Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Speedster - TangBand W4-1720 + Fountek Neo CD 1.0

+A -A
Autor
Beitrag
Black-Devil
Gesperrt
#1 erstellt: 25. Jul 2012, 21:03
Edit:
Die Speedster ist fertig, hier schon mal die Bilder
Speedster 10
Speedster 6
Speedster 12

Hier gehts jetzt weiter mit dem Baubericht und der Geschichte zur Speedster:


Bevor wir den Bilder-Thread zumüllen, mach ich hier mal einen Thread zur Speedster auf.

Schon seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach Lautsprechern für meinen PC. Bisher lief da immer die "große" Anlage, aber nachdem ich beschlossen hatte, mir einen Schreibtisch zuzulegen, mußte endgültig adäquate Beschallung für den Nahbereich her.
Da ich hier nicht auch noch einen Subwoofer dazustellen wollte, sollten die kleinen Lautsprecher auch tiefe Töne schon recht souverän wiedergeben können. Ein gut auflösender, aber keinesfalls nerviger Hochtonbereich war mir ebenso wichtig, weshalb ich dieses mal auch gerne eine Folie nehmen würde. Punkt #3 im Lastenheft betraf das Budget, das mal wieder eher klein ausfiel - mehr als 100€ sollte es möglichst nicht kosten pro Seite.

Beim Bau der Microbe XT vor einem guten halben Jahr waren die Voraussetzungen ganz ähnlich, weshalb sofort die damals schon in die engere Auswahl gezogene CT227 XT in den Focus rückte. Im Prinzip genau was ich brauchte und die Box ist mir ohnehin sympatisch, wenn da nicht die Frage von tcohed nach dem TangBand W4-1720 für die Speedster aufgetaucht wäre.

Das war genau nach meinem Geschmack! Der TMT beeindruckt nich nur mit seinem schon fast aberwitzigen Antrieb, auch die Unterhangspule und die für kleine BR-Gehäuse passenden Parameter wussten zu gefallen. Der Neo CD1.0 sollte klanglich nichts anbrennen lassen, auch wenn er als klassisches Bändchen nicht zu tief getrennt werden will. Fürs Nahfeld und somit nur begrenzte Pegelanforderungen sollten die gut 4kHz Trennfrequenz durchaus in Ordnung sein.
Also beschlossen wir, den Bausatz in Italien zu bestellen, da der Tangband hierzulande nicht oder nur erheblich teurer (mehr als das Doppelte) aufzutreiben war.

Nach einigen Tagen des Wartens wurden dann zwei garnichtmal so große Kartons geliefert, deren Inhalt natürlich sofort inspiziert wurde. Bilder sagen hier mehr als 1000 Worte:
Speedster II
Speedster I
(Ein Paar eher unansehnliche Widerstände waren selbstverständlich auch dabei!)

Sieht schon mal sehr lecker aus würd ich sagen!

Da ich eigentlich letzten Samstag im Münchner Süden zu einem kleinen Treffen fahren wollte, mußte dafür noch flugs ein Gehäuse gezimmert werden. In der heimischen Hobbywerkstatt standen zum Glück noch genügend Reste, weshalb ich dafür nicht mal Geld ausgeben musste. Keine 4 Stunden später waren die provisorischen Gehäuse fertig, wirklich ansehnliche Optik darf man dann aber selbstverständlich nicht erwarten.

Speedster IV
DSC01638
DSC01639
Was im richtigen Blickwinkel noch ganz ordentlich aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als wilder Materialmix, der es auch mit der Maßgenauigkeit nicht so genau nahm:
DSC01640
DSC01641
DSC01643

Egal, klanglich tut das nichts zur Sache.
Dummerweise fuhr mir auf dem Weg nach München keine 10km von zu Hause entfernt eine etwas unvorsichtige Verkehrsteilnehmerin ins Auto, woraufhin ich gezwungenermaßen wieder umkehren musste und sich die Speedster nicht einigen unvoreingenommenen Hörern präsentieren durfte.

