Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu NAD C 325BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Teflonspray
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 19:50
Moin @all!

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen :-)

Ich bin mit meinem NAD-Verstärker zwar grundsätzlich sehr zufrieden, aber es ist leider nicht möglich über die Fernbedienung eine wirklich leise Lautstärke einzustellen, weil sie nicht sensibel genug ist. Selbst am Gerät selbst ist es nur schwierig möglich und bei ganz leiser Einstellung hört man nur etwas aus einem Lautsprecher, vermutlich weil man da noch im ganz knappen Grenzbereich des Potis ist.

Meine Frage an euch wäre ob ihr ein Gerät in ähnlicher Preisklasse kennt z.B. von Cambridge der da sensibler arbeitet?

Danke schon mal für eure Antowrten!

Viele Grüße
Steffen
froschkeule
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Jan 2013, 21:18
Moin zurück,

ich hatte das Problem auch an meinem Rotel. Dank des Forums bin ich drauf gekommen, es mal mit Pegelminderern zu versuchen. Die hängen jetzt zwischen CD-Player und Verstärker und die Lautstärke läßt sich prima dosieren. Gib in Google mal "IMG Pegelminderer" ein, da wirst Du fündig. Ist einen Versuch wert, bevor Du Geld für einen neuen Verstärker ausgibst, obwohl Du mit dem alten eigentlich zufrieden bist. Da kann man viele schöne CDs für kaufen.

Noch ein schönes Wochenende allerseits und viel Spaß beim Musikhören.

froschkeule
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jan 2013, 21:22
Wenn sich bei dem CD-Player die Ausgangslautstärke regeln lässt, dann kannst Du Dir für den CD-P den Pegelminderer sparen.

LG
froschkeule
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Jan 2013, 21:25
Das ist natürlich noch preiswerter und man kann sich noch mehr CDs kaufen
An die Möglichkeit hab ich net gedacht, weil mein CDP nicht regelbar ist.
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 21:31
Ich kannte externe Pegelminderer nicht -

Mein Wega-Amp hat eine schaltbare 20dB Dämpfung für diesen Zweck eingebaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 325BEE
Jigsore_Quandary am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  9 Beiträge
nad c 325bee + elac 137 jet?
thrabe am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  2 Beiträge
Alternative zu altem NAD - Receiver
oelfuss0-w40 am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  20 Beiträge
Alternative zu NAD L53
testbild4711 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Alternative zu NAD gesucht.
Iluvatar am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  17 Beiträge
Klare Lausprecher in Kombination mit NAD C 325BEE und MJ Acoustics Pro 50
kokonut am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  20 Beiträge
NAD C 541i ... NAD C 542
exxtatic am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  6 Beiträge
NAD Alternative gesucht.
Watt-Ollie am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  7 Beiträge
nad c 352 & C 542
scarvy am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  12 Beiträge
Alternative zu KEF iQ3
hausen am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedInforass
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.304