Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Equipment HIFI

+A -A
Autor
Beitrag
RussenDaniel
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2014, 15:22
Habe vor im HIFI Bereich aufzurüsten, was haltet ihr denn von dieser Zusammenstellung?
Möchte um mehr Druck zu erreichen, ein Speakerpaar links und ein Speakerpaar rechts betreiben!

forum 1

forum 2

forum 3 forum 4
yordi
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2014, 16:18
hallo,
gegen die Elektronik von Yamaha ist absolut nichts einzuwenden.
Aber was bitte sollen zwei Lautsprecher pro Kanal bewirken.
Einer sollte es pro Kanal auch tun.
Was sind das überhaupt für Lautsprecher?

gruß yordi
RussenDaniel
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2014, 16:23
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

JBL - ES 90
Yamaha - A S 700
Yamaha - CD S 700

Verdoppelt sich denn nicht die klangliche Leistung, wenn pro Kanal ein Speakerpaar betrieben wird?


[Beitrag von OSwiss am 13. Sep 2014, 17:07 bearbeitet]
ATC
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2014, 16:35
Moin,
der Yamaha ist ein Stereoverstärker.

Stereo = 2

2 Lautsprecher = Stereoverstärker

4 Lautsprecher = 4-Kanalverstärker,

sonst wird sich der Yamaha, je nach Belastung, durch Impedanzprobleme eventuell irgendwann verabschieden.

Wenn zwei JBL nicht genügen, einfach mal das Gesamtkonzept, welches wir nicht kennen, überdenken,

Gruß
yordi
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2014, 16:42
hallo,
die JBL Es 90 liefern einen Schalldruck von 91 dB in 1 m Entfernung.
Daraus folgt, der Lautsprecher hat einen recht hohen Kernschalldruck.

Mit der Leistung des As 700 kannst Du einen maximalen Schalldruck von 106 dB in drei Meter Entfernung erzeugen.

Das sollte wirklich reichen um die Polizei zu alarmieren.

gruß yordi
RussenDaniel
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2014, 16:53

meridianfan01 (Beitrag #4) schrieb:


Moin,
der Yamaha ist ein Stereoverstärker.

Stereo = 2

2 Lautsprecher = Stereoverstärker

4 Lautsprecher = 4-Kanalverstärker,

sonst wird sich der Yamaha, je nach Belastung, durch Impedanzprobleme eventuell irgendwann verabschieden.

Wenn zwei JBL nicht genügen, einfach mal das Gesamtkonzept, welches wir nicht kennen, überdenken,

Gruß


Wozu dient dann der zweite Speakeranschluss am Yamaha Verstärker?
RussenDaniel
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2014, 16:55

yordi (Beitrag #5) schrieb:


hallo,
die JBL Es 90 liefern einen Schalldruck von 91 dB in 1 m Entfernung.
Daraus folgt, der Lautsprecher hat einen recht hohen Kernschalldruck.

Mit der Leistung des As 700 kannst Du einen maximalen Schalldruck von 106 dB in drei Meter Entfernung erzeugen.

Das sollte wirklich reichen um die Polizei zu alarmieren.

gruß yordi


Dein letzter Satz ist wirklich cool, werde es dann nur mit einem Speakerpaar versuchen danke.
yordi
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2014, 16:57
hallo,

die beiden Anschlüsse sind vermutli9ch mit a und b gekennzeichnet.
Dat kann man dann verschiedene Lausprecher anklemmen und je nach Geschmack umschalten auf das eine oder andere Lautsprecherpaar.
Aber bitte nicht gleichzeitig betreiben. Der Yamaha könnte das sehr übel nehmen.


Gruß yordi
RussenDaniel
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2014, 17:02

yordi (Beitrag #8) schrieb:


hallo,
aber bitte nicht gleichzeitig betreiben. Der Yamaha könnte das sehr übel nehmen.


Gruß yordi


Danke dir für diese Warnung.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 13. Sep 2014, 17:15

RussenDaniel (Beitrag #6) schrieb:

Wozu dient dann der zweite Speakeranschluss am Yamaha Verstärker?


