Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchten Verstärker: Neueres Modell oder aus den 80ern?

+A -A
Autor
Beitrag
nakidei
Stammgast
#1 erstellt: 08. Nov 2012, 22:24
Hi,

ich baue gerade die die SB 18. Welche ich ohne Probehören bestellt habe

Desshalb bin ich dafür auf der Suche nach einem gebrauchten Verstärker. Preislich bis ca. 100 Euro.

Jetzt frage ich ob ich lieber neueres Modell (ca. 5 Jahre alt) oder einen Verstärker aus den 80ern kaufe. Bei den alten Verstärkern gefallen mir nämlich viele optisch sehr gut. Allerdings weiß ich nicht, wie der klangliche Unterschied zwischen diesen Geräten ist und ob es noch sinnvoll ist dafür so einen alten Verstärker zu nehmen.

Kratzende Potis wären bei einem alten Gerät wohl nicht das Problem, das habe ich vor einigen Jahren bei einem anderen Verstärker mal erfolgreich mit Kontakt 60 und WL in den Griff bekommen. Allerdings habe ich öfter bereits von alternden Elkos gelesen. Zwar könnte ich die großen Elkos gegen neue tauschen, aber ob das ohne Messinstrumente und Wissen sinnvoll ist weiß ich nicht.

Wie ist eure Meinung dazu?

Vielen Dank + Grüße
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2012, 23:29
Also rein klanglich sind die Verstäker aus den 80er Jahren auch heute noch super. Ich kann zumindest in vergleichbaren Preisklassen keine Unterschiede hören.

Amps aus den 90ern aber wären vielleicht sinnvoller, denn sie sind günstig UND haben weniger Kratzprobleme... Sie sehen allerdings auch moderner aus als die Geräte aus den 80ern...
Ich denke da so an Sony, Kenwood, Technics oder Pioneer. (Ich liebe Pioneer Amps!)
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Nov 2012, 07:53
Hallo,

wenn die LS eine passende Impedanz haben, ist sicher ein Grundig Amp der Fine Arts Classic Serie z.B. A-903/904 eine gute Wahl.

LG
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2012, 15:37
Klangliche Unterschiede brauchste wenn die Geräte einwandfrei funktionieren nicht erwarten (Verstärkerklang)

Wenn die Elkos selber tauschen willst/kannst kauf den größten Verstärker den für dein Budget bekommst. 80 oder 90er nicht so wichtig.

Wenns darum geht möglichst neu und hoffentlich zuverlässig, würd ich zu nem Pioneer A307 oder nem Sony oder sowas aus den letzten 5-6 Jahren raten.
HerrOhlson
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Nov 2012, 16:02
Moin,
bedenke aber auch, dass alte Verstärker, inbesondere die ClassA Geräte, mächtige Stromfresser sind. Die kosten gegenüber einem aktuellen Neugerät auch schnell mal 10-30€ mehr Strom im Jahr, je nachdem wieviel du hörst.
Vielleicht ist ein aktueller kleiner Marantz doch die bessere Alternative.

herrohlson
nakidei
Stammgast
#6 erstellt: 09. Nov 2012, 18:58
hi, danke für die Antoworten.

@Detektordeibel
Wie meinst du das mit dem Größen? Können bei größeren die Elkos einfacher getauscht werden?
Ich weiß halt nich ob es sinnvoll ist die Elkos einfach zu tauschen ohne entsprechendes Messequipment und Wissen. Warscheinlich gehört diese Frage eher in einen anderen Bereich, aber möchte nich exra einen neuen Thread aufmachen.

@HerrOhlson
Danke für den Hinweis, da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Es ist aber nicht die Hauptanlage und wird warscheinlich relativ wenig laufen.

gruß
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2012, 19:46
Ist im Reparaturbereich sicher nen eigenen Thread wert.

Mit größter Verstärker mein ich das leistungsstärkste und auch gewichtsmäßig schwerste Gerät was bekommst. Da lohnt eine große Wartung auch umso mehr.
nakidei
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2012, 22:16
Moin,

so habe mir jetzt als Verstärker einen alten Grundig SV 2000 mit passendem ST 2000 Tuner besorgt.

Daneben (Links) sieht man einen Telefunken RA 100 mit Tuner RT 100 alsVergleich (sind Leihgabe).

Alle Geräte aus dem Jahre 1981 und 6cm Slim Serie.

Grundig SV 2000 + ST 2000 und Telefunken RA 100 + RT 100

Bei gelegenheit mache ich mal einen Restaurationsthread zum ST 2000 auf, aber erstmal muss ich jetzt die Boxen bauen.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-8030 oder gebrauchten Stereo-Verstärker?
chancenvergeber am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Welchen gebrauchten Verstärker für den Partykeller?
Black-Devil am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  8 Beiträge
Welchen gebrauchten Verstärker?
titoni am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  6 Beiträge
Gebrauchten Sony Vollverstärker - Tips?
Bemi92 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  5 Beiträge
Gebrauchten Verstärker
Steffen_M. am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  26 Beiträge
Passenden gebrauchten Verstärker für Marantz Modell 900
mburger am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  2 Beiträge
gebrauchter verstärker aus japan
mo_lu am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  6 Beiträge
Suche gebrauchten Verstärker für ca 150?
Robert8533 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  4 Beiträge
Suche gebrauchten Stereo Verstärker, aber welchen?
Bobby_GTI am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  7 Beiträge
Suche gebrauchten Verstärker für Regallautsprecher+Subwoofer
JabbaTheBass am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AFK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanzit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.142