Sehr schade, denn klanglich werden ja oft die eigenen Kinder etwas besser wahrgenommen als sie vielleicht wirklich sind.
Ich höre jetzt seit knapp einer Woche mit diesen Winzlingen wie in den Bildern oben zu sehen und bin jeden Tag aufs neue Begeistert. Im oberen Bassbereich gibts noch ein leichtes Dröhnen. Sehr schmalbandig fällt das nur selten auf, aber hier muß ganz klar nochmal nachgebessert werden. Ansonsten ist der Bass richtig beeindruckend. Satt und sogar mit erstaunlichem Druck werden Bass-Drum und E-Bass dem Ohr entgegen geschleudert - einen Sub vermisst man da wahrlich nicht. Auch der Grundton hat genug Volumen um tiefere Männerstimmen authentisch klingen zu lassen.

Im Mittelton fällt nichts auf, was ich als sehr positiv empfinde. Gerade den Bereich zwischen 2 und 4 kHz, in dem das menschliche Ohr ja besonders empfindlich ist und mir schon bei so manchen Lautsprechern das Lachen vergangen ist (Viech z.B.), gibts hier keinerlei Probleme. Der Hochtöner setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Sehr fein und hochauflösend, aber niemals aufdringlich bringt er auch Details ans Ohr, die andere Tweeter gerne mal verschlucken.
Die Räumlichkeit kann ebenso überzeugen. Die Musik scheint aus den Bildschirm zu kommen, die Lautsprecher treten vollkommen zurück und scheinen mit den Tönen garnichts zu tun zu haben. Ein BB oder Koax hat wohl in der Tiefenstaffelung noch leichte Vorteile, allerdings höre ich kaum Musik, mit der ich das wirklich beurteilen kann - deshalb ist es mir eigentlich auch Schnuppe!

Das es für Partys geeignetere Lautsprecher gibt ist klar, dennoch bin ich erstaunt, wie viel Pegel die kleinen Boxen erzeugen können. Ich hab den HT mal deutlich rausgedreht und etwas Gas gegeben - was die TMT dann liefern ist echt kaum zu glauben. Mit einem pegelfesteren Hochtöner dürfte das auch locker für 20m² reichen. Am PC braucht man solche Lautstärken natürlich nicht, da mache ich mir um den Neo keine Sorgen. Auch bei gehobenem Nahfeldpegel klingt er noch absolut entspannt.

Ich werde die nächsten Tage/Wochen noch mit der BR-Abstimmung etwas experimentieren und die Ursache für das Dröhnen suchen. Wenn das beseitigt ist, bin ich endgültig mehr als zufrieden!

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Edit by Giustolisi: Post auf Wunsch des Verfassers aktualisiert.


[Beitrag von Giustolisi am 05. Jun 2013, 11:15 bearbeitet]
Köter
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2012, 21:28
Klingt Spannend!

Eines dieser Tangband Chassis muss ich mir früher oder später wohl auch mal anhören...

Viel Spaß weiterhin!

Köter
Maliq
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2012, 02:50
Sollen die BR-Kanäle auf der Oberseite bleiben?

Gibt es eigentlich irgendwo ausführliche Messungen bzw.
wie sieht es mit dem Rundstrahlverhalten aus gerade mit
Blick auf die hohe Trennfrequenz?

Das Ding interessiert mich.

Downsizing ist angesagt bei mir, immer Stress mit Nachbarn....
Vedder73
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jul 2012, 12:00
Traumhaft
Hast Du mal die genauen Abmessungen auf Lager?
Möchte gleich mal schauen, ob die in mein Regal passen würden...
Gruß
Black-Devil
Gesperrt
#5 erstellt: 26. Jul 2012, 12:24
Danke!
Der BR-Kanal ist nur da, weil eins der Bretter 1,3cm zu kurz war. Wo ich ihn schlussendlich hin mache weiß ich noch nicht.
Mehr Messungen als auf der Homepage von Paul Carmody gibts so viel ich weiß nicht. Da ich aber im Nahfeld höre und keine Wände in unmittelbarer Umgebung sind, wäre ein etwas unausgewogener Diffusschall nicht so problematisch.
Die Maße sind BxHxT 16x26x21cm.
Grosser09
Inventar
#6 erstellt: 26. Jul 2012, 14:15
Moin moin,

hallo Oli

da hast du dir ja wieder etwas schönes gefunden! Die Überlappenden Körbe gefallen mit auch!
Wie willst du das Finisch machen?
Black-Devil
Gesperrt
#7 erstellt: 26. Jul 2012, 20:06
Zum Finish hab ich mir noch garnicht so viele Gedanken gemacht, sollte ich aber wohl bald, meine bessere Hälfte hat schon gefragt, wie lange die hässlichen Kisten noch hier rumstehen sollen. Vielleicht was mit Kunstleder oder so. Evtl. auch Carbon falls ich da bei mir in der Firma jemanden auftreiben kann. Mal sehen.
Maliq
Inventar
#8 erstellt: 26. Jul 2012, 21:54