Entweder Paar A oder Paar B,
zusammen nur mit ECHTEN 8 Ohm Lautsprechern betreibbar, diese sind heutzutage sehr, sehr selten.
RussenDaniel
Stammgast
#11 erstellt: 13. Sep 2014, 17:18
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Danke


[Beitrag von OSwiss am 14. Sep 2014, 10:51 bearbeitet]
>COWL<
Stammgast
#12 erstellt: 13. Sep 2014, 18:51

yordi (Beitrag #8) schrieb:

Aber bitte nicht gleichzeitig betreiben. Der Yamaha könnte das sehr übel nehmen.


Das stimmt! Vor 25 Jahren habe ich (noch unwissend) mit falscher Impedanz im Paarbetrieb einen Verstärker nach kurzer Zeit abrauchen lassen.
RussenDaniel
Stammgast
#13 erstellt: 13. Sep 2014, 19:32
Dachte zuerst an eine Quadrophonie, wenn das jedoch so riskant ist, dann eben nur Zweikanal Betrieb.
>COWL<
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2014, 19:53
Wenn die Impedanz der Lautsprecher insgesamt passt, geht das schon (wie oben beschrieben). Bringt meiner Meinung nach aber keinen Klanggewinn. Ich würde es also lassen und das Geld sparen.
RussenDaniel
Stammgast
#15 erstellt: 13. Sep 2014, 19:57
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Danke


[Beitrag von OSwiss am 14. Sep 2014, 10:51 bearbeitet]
Tyler_d1
Stammgast
#16 erstellt: 13. Sep 2014, 20:27
So schnell sind 500.- gespart
RussenDaniel
Stammgast
#17 erstellt: 11. Feb 2015, 17:57
Hallo

Habe noch eine technische Frage!
Das Speakerpaar ist an Kanal A angeschlossen.
Der Impendazschalter ist jedoch auf Low geschaltet.
Die Impendanz des einzelnen Speakers beträgt Acht Ohm.
Welche Shaltung ist denn bitte für den Klang am besten Low oder High?

Danke im voraus für eure Antwort.

forum
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 11. Feb 2015, 18:53
Hallo,

die Antwort ist auf dem Verstärker aufgedruckt.

"or" = oder
"+" = und
"Min" = Mindestens

Für ein Paar Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 8 Ohm kannst Du beide Einstellungen verwenden. Ggf. hast Du bei der "High" Einstellung mehr Verstärkerleistung zur Verfügung. Siehe dazu die evt. vorhandene oder im WEB zu findende Bedienungsanleitung.

VG Tywin
RussenDaniel
Stammgast
#19 erstellt: 11. Feb 2015, 19:04
Danke
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Feb 2015, 21:37
die JBL STUDIO serie wäre besser, z. b. die 270 oder 290.


[Beitrag von Soulbasta am 11. Feb 2015, 21:37 bearbeitet]
RussenDaniel
Stammgast
#21 erstellt: 11. Feb 2015, 21:41

Soulbasta (Beitrag #20) schrieb:


Die JBL STUDIO serie wäre besser, z. b. die 270 oder 290.


Was soll denn bitte an dieser Studio Serie besser sein?
Diese Serie verfügt doch über keinen Ultrahochtöner und die Mebranen sind geklebt.
Das ist mir bei dieser Serie aufgefallen.

Bitte um Aufklärung danke.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Feb 2015, 21:47
bitte erst anhören.
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 11. Feb 2015, 22:29
In meinen Ohren klingen die ES so schlecht, dass ich sie niemandem empfehle. Die Studio 2X0 sind jeden Cent mehr als wert, wenn es um guten Klang geht.
RussenDaniel
Stammgast
#24 erstellt: 11. Feb 2015, 22:35
Ergibt denn bitte solch ein Ultrahochtöner bei einem Speaker überhaupt einen Sinn?
Warf384#
Inventar
#25 erstellt: 11. Feb 2015, 22:40

RussenDaniel (Beitrag #24) schrieb:
Ergibt denn bitte solch ein Ultrahochtöner bei einem Speaker überhaupt einen Sinn? :?

Im Marketing schon. Anwendungsfälle in denen so etwas technisch Sinn hat sind äußert selten.

