Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
der_Flo
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2012, 10:35
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Endstufe, gerne auch ein gebrauchter Klassiker. Meine Wunschvorstellung in übersichtlicher Form:

- ca. 200W+ pro Kanal
- Monos bevorzugt, Stereoendstufe geht aber auch
- hohe Verarbeitungsqualität (Haptik, Optik), kein Plastik o.ä.
- möglichst mit schönen VU-Metern
- unbedingt mit XLR-Inputs
- blaue LEDs gehen gar nicht
- Preis um die 500€ (im Einzelfall vielleicht auch mehr)
- kein Sounding


Sehr interessant finde ich bei den Neugeräten die XTZ AP100, jedoch lässt mich der Preis von fast 700€ in Kombination mit den fehlenden Zappelzeigern zögern. Da ich über den Gebrauchtmarkt/Klassikermarkt keinen Überblick habe, will ich das unbedingt vorher checken.


Grüße!
*SALT*
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2012, 10:38
Bei Metall, XLR und Vu-Meter fällt mir in dem Preisbereich Advanced Acoustic ein. Schau dir die mal an.

Gruß SALT
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Sep 2012, 11:36
Na das sind doch mal sinnige Auswahlkriterien für eine Endstufe....

Welche Lsp. sollen denn wie und in welcher Raumgröße betrieben werden?

Für das angepeilte Budget dürfte es sowieso nur gebrauchte Endstufen geben die in Frage kommen.
VU Meter bauen heute nur noch einige wenige Hersteller in ganz bestimmten meist Retro Modellen ein.
Wenn echte 200W+ an 8 Ohm gefragt sind, wird es vermutlich sogar richtig schwierig werden etwas zu finden.

Onkyo hatte früher kräftige Endstufen mit Zeiger im Programm, die öfters bei ebay und Co. angeboten werden.
Da könnte mit etwas Glück dein angepeiltes Budget sogar ausreichen, allerdings sind die teile schon etwas älter.
Obwohl dafür recht hohe Preise bezahlt bzw. angeboten werden, die Leute scheinen wohl auf VU-Meter zu stehen.
Ob sie deinen Vorstellungen, auch preislich entsprechen, musst du einfach mal entsprechend recherchieren.
Advance Acoustic ist auch eine Alternative, aber für 500€ gibt es wohl eher nicht die leistungsfähigeren Modelle.
Die kräftigen und relativ günstigen Endstufen von Yamaha haben keine Zeiger sondern rötliche Lichtbalken.
Wenn Du auf die VU-Meter verzichtest, wird die Auswahl an Endstufen sicherlich ungleich größer ausfallen.

Saludos
Glenn
der_Flo
Stammgast
#4 erstellt: 19. Sep 2012, 12:21
Die VU-Meter sind kein ko-Kriterium, auch die 200W sind nicht in Stein gemeißelt, das Ding soll kräftig und stabil sein. Haptik/Optik ist mir wichtig, weil das Teil gut sichtbar aufgestellt werden wird, ebenso zwingend sind die XLR-Inputs.
Bei den Neugeräten finde ich wie gesagt die XTZ ansprechend, nur bevor ich da zuschlage, will ich wissen, was der Gebrauchtmarkt so hergibt, auf dem ich mich gar nicht auskenne. Welche Onkyos hattest Du im Sinn?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Sep 2012, 12:48

der_Flo schrieb:

Welche Onkyos hattest Du im Sinn?


http://www.hifi-wiki.de/index.php/Onkyo_Endstufen

http://www.ebay.de/i...4a5c9a#ht_572wt_1397

XLR Eingänge hat aber nicht jede Onkyo Endstufe, das bei Ebay angebotene Modell ist mMn wirklich amtlich sowie kräftig und stabil.
Allerdings werden für solche Geräte oft hohe Summen geboten bzw. bezahlt, gerade bei Ebay scheinen manche echt verrückt zu sein.
Das kommt aber sicherlich auch daher, das für gleichwertige neue Endstufen heute um die 2000€ und mehr bezahlt werden müssen.

