Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS: MonitorAudio oder Wharfedale?

+A -A
Autor
Beitrag
Childerich
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2004, 11:29
Hallo zusammen,

ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Paar Standlautsprechern für ein 25qm Zimmer. Der preisliche Rahmen ist stark begrenzt auf max. 400 Euro/Stück. Nach einigen Hörproben "entschied" ich mich für die BW DM603 S3.

Ein weiterer Händler riet mir jedoch stark von B&W ab, da die selbe Leistung von Monitor Audio oder Wharfedale zum halben Preis angeboten würde. Nun ist meine Entscheidung wieder offen , neu in der Runde sind nun:

Wharfedale Diamond 8.4 --> 300,-/Paar
Crystal 40 --> 460,-/Paar
MonitorAudio B4 --> 590,-/Paar
B6 --> 800,-/Paar

Da ich bisher nicht alle probehören konnte (nur die Dia 8.3 anstelle der 8.4, die B6 noch gar nicht) wollte ich hier mal fragen, was ihr für Erfahrungen mit den genannten gemacht habt.

Ach ja, wo kann ich mich über Preise von AQ aus Tschechien erkundigen und diese im Raum Tübingen/Stuttgart vielleicht auch mal anhören? (Labrador 4 und 8 hauptsächlich)

Vielen Dank schon mal,

Gruß von Childerich
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Sep 2004, 14:06
Hallo,

ich kenne in .de nur einen AQ Händler. Der Vorteil ist bei Monitor Audio, das sie etwas mehr Wirkungsgrad haben. Das könnte in einigen Konfigurationen ein Vorteil sein.

Welcher Verstärker kommt denn zum Einsatz?

Für Stereo bei 25 qm würde ich die B4 und Diamond 8.4 in die engere Wahl nehmen.

Markus
Tobsta
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Sep 2004, 14:15
Ich habe mir erst vor einer Woche Boxen in dem von dir genannten Preisrahmen gekauft. Beim Probehören waren AQ, Monitor Audio, Klipsch, Quadral und einige andere vertreten, meine Wahl ist aber auf die "Phonar Ethos S150" gefallen.

Vielleicht wär das ja auch eine Alternative für dich. Die Box ist zwar nicht besonders bassstark, vielleicht liegts aber auch an meinen Receiver (Onkyo TX-SR 601E) klingt aber sehr ehrlich, was micht absolut begeistert.

Anbei einmal der Link: http://www.phonar.de
Tobsta
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Sep 2004, 15:08
Muss mich kurz mal berichtigen: Die Bässe sind wunderbar!
Hatte in den Voreinstellungen meines Receivers die Boxen auf "Small" gestellt.

Jetzt rockts aber richtig!
Childerich
Stammgast
#5 erstellt: 13. Sep 2004, 15:25
vielen Dank für die Antworten, habe jetzt gleich noch nen "Termin" für die B6...

Bei den Diamond 8.4 wär blöd, dass ich sie nicht hören kann, bei 300 Euro fürs Paar scheint zumindest die Preis/Leistung zu stimmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 10.7 oder Heco Celan 700 Stand-LS ?
Hannibal1976 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  16 Beiträge
Stand LS-Profis gesucht: Heco, Dali, Klipsch, oder Wharfedale?
*ChrisT* am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  27 Beiträge
Stand oder Kompakt-LS?
rudibmw am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  9 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS?
poki_ am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS
jh86 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  22 Beiträge
JMLab 707, Wharfedale 8.3, MonitorAudio B2
Olix am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  5 Beiträge
Monitor Audio vs. Wharfedale
Schok~Riegelchen am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
Stand ls für kleine Räume bis 1400?
johny123 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung - Stand- oder Regal-LS
mezzini am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 210 )
  • Neuestes MitgliedPeerHax
  • Gesamtzahl an Themen1.352.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.782.696