Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivnahfeldmonitore (?) zum Musik hören und zur allgemeinen Nutzung am PC für 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Nehalem'
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Nov 2012, 19:25
Guten Tag liebe Forumsuser

Ich befasse mich erst seit kurzem intensiver mit dem Thema HiFi obwohl ich guten Klang jedoch immer wichtig fand. Dank meinem kleinen Budget hat es aber nur für eine kleine 2.1 Kompaktanlage (Logitech Z4) gereicht.

Ich möchte mir bald Boxen zur Verwendung an meinem PC zulegen, habe hierfür auch schon mit einem Budget von maximal 400,- € gerechnet, habe mich im Vorfeld natürlich sowohl im Forum als auch im Internet informiert. Außerdem überlege ich mir in entfernter Zukunft einen Subwoofer zuzulegen, das hat jedoch keine Priorität und steht auch noch nicht fest.

So wie ich es jetzt verstanden habe, müssten doch aktive (also Lautsprecher mit eingebautem Verstärker) Nahfeldmonitore (weil ich nur ca. 50 cm vor den Boxen bzw dem Bildschirm sitze) die richtige Wahl sein oder etwa nicht? Sie sind zwar eigentlich für Tonstudios und DJs konzipiert aber das ist doch eigentlich kein Ausschlusskriterium für den Heimgebrauch, nicht wahr?
Mein Zimmer hat übrigens ca. 17 m² und ist normal möbliert (Teppich, Schrank, Regal, Bett usw. ) Mein Musikgeschmack ist recht umfangreich, ich höre eigentlich alles querbeet (Elektronik wie z. B. Dubstep oder House, Rock, basslastige Songs, R'n'B, und seit neustem sogar Jazz aber eher wenig und nur über ein Internetradio) jedoch abgesehen von Metal

Mein PC ist Audio- und Videoquelle und, wie im Anhang genau zu erkennen ist, mit einer Onboard Soundchip bestückt. Audiogeräte

Wird der Sound durch die Onboardkarte stark verschlechtert oder ist die Technik mittlerweile recht tolerant was das angeht?

Es gibt anscheinend unzählige Aktivnahfeldmonitore im Netz, ich habe mich erstmal bei Thomann umgesehen und bin auf z. B. die Behringer Truth B3031A gestoßen, aber auch auf andere Monitore.
( http://www.thomann.de/de/behringer_b3031a_truth.htm )
Außerdem hatte ich auch schon die Rokit im Auge, die aber laut "Testberichten" im Vergleich schlechter ausgefallen seien sollen.

Hierzu eine Frage die jetzt erstmal nur mit den Boxen im allgemeinen zu tun hat: Ist es möglich mit diesen Boxen am PC Stereo zu hören wenn meine Soundkarte einen 3,5 mm Klinke Aus- (oder Eingang) hat, wenn ich dieses Kabel anschließen würde? http://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2030_kmm.htm Oder benötigt Stereo 2 Audioausgänge meines PCs?

Achja und zum Thema Probehören: In meiner "Nähe" gibt es nur einen kleinen Laden der HiFi Bedarf verkauft aber ich war noch nicht dort, werde dies aber in den nächsten Wochen erledigen.

Ich hoffe ich lag mit dieser Vorauswahl nicht allzusehr daneben und würde mich über Ratschläge, Tipps, Empfehlungen und alles was sonst noch hilft sehr freuen

Vielen Dank für eure Hilfe und Geduld.
m00
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Nov 2012, 20:35
Empfehlenswert wären z.b. adam artist 5 und nubert nupro a 10, die haben beide schon eine usb soundkarte integriert und bieten hochwertiges musikvergnügen

sind glaube ich beide etwas teurer aber gerade im günstigen segment macht man nichts verkehrt wenn man noch ein bisschen was drauflegt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Nov 2012, 20:50
Och, da fallen mir einige Alternativen ein und die liegen sogar im Budget des TE:

M Audio Studiophile DSM 1
ESI Unik 05
Adam F5
Prodipe Pro 8 Ribbon

Minimal überm Budget

M Audio Studiophile DSM 2 (B-Stock Thomann)

Prinzipiell reichen die integrierten Soundkarten der heutigen PC´s völlig aus, teilweise sind sie sogar auf einem sehr hohen Niveau.
Von großen klanglichen Unterschieden wird ja gerne gesprochen, einem Blindtest können diese Weisheiten aber nicht stand halten.

Steck das Geld lieber in die Lsp. oder wirklich Klang fördernde Dinge, da hast Du auf Dauer gesehen deutlich mehr von!

Saludos
Glenn
Nehalem'
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Nov 2012, 21:48
Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antworten.

Leider ist mein Budget als Schüler recht schmal und bei 400 € festgesetzt (wobei ich eigentlich erst an 300-350 € dachte, es mir dann doch anders überlegt habe )

Jetzt kommt der schwierige Teil: Wie soll ich mich zwischen den ganzen Monitoren entscheiden?