Die XTZ Endstufe bietet viel fürs Geld und erfüllt deine Hauptwünsche, nur die VU-Meter und 200+W an 4/8 Ohm fehlen!
Zu dem bietet sie einige Vorteile gegenüber den gebrauchten Modellen, wie Garantie, Unverbrauchtheit und Rückgaberecht!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 19. Sep 2012, 12:51 bearbeitet]
der_Flo
Stammgast
#6 erstellt: 20. Sep 2012, 07:59
Gibt's noch andere Hersteller/Modelle, die ich ins Auge fassen könnte?
Wenn ohne VU-Meter, dann auf alle Fälle "schön", wobei das natürlich relativ ist. Was ich nicht will ist eine simple Kiste mit Knopf, dann kann ich auch ne PA in den Schrank stellen. Oben drauf kommen nur ansehnliche Gerätschaften
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Sep 2012, 08:30
Du brauchst Dir doch nur mal den Gebrauchtmarkt anschauen, da kommt schnell die Ernüchterung.
Ich habe selbst gestern mal Ebay etc. durchforstet, wirklich gute Angebote habe ich nicht gefunden.
Einzig vielleicht die Nakamichi PA5E II für 500€ war interessant, ist aber wohl gestern noch verkauft worden.
Was mich aber nicht verwundert, da die Nakamichi oft deutlich höher gehandelt wird, wie die größere PA7E II.
Die war dann gerade mal ein Tag im Angebot, mit anderen Worten Du musst Glück haben und schnell sein.

Für ältere gebrauchte Endstufen zahlst Du also in etwa so viel wie für eine neue XTZ AP 100!
Das ist im Moment die Realität, echte Schnäppchen oder gute Angebote sind selten geworden.

Schau doch einfach selbst:

http://www.ebay.de/s....html?_nkw=endstufen

Das gleiche gilt für den Audio Markt und Hifi 4 me!

In Frage kämen vielleicht noch die POA Mono und Stereo Endstufen von Denon, die mit Glück um 500€ liegen.
Yamaha habe ich schon genannt, die gibt es mit und ohne Leistungsanzeige, oft ohne XLR, der Preis ist ähnlich.
Eventuell noch eine Luxman M03, die kosten auch meist etwas mehr, das sind aber alles schon recht alte Geräte.
Wenn Du ab des Mainstream suchst, musst Du noch deutlich mehr bezahlen, oft sind die Preise sogar völlig abgehoben.

Saludos
Glenn
liesbeth
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2012, 12:39
mir würde noch die Rotel RB 1510 einfallen

Passt in Budget und ist optisch und haptisch ansprechend.

Aber keine VU Anzeigen und deutlich unter 200 W...
AMGPOWER
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2012, 15:28
Hi

Ich kenne zwar dein Budget aber vielleicht wäre der Accuphase was für dich: P-400

Soweit wie ich informiert bin hat der eine Leistungsaufnahme von 1240 Watt, bei 8ohm 200Watt rms Leistung. Und wiegt ca. 32kg.

Und du würdest wahrscheinlich kaum noch Wert verlieren an dem Gerät. Da Accuphase sehr wertstabil ist.


[Beitrag von AMGPOWER am 20. Sep 2012, 15:29 bearbeitet]
der_Flo
Stammgast
#10 erstellt: 26. Sep 2012, 20:21
Accuphase wäre schon was, aber so viel Geld wollte ich im Moment nicht ausgeben ... bei einem höheren Budget gibt es zahlreiche nette Dinge, z.B. auch Restek. Leider hab ich kein höheres Budget :/


[Beitrag von der_Flo am 26. Sep 2012, 20:22 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Sep 2012, 06:54
Moin

Also die Accuphase Geräte sind ja sehr hochwertig, aber das Teil hat gute 20 Jahre auf dem Buckel!
Zu dem ist der Amp durch einen Lüfter gekühlt, da im Class A Betrieb hohe Temperaturen entstehen.
Der Innenaufbau ist natürlich aller erste Sahne, wie von Accuphase gewohnt, das schenkt Vertrauen.

http://www.audioinnovationen.de/html/accuphase_p-400.html

Trotzdem wäre ich nicht bereit so viel Geld für einen uralten Amp auszugeben, auch wenn Accuphase drauf steht.
Das gleiche gilt für viele andere hoch gehandelte Modelle und Marken wie z.B. ML, Treshold, Krell, Nakamichi usw.

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 27. Sep 2012, 10:49

Gibt's noch andere Hersteller/Modelle, die ich ins Auge fassen könnte?


Ja auf jeden Fall, die Restek Monos!

http://www.areadvd.de/hardware/restek_stereo_kombi_1.shtml

Nicht zu vergessen die Monos von Trigon, sehen super aus!

http://www.trigon-audio.de/index.php?id=19&L=1


[Beitrag von Hifi-Tom am 27. Sep 2012, 11:32 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Sep 2012, 11:32
Vielleicht solltest Du dem TE auch zeigen, wo man die für sein Budget bekommt!

