wie du mich schon vorgewarnt hast, der "andere" Sound gestört. Ist nix für mich.
Problem ist wahrscheinlich das ich immer mit der Canton CT90 vergleiche. Die hatte ordentlichen Bass.
Vielleicht geht man heutzutage auch von dem übermäßigem Bass weg, bloß dann brauch ich kein Geld ausgeben und kann bei meinen Heco Victa 600 plus Sub bleiben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 13. Aug 2010, 07:59
Da vermutest Du richtig. Der Bombastsound früherer Tage in Verbindung mit Boxen im Waschmaschienenformat ist evtl noch bei den Herren gefragt, aber zu Hause hat sich die holde Weiblichkeit durchgesetzt, die Sound am liebsten aus dem nichts hätte.....

Wenn Du aber vom der Rückkehr des Soundes deiner CT 90 träumst, wäre für deinen 40 qm Raum tatsächlich die Canton Ergo am ehesten etwas für dich. Am besten gleich die RC-L mit ihrer Steuereinheit zur Bassanpassung oder die teilaktive RC-A mit integriertem Bassverstärker

http://www.elektrowe...he-.html&refID=42345
http://www.tondosevi...rgo-rc-l---rcl-.html

Nur dann kannst Du den Onkyo 9155 gleich wieder zurückschicken. Der ist für die riesigen Cantons und der Raumgröße völlig unterdimensioniert...

An die Canton Klassiker müssen bei dir auch klassisch Boliden ran. Amps wenigstens vom Kaliber eines Onkyo A8850, Pioneer A 757 oder 676, Yamaha AX 900 oder auch das Rotel Vor-Endkombi RB+RC 980 wären da schon eher angesagt..

Diese alten Schätze sollte man aber durchsehen und ggf Renovieren lassen http://www.good-old-hifi.de./ak-index.shtml
<gabba_gandalf>
Stammgast
#15 erstellt: 13. Aug 2010, 09:16
Das habe ich mir auch schon gedacht.
Welche LS hast du denn ausser den KEF noch angehört?
Naja, wenn du wirklich etwas Bassgewaltiges suchst, dann würde ich mich mal bei Klipsch umgucken. Oder vielleicht auch einer Heco Celan 800.

Bei Klipsch hätte ich da an die RF-83gedacht oder noch besser die RF-7, gebraucht und wesentlich günstiger gäbe es z.B. die RF-5

Diese Lautsprecher haben eine unglaubliche Dynamik und einen staubtrockenen, tiefen Bass. Und bei Klipsch ist der Vorteil, dass man aufgrund des sehr hohen Wirkungsgrades keinen so starken Verstärker braucht. Aber mit einem Onkyo 9155, ich weiss nicht. Hätte da vielleicht eher an was etwas größeres gedacht, vielleicht einen gebrauchten NAD 325/326 oder gleich einen 352.
Gruß
xlboy10
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Aug 2010, 09:28
Vielen Dank für die Informationen.
Ihr habt recht, vielleicht muss man sich auch mal mit weniger zufrieden geben. "Waschmaschienen" krieg ich zuhause nicht durch. Werde desshalb mal den 9155 an meine Heco Victa 600 klemmen.
Vielleicht ist es schon etwas nbesser als am 507.
Wenn nicht geht er wieder zurück.
Meine Freundin möchte unbedingt die Victas behalten (schön schlank, tolles design). Also wirds darum gehen aus denen alles rauszuholen was geht....vielleicht mit dem 9155....
<gabba_gandalf>
Stammgast
#17 erstellt: 13. Aug 2010, 10:18
Naja, aus denen wirst du nicht mehr allzu viel herausholen können.
jaja, immer der WAF ... eine große Einschränkung beim Kauf
Naja, ich guck mal, was es so an schlankem auf dem Markt gibt
Also, die guten unter den kleinen:
Heco Aleva 400
Mission 794
Tannoy
Allerdings denke ich, dass du bei denen basslich nicht auf deine Kosten kommst, daher vielleicht noch einen Subwoofer dazu?!
Vom Bass her gut sind auf jeden Fall Canton Carat 707 DC Canton Carat 709 DC und Canton Carat 795 DC .
Und wenn das immer noch nicht genug Bass sein sollte, dann könnte man immer noch mit einem Wohnraumfreundlichen Sub Kombinieren: http://cgi.ebay.de/C..._Lautsprecher_Martin
Auf deine Kosten könntest du vielleicht auch mit einem Paar Jamo S 608 kommen.
Wie du siehst: Alles sehr schlanke und hübsch anzusehende Lautsprechern mit Potenzial.
Vielleicht könntest du deiner Frau auch eine Canton Vento näherbringen, die sieht optisch ja auch wie eine Victa aus, bloss viel besser und edler.

