Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vorschläge für alte Stereoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
gerdaosca
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2012, 14:44
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Verstärker, den ich in eine 5.1 Anlage über die Pre-Outs am Av-Receiver anschließen kann.
Ich möchte dadurch den Stereoklang aufwerten, da ich nun fast ausschließlich (bis auf Filme) in Stereo höre.
Meine Lautsprecher sind die Heco Celan 800.

Nun gibt es ja bekannterweise Stereoverstärker schon eine ganze Weile und ich habe überlegt, ob es sinnvoll ist einen älteren gebrauchten Stereoverstärker bei ebay zu ersteigern, der vllt. vor 10 oder 15 Jahren ein richtig tolles Gerät war und nun aber günstig zu ergattern ist.

Was meint Ihr, gibt es Geräte die Euch einfallen oder die Ihr vllt. selbst noch betreibt und empfehlen könnt?
Und wie schlägt sich so ein älteres Gerät im Vergleich zu einem Marantz PM 6003 ?

Konkret suche ich also einen Stereoverstärker bis 300 € (gerne auch darunter) gerne auch gebraucht und älter, sofern diese besser sind als Verstärker die man heute für den Preis bekommt.
Ich würde mich über Vorschläge und Tipps freuen,
Viele Grüße, Felix
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2012, 15:00
Hallo,

wäre nicht eine Endstufe eine gute Möglichkeit? Oder willst Du den Pre-Amp eines Vollverstärkers in irgendeiner Weise nutzen?

LG
gerdaosca
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2012, 19:10
Danke für die schnelle Antwort, an eine Endstufe habe ich noch gar nicht gedacht, weil ich darüber nichts gelesen habe, als ich mich etwas eingelsen habe. Ich habe immer nur Varianten mit Vollverstärkern gesehen.

Bringt klanglich eine Endstufe oder ein Stereo Verstärker viel in der Preisklasse gebraucht bis 300 € ?
Mein AV-Receiver ist ein Pioneer VSX 916. Bei beiden Varianten würde der Pioneer als Vorstufe dienen, ist das richtig? Hat dieser denn dann nicht auch einen gewissen Anteil am Klang?

Viele Grüße, Felix
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Nov 2012, 19:33
Der Anteil von Vorverstärkerstufen am Klanggeschehen ist mir unklar. Ich höre da bislang nichts was für mich Relevanz hat.

Der nicht irrelevante Anteil von Endstufen am Klangergebnis ist für mich gut/leicht - oft in wenigen Sekunden - hörbar und nachvollziehbar.

Da musst Du auch nicht mit Einpegeln rumhampeln, dreh den neuen Amp aber auch mal ein gutes Stück leiser und lauter als den vorhandenen Amp um die Täuschung des Hirns durch den "lauter=besser Effekt" auszuschließen.

Auch muss schöner, teurer, schwerer, größer, tolle Haptik, tolle Werbung, tolle Meinungen, tolles Marketing usw. keinesfalls einen bessern Klang machen ... das sollte Dir glasklar sein.

Das gilt für alle Geräte.

LG
HerrOhlson
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Nov 2012, 12:47
Moin,
du solltest den Anteil der Vorstufe nicht gänzlich außer acht lassen und da du für 300€ auch keine brauchbare Endstufe bekommst würde ich dir empfehlen, dir einen zusätzlichen reinen Stereoverstärker bei Ebay zu schießen und die Frontlautsprecher über eine Umschaltbox (http://www.good-old-hifi.de/selbstbauobjekte/selbstbauobjekte.shtml) anzuschließen.
Suche in der Bucht nach einem Gerät, das nicht zu alt ist und möglichst nichts Esotherisches mit Originalphantasiepreis. Zum Beispiel einen NAD 325BEE oder einem Denon 710/720.

herrohlson
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Nov 2012, 17:44
Ich nutze zum Umschalten den AMP-S von Dynavox. Das klappt einwandfrei.

LG
gerdaosca
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Nov 2012, 18:09
Genau den habe ich auch gerade gesehen, der gefällt mir sehr gut, auch die Lösung mit dem Umschalter gefällt mir gut.
Ich habe in den letzten Tagen mal nach älteren Verstärkern gesucht, dabei ist mir von Pionner der A 757 aufgefallen. Ich habe gelesen, dass Pionner damals sehr viel Material eingesetzt und der Verstärker sei fast unkaputtbar, hat jemand Erfahrungen mit den Klangqualitäten dieses Verstärkers?

Der Denon sagt mir schon zu, wie würde er sich klanglich denn im Vergleich zu älteren Verstärkern wie z.B. dem Pioneer schlagen?

Viele Grüße, Felix
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Nov 2012, 19:27
Hallo Felix,

am besten nur mit Rückgaberecht und Gewährleistung kaufen und dann halt ausprobieren und ggf. zurückschicken.

Es muss keine hörbaren Unterschiede geben.

Es gibt aber auch Unterschiede bei Amp/LS-Gespannen, die darüber entscheiden, ob ein LS gefällt oder nicht, ob Gänsehaut kommt, oder nicht.

So ein großer Pioneer ist schon mal eine gute Wahl. Hier noch eine Idee:

AKAI AM-67 Analog & Digital Stereo HighEnd Verstärker VOLLVERSTÄRKER Gewartet

http://www.ebay.de/i...&hash=item4608e36d6b

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker gesucht
Dieselrocker am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
suche stereoverstärker
probekiller am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  12 Beiträge
Suche Stereoverstärker für Standlautsprecher
conansc am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  12 Beiträge
Suche Stereoverstärker für KEF iq3
Bo_Dok am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  4 Beiträge
Suche 50w Stereoverstärker
vollebude am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  6 Beiträge
Suche günstigen Stereoverstärker
marius2000 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  6 Beiträge
Suche günstigen Stereoverstärker
nickonomus am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  6 Beiträge
[suche] stereoverstärker mit spdif
jamod570 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
Hilfe =) suche Stereoverstärker
BausLE am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  15 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedPu_der_Zucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.739