Netzwerkplayer zum NAD C390DD als Übergangslösung?

+A -A
Autor
Beitrag
Richy0
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Dez 2012, 23:47
Hallo

Ich habe einen NAD C390DD, einen Panasonic BDT500, den ich via HDMI am NAD anschliesse. Boxen: Rowen R2
Ich suche nun dazu eine Streaming client (Nertzwerkplayer) und stehe vor folgendem Problem.
Mein ideales Gerät wäre eigentlich der NAD M50. Dieser ist mir jedoch zu teuer. Vom Importeur Dynavox.ch weiss ich, dass NAD mit grosser Wahrscheinlichkeit im 2013 einen Netzwerkspieler für die Classicline bringt (zusätzlich zum NAD C446, den ich nicht möchte aufgrund seiner fehlenden HD-formatfähigkeit.
Als Übergangslösung sehe ich entweder einen Cambridge NP30 (schon an der oberen Grenze für eine Übergangslösung) oder z.B. Pinell iconnect. Ich brauche ja eigentlich den DAC nicht, den viele Netzwerkplayer integriert haben, da ich eigentlich nur das digitale Signal für den Verstärker benötige. Aber auch der Cambridge NP30 hat einen DAC. Weiss jemand eine gute günstigere Alternative, die man als Übergangslösung für ein Jahr ins Auge fassen könnte?

Lg
Richy
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Dez 2012, 00:56
Hallo,

hast Du keinen BD-Player mit dieser Funktionalität? Meinen preiswerten LG BP620 kann ich auch als Mediaplayer, Netzwerkplayer, Streamer, Webradio und DLNA-Client nutzen.

LG


[Beitrag von V3841 am 21. Dez 2012, 00:57 bearbeitet]
Richy0
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Dez 2012, 02:07
Mein BDT500 kann DLNA, ist also Wifi tauglich, aber ich meine, dass dann der Fernseher laufen muss, oder sehe ich da etwas falsch?
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Dez 2012, 02:14
Wenn Du vom Rechner oder Android nur auf den BD-P (DLNA-Client) streamen willst muss das TV Gerät nicht eingeschaltet sein.
Richy0
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Dez 2012, 18:12
Dann muss einfach der BDT500 eingeschaltet sein? Das ändert natürlich einiges.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Dez 2012, 18:16
Zumindest kann ich Musik vom Android oder Rechner auf meiner Anlage im Wohnzimmer über meinen LG (oder meinen AVR im Schlafzimmer) "einwandfrei" - ausgeben.

Das Gerät muss nur angeschaltet sein, bedienen muss man es nicht.

LG
Richy0
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Dez 2012, 13:28
Danke für den Tipp!
Ich werds versuchen und sonst wahrscheinlich als "Übergangslösung" entweder iconnect von pinell oder np30 von cambridge kaufen.

lg
Richy
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Dez 2012, 14:59
Das diese Ausgabe zu einem besseren Klangergebnis führt, bezweifele ich - aber wenn das Geld in der Tasche juckt und unbedingt weg muss.

LG


[Beitrag von V3841 am 22. Dez 2012, 15:00 bearbeitet]
Richy0
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Dez 2012, 16:59
Warum meinst du?
Mindestens der Comfort bei der Auswahl des Musik von NAS dürfte mit den Apps z.B. zum Cambridge comfortabler sein.
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Dez 2012, 17:10
Wenn die angebotene Software deinen Ansprüchen an den Bedienkomfort genügt, ist das ja ok.

Ich nutze Schallplatten, CDs oder Streaming vom Laptop oder Handy gleichermaßen und komme damit - auch ohne vergleichsweise teure zusätzliche Hardware - prima klar.

Das ist aber eine Frage von Anspruch und Geschmack. Ich wollte Dir nur die Alternative aufzeigen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzwerkplayer
Ria_2705 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  2 Beiträge
NAD 1050 oder Netzwerkplayer?
K.Samuel am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  2 Beiträge
Passender Netzwerkplayer für meine Aktivboxen
Bodycounter89 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  9 Beiträge
netzwerkplayer gesucht
spetkraft am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  13 Beiträge
Netzwerkplayer-Vorstufe
Hgh-Fdlt am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  19 Beiträge
Alternative zum NAD 375BEE + NAD 565BEE?
Loothy am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  20 Beiträge
Günstigen Stereo-Verstärker als Übergangslösung
frying_dutchman am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  9 Beiträge
alte gebrauchte Verstärker als Übergangslösung
HansDieterOlo am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  19 Beiträge
Übergangslösung - kleine Regallautsprecher
thomas955 am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  9 Beiträge
Hilfe bei Netzwerkplayer-Wahl
mrb123456789 am 29.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • LG
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitglied-tobias1982-
  • Gesamtzahl an Themen1.368.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.063.975