Da ich aber im Nahfeld höre und keine Wände in unmittelbarer Umgebung sind


Deswegen fragte ich, ob der Bassbereich leidet, bei so freier Aufstellung. Bei mir ist eine ganz ähnliche Abhörsituation und der Bass ist extrem dünn.
Black-Devil
Gesperrt
#9 erstellt: 26. Jul 2012, 22:26
Ich finde den Bass jetzt schon sehr gut. Zu dünn jedenfalls nicht!
Black-Devil
Gesperrt
#10 erstellt: 04. Aug 2012, 20:11
So, zu meinem 6000. Beitrag gibts eine kleine Neuigkeit.
Das Problem mit dem Dröhnen der Speedster hat sich wortwörtlich in Luft aufgelöst als ich sie mal vom Glastisch runter hab.

Der schwingt wohl irgendwo im Oberbass kräftig mit und hat dadurch das Dröhnen verursacht.
Mal provisorisch auf zwei Stühlen aufgestellt
DSC01646
ist der Bass zwar immernoch erstaunlich kräftig und druckvoll, aber auch bei etwas überproduzierter Musik wie der neuen Engel, bei der die Resonanz ganz deutlich und nervig war, klingt es jetzt schön ausgewogen, so daß ich mir weitere Modifikationen wohl sparen kann.

Bin wirklich sehr(!!) zufrieden mit den Kleinen!

Leider hab ich jetzt wieder eine 7Tage Woche vor mir und noch dazu Geburtstag so das sich der Bau der schönen Gehäuse noch verzögern wird. Dafür hab ich jetzt schon ein imho tolles Design im Kopf...

Bis demnächst!
Vedder73
Stammgast
#11 erstellt: 05. Aug 2012, 00:39
Ich hab auch ne schöne Idee zum Design und bin absolut verliebt ins Konzept der Box...
Leider werde ich Sie nicht vorher hören können; aber ich habe großes Vertrauen in die Fähigkeiten als Nahfeldmonitor...
Wo in Italien haste die Komponenten her?
Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 05. Aug 2012, 00:57
Wir haben damals bei axiomedia bestellt.

Fürs Nahfeld kann ich sie wirklich sehr empfehlen - machen unheimlich Spaß!
exilist
Stammgast
#13 erstellt: 13. Aug 2012, 23:54
Hab auch nen Bausatz geordert, eigentlich sogar 2, Kumpel baut mit. Wie lang is der Reflexkanal letztendlich geworden??

Bzw. Bauplan mit cm-Maßen verfügbar?

Hab auch schon ne Gehäuse Idee, auf jeden Fall bei Chassi einfräsen, das obere wird dann halt mit dem Bandschleifer so angeglichen das es auch plan versenkt ist.

Weitere Details sobald es losgeht. Auf jeden Fall knallbunt, müssen ja auffallen, die Kleinen ^^
Black-Devil
Gesperrt
#14 erstellt: 14. Aug 2012, 08:26
Hallo!
Freut mich, daß die nochmal jemand baut!

Der Kanal bleibt so wie er vom ursprünglichen Bauvorschlag ist. Das Dröhnen kam von meinem Glastisch. Leider ist der Schreibtisch noch nicht ganz fertig, so daß sie hier immer noch im Testgehäuse rumstehen.

Mit einem scharfen HM-Fräser kann man auch Alu fräsen!
Maliq
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2012, 17:15
Wie hoch wäre denn eigentlich nun ungefähr der Preis, wenn man in Deutschland bestellte?
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 14. Aug 2012, 18:45
Gute Frage, ich glaube der TMT könnte für ~90€ bei Spectrumaudio bestellt werden. Hier nochmal nachzulesen.
Das treibt den Preis ca. 40-50€ pro Box in die Höhe.
exilist
Stammgast
#17 erstellt: 18. Aug 2012, 14:34
SO Bauplan steht!

