Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TV-Boxenset für etwas schwerhörigen Onkel gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
species_0001
Neuling
#1 erstellt: 19. Sep 2012, 12:28
hallo zusammen,

also ich bin der neue hier. schon oft mit gelesen, für den Eigenbedarf die ein oder andere Empfehlung mitgenommen aber auch mit den Empfehlungen aus den anderen Beratungen hier bin ich mir für mein Vorhaben noch sehr unsicher was das passendste wäre.
Deswegen würde ich mich über individuelle Vorschläge zu folgendem Problem freuen:

gesucht wird ein Lautsprecherset, welches ich meinem Onkel empfehlen möchte.
Eben dieser Onkel ist superliebenswürdig, kann aber auch mal ein stoischer alter Mitbürger sein, dem man es mit nichts recht machen kann.
Nun bringt das Alter (70) mit sich, dass man nicht mehr so gut hört (oder nicht hören will ). Aber gut, mit jungen Jahren kann man sich wohl nicht wirklich vorstellen, wie sich das alles im Alter anhört.
Ein leises Lüfterrauschen meines Laptops hört er, andere Geräusche, Gespräche bei Zimmerlautstärke versteht er wieder nicht.
Besonders nervig wird das beim Fernsehen.
TV ist ein Mittelklasse 42" Panasonic LCD mit entsprechenden eher schwachen Lautsprechern.
Dieser wird permanent ziemlich weit aufgedreht. Das klingt in meinen Ohren schon gruselig. Und wenn Onkel beim Tatort wieder nicht die Stimmen versteht, weil die (nach meinem Gehör wirklich dezente) Hintergrundmusik alles überstrahlt, wird noch weiter aufgedreht.
Das ist nur noch Krach, und nach meine Gehör ist dann eigentlich weniger zu verstehen als vorher, nicht zuletzt weil dann auch die TV Lautsprecher richtig schön scheppern und inzwischen das ganze Plastik LCD TV Gehäuse mitscheppert. Grausam Grausam Grausam.

Nun wäre das eigentlich eher ein Fall für den Hörgeräteakustiker, der das alles schön einstellt. Wird aber nicht passieren, wegen stoisch... -> zwecklos.
Zweitbeste Variante wären natürlich ordentliche Kopfhörer für meinen Onkel. Wird auch nicht passieren, wegen stoisch -> zwecklos.

Um das für ihn und die Umgebung wenigstens etwas erträglicher zu machen schwebt mir vor, dort ein wie auch immer geartetes System aus guten Lautsprechern, ggf. separaten Reciever zu empfehlen, damit man ggf. die Sprechfrequenzen (oder den Centerlautsprecher) gut anheben kann bzw. generell die Lautsprecher auch bei geringem Pegel eine ordentliche, präzise und kräftige Tonausgabe ermöglichen.

Ansprüche/Räumlichkeit
Wohnzimmer ca 25m², Fernseher steht schräg in einer Ecke, die Couchecke in ca 3m Abstand. In der TV-Ecke selbst ist leider nicht viel Platz für großvolumige Geschichten. Sourround wird nicht gebraucht.
Preisvorstellung: 1000€-1500€ inkl. ggf. Reciever. Es darf gerne auch deutlich günstiger werden, es soll aber auch nicht der billigste Brüllwürfel werden. Der TV hat Chinch Ausgänge, der Sat Reciever hätte einen optischen Digitalausgang.

Es geht hauptsächlich um normales TV, wobei aber gerne Arte/3sat mit der ein oder anderen Oper geschaut wird. Also das Set soll schon auch ordentliche Musikwiedergabe ermöglichen.
Ich selbst habe das gute alte Teufel Theater 1 an Onkyo TX-SR600E und ungefähr der Qualitssprung von TV-Quäke vs. Theater 1 stelle ich mir vor.

von den Platzverhältnissen hatte ich ein Auge auf die Harman Kardon Soundbar SB 30 oder die Teufel 2.1 Set Cinebar 51 geworfen, wohlwissend, dass das Soundtechnisch nicht das Gelbe vom Ei ist, gerade für den Anwendungsfall. (?)
auch aufs Teufel Theater 4 Hybrid hätte ich unter Weglassung der Rearboxen ein Blick geworfen.
Meine erste Beratungsrunde bei Computerbase brachte noch die Yamaha HS80M, Adam A5X und nuPro A-20 hervor.

Aber da ich hinsichtlich brauchbarer 2.0 / 2.1 Sets gar keine Ahnung habe, möchte ich die Experten hier um Vorschläge für Lautsprecher und ggf. Reciever bitten.
Am besten wäre natürlich wenn der Bedienkomfort fürs Gesamtsystem nicht noch durch eine zusätzliche Fernbedienung fürs Soundsystem gemindert wird. Sprich Lautstärkeregelung sollte weiter über Sat-Reciever oder TV Fernbedienung gehen.

schonmal vielen Dank.