Gruß
Warf384
RussenDaniel
Stammgast
#26 erstellt: 11. Feb 2015, 22:41
Danke
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 11. Feb 2015, 22:50
Hallo,


Ergibt denn bitte solch ein Ultrahochtöner bei einem Speaker überhaupt einen Sinn?


ich kenne deutlich mehr als 100 Lautsprecher mehr oder weniger gut. Eine wichtige Erkenntnis die ich - beim Probieren dieser Lautsprecher - gewonnen habe ist die, dass "ich" ausschließlich durch Hören bei mir zu Hause (bei möglichst guter Positionierung) feststellen kann, ob mir ein Lautsprecher klanglich mehr oder weniger gut gefällt.

Nichts was ich lesen, sehen oder von anderen Menschen hören kann, hilft mir dabei einen Lautsprecher zu beurteilen. Auf gar keinen Fall kann man anhand von Chassis und dem sonstigen äußeren Anschein von Lautsprechern auf den Klang der Lautsprecher schließen.

Inzwischen kenne ich allerdings einige Menschen so gut, dass ich aus deren Klang-Beschreibungen ableiten kann, ob mir ein Lautsprecher gefallen könnte oder nicht. Diese Menschen haben halt einen ähnlichen Hörgeschmack, hören unter ähnlichen Bedingungen und hören ähnlich wie ich.

Wenn Du mal ein paar (auch richtig gute) Lautsprecher "möglichst" zu Hause - gut positioniert - gehört hast und beschreibst was Dir gefällt und was Dir nicht gefällt, können viele von uns erfahrenen HiFi-Fans - wenn sie die von Dir gehörten Lautsprecher kennen - etwa abschätzen, welche Lautsprecher Du vielleicht alternativ ausprobieren könntest.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Feb 2015, 23:32 bearbeitet]
Hifi-ve
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Feb 2015, 23:01
@ RussenDaniel:

Ich betreibe die Kombi Yamaha CD-S700 + A-S701 + Canton GLE 490.2.

Leistung satt! Auch bei wenig aufgedrehtem Verstärker und ohne Subwoofer.

Impendanzregler gehört bei 4-Ohm-Speakern auf Low. Bei 8-Ohm-Speakern aber eher auf High.


[Beitrag von Hifi-ve am 11. Feb 2015, 23:32 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Feb 2015, 23:26
was den cd-player betrifft würde ich den cd-n 301 bevorzugen, wegen der netzwerk funktionen.
Hifi-ve
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Feb 2015, 10:49

Soulbasta (Beitrag #29) schrieb:
was den cd-player betrifft würde ich den cd-n 301 bevorzugen, wegen der netzwerk funktionen.


Ja, ist ein guter Einwand.

Für mich jedoch irrelevant, weil ich ein reinen CD-Player wollte und Netzwerk für mich eher zweitrangig ist, was meine Hifi-Anlage angeht.
Aber das mag für @RussenDaniel ganz anders ausschauen.
RussenDaniel
Stammgast
#32 erstellt: 13. Feb 2015, 15:52
Danke euch für eure Antworten.
RussenDaniel
Stammgast
#33 erstellt: 19. Feb 2015, 19:26
Hallo, habe die HIFI Anlage bis zur Fertigstellung des Wohnzimmers in diesem kleineren Surroundstudio aufgestellt, und der Klang ist ganz OK.

forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi zusammenstellung
sebl89 am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  3 Beiträge
Was haltet Ihr von dieser Zusammenstellung?
elmsche am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  11 Beiträge
Was haltet ihr von der Zusammenstellung?
Icebear am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  3 Beiträge
Zusammenstellung neuer HiFi-Anlage
hatecro!x am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  15 Beiträge
Zusammenstellung Hifi-System
Atze77 am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  6 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung (Pro-ject Amp Box + Nubox 311/381)?
catwisler2 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  8 Beiträge
Was haltet ihr von der Zusammenstellung? (Stereosystem im Bereich 3.500?)
johannes_k am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  2 Beiträge
Was haltet Ihr von dieser Zusammenstellung?
studi940 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  3 Beiträge
HiFi System Zusammenstellung
XDiokhanX am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  7 Beiträge
zusammenstellung und preis
pjotre am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793