Die Holzliste vorab:

Front minimal breiter (original 15,4 cm jetzt 15,6),:

4x Seite 25x25 cm
4x Deckel/Boden 25x12 cm
2x Rück 21,4x12 cm
4x Front/Reflex 20x12 cm
- 14 Bretter, alles MPX 18 mm
mit Zuschnitt ca. 12 €

Speedster Bretter

Treiber und Weichenteile etc. auch schon da, heute gehts also los,
dann folgen hier später auch weitere Bilder ;-)
Vedder73
Stammgast
#18 erstellt: 19. Aug 2012, 11:13
Da freu ich mich schon auf tolle Fotos...
Viel Spaß!
Black-Devil
Gesperrt
#19 erstellt: 20. Aug 2012, 12:38
Ja, ich micht auch!

Bin gespannt, wie sie dir gefallen.

Meine werden seit neuestem von einem neuen Verstärker angetrieben:

DSC01683

DSC01684

DSC01685

Bin echt begeistert von dem kleinen Ding! Richtig gut verarbeitet, optisch imho sehr nett anzusehen und die Leistung reicht auch für die doch recht wirkungsgradschwachen Speedster am Arbeitsplatz locker aus. Das alles für gerade mal gut 40€ (für mich sogar kostenlos, da Geschenk von meiner Süßen ) - da kann man nicht meckern!
exilist
Stammgast
#20 erstellt: 21. Aug 2012, 19:06
Den Scythe hab ich auch, er ist nicht schlecht,
allerdings gibt es bessere etwa von S.M.S.I. das einzige was die nicht haben ist ein Kopfhöreranschluß.

Bilder folgen heute noch (1. Hören geht grad vor),
die Boxen sind soweit fertig und ich löte aktuell die Freq. Weichen ^^
Black-Devil
Gesperrt
#21 erstellt: 21. Aug 2012, 20:36
Ja, besser geht immer, aber auch teurer! Und der KH-Anschluß war mir wichtig.

Wie, du hörst ohne Weiche? Da wär ich vorsichtig!
exilist
Stammgast
#22 erstellt: 21. Aug 2012, 23:21
Nee natürlich nich ohne Weiche, sonst hätte ich auch schon 2 davon fertig,
aber immerhin, Nr. 1 lebt!

So sieht mein Speedster Baby aus:
Speedster Nr.1
Speedster Nr.1 Bild 2

Und nein ich hab mich beim HT nich verfräst, das sind 2 Stufen um die Höhe auszugleichen, weil ich den TT auch plan haben wollte ;-)

Hoffentlich schaffe ich morgen Nr. 2, dann folgt auch ein Hörbericht, gegen den 2. LS der da jetzt mit dranhängt (CT250) hat die kleine Speedster einen Lautstärkenachteil und kommt nicht zur verdienten Geltung.
Black-Devil
Gesperrt
#23 erstellt: 22. Aug 2012, 00:43
Kompliment, sieht gut aus!
Ganz unproblematisch wird die kleine Treppe zwar nicht sein, aber ob man es hören kann, steht auf einem anderen Blatt!

CT250 ist natürlich ein ganz anderes Kaliber, aber solange der Pegel gering bleibt, dürfte das ein interessanter Vergleich werden.
Der HT braucht aber tatsächlich einige Stunden, um eine gewisse Kratzigkeit zu verlieren, über Nacht mal Radio laufen lassen, dann passt das. Beim Hören auch darauf achten, daß das Bändchen auf die Ohren zielt - vertikal bündelt das schon sehr!

Bin gespannt auf deinen Hörbericht!

Noch gut 2 Wochen, dann bekommen meine auch ein neues Gehäuse.
Rock_Bottom_Rocker
Stammgast
#24 erstellt: 22. Aug 2012, 14:44
Sehr schick die Speedster, mich juckts schon wieder in den Fingern obwohl ich erst gerade die CT227 MKII gebaut habe ...

Wäre es denn theoretisch möglich am HT unten einen Ausschnitt zu machen, um beide Treiber zu versenken oder laufen dort irgendwelche "Leitungen" innen drin?

Würde nämlich sehr schickt aussehen, wenn man beide versenken könnte und der HT eine schöne Einheit mit der Membran bilden würde
Black-Devil
Gesperrt
#25 erstellt: 22. Aug 2012, 15:05
Ich werde meine HT anfräsen! Die Front des Fountek ist zwar aus Alu, aber mit einem HM-Fräser sollte das schon klappen! Dabei muß man aber die Membranöffnung in der Front sorgfältig abkleben.