[Beitrag von species_0001 am 20. Sep 2012, 06:26 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2012, 13:12
das kannst du alles knicken. Um einen Besuch beim Hörgeräteakustiker wirst du/ dein Onkel nicht herum kommen.
Am Ende wird nur ein Hörgerät Abhilfe schaffen, welches genau auf seine Hörschwäche abgestimmt ist.
Alles andere ist stochern im Dunkeln.
species_0001
Neuling
#3 erstellt: 19. Sep 2012, 13:38
ich weiß
aber mach das mal meinem Onkel klar
meine Idee / Hoffnung ist eben, wenn es schon übermäßig laut sein muss, dann soll es wenigstens für die anderen erträglicher sein in dem der gequälte TV Sound aufhört und durch was angenehmes ersetzt wird.
Hosky
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2012, 13:42
Schwieriger Fall, aber in einem kann Deinem Onkel schon mal geholfen werden:


Sourround wird nicht gebraucht.

kann aber genau sinnvoll sein, weil:

Und wenn Onkel beim Tatort wieder nicht die Stimmen versteht, weil die (nach meinem Gehör wirklich dezente) Hintergrundmusik alles überstrahlt, wird noch weiter aufgedreht.


Vor diesem Hintergrund würde ich einen 5.1 AV-Receiver nehmen und als 3.0 laufen lassen. Sub braucht er ja wohl nicht. Dann kann man den Center, über den ja ein Großteil der Sprache kommt, manuell etwas erhöhen, und Dein Onkel wird beim Tatort wieder mitbekommen, was gesprochen wird.

Bezüglich Auswahl der Lautsprecher - hier wird offensichtlich die Sprachverständlichkeit im Vordergrund stehen müssen. Ich habe das Teufel System 5, dessen Satelliten eine sehr gute Sprachverständlichkeit bieten. Für Oper sind sie hingegen weniger geeignet. Und drei einzelne Satelliten sind schwer erhältlich.

LS, die hohe Sprachverständlichkeit und gute Musikeigenschaften miteinander verbinden, sind zB Abhörmonitore wie Du sie auch schon genannt hast. Dann bräuchte es aber einen AVR mit pre outs, heutzutage leider eine Seltenheit. Ich hatte mal den Marantz SR 5003, der hatte pre-outs für alle Kanäle (haben die soweit ich weiss ab dem 5005 nicht mehr). Hier als Gebrauchter (*) für 289 €, dazu drei Adam A5X a 339 € (Thomann), und Du bist mit 1300 € dabei. Ob's dann noch einen Sub braucht, kann man ja später entscheiden. Die Yamaha HS 80M werden auch gerne für Sprache genommen, sind aber schon ordentlich groß. Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass auf 3 m Abhörentfernung die Adams mit ihrem stärker bündelnden X-Art Hochtöner besser geeignet sind.

(*) EDIT: Unzulässiger Link durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 19. Sep 2012, 19:00 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#5 erstellt: 19. Sep 2012, 16:13

species_0001 schrieb:
ich weiß
aber mach das mal meinem Onkel klar
meine Idee / Hoffnung ist eben, wenn es schon übermäßig laut sein muss, dann soll es wenigstens für die anderen erträglicher sein in dem der gequälte TV Sound aufhört und durch was angenehmes ersetzt wird.


dem Nachbarn wird es wahrscheinlich egal sein. Laut ist laut!

Wie schon gesagt. Ich glaube nicht, dass es was bringen wird.
Es ist schon so schwer genug einen Lautsprecher zu empfehlen, der einem anderen klanglich zusagt.
Einem Schwerhörigen was zu empfehlen ist schlicht unmöglich.
Keiner weiss, wie schlecht er wirklich hört. Und welchen Frequenzen er überhaupt hört.
Ein Hörgerätetechniker oder auch Ohrenarzt wird das über Tests rausfinden, und das Hörgerät
daran anpassen. Wie soll das bei einem Receiver funktionieren? Willst du da jetzt den
Equalizer rauf und runter austesten bis was brauchbares für deinen Onkel raus kommt?
Wenn du hier einen Receiver überhaupt findest, der dies ermöglicht, muß dein Onkel auch
noch mitspielen.
Ich habe vor ein paar Jahren meinen Eltern einen Fernseher von Loewe (Röhre) gekauft. Selbst bei diesem
Fernseher, trotz umfangreicher Klangeinstellungen, war es nicht möglich den Klang zufriedenstellend
einzustellen.
Wenn du Dir, deinem Onkel und seinen Nachbarn einen Gefallen tun willst, dann geh mit ihm zum Fachmann, sprich Ohrenarzt.
Am Ende hört er wieder alles. Seine Nachbarn haben ihre Ruhe. Und billiger als 1500,-€ ist es auch.
species_0001
Neuling
#6 erstellt: 19. Sep 2012, 16:35
die Nachbarn werden nicht gefragt

im Ernst: die Argumente sind alle richtig und für mich voll verständlich. aber was will man machen..


