Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Stereo Equipment

+A -A
Autor
Beitrag
Dentho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2012, 12:19
Guten Tag liebes Hifi Forum,

Nachdem ich jetzt in mehreren kleinen Beiträgen nach Infos gesucht habe und mir auch schon viel angelesen habe bin ich ehrlich gesagt ratloser als vorher.

Deswegen würde ich euch sehr gern um Hilfe bitten.

Ich suche ein Stereo Lautsprecher Equipment für den Schreibtisch welches am PC über USB angeschlossen werden soll.

Der Schreibtisch ist relativ groß und steht mitten im Raum – es sind also keine Wände in der Nähe der Boxen.

Einsatzzweck ist Musik (querbeet) Filme und ab und zu mal Spiele.

Die Wahl liegt momentan zwischen den Adam A5X oder den Abacus A-Box 10
Eigentlich dachte ich die Suche wäre mit den A7X zu Ende gewesen aber diese Klingen für meinen Geschmack deutlich schlechter als die A5 Artist – was mich ziemlich geschockt hat denn ich dachte sie wären eher noch eine Steigerung zu den Artist aber das Klangbild ist doch recht unterschiedlich, jedenfalls für meine Ohren.

Von den Abacus werde ich mir noch das Testpaket bestellen um sie mit den A5X vergleichen zu können, Meinungen aus dem Forum wären aber sehr willkommen, vor allem ob man die 30khz unterschied im Hochtonbereich der Adams im Vergleich zu den Abacus bemerkt.

Meine eigentliche Frage bezieht sich aber auf die Wiedergabekette zwischen Laptop und Lautsprechern.

1. Momentan habe ich zu den A7X eine Asus Xonar Essence One als DAC. Ist dieser DAC für die A5X oder Abacus gut genug bzw. wo liegt genau der Unterschied zwischen einem 400 Euro DAC wie dem Asus oder einen für über 1000 Euro?
Ich wäre schon bereit mehr Geld auszugeben wenn es den Klang deutlich verbessern würde nur momentan kann ich nicht erkennen was der Unterschied sein soll bzw. ob nicht der Asus schon deutlich überdimensioniert ist denn allein das beworbene 8x Upsampling bemerke ich in der Praxis nicht wenn ich hin und her schalte.

2. Bei Spielen und in Windows werden ja die Einstellungen von Windows benutzt – dort kann ich alles zwischen 44.1Khz bei 16Bit bis 192Khz bei 24Bit auswählen – Macht das irgendeinen unterschied weil es kann ja eh nur Maximal das Quellmaterial wiedergegeben werden oder? Weil würde ich dann am DAC Upsampling aktivieren würde es ja doppelt geschehen.

3. Vorverstärker – gibt es auch viele die genau so viel wie die Lautsprecher selbst kosten. Was genau bringt mir das aber Klanglich? Aktive Lautsprecher sollten ja eigentlich einen ziemlich gut angepassten Verstärker haben und das Signal wird durch den DAC ja gewandelt an dem – jedenfalls beim Asus – auch ein Lautstärke Regler ist. Was Genau also würde mir ein Vorverstärker generell bringen und einer der genau so viel kostet wie die Lautsprecher selbst?

4. Gibt es sonst noch irgendein Element in der Klangkette das einen spürbaren unterschied macht? Meine Kette würde dann in etwa so aussehen:
Laptop (jRiver Bit Perfekte Ausgabe mit Asio 2.2) –> USB zum Asus DAC -> XLR Kabel zu den Lautsprechern (A5X oder Abacus 10) -> Absorber Platte / Schreibtisch.

Ich wäre über Hilfe sehr dankbar da ich nach monatelanger Suche gern langsam am Ziel – sehr guten Klang - ankommen würde
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2012, 18:16
1. Die Asus Xonar ist für den Heimgebrauch absolut empfehlenswert und auch dicke ausreichend. Hab selbst eine. Ein besserer und somit vermutlich auch teurerer DAC würde sich aus meiner Sicht nur lohnen, wenn du semiprofessionell oder professionell mit Sound arbeitest.

2. Du sagst es schon selbst. Die Qualität der Quelle spielt bei Digitalaufnahmen eine größere Rolle als die Bitrate. Das hörst du in der Regel eh nimmer. Probiers einfach mal aus, was für dich besser klingt. Schau lieber zu, dass du selbst vernünftig digitalisierst und mach einen großen Bogen um das Ganze "geloudnesste" Zeugs.

3. Du kannst mit dem Ausprobieren verschiedener Vorvertstärker vermutlich abgestimmtere Ergebnisse an den Boxen erzielen, für die du dich letztlich entscheidest. Das musst du dir aber selbst vergleichend anhören.

4. Für mich klingt das nach ner vernünftigen digitalen Kette, wenn du net selbst ein kleines Hobby-Heimstudio betreiben willst. Und selbst da wärs für den Hausgebrauch ok. Mittelpunkt des Ganzen sind sowieso erstmal die Lautsprecher. Und zu denen siehe 3.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equipment Frage
odb am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  2 Beiträge
Verstärker für vorhandenes Equipment.
Alexander77s am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  6 Beiträge
Perfektes Stereo Equipment für Musikgenuss
JazzMoe am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  38 Beiträge
Frage zu Dolby ----> Stereo (2.1)
chillout.ka am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Gebrauchtes Stereo-Equipment
diff am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  12 Beiträge
Equipment für Thorens 190-2
HamBot am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  2 Beiträge
Umschwenken auf Stereo - Frage zu einer Kombi
Deadblood am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  7 Beiträge
Frage zu Denon Stereo Receiver, Hilfe
DrNub am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  4 Beiträge
Umrüstung auf Stereo
indi am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  40 Beiträge
Equipment HIFI
RussenDaniel am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.861
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.443