Ist hier schon gemacht worden!
Rock_Bottom_Rocker
Stammgast
#26 erstellt: 22. Aug 2012, 15:15
Sieht gleich vieeeel homogener aus!
exilist
Stammgast
#27 erstellt: 22. Aug 2012, 19:40
ich hab mich an das Alu fräsen nich getraut, dann lieber die Treppe, ggf. kann ich die auch noch glatt machen. dann isses halt nix andres als ein horn.
Black-Devil
Gesperrt
#28 erstellt: 22. Aug 2012, 21:16
Ich würd mir da keine allzugroßen Gedanken machen - durch die Geometrie des Bändchens sind die Stufen ja nicht ringsum im selben Abstand - ich glaube nicht, daß man das raushören kann!

Sind schon beide fertig? Hörbericht?
exilist
Stammgast
#29 erstellt: 22. Aug 2012, 23:47
So sieht es seit ca. 10 Minuten aus:
Speedster komplett

Und ja ich find sie klingen sehr schön. Lautstärke is grad nich weil zu spät ... Aber auch leise machen sie sie Spaß, denke das wird sich gut machen, sollen meine Lancetta'S ersetzen (nich aufm Bild). Die kleinen Omnes (links unter der Speedster) waren auch schon dran... ist aber schwierig mit vergleichen weil die Wirkungsgrade nicht zusammen passen.... muss ich spät. am WE mal einen besseren Hörplatz aufbauen.

Auf jeden Fall Danke für deinen Thread und den Tipp mit dem Shop, Devil, sonst hätte das nie so schnell geklappt.

Das Bändchen is auf jeden Fall super, hätte mal eher was mit Fountek machen wollen...wollte ich auch schonmal, was größeres mit dem 3.0, leider ging einer der Alcone kaputt (und jetzt gibt es den nich [mehr]) von daher kam es nicht dazu. bzw. wie man auf dem Bild sieht wurde einer als Sub gerettet.

Der Sub rechts is auch ein Tangband, der darf morgen natürlich auch mal mit ran, könnte sehr gut passen die Kombi.

So, reicht aber für heute, gute N8 ;-)
Black-Devil
Gesperrt
#30 erstellt: 23. Aug 2012, 01:11
Lass sie ruhig auch erstmal etwas einspielen.

Vom Bändchen bin ich auch sehr angetan - das wird ziemlich sicher nicht das letzte sein bei mir. Und der kleine TangBand macht mir auch viel Spaß!
Auf dem Bild ist das eine CT251 auf dem Kopf, oder? Du hattest ja oben CT 250 geschrieben, oder hast du die auch noch? Btw, nettes Zimmer hast du da!

Nichts zu danken!
exilist
Stammgast
#31 erstellt: 23. Aug 2012, 07:47
Moin!

Nein Fehler meinerseits, ist natürlich CT251 ;-) Und ja muss auf dem Kopf stehen, da die 2 Viecher drunter sind ^^

Ja der Neo, das hier war der Vorschlag den ich vor 2-3 Jahren mal bauen wollte: http://www.referenzb...e/hifi/advanced3.htm

Hätte ich wohl mal machen sollen ... wobei Bändchen hin oder her, ich glaub wenn was großes nur noch mit Keramik oder Air Motion, letzteres habe ich nun schon so oft gehört da muss ich auch endlich mal was mit bauen!

Aber nun erstmal Speedster! Fürs Geld auf jeden Fall ne TOP Box, gerade auf meinem Schreibtisch wird die sich gut machen ;-)

Anmerkung zu meinem Bauplan/Bretterliste weiter oben:
Bauen war auch schön, so schnell hab ich noch nie ne Box so richtig fertig bekommen! Sogar mit Finish - da hörte es meist auf ^^ Außer Reflexkanal oben - Muttern in den Kanal zu befördern um die Klemmen festzuschrauben war dann doch etwas haarig - den sollte man anders bauen, also doch z.B. die Front etwas länger, damit die Chassi beide zusammen mit dem Reflex Platz haben. Aber Hinterher is man ja immer schlauer ;-)
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#32 erstellt: 25. Aug 2012, 21:50

exilist schrieb:
So sieht es seit ca. 10 Minuten aus:
Speedster komplett



so ein zimmer will ich auch
exilist
Stammgast
#33 erstellt: 25. Aug 2012, 23:27
*g* Danke für die Blumen ;-)

Hab auch extra aufgeräumt ^^

Heute gabs die Speedster mit W69 Sub und dem kleineren W6 Sub. Macht auf jeden Fall Sinn einen Sub dazuzunehmen, die Speedster wirken noch größer und mir kam es so vor als ob sogar die Bühne an Raum gewinnt dadurch....oder die Hochtöner sind besser eingespielt - auf jeden Fall passte schon mit dem kleinen Sub alles, der W69 war eher unterfordert.

