Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco The Statement (Elektronik?)

+A -A
Autor
Beitrag
Langen1988
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2009, 15:13
Hallo liebe Member des HIFI-Forums :-)

Ich hab ein Problem und zwar bin ich mir nicht ganz sicher welche Elektronik ich mir kaufen soll.....


Ich hatte bisher eine Yamaha Vor/End Kombi C45/M45 und nen Denon CD-Player.
Lautsprecher Quadral-Shogun-Gold (diese haben aber leider den Geist aufgegeben...)

SOOOoooo jetzt würde ich mir gerne die Heco Statement kaufen,
mein Problem ist aber welche Elektronik ist am besten ?

Weiß jemand wie gut bzw. wie schlecht meine Yamaha Kombi ist ?

Wie sieht es aus mit Vollverstärkern alla Harman-Kardon HK 990 oder Denon PMA-2000AE ? Haben diese Vollverstärker genug Leistung um beruhigt mit den Hecos umgehen zu können ?

Wie sieht es aus mit Rotel Vor/End Kombis GUT/SCHLECHT ?

Wie sieht es mit ADVANCE ACOUSTIC Elektronik aus ?

Oder vielleicht was ganz anderes ?

Bitte klärt mich auf....auch CD-Player wären intressant :-)

Ich möchte Elektronik die vollkommen leicht mit den Hecos umgehen kann und es sollte auch nicht an Leistung mangeln da ich sehr oft mit erhötem Pegel höre.

Musikrichtungen: Rock, Klassik, Elektro

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße Martin H.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jun 2009, 18:20
Budget für die Einzelnen Komponenten??

Irgendwelche Ausstattung unbedingt erwünscht??

Raumgrösse?

Gruss
Langen1988
Neuling
#3 erstellt: 03. Jun 2009, 20:09
Raumgröße 42qm
Preisgrenze 4000 Euro
Also 4000 Euro für Vollverstärker oder Vor/End Kombi wenns bissel mehr sein sollte wärs auch nicht schlimm
Besondere Wünsche sind wie gesagt genug leistung für die Hecos aussreichend zu versorgen....


[Beitrag von Langen1988 am 03. Jun 2009, 20:34 bearbeitet]
Varadero17
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2009, 20:20
Hallo,
so wie ich das verstanden habe, ist die Yamaha - Kombi noch da und intakt?
Dann würde ich die Hecos auch damit betreiben. Leistung hat sie jedenfalls genug. Viel mehr wird ein neuer Amp nicht können.
Langen1988
Neuling
#5 erstellt: 03. Jun 2009, 20:31
Ja sicher geht meine Yamaha Kombi noch immer gut gepflegt und alles dafür getan das sie nicht zu warm wird ...

Aber vielleicht gibt es was ´´besseres`` speziell für die Statements ???

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht was meine Yamaha Kombi für Werte hat und wie alt sie genau ist ^^??^^

Wie wichtig ist überhaupt die Leistung eines Verstärkers im zusammen spiel mit THE Statement ???

Brauche ich unbedingt annähernd die Leistung die die Lautsprecher leisten können um guten und auch erhöten Pegel zu bekommen ???
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2009, 21:22
Im Pinzip sind die Werte auch egal.
Die Statement ist ein großer Lautsprecher und braucht meines Wissens aufgrund ihres Wirkungsgrades von 93dB (bei 1W) keine großen Leistungen.
Im Heco Datenblatt wird eine Leistung von 30-500 Watt empfohlen. Es ist also schlicht egal.
Ich denke 2x100 Watt reichen vollkommen aus.
Die Yamaha M45 Endstufe (Baujahr 96-88) hat eine Leistung von 2x170 Watt an 8 Ohm und 2x205 Watt an 4 Ohm (4 Ohm ist Dauerleistung, die 8 Ohm Angabe die dynamische Leistung...)
Ist auch egal... auf jeden Fall reicht die Leistung allemal!

Ich würde erstmal die Heco kaufen. Und wenn du merkst, dass man aus der mehr holen könnte, kannst du ja über andere Elektronik nachdenken, wobei ich jetzt die Klangcharakteristik meine.
DIe Heco hat einen natürlichen, warmen Klang.
Interessant könnte Marantz sein, aber auch Unison Research. Beide recht Bassbetont, aber neutral.
Je nachdem, welche Charakteristik du bevorzugst könnte ein Denon mehr Luft reinbringen. Oder ein T+A etwas mehr Analyse... blablabla... alles subjektiv, also höre dich am besten selbst um (wörtlich verstehen!)

Aber wie gesagt, ich würde erstmal bei der Yamaha bleiben. Technisch überhaupt kein Problem!

lG Zuy
hbi
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jun 2009, 05:59
Hey....
Auf die Frage wo genau deine Vor/End steht gibt es nur eine Antwort.....
da wo du sie hinstellst.....
Spaß bei Seite.
Wenn beide noch Laufen würde ich die Schmuckstücke keinesfalls weggeben. Es sei denn sie Klingen an der Heco fürchterlich..... kann ich mir aber nicht vorstellen.
CD-Player: Kommt darauf an, aber wenn du zwischen 150€-250€ investierirst bekommst du perfekte Player. Sollen sie auch noch super aussehen muß man ev mehr ausgeben. Aber wenn es nur um den Klang geht reicht ein kleiner Player.
dkP74
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jun 2009, 06:10

zuyvox schrieb:
Im Pinzip sind die Werte auch egal.
Die Statement ist ein großer Lautsprecher und braucht meines Wissens aufgrund ihres Wirkungsgrades von 93dB (bei 1W) keine großen Leistungen.
Im Heco Datenblatt wird eine Leistung von 30-500 Watt empfohlen. Es ist also schlicht egal.

Ich würde erstmal die Heco kaufen. Und wenn du merkst, dass man aus der mehr holen könnte, kannst du ja über andere Elektronik nachdenken


Dem kann ich mich nur anschließen.
An welchen Gerätschaften hast Du die Statement denn probegehört?
jurgen54
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jun 2009, 13:43
Hallo Martin,
wenn die Yamaha-Kombi in Ordnung ist würde ich die einfach weiter laufen lassen. Leistungsmässig dürfte es keine Probleme geben und tolle Geräte sind's auch. Wenn Du Geld ausgeben willst, dann einen superbequemen Sessel kaufen und jede Menge neue CD + LP's, eventuell noch ein oder zwei Fläschchen Wein und dann geniessen.

Grüße Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Amp für Heco Statement oder Quadral Monran MK8?
zuyvox am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  10 Beiträge
Richtiger Verstärker für Heco Statement
Al4st0r666 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  7 Beiträge
DENON PMA-2000AE,DCD-2000AE + Heco Statement
DerChris84 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  16 Beiträge
Welchen Röhren Amp zu Heco Statement
Winnie79 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  28 Beiträge
Welcher Röhrenverstärker passt zu Heco "New Statement"?
rahum am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  8 Beiträge
Canton Reference 3, Heco Statement oder Dali Helicon 800 MK II
dubliftment am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  31 Beiträge
Heco Direkt
sabrer am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  36 Beiträge
Heco Or Canton
mattski73 am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  10 Beiträge
Lautsprechertip für Elektronik/Trance Musik
Goaspezi am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  9 Beiträge
Heco oder B&W ? :)
Geißbock11 am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Quadral
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Micro

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedRene_AC
  • Gesamtzahl an Themen1.345.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.261