Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher-Empfehlung für Yamaha R500 40 W sinus

+A -A
Autor
Beitrag
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2012, 21:18
Guten Tag,

ich bin neu hier im Forum und hoffe keinen mit meiner Laienhaften Frage zu nerven.

Wie der Titel es sagt, besitzte ich einen Yamaha R-500.
http://www.scribd.co...R500-rec-sm#download

Dieser schöne alte Receiver hat DIN 45 Watt sinus Ausgabeleistung je Kanal bei 8 OHM.
Ich suche nun Lautsprecher welche gut mit dieser kleinen Leistung und dem Gerät allgemein harmonieren.

Bisher besaß ich eine DENON AVR 1803 mit CANTON Quinto 540 und einem ELAC Center 101 zusammen mit Oelbach 4mm² versilberten Kabel.
Ich wollte mich nach 8 Jahren mal mit etwas neuem beschäftigen deshalb der Wechsel.

Ich favorisiere die CANTON Quinto 510 welche mit 50 Watt sinus/Nennleistung bei 6 Ohm angegeben sind.
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Quinto_510

Meine Sorge betrifft die mangelnde Leistung des Receivers, weil es wohl geraten wird die Boxenleistung kleiner als die Receiverleistung zu halten. So hat der Receiver leichtes Spiel mit den Boxen.

Momentan betreibe ich mit dem R-500 die YAMAHA Pianocraft NX E400 / 6Ohm 60W Nennleistung.
Und da kommt nur wenig Bass raus und das will ich ändern.

Ist die mangelnde Leistung ein Problem rührt daher der Bassmangel?

Ich bin für Erfahrungsberichte mit dem R-500 und Canton Boxen sehr dankbar.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2012, 21:48
Warum nicht weiter die Canton Quinto 540 damit betreiben?

Die NX E400 ist wohl der Lautsprecher einer Pianocraft-Anlage. Liege ich da richtig?

Wenn Ja, vergleich mal die Größe, und Du weist dann, warum bei den Pianocraft Lautsprechern weniger Baß kommt.

Das mit der schwachen Leistung des Receivers ist kein Problem, WENN Du verantwortungsvoll mit dem Lautstärkeregler umgehst.

Schönen Gruß
Georg
detegg
Administrator
#3 erstellt: 07. Jun 2012, 12:17
Hi,

bitte lese doch mal aufmerksam diesen Fred - da stehen wichtige Grundlagen.

;-) Detlef
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jun 2012, 16:16
ja danke für den fred hinweis. den kannte ich schon.

ich formuliere meine frage neu.

habe ich klangeinbußen zu befürchten wenn der receiver weniger leistung als die box hat?
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2012, 16:34
Nein.

Nur die max. erreichbare Lautstärke wird nicht so hoch sein.

Schönen Gruß
Georg
detegg
Administrator
#6 erstellt: 07. Jun 2012, 18:03
Hi,

die max. Leistungsaufnahme eines LS ist kein Qualitätskriterium.
Wenn der LS einen ausreichenden Wirkungsgrad (Kennschalldruck - siehe Datenblatt) hat, kannst Du mit wenigen Watt sehr viel erreichen.

Beispiel: Mein Marantz 2216B hat nominell 2x16Watt/8Ohm (gemessen 2x 30W/8Ohm) und treibt große Standlautsprecher mit 80W Nennbelastbarkeit. Im 40qm Wohnzimmer mehr als genug Lautstärke. Dein Yamaha hat echte 2x40W/8Ohm sinus @1kHz.

Merke: Für die Verdoppelung der Lautstärke braucht es 10-fache Leistung des Verstärkers. Gehobene Zimmerlautstärke geht mit ca. 1...10 Watt

;-) Detlef
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jun 2012, 19:38
hm,

ok dann kommt es nicht auf die Verstärkerleistung an.
ich will auch nicht besonders laut hören sondern mit angenehmen bass.

warscheinlich leigt es einfach an dem kleinen gehäuse das die NX keinen großen bass zeigen.


was mich zu meiner nächsten frage zur Quinto 510 bringt

auf den boxen steht 4-8 ohm.

ich habe in einem anderen fred gelesen das sich die leistung zb verstärker 8 ohm und box 4 ohm
die leistung halbiert.

wie verhält sich dies bei der canton 510?

gruß
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2012, 22:35
Die kleine Quinto ist ein 4 Ohm Lautsprecher.

