Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Amp für Heco Statement oder Quadral Monran MK8?

+A -A
Autor
Beitrag
zuyvox
Inventar
#1 erstellt: 16. Nov 2012, 22:45
Moin

Ich habe mal eine Frage an euch:

Mit welchen Verstärkern würdet ihr Lautsprecher um 5000 Euro versorgen?

Konkret plane ich zwar nicht, mir Lautsprecher in diesem Preisbereich zu kaufen, doch wenn ichs könnte, müsste ja eine passende Verstärkung her.

Und da meine persönlichen Favoriten in diesem Preisbereich liegen:
Heco The Statement (um 4000 Euro)
Quadral Montan VIII (5000 Euro)

würde mich das mal interessieren.
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Nov 2012, 00:37


[Beitrag von V3841 am 17. Nov 2012, 00:47 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2012, 09:26
Moin.

mein Bruder betreibt seine HECO Statement neben einem Onkyo AV Receiver mit einem
Yarland Röhrenverstärker ( ich meine es ist ein M 34 ). Insgesamt finde ich es sehr stimmig auch wenn keine Pegelorgien möglich sind.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Nov 2012, 18:19
Hallo,


zuyvox schrieb:
Mit welchen Verstärkern würdet ihr Lautsprecher um 5000 Euro versorgen?


Lautsprecher in diesem Preisbereich sollten ihre eigenen ,verbauten Endstufen besitzen und Aktiv sein....

Da du wohl im Moment sowie dann im Schluss auch zukünftig Passiv fahren wirst,
wäre der Einstieg für solche Lautsprecher bei MIR wohl der Anthem Integrated 225,
und ansonsten der Lyngdorf DPA 1 als Vorverstärker und Einmesssystem mit passender Endstufe dazu.


Gruss
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2012, 18:54
Hallo,

Harman Kardon HK 990

Gruß Karl
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2012, 00:24
Die Röhrenvariante klingt interessant.
Allerdings wäre es mir wichtig, auch mal richtig laut hören zu können.

Der Luxman sieht schön aus und passt technisch sicher gut, allerdings würde ich ein Neugerät bevorzugen.

Der Anthem scheint ja ein richtiger Bolide zu sein. Hab mal nen Test von dem gelesen. Mit gut 1900 Euro aber auch recht teuer.

Auf Aktivboxen stehe ich irgendwie nicht so. Ich mags klassich.

Danke schonmal für eure Antworten!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#7 erstellt: 18. Nov 2012, 00:34
Hallo,
ich würde nicht pauschal in jeder Form einen Verstärker für zwei verschiedene Lautsprecher als Empfehlung aussprechen. Auch kenne ich nicht deine bevorzugte Klangfarbe und wie diese in deiner Raumakustik gestärkt oder geschwächt wird. Es gibt gute Standardempfehlung aufgrund von Faszination wie Accuphase, Luxmann oder auch McIntosh. Es gibt welche die technisch gerne empfohlen werden wie z.B. die Jungs um Audionet. Aber was letzendlich dir gefällt sollte man in dem Preisbereich nie über Empfehlung von Dritten aussuchen. Nur eingrenzen!
Markus
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Nov 2012, 00:35

Der Luxman sieht schön aus und passt technisch sicher gut, allerdings würde ich ein Neugerät bevorzugen.


Kein Problem - Luxman hat auch neu ganz brauchbare Geräte. Das nachfolgenden Gerät kommt dem o.g. L-525 schon recht nahe:

Luxman L-509u

http://www.schlauershoppen.de/luxman-l-509u-vollverstarker/

Hier noch ein Einsteiger Vollverstärker von Luxman:

Luxman L-505u

http://www.schlauershoppen.de/luxman-l-505u-vollverstarker/

Und noch ein praktisches Arbeitstier aus dem Hause AMC:

AMC 3150 MK2

http://www.justhifi.de/AMC_3150-MK2_a6939.html

oder


[Beitrag von V3841 am 18. Nov 2012, 00:43 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2012, 00:55
so gut wie alle testmessungen von transistorverstärkern zeigen einen linearen, "neutralen" frequenzgang auf, dh eingangssignal ist gleich ausgangssignal, somit ist keiner der getesteten transistorverstärker gesoundet, dh bzgl des eigenklangs eines verstärkers sollte man sich keine sorgen machen.
das sieht bei röhren etwas anders aus.

somit sollte man schauen, wie kritisch die lautsprecher sind und danach einen ausreichend dimensionierten amp nehmen. das sind die meisten amps heutzutage - wenn nicht extreme lautstärken abgerufen werden.

somit kann man sich auf optik, wertigkeit sowie ausstattung und name konzentrieren.

men tip geht in die ähnliche richtung wie weimaraner - ein raumkorrekturprogramm kann je nachdem für eine deutliche klangverbesserung sorgen, da der raum der grösste klangverbieger ist und solche systeme - je nachdem wie gut sie sind - einiges von diesen verfälschungen kompensieren können.

falls du diesbezüglich interesse hast, kann ich gerne einige links geben
keramikfuzzi
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2012, 11:20
Hi,

Die klanglichen Unterschiede zwischen Transistor-Amps bewegen sich nach meiner Auffassung tatsaechlich auf relativ kleinem Niveau. Wie gewichtig diese auszulegen sind ist letztendlich jedem selber ueberlassen.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Verstaerkungsprinzipien sind allerdings deutlich, wie ich bei Hoertests schon des oefteren feststellen konnte.

Fuer mich waere deshalb die Ueberlegung, ob ich einen Transtor, eine Roehre, einen Roehrenhybriden oder einen Digitalamp einsetzen moechte interessanter.



Gruss von Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Röhren Amp zu Heco Statement
Winnie79 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  28 Beiträge
welchen amp für 400?
elC am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  2 Beiträge
Heco The Statement (Elektronik?)
Langen1988 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  9 Beiträge
Richtiger Verstärker für Heco Statement
Al4st0r666 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  7 Beiträge
Welchen Amp für Stereo?
woopee am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  7 Beiträge
Amp Für Quadral titan MK3
Surroundmaster am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  87 Beiträge
Heco Victa 700 oder Quadral Argentum 07.1?
HifiKlasse am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  107 Beiträge
Quadral, Canton oder doch HECO? Standlautsprecher gesucht
cenoman am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  6 Beiträge
QUADRAL oder HECO
mr_selfdestruct am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  6 Beiträge
amp
nico am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Anthem
  • Heco
  • Quadral
  • Luxman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.420