eine Frage zum Vorschlag von Hosky:
3x Adam A5X - der A5X eignet sich auch gut als Center? oder gibt es ggf. noch bessere reine Center Lautsprecher ?

und was macht bei einem AVR das pre out ? (ja ich habe gegoogelt, werde aber nicht schlau draus), kann man das in 1-2 Sätzen erklären?
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2012, 17:32
Die Adams sind Aktivlautsprecher und haben bereits eingebaute Endstufen. Man schliesst sie also nicht an Lautsprecher-Ausgänge an, sondern mit einem Cinch-Kabel an Vorverstärkerausgänge(=pre-outs). Diese wurden in den letzten Jahren aber bei den meisten AVRs abgeschafft (und reine Surround-Vorstufen sind selten und wenn dann eher im gehobenen Preisbereich angesiedelt), daher meine Empfehlung mit dem etwas älteren Marantz (der dürfte max 5 Jahre alt sein, die Standards entwickeln sich hier halt schnell). Den hatte ich selbst einmal, ist ein sehr ordentliches Gerät.

Die Artist-Serie ist die Home-Serie von Adam. Dort heisst die A5X Artist 5 und kommt in Hochglanz daher, ansonsten sind die LS bis auf einige Details weitgehend baugleich. In der Artist-Serie bietet Adam auch einenCenter an. Die entsprechenden Fronts wären die Artist 5. Die Artist-Serie ist halt etwas teurer als die A5X. Grundsätzlich könnte man natürlich auch den Artist Center mit den A5X kombinieren, ist halt eher eine optische (+ Preis-) Frage.

Natürlich gäbe es evtl auch Lösungen mit einem Standard-AVR und Passivboxen, jedoch könnte ich Dir jetzt keine Modelle nennen, die sowohl exzellente Sprachverständlichkeit als auch gute Musikwiedergabe können. Wie erwähnt, sind die Satelliten aus dem Teufel System 5 für Sprache gut (für Musik eher naja)


Die Einwände von Crashdummy sind natürlich gültig und nicht wegzudiskutieren


[Beitrag von Hosky am 19. Sep 2012, 17:33 bearbeitet]
species_0001
Neuling
#8 erstellt: 21. Sep 2012, 07:45
abermals Danke für die Erklärung

noch ne Frage zum Marantz SR 5003
kann der sowas wie "Wake on hdmi"
Für die Benutzerfreundlichkeit wäre es ja genial, wenn der AVR automatisch an und ausgehen würde wenn ein HDMI Zuspieler (Sat, BD) eingeschaltet bzw ausgeschaltet wird. der vorhandene TV kann es. Wenn ja, könnte man das einmal schön einrichten. AVR und TV gehen automatisch ein und aus, wenn der Sat Reciever eingeschaltet wird, Lautstärkeregelung fürs TV ginge (in gewissem Rahmen) über den Sat Reciever... so hätte man auch die Fernbedienungsvielfalt im Griff.

Edit: ah - ok habe die Bedienungsanleitung gefunden, er kann es auf einem Eingang, einerseits schön, andererseits schade, genial wäre hier ja, wenn er es auf allen hdmi Eingängen könnte und automatisch umschaltet wenn ein Zuspieler Ein/Ausgeschaltet wird


[Beitrag von species_0001 am 21. Sep 2012, 08:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Flaches Boxenset für Küche gesucht
Maximator am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Schwerhörigen
coolbiker am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  10 Beiträge
Boxen für TV + Musikanlage gesucht
Hifi-0407 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  28 Beiträge
Zwei Boxen für Tv gesucht
Najask am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  9 Beiträge
2.1 oder Soundbar für TV - Hilfe gesucht
Methanfrog am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher für SMART-TV und Heimnetzwerk gesucht
goldkralle am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  14 Beiträge
Suche gutes 2.1-Boxenset für den Gebrauch am TV!
Stephen-Nabors am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  5 Beiträge
Einsteigerboxen für TV-Sound gesucht
Mario_BS am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  8 Beiträge
Subwoofer für TV- Wand gesucht
The_Painkiller am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  13 Beiträge
"Zweitsystem" für TV + Musik gesucht
MantaB am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Adam
  • Marantz
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.203