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 27. Sep 2012, 11:34
Nein, ein bischen Eigeninitiative muss schon sein. Wir sind ja nicht im Kindergarten.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Sep 2012, 11:43
Das mag sein, aber ich denke nicht das man die Restek für das veranschlagte Budget bekommt!
Deshalb habe ich danach gefragt, aber sei's drum!

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 27. Sep 2012, 13:38
Qualität hat eben ihren Preis, man muss dann einfach Prioritäten setzten, wie überall im Leben.
der_Flo
Stammgast
#17 erstellt: 27. Sep 2012, 14:16
Das heißt hoffentlich nicht, dass man mit 500€ nur Murks kriegt, wenn man eine gebrauchte Endstufe sucht?
jma
Stammgast
#18 erstellt: 27. Sep 2012, 15:47
Wäre der Rotel RB 990 BX eventuell etwas für Dich?

Ich besitze das im Link abgebildete Exemplar (mein Photo) zusammen mit dem Vorverstärker RC 990 BX, kann es allerdings nicht wirklich nutzen (Altbauwohnung....)

Rotel RB 990BX

Preislich - leistungsmäßig ohnehin - dürfte der Rotel in Dein Budget passen, ist aber eben ein Produkt der 90er Jahre.

Reviews gibt es hier

Rotel RB 990 BX

Gruß
Jens
AMGPOWER
Inventar
#19 erstellt: 27. Sep 2012, 15:54
Soweit ich weiß wollte er keinen Amp wo nur ein Lämpchen vorne leuchtet.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Sep 2012, 17:45

Hifi-Tom schrieb:
Qualität hat eben ihren Preis, man muss dann einfach Prioritäten setzten, wie überall im Leben.


Das musst Du nicht mir sondern dem TE erzählen, aber wenn er kein höheres Budget zur Verfügung hat nutzt das relativ wenig!
Oder führst Du deinen Kunden auch einen 1000€ Verstärker vor obwohl sie nur 500€ ausgeben können, was soll das denn bringen?


@Flo

Das man für 500€ viel Glück haben muss eine vernünftige Endstufe zu finden, sollte Dir klar geworden sein.
Beispiele würden schon zu genüge genannt, entweder spielst Du weiter rum oder schaust dich mal selbst um.
Noch etwas sparen damit Du mehr Geld zur Verfügung hast wäre vielleicht auch noch eine weitere Variante.
Das Dir der Link zu deiner Wunsch Endstufe hier in den Schoß gelegt wird, darauf kannst Du lange warten.
Ein wirkliches Schnäppchen findet man nur wenn man immer fleißig in den Verkaufs Portalen recherchiert.
Die gebratenen Tauben fliegen einem nicht in den Mund, ein wenig musst Du schon selbst für dein Glück tun.

Saludos
Glenn
der_Flo
Stammgast
#21 erstellt: 28. Sep 2012, 11:46
Das dachte ich mir schon, dass hier niemand gebratene Tauben rumliegen hat Mir ging es eher darum herauszufinden, nach welchen Herstellen u. Modellen ich Ausschau halten möchte, insb. im Bereich Klassiker. Ich will ja auch keinen Edelschrott kaufen, den ich erstmal für 300€ überholen lassen muss

edit: der Rotel hat kein XLR, das ist ein härteres Kriterium als Budget oder Zappelzeiger für mich - ohne geht nicht.


[Beitrag von der_Flo am 28. Sep 2012, 11:47 bearbeitet]
jma
Stammgast
#22 erstellt: 28. Sep 2012, 13:00
Sorry,
das mit den Lämpchen und Zeigern hatte ich nicht wirklich ernst genommen, den XLR Hinweis allerdings überlesen und wollte den Rotel Amp hier auch nur grundsätzlich ins Spiel bringen, weil er preislich und von der Leistung her in dein Beuteschema passt (Klanglich war ich - meine subjektive Meinung - begeistert).

Meiner frisst kein Brot und ich habe bis zu deinem Posting auch überhaupt nicht an einen Verkauf gedacht.

Viel Erfolg bei der Suche!

Jens
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 28. Sep 2012, 14:17

der_Flo schrieb:
....insb. im Bereich Klassiker....

edit: der Rotel hat kein XLR, das ist ein härteres Kriterium als Budget oder Zappelzeiger für mich - ohne geht nicht.


Soweit ich mich erinnere, haben nur ganz, ganz wenige Klassiker XLR-Anschlüsse. Warum ist das denn für dich so wichtig? Der symm. Anschluss ist im Heimbetrieb idR unnötig!