Wenn ich mir nämlich einige Tests im Netz und Usermeinungen auf Thomann etc. ansehe, sagen alle sowas wie "bester Monitor seiner Preisklasse" oder "ungeschlagen/besser als XX/YY". Probehören ginge bei so vielen Monitoren ja eh nicht.

Vielleicht hättet ihr ja noch die eine oder andere Antwort zu meinen oben genannten Fragen.

Aber erstmal vielen Dank!
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2012, 22:00
Hallo,

die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen - welche LS Dir (im Rahmen des Budgets) am besten gefallen, kann niemand außer Dir wissen.

Alles was Dir empfohlen werden mag, wird begründet sein ... nur Deinen Geschmack, Deine Vorstellungen kennt natürlich keiner.
Do solltest Dir nach Möglichkeit einige LS selbst anhören und wirst feststellen, was Dir gefällt (und was nicht).

Das hier z.B.
http://www.teufel.de...t-2.1-set-p1053.html
passt in's Budget und zu den von Dir genannten Rahmenbedingungen.

Viele Grüße
Nehalem'
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Nov 2012, 15:42
Ich glaube, dass die 2.1 Anlage von Teufel lediglich ein einmaliges Angebot war, sie liegt nämlich wieder bei 500 €....

Ich habe noch ein wenig im Internet geforscht und jetzt frage ich mich, ob es wirklich das Beste wäre, mir Studiomonitore zuzulegen. Schließlich sind die ja dafür gedacht, Musik ungeschönt wiederzugeben. Ich bin jedoch kein DJ und betreibe kein Homestudio in dem ich Musik mische.

Gäbe es eine sinnvolle Alternative zu Studiomonitoren oder bin ich damit jetzt auf dem richtigen Weg? Ich werde dann nächste Woche zu einem Hifi-Shop gehen und mich dort auch noch einmal beraten lassen und hoffentlich möglichst viele LS probehören (sollte ich dafür meine eigene Musik mitnehmen oder ist das egal?).

Vielen Dank für eure Hilfe!
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2012, 17:05
Hallo,

für den Anschluss am PC sind (u.a.) Studiomonitore gut geeignet, da sie vornehmlich als Aktivlautsprecher angeboten werden.
HiFi-LS sind meist passiv, dafür benötigst du einen separaten Verstärker - es gibt auch aktive HiFi-LS, die sind jedoch selten und meist teuer.

Nach meiner Erfahrung / Empfinden klingen günstige HiFi-LS (Paar ca. 300,-, weiteres Geld wird für einen Verstärker benötigt) unausgewogen und lustlos, da kann ich den Aktiv-LS, die als Studiomonitore angeboten werden, mehr abgewinnen (wobei sich auch hier teurere Modelle.meist besser anhören).

Kürzlich konnte ich die "Speedster" hören (Paarpreis ca. 250,- €), für einen solch kleinen LS war das eine überzeugende Vorstellung.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-205-447.html

Viele Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Nov 2012, 17:34
Moin

Also die ESI Unik 05 klingt nicht ganz so ehrlich bzw. neutral wie man es vielleicht von manchem Studiomonitor gewöhnt ist.
Für meinen Geschmack bieten die beiden Unik Modelle verdammt viel fürs Geld, auch optisch brauchen sie sich nicht zu verstecken.
Ich würde die Beiden einer preisgleichen passiven Kombi klar vorziehen, was aber letztendlich dennoch eine Geschmacksfrage ist.

Die beiden Prodipe Ribbon 5 und 8 sind noch deutlich günstiger und vielleicht eine Alternative für den kleinen Geldbeutel.
Sie kommen mMn nicht ganz an die beiden ESI ran, machen aber ebenfalls viel Spaß und bieten enorm viel fürs Geld.

Bei Thomann hat man ganze 30 Tage Rückgaberecht, die Frachtkosten (Hin und Zurück) sind normalerweise kostenlos.
Der Service ist ebenfalls top, also was spricht dagegen die Lsp. einfach mal in den eigenen 4 Wänden auszuprobieren?
Nur so kannst Du auch beurteilen, ob Dir die Lsp. gefallen oder nicht, bisher stützt Du das nur auf hören sagen Anderer.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereolautsprecher für PC ~400? Budget
urokai95 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  10 Beiträge
Boxen zum Musik hören für 100-200??
Nighty90 am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  13 Beiträge
Suche Stereo-Lautsprecher für PC zum Zocken! & Musik hören
o0Pascal0o am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  2 Beiträge
Suche neue Anlage zum Musik hören
HerzlicherOnkel am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  7 Beiträge
Welche Boxen zum Musik hören
sta_to am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  20 Beiträge
Boxen für Musikspaß am PC
Zarambo am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  3 Beiträge
Stereo-Lösung für PC, hauptsächlich für Musik hören und gamen
teichomad am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher zum Musikhören am PC bis 1000? ?
Atropos am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
Lautsprecher für PC (Musik hören)
Hypno am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  10 Beiträge
Stereo System am PC 400-600?
Chakotay22 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Nubert
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.324