Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher zu Onkyo M-5000R

+A -A
Autor
Beitrag
Spaark
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2013, 16:51
Hallo

Mich interessiert der Verstärker M-5000R von Onkyo. Im Datenblatt stehen folgende Angaben zur Ausgangsleistung:

150 W/Kanal (4 Ω, 20 Hz–20 kHz, 0,05%)
80 W/Kanal (8 Ω, 20 Hz–20 kHz, 0,05%)

Nun bin ich auf der Suche nach Kompakt-/Regallautsprechern. Von Canton gibts welche, die gefallen mir ganz gut. In den Spezifikationen steht folgendes:

Nenn-/Musikbelastbarkeit: 60 / 100 Watt
Impedanz: 4...8 Ohm

Von was für einer Impedanz der Lautsprecher muss ich nun ausgehen, um dies mit dem Verstärker zu vergleichen? 4 oder 8 Ohm?

Ich habe öfters gelesen, der Verstärker solle eine höhere Ausgangsleistung aufweisen als die Nennleistung der Lautsprecher. Stimmt das? Passt also der Verstärker und diese Lautsprecher zusammen? Oder sollten die Lautsprecher doch eine höhere Nennleistung aufweisen, als die ausgesuchten?

Grüsse
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Jan 2013, 17:22
Hallo,
wichtig ist das die Lautsprecher zu deinem Raum und deinen Hörgeschmack/gewohnheiten passen. Das ist bei aktuellen Lautsprechern allgemein wichtiger.
Erzähl mal was über die oben gestellten Fragen, dazu dein Budget...und wir können dir sinnvoll weiterhelfen.

Die Fragen über technische Angaben kannst du hier im Wissenbereich des Forum geklärt bekommen.

Markus
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Jan 2013, 17:31
Hallo Spaark,

mach Dir um solche Leistungsangaben keinen Kopf, diese Angaben sind zum Teil bewusst irreführend und haben nur in extrem seltenen Ausnahmefällen eine Relevanz.

Bezüglich der Impedanzangaben gehe immer vom niedrigsten Wert auf den LS aus. Der Verstärker sollte ohne einen Umschalter für diese Impedanz ausgelegt sein.

Bei alten Verstärkern aus Sicherheitsgründen und bei neuen aus Gründen der ausreichenden Stromlieferfähigkeit.

Es gibt so viele Verstärker, dass man keinen kaufen muss, der nicht 4 Ohm (oder besser 2 Ohm) Nennimpedanzen problemlos bewältigen kann.

Schon wegen eines optimalen Klangergebnis auch an Lautsprechern mit möglicherweise unglücklichem Impedanzverlauf.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 17:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Onkyo TX-SR700E
DerMauri am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  2 Beiträge
ONKYO Integra M-5550 / P3030
max.dilbert am 04.10.2002  –  Letzte Antwort am 04.10.2002  –  2 Beiträge
Onkyo Integra M-5550 Endstufe
nookie736 am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Passende Lautsprecher zu Onkyo CR-715 ?
Fab_Fab am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
Passende Stereo-Lautsprecher zu Onkyo TX-SR604E
JeFreak am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung-passende Lautsprecher zu Onkyo NR414 Verstärker
Frozengermany am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  28 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Onkyo + Infinity
schindd am 06.04.2003  –  Letzte Antwort am 07.04.2003  –  3 Beiträge
LE 109 + Onkyo TX-SR500E
rocX am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  4 Beiträge
Hilfe - Lautsprecher für 25 m² ???!!!
inthro am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Dali
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedTarokWok
  • Gesamtzahl an Themen1.352.317
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.314