Viele der hier im Post genannten Empfehlungen (Nakamichi, Denon) haben keine XLR-Eingänge...
Art_Bits
Stammgast
#24 erstellt: 28. Sep 2012, 14:21
Parasound Halo Endstufen haben XLR.

cu
AMGPOWER
Inventar
#25 erstellt: 28. Sep 2012, 14:22
Warum darüber streiten wenn es dem TE wichtig ist? Er hat anscheinend damit gute Erfahrungen gemacht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Sep 2012, 17:19
@Apalone

Die Denon Monos POA 4400A und 6600A verfügen über XLR/Balanced Eingänge.
Die Nakamichi PA 5/7 EII allerdings nicht, dennoch sind es ganz hervorragende Endstufen.
Die Onkyo mit Zappelzeiger haben eher kein XLR, es sei den man nimmt die großen Modelle.
Eines davon hatte ich auch schon verlinkt, aber sie liegen überm Budget, teilweise sogar deutlich.
Von Parasound sind aber auch nur die "kleineren" Modelle mit Glück für um die 500€ zu bekommen.
Also, Zappelzeiger, XLR, Qualität und 200Wx2 gibt es z.Z. wohl eher nicht zum gewünschten Budget.


@AMGPOWER

Es geht hier nicht ums streiten, sondern darum, das Wunsch und Wirklichkeit sich nicht vereinen lassen!

Saludos
Glenn
Apalone
Inventar
#27 erstellt: 29. Sep 2012, 06:18

GlennFresh schrieb:
@Apalone

Die Denon Monos POA 4400A und 6600A verfügen über XLR/Balanced Eingänge.....


Dann habe ich das mit den stereo-Blöcken durcheinander gebracht (2200 und 2400); die 2200 hat als erste Endstufe 1987 meinen dicken Marantz-Receiver abgelöst.
Apalone
Inventar
#28 erstellt: 29. Sep 2012, 06:19
BTW: warum XLR so wichtig sein soll, ist aber immer noch nicht klar...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 29. Sep 2012, 07:01
Das ist mir allerdings auch nicht so ganz klar.....

Saludos
Glenn
der_Flo
Stammgast
#30 erstellt: 29. Sep 2012, 08:10
Eigentlich ist das doch auch egal, ich will es eben haben, oder?

Aber gut, die Langform: die Endstufe, insb. wenn es Monos werden, könnten ein gutes Stück vom Pre entfernt stehen. Aufgrund der räumlichen Situation laufen die Kabel dazu in Kanälen über viele Meter durch die Decke, teilweise benachbart zu 20 Stromkabeln u.ä.
Das ließ sich baulich nicht anders lösen und ist auch vollkommen i.O., aber ich bin dann eben ein wenig pingeliger bzw. hab ein besseres Gefühl, wenn es eine symmetrische Verkabelung ist. Und das "gute Gefühl" ist mir beim Musikhören sehr wichtig (daher sind auch Haptik/Optik sehr wichtig).

Ich habe den Eindruck, dass ich mein Budget und meine Wünsche nur schwer unter einen Hut kriege ... eine Alternative zum Kauf ist der Selbstbau, aber eigentlich habe ich gerade wenig Zeit dafür. Ich behalte auf alle Fälle mal den Gebrauchtmarkt im Auge, vielen Dank für die Tipps hinsichtlich Hersteller und Modell
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 29. Sep 2012, 08:18
Okay, das ist doch wenigstens mal eine Erklärung die einleuchtend klingt und durchaus für XLR sprechen könnte!

Viel Glück bei der Suche....

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Stereoendstufe gesucht.
Chalcin am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  5 Beiträge
Guter (gebrauchter) CD-Player gesucht
spie-c0815 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  3 Beiträge
Verstärker / Endstufe gesucht
In_search_of_Sunrise am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  5 Beiträge
Suche Vollverstärker mit VU-Anzeigen
LX44 am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  4 Beiträge
Neue Endstufe gesucht
Tornado am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  28 Beiträge
DA Wandler mit USB und XLR gesucht
Lawyer am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  13 Beiträge
Standlautsprecher um die 500? gesucht.
PMaxGFP am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  30 Beiträge
Standlautsprecher mit Badewannen Sounding
chillside am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  20 Beiträge
Neuer Amp, mit guter Haptik gesucht.
Tricoboleros am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  64 Beiträge
CD Player mit XLR Anschlüssen.
kwaichangtoy am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HIDIZS
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.865