Schönen Gruß
Georg
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jun 2012, 08:41
das steht drauf


Canton Quinto 510

jetzt bin ich verwirrt.

was bedeutet denn nun die angabe auf dem gehäuse?
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 09. Jun 2012, 08:44
Da steht 4...8 Ohm.

Das bedeudet, dass es sich um einen astreinen 4 Ohm Lautsprecher handelt.

Schönen Gruß
Georg

Edit: Infos von Nubert über Impedanz Seite 2


[Beitrag von RocknRollCowboy am 09. Jun 2012, 08:49 bearbeitet]
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jun 2012, 10:59
hab grad mal nachgeschaut

mein alter receiver der denon avr 1801:

hat bei 6 ohm 5 x 105 Watt
und bei 8 ohm 5 x 70 Watt

meine alten Canton Quinto 540 4 Ohm bei 100/150 Watt Nennleistung/Musikleistung.


Punkt 3: Leistung des Verstärkers/Receivers:
Jetzt wird's komplizierter.
-Ein Verstärker ist z.B. mit DIN-Leistung von 6x100Watt angegeben an 6 Ohm.
D.h. diese Leistung bringt er an Lautsprechern je Kanal mit 6Ohm. Hängt man z.B. 8Ohm Lautsprecher an dieses Gerät, hat man effektiv (6Ohm : 8Ohm = 0,75) nur 0,75 von 100Watt, also 75Watt maximale Leistung für die Lautsprecher zu Verfügung.

Quelle: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-48.html


nach der rechnung würde das bedeuten Verstärker : Ls (8 : 4) = 2 Faktor

also die Leistung des Verstärker Faktor x 70 Watt = 140 Watt

Die Rechnung hinkt aber auch ein wenig wenn ich die Rechnung mit 6 Ohm und 105 Watt durchfühe kommt folgendes dabei raus.

Verstärker : Ls (6 : 4) = 1,5 Faktor
Faktor x 105 Watt = 157,5 Watt


Das würde bedeuten das ich die Boxen die ganze Zeit fast am Maximum bestrieben habe.

Für meine wunsch LS die Quinto 510 in Verbindung mit dem Yamaha bedeutet das

Verstärker : Ls (8 : 4) = 2 Faktor
Faktor x 40 Watt = 80 Watt

haha das bedeutet alles ist in bester Ordnung den die Quinto haben 50/80 Watt Nenn/Musik.


Mir macht das Fachsimpeln und das recherchieren richtig spaß.


Vielleicht suche ich dann lieber nach den Quinto 520 denn die haben 65/100 Watt Nenn/Musik

da sind die 80 Watt vom verstärker sicher besser aufgehoben.

Oder was meint Ihr?
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 09. Jun 2012, 11:29
Vergiß die blöden Wattzahlen und hör endlich Musik.

Warum nicht die Quinto 540?
Ist die bessere Box.


Das würde bedeuten das ich die Boxen die ganze Zeit fast am Maximum bestrieben habe.


Wenn Du normale bis gehobene Zimmerlautstärke hörst brauchst Du etwa 1 Watt bei Zimmerlautstärke und bis 10 Watt bei gehobener Zimmerlautstärke.

Schönen Gruß
Georg
Martin_Highend
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jun 2012, 12:27
Die Quinto 540 habe ich mit der Denon Anlage abgegeben.

Außerdem sind die Hochtonkalotten irgenwann mal abgeraucht.

Und meiner freundin sind die auch zu groß.

Ich hatte die 540 mal kurz angeschlossen da hat man wirklich gemerkt das Leistung fehlt.

Ich musste den verstärker im vergleich zu den Yamaha NX ganz schön aufdrehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Empfehlung?
mk99 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  4 Beiträge
B&W CM 8 S2 oder Kef R500?
ranger10 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  24 Beiträge
Lautsprecher-Empfehlung für Yamaha AX-570
BambusAlibu am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  3 Beiträge
Suche Empfehlung und RAtschläge für Lautsprecher
vauachtix am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher Minibericht RX8,RX6,CM8,KEF R500
voider78 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  41 Beiträge
suche empfehlung für eine stereoanlage
hmkay am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  21 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha AX 492
stefansls am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung gesucht
medmanPLZ25 am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  12 Beiträge
"HiFi-Lautsprecher" Empfehlung/ Hilfe
nigel_ql am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Empfehlung für neue Lautsprecher
Wulgamot am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038