Hab dann nochmal auf die CT251 umgeschwenkt, nun war der Sprung auch nicht mehr ganz so krass, im Gegenteil, die Höhen konnten jetzt endlich die Brillianz zeigen, die ich von den Bändchen erwartete.

So, ich hoffe hier finden sich noch mehr, die die Speedster nachbauen wollen! Es lohnt sich auf jeden Fall.
Maliq
Inventar
#34 erstellt: 26. Aug 2012, 03:45
Hmm, ich würd ja. Aber bei der etwas dürftigen Dokumentation wär das ein Schuss ins Blaue für mich.
Black-Devil
Gesperrt
#35 erstellt: 26. Aug 2012, 06:25
Was brauchst du denn noch? Den Frequenzgang unter Winkel?


Maliq schrieb:

Da ich aber im Nahfeld höre und keine Wände in unmittelbarer Umgebung sind


Deswegen fragte ich, ob der Bassbereich leidet, bei so freier Aufstellung. Bei mir ist eine ganz ähnliche Abhörsituation und der Bass ist extrem dünn.


Bei so einer Aufstellung ist das Abstrahlverhalten unter Winkel imho vernachlässigbar!

Ich hab sie auch schon unangewinkelt gehört und konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Am 22.09. bin ich mit den Speedster auf dem nächsten münchener Treffen, evtl. kann ich sie da auch mal messen lassen.


exilist schrieb:

Macht auf jeden Fall Sinn einen Sub dazuzunehmen, die Speedster wirken noch größer und mir kam es so vor als ob sogar die Bühne an Raum gewinnt dadurch....oder die Hochtöner sind besser eingespielt - auf jeden Fall passte schon mit dem kleinen Sub alles, der W69 war eher unterfordert.


Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Wenn man einen Sub dazunimmt braucht man den W4-1720 und dessen Fähigkeiten eigentlich nicht. Gerade, weil die Speedster auch ohne Sub auskommt trotz aller Kompaktheit, ist sie imho so interessant. Zumindest für "normale" Musik.
Ja der HT braucht einige Stunden, bis er wirklich sauber und befreit aufspielen kann. War bei mir auch so und ich hab sie einfach ein paar Nächte mit Radio + rosa Rauschen dudeln lassen.
exilist
Stammgast
#36 erstellt: 26. Aug 2012, 10:12

Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Wenn man einen Sub dazunimmt braucht man den W4-1720 und dessen Fähigkeiten eigentlich nicht. Gerade, weil die Speedster auch ohne Sub auskommt trotz aller Kompaktheit, ist sie imho so interessant. Zumindest für "normale" Musik.


Moin, Nö dagegen Solange man Platz hat - warum nicht 2.1 ?! Klar kann die Speedster alleine viel, aber mit dem kleinen W6 Sub (15 Liter!) harmonieren sie super.

Viell. bin ich da etwas anders gewöhnt auf deutsch: Gehör versaut ), hab auch bei kleinen Breities bisher immer mit Sub gehört.... und ansonsten hab ich nur größeren 2-3 Wege Projekte die alleine gut gehen.

Ich kann ja nochmal mit meiner Dämmung experimentieren, derzeit ne halbe Matte Sonofil pro Speedster, viell. brauchen sie noch weniger. Dann dürfen Sie gegen die Lancetta (ohne Sub) und gegen Dayton 4". Aber das wird wohl ert Mitte September wieder was, bis dahin stehen andere Sachen an ;-)
Black-Devil
Gesperrt
#37 erstellt: 26. Aug 2012, 10:28

exilist schrieb:
Solange man Platz hat - warum nicht 2.1

Wenn man Platz hat, kann man auch größere LS bauen!