Gruß
xlboy10
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Aug 2010, 10:58
Danke für die gute Recherche!
Wie sieht's klanglich mit den heco celan 700 aus?
Sind denn die Victa im Vergleich zu den dir genannten wirklich so schlecht? Klarer Preisunterschied... ja aber auch klarer klangunterschied?
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 13. Aug 2010, 11:16

xlboy10 schrieb:
Danke für die gute Recherche!
Wie sieht's klanglich mit den heco celan 700 aus?
Sind denn die Victa im Vergleich zu den dir genannten wirklich so schlecht? Klarer Preisunterschied... ja aber auch klarer klangunterschied?


Ja! Nicht unbeding viel mehr Bass aber eine deutlich bessere, klarere Wiedergabe

Bassmäßig sind die Carats imho besser.Die Vento ist wohl zu teuer

Den Vorgschlag der Tannoys betrachte ich eher als Witz. Wenn Kef nicht gefallen haben, wird Tannoy erst recht ein Reinfall
xlboy10
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Aug 2010, 11:48
Und die celan 700?
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 13. Aug 2010, 11:50

xlboy10 schrieb:
Und die celan 700?



baerchen.aus.hl schrieb:

Ja! Nicht unbeding viel mehr Bass aber eine deutlich bessere, klarere Wiedergabe
<gabba_gandalf>
Stammgast
#22 erstellt: 13. Aug 2010, 12:22
Die Celan 700 sind eine klare Verbesserung, aber klein sind sie ja auch nicht.
Müssen es bloss hübsch anzusehende LS sein, oder wirklich so kleine, wie ich genannt habe?

Gut, der vorschlag mit den Tannoys war jetzt nicht der Burner, bitte ignorieren
xlboy10
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Aug 2010, 19:12
Hallo zusammen. Gestern ist der 9155 eingetroffen. Angeschlossen, Probe gehört und .... ein Unterschied wie Tag und Nacht. Will heißen das die victas richtig geil anhören, schöner knackiger Bass mitten und Höhen auch gut. Ich kann hier definitiv sagen das es mit dem 507 viel schlechter klingt! Bin froh dass ich nicht sofort 1500€ in LS investiert habe, wenn ich auch für 150€ für den Verstärker einen sehr ordentlichen Sound krieg!
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2010, 10:31
..... da würde es sich direkt lohnen den 507 auf einen Fehler untersuchen zu lassen. Normal sind Klangfortschritte nicht... Was solls, viel Spaß mit deinem neuen Amp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX SR 507 ?
boep am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  7 Beiträge
Zusätzlichen Stereo Verstärker zum Onkyo 608 AVR sinnvoll?
*xetic* am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  13 Beiträge
Stereo Verstärker trotz Onkyo TX-NR 5007?
Zeto89 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Onkyo A-9070 mit Elac 507
Flip1989 am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  7 Beiträge
Welche Regallautsprecher für Onkyo TX SR 507 ?
Ajax am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  12 Beiträge
Zusätzlichen Verstärker für Dolby Surround
tor.bet am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker für Magnum 507
bomico am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509 DC/507 DC
l00p!n6 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  46 Beiträge
Heco Victa 700 im Zusammenspiel mit Onkyo TX SR 507 ?
Keaninski am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  4 Beiträge
stereo verstärker?
dodo82 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • KEF
  • Jamo
  • LG
  • Harman-Kardon
  • Klipsch
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.774