Ich meinte nur, daß man, wenn man ohnehin einen Sub einsetzt, keinen so basspotenten TMT braucht. Das es funktioniert ist klar und das ein Sub noch tiefer kommt auch. Das funktioniert aber auch mit praktisch allen anderen kleinen LS.
Ich finde jedoch, daß gerade die Tatsache, daß die Speedster trotz ihrer Kompaktheit auch ohne Sub ein vollwertiger LS ist, ihren Reiz ausmacht. Ich wollte möglichst kleine LS und keinen Sub dazu stellen, ohne auf etwas zu verzichten - das klappt nur mit wenigen und deshalb gefällt mir das Konzept so gut.
exilist
Stammgast
#38 erstellt: 26. Aug 2012, 13:10
Hm, ich wusste schon warum man mit Dir keine Diskussion ohne Argumente anfangen sollte ^^

Also schaffe ich gerade welche:
Speedster vs. Schulbox vs. Lancetta

Aber ich muss etwas zurückrudern. Ja die 5 Liter der Speedster sind schwer zu toppen, mit 7 Litern geht es aber siehe im Bild daneben das Schulbox Projekt (was natürlich ein anderes Level is und auch viel günstiger). Die Lancetta kann auch ganz gut....aber kompakt ist wohl was andres ;-) Ich werd u.U. nochmal die Tisch-TML danebenpacken...aber die wiederum kann dem Bändchen wohl nich das Wasser reichen.

Fazit: Ja klar, es geht auch ohne Sub sehr gut (ich hab jetzt Fantasy von The XX allerdings langsam satt, gefühlte 50x geduddelt die letzten Tage) ....aber kuck mal der süße kleine Tangband der auf dem Bild is, der über dem W6, der wird doch wohl überall Platz finden.


[Beitrag von exilist am 26. Aug 2012, 13:10 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#39 erstellt: 26. Aug 2012, 15:05

vertikal bündelt das schon sehr!


Das hat mich stutzig gemacht.
Black-Devil
Gesperrt
#40 erstellt: 26. Aug 2012, 15:56
Und?
Der HT sollte ohnehin auf Ohrhöhe bzw. so angewinkelt sein, daß er aufs Ohr zielt.
Maliq
Inventar
#41 erstellt: 26. Aug 2012, 18:15
Hinsichtlich der hohen Trennfrequenz und der geringen Abhörentfernung (bei mir) werden solche Dinge überdeutlich.
Ich sitze nie lange in gleicher Position vor dem Streibtisch.


[Beitrag von Maliq am 26. Aug 2012, 18:17 bearbeitet]
exilist
Stammgast
#42 erstellt: 26. Aug 2012, 23:38

Ich sitze nie lange in gleicher Position vor dem Streibtisch.


Echt? Würde ich auch gerne können, aber ich gebe Devil Recht, außerhalb des Sweep Spot sind Kalotten dem Bändchen wohl vorzuziehen. Ich weiß nicht ob das Verhalten bei größeren Bändchen wie dem Neo 2.0 anders is.... bei nem ER4 ist es definitiv nicht so krass (aber auch ausgeprägt), aber das ist auch kein Bändchen.


[Beitrag von exilist am 26. Aug 2012, 23:39 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#43 erstellt: 27. Aug 2012, 13:33

Echt?


Ist das jetzt Ironie? Oder erstarrst Du aufm Bürostuhl zur Salzsäule?
Black-Devil
Gesperrt
#44 erstellt: 27. Aug 2012, 16:12
Es geht ja um die Sitzhöhe! Und die ist bei mir doch ziemlich konstant.
Horizontal strahlt das Bändchen nämlich sehr breit:
Guggst du
Maliq
Inventar
#45 erstellt: 27. Aug 2012, 20:58
Gerade bei langen "Sitzungen" fahr ich hoch und runter, hin und her.
Stillsitzen is nich, vielleicht ist mein Stuhl zu unbequem.
Vedder73
Stammgast
#46 erstellt: 27. Aug 2012, 23:03
Schweiß Dir doch Boxenständer an deinen Stuhl, dann bewegen die sich einfach mit...
Maliq
Inventar
#47 erstellt: 28. Aug 2012, 00:27
Gute Idee!
herr_der_ringe
Inventar
#48 erstellt: 29. Aug 2012, 08:39
na dann doch gleich diese lösung
Black-Devil
Gesperrt
#49 erstellt: 24. Sep 2012, 12:24
Letzten Samstag war ich in München, allerdings nicht, um dem OB beim "O´zapft is!" zuzuschauen, sondern beim kleinen aber feinen Treffen der Selbstbauverrückten im südlichen Bayern.
Neben dem wirklich tollen HK unseres Gastgebers haben wir zu späterer Stunde auch die Speedster laufen lassen. Nach ein paar kleinen Problemen (wohl durch meinen Scythe, zu Hause spielt er jetzt allerdings wieder einwandfrei?!), wurden sie kurzerhand an einer vorhandenen ICE-Power Class-D Endstufe angeschlossen.
Damit waren die Speedster auch ganz locker mal an ihre Grenzen zu bringen.
In dem sehr gut bedämpften Raum war unverzerrt allerdings nicht mehr als Zimmerlautstärke drin. Bei den audiophilen Aufnahmen waren dann doch immer wieder Signale dabei, die deutlich unter der Abstimmfrequenz des BR-Kanals lagen und so den TB zu abenteuerlichen Hüben veranlassten.
Insgesamt kam die kleine Box denke ich ganz gut an. Vielleicht kann ich ja noch ein paar der Hörer überreden, hier auch ihre Eindrücke zu schildern.
-latenight-
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Sep 2012, 13:23
Hi Oli

was soll man da noch groß schreiben. Du hast das im Wesentlichen schon ganz gut auf den Punkt gebracht.

In dem ihr angedachten Arbeitsbereich ab etwa 50 Hz hatte der Zwerg eine überzeugene Vorstellung für mich geboten. Hochtöner und Mitteltieftöner klingen wie aus eine Guß. Der Stimmbereich ist sehr klar und die instrumentale Bühne schön gestafelt.

Speedster

Das die "Kleinen" unterhalb ihrer Abstimmfrequenz mit den elektronischen Bässen von YELLO und den ICEPower Amp an ihre Grenzen gebracht werden können, ist nur logisch.
In meinem Kinoraumm kann ich hohe Pegel fahren ohne das es nervig klingt. Das liegt nicht zuletzt auch an der kurzen Nachhallzeit des Raumes. Das ist mit einem normalen Wohnraum nicht zu vergleichen.

Herzlichen Glückwunsch zur Speedster !

Gruß Andi


[Beitrag von -latenight- am 24. Sep 2012, 13:29 bearbeitet]
Mr.SNT
Stammgast
#51 erstellt: 24. Sep 2012, 14:07
Hallo Oli,

auch von mir ein kurzes Kommentar zur Speedster.

Man bekam im Kino abgesehen vom begrenzten Pegel zunächst mal eine Ahnung wie tief das Teil runtergehen kann. Rein subjektiv sind es für mich 40Hz gewesen. Wenn man bedenkt, das der Hörraum die Raummoden bedämpft, muss das Teil in normalen Wohnraäumen geradezu extrem schieben für die paar Liter.

Das Ganze war sehr stimmig und mir haben die Bändchen auch sehr gut gefallen. Spontan fällt mir dazu ein, dass man diese Box unbedingt mal in einer Aktivversion ausprobieren sollte und unten rum aktiv entzerrt um lauter damit hören zu können. Ich hab mich zurückgehalten und nicht versucht zu testen, ob die Aufhängung weich ist oder nicht. Stimmen kamen übrigens auch super rüber.

Es wäre prima, die Speedster mal außerhalb des Kinos in einem normalen Wohnraum zu hören. Vielleicht hab ich ja noch irgendwann die Chance dazu. Oli, unbedingt nochmal beim nächsten Treffen nochmal mitnehmen ! Du hebst Dir ja keinen Bruch dabei!

Nachtrag: Da fällt mir ein: Funktioniert hier ein Hochpasskondensator? Das wäre vielleicht schon was.


[Beitrag von Mr.SNT am 24. Sep 2012, 20:14 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Neutrino: TangBand W4-1720 + SEAS 22TAF/G
nsgt am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  45 Beiträge
TABAQ-Center mit Tangband W4-1320SJ - Projekt fertig
bAD_kARMA am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  18 Beiträge
Fountek FR 135 EX
chowi am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  5 Beiträge
Zwei Tangabnd W4 657D in einen Kasten
Hoky am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  13 Beiträge
Tangband Horn Bassloch
zwiebeltaber am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  11 Beiträge
Eine Tisch TML mit Tangband W3-871
TelosNox am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher: Tang Band W4-2142 in SUG1-06 (Herstellerentwurf)
KwieKatze am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  2 Beiträge
Triga Neo Pro aus Hobby Hifi
Lars00 am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  7 Beiträge
Axis 34 Neo vom Udo, mein Erstlingswerk
wurmholz123 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  36 Beiträge
Offene Schallwand mit Eminence Beta 15 und TangBand W8-1808
pcmurx am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  83 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen