Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver NAS/Internetradio fähig

+A -A
Autor
Beitrag
jayjoy
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 07:16
Moinsen,

Ich hab mir vor kurzen eine NAS Festplatte WD My book geholt, mir grossen Vorstellung.
Wie Ich jetzt rausbekommen habe, ist es nicht wirklich bedienungsfreundlich Songs vom Iphone/Ipad zu streamen & verwalten. Es fehlt mir etwas die Suchfunktion und paar andere Kleinigkeiten. Wichtig ist natürlich auch das ein PC nicht zum Einsatz kommt.

Jetzt hab Ich mir überlegt einen Receiver zu kaufen, der auch auf meine NAS Platte direkt zugreift und Internetradio streamen kann. Schön wäre das ganze natürlich, wenn man das via Iphone/ipad bedienen könnte und eine Verwaltung von Playlisten und Suchfunktion.
mckott
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2013, 07:33
Moin,
also ich kann dir nur aus meinen Erfahrungen mitteilen, dass Du ein vernünftiges NAS Laufwerk benötigst, welches auch eine gute Medienserver-Software beinhaltet oder die man dort installieren kann. Gute Software wäre z.B. Minimserver, Twonky, Asset etc.. Dann finden auch UPNP fähige Geräte wie Musik-Streamer oder auch PS3 die Daten auf dem NAS und können sie abspielen. Gute NAS gibt es von QNAP, Netgear, Synology.

Wenn das steht kannst Du dich um einen schönen Receiver-Streamer kümmern, das Angebot wächst hier ja ständig.

Grüße Mckott
fplgoe
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2013, 07:36
Ist der WD-Nas DLNA-fähig? Wenn nicht, hast Du schlechte Karten, denn über die Windowsfreigaben können AV-Receiver nicht auf MP3s zugreifen.

Ich kenne jetzt nur den DLNA-Client aus den Onkyos. Da hast Du die üblichen Funktionen, wo Du nach Titel, Interpret, Album etc. sortieren kannst, oder per Suchfunktion nach entsprechenden Begriffen suchen kannst. Wirklich komfortabel ist das aber nicht unbedingt.

Was Du noch als Alternative in Betracht ziehen solltest, ist ein WD_Live Mediaplayer [LINK AMAZON, gelegentlich im Angebot für 79€]. Den habe ich mir kürzlich als Erweiterung zugelegt, damit ich auch im Esszimmer mal Musik spielen kann.

Da sind die Funktionen wirklich sehr umfangreich, man kann auf DLNA-Server wie auch Windowsfreigaben zugreifen, neben Audio auch Videodateien abspielen und hat noch umfangreiche Onlinedienste zur Verfügung. Und das beste an der neuen Serie: Man kann auch eine USB-Tastatur an eine der beiden USB-Ports anschließen und ist bei den Eingaben nicht mehr auf die Bastelei mit der kleinen Fernbedienung angewiesen.

HDMI und Toslink-Out sind für den Anschluss an einen Verstärker genauso wie die analogen Audio/Video-Ausgänge vorhanden. Und es gibt ein App zur Steuerung per Android/Iphone.
jayjoy
Neuling
#4 erstellt: 17. Jan 2013, 08:18
Moin,

Leider ist das WD My Book nicht DLNA fähig.
Etwas bereue Ich den kauf. Hab 200€ für 3Tb bezahlt für die Dockingstation fürs iphone 5 von bose 250 und hab mir echt mehr davon erhofft.
Das WD TV hab ich schon im Schlafzimmer am TV angeschlossen, funktioniert einwandfrei.
Wie heisst denn das App von WD TV?

Ich wollte eigentlich am Receiver keine weiter Komponente anschließen.
fplgoe
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2013, 08:33

jayjoy schrieb:

Leider ist das WD My Book nicht DLNA fähig.
Etwas bereue Ich den kauf. Hab 200€ für 3Tb bezahlt ...
Tja, wenn man sich etwas mit dem Thema beschäftigt und vor allem mal die Kritiken mit den offensichtlich brutalen Ausfallquoten sieht, welche bei den günstigen WD und Buffalo-NAS-Servern auftreten, kommt man schnell darauf, dass sich das Sparen da nicht lohnt. Ich verwende inzwischen einen Synology 212 und der hat mit der 3TB Platte zusammen 300€ gekostet. Ist vom Funktionsumfang, der Performance und vor allem beim Service des Herstellers um Welten besser als bei den beiden vorgenannten Herstellern. Wenn Du noch kannst, schick dieses WD_Book zurück oder schmeiß es dem Händler wieder vor die Füße...


jayjoy schrieb:
...für die Dockingstation fürs iphone 5 von bose 250 und hab mir echt mehr davon erhofft. ...
Selber Schuld... wer Bose kauft, muss bestraft werden.


jayjoy schrieb:
...Wie heisst denn das App von WD TV?...
"WD TV Remote" vom Hersteller direkt und es gibt noch freie Apps wie "WDlxTV MediaPlayers Remote". Im Android-Bereich zumindest, bei dem I-Dingens musst Du eben mal suchen, mit Obst-Geräten habe ich keine Verträge...


[Beitrag von fplgoe am 17. Jan 2013, 08:36 bearbeitet]
jayjoy
Neuling
#6 erstellt: 17. Jan 2013, 08:56
Harte schläge so früh am morgen
wie lange hat man denn rückgaberecht bei saturn?

im betrieb hab ich den Synology 202 bit 2tb nur für reinen datentranfer.

wie hast du denn dein wd tv angeschlossen, an die anlage?
fplgoe
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2013, 09:10

jayjoy schrieb:
Harte schläge so früh am morgen
wie lange hat man denn rückgaberecht bei saturn?

im betrieb hab ich den Synology 202 bit 2tb nur für reinen datentranfer.

wie hast du denn dein wd tv angeschlossen, an die anlage?

Naja, mal im Ernst... warum hast Du Bose gekauft? Weil die Werbung HighEnd verspricht? Wenn ich im Mediamarkt immer die Verkäufer sehe, wie sie arglosen Kunden, oft im fortgeschrittenen Alter (denn die haben immer noch diesen tollen 'Ruf' von früher im Kopf, Bose sei was tolles...) diesen völlig überteuerten Schrott andrehen... ich möchte manchmal so gern dazwischen gehen... aber egal. Jetzt hast Du auch Lehrgeld bezahlt und kaufst Dir die Bo(e)se(n) Geräte nie wieder...

Saturn und Mediamarkt sind da zurückgerudert. Früher konnte man 4 Wochen alles zurück geben, jetzt gibt es diese Regelung beim MM gar nicht mehr, beim Saturn nur noch 14 Tage und nur noch originalverpackte Ware. Beide sind aber noch sehr kulant, wenn man unzufrieden ist. Erzähl ihnen, die WD wäre deutlich zu langsam, der Zugriff im Netzwerk reißt immer wieder ab oder beim Kopieren bekommst Du regelmäßig Schreibfehler-Meldungen... keine Ahnung. I.d.R. nehmen sie die Waren gegen Kaufpreisrückerstattung zurück, notfalls mit einem Warengutschein.

Und Du hast einen Synology NAS um kaufst dann eine WD? Ich weiß nicht wie die Vorgängermodelle (202 ist doch der Vorgäner der 212, oder nicht?) waren, aber ich bin von einer Buffalo, die ständig Probleme machte, der DLNA-Server fiel immer wieder aus und musste neu gestartet werden, die Datensicherung auf die externe USB lief nie zuverlässig, der Datentransfer war sooo lahmarschig... auf eine 212 umgestiegen und die ist in jeder Beziehung 300% besser.

Und wie gesagt, der Service scheint -den Bewertungen nach- bei Synology deutlich besser zu sein, da Buffalo und WD sich gerne auf die verbauten Festplatten herausreden, Daten im Nirvana verschwinden und Kulanz nicht existiert.

Meine WD_live hängt direkt am Esszimmer-LCD, aber ausprobiert und eingerichtet habe ich sie an meinem Onkyo 1008 und da hat sie sich von ihrer besten Seite gezeigt.


[Beitrag von fplgoe am 17. Jan 2013, 09:12 bearbeitet]
jayjoy
Neuling
#8 erstellt: 17. Jan 2013, 09:48
Die Dockingstation hab ich mir nur gekauft weil bose derzeit der einzige Hersteller ist der für das iphone was hat.

Im Betrieb brauchte brauchte ich einen NAS server mit Spiegelung und für zu Hause hab ich das von WD gekauft.

Was hältst du von QNAP? Ich fand die Apps für den Streambereich sehr interessant
dropback
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2013, 09:56
Ob Qnap oder Synology, das gibt sich nicht viel.
Kann man beide bedenkenlos empfehlen.
fplgoe
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2013, 10:03

jayjoy schrieb:
Die Dockingstation hab ich mir nur gekauft weil bose derzeit der einzige Hersteller ist der für das iphone was hat.

Im Betrieb brauchte brauchte ich einen NAS server mit Spiegelung und für zu Hause hab ich das von WD gekauft.

Was hältst du von QNAP? Ich fand die Apps für den Streambereich sehr interessant

Dockingstations mit Soundsystem meinst Du? "Normale" Dockings gibt es doch auch schon eine Menge für IP5...

Ich verwende auch keine Spiegelung und haben nur eine 3TB in der Synology.

Zu Qnap kann ich Dir nichts sagen. Ich habe die Buffalo Linkstation gehabt, war immer unzufrieden, ich habe mir sogar den Medion-Nas geholt, den sie zwischen Weihnachten und Neujahr im Angebot hatten (179€ 3TB), davon habe ich an 2 Tagen 2 Geräte konfiguriert und nur Probleme mit Datentransfer und fehlerhaften Plattensektoren gehabt.

Und ich habe mich seit 2 Monaten schlau gelesen und bin deshalb an Synology hängen geblieben. Und bisher -*3x_auf_Holz_klopf*- bin ich mehr als zufrieden. Die Synology-Apps habe ich ausprobiert, aber nutze sie eigentlich gar nicht. Ich greife mit der WD_Live und meinem AV-Receiver direkt per DLNA auf die Musik zu.

Mein Wohnzimmer-Mediaplayer (eine Emtec S120H) greift auch ohne Probleme auf meinen NAS zu, mein ins Schlafzimmer degradiertes Altgerät (eine Verbatim MediaStation) unterstützt dagegen fast nichts mehr, weil sie keine Benutzerkonten unterstützt...


[Beitrag von fplgoe am 17. Jan 2013, 10:09 bearbeitet]
jayjoy
Neuling
#11 erstellt: 17. Jan 2013, 10:28
Ich werde heute zuerst das wd book abgeben, hab es am 07.01 gekauft.
traveller23
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2013, 11:12
Gute Entscheidung. Synology ist airplayfähig. Wenn du einen Airplay Receiver kaufst, kannst das Bose Dock auch gleich zurückgeben.
jayjoy
Neuling
#13 erstellt: 18. Jan 2013, 06:41
So die Synology Diskstation DS212j ist bestellt.

Was ist jetzt zu beachten beim Receiver kauf?
- Er sollte die Synology Diskstation unterstützen
- Interradio haben
- und keine 990,- kosten
fplgoe
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2013, 07:04
Kein Receiver unterstützt einen bestimmten NAS, aber alle Receiver mit DLNA können auf alle kompatiblen DLNA-Server zugreifen, sowas nennt sich 'Standard'.

Für die 212 musst Du nach der Erst-Installation noch ein 'App' auf dem NAS installieren, dann hast Du auch ein DLNA-Server im 212. (bitte vor dem starten des 212App 'Fotos' im Medienindizierungsdienst deaktivieren, sonst ist die Software längerfristig mit dem Erstellen von Übersichtsfotos beschäftigt)

Und alle Onkyos (ab einschließlich dem 414 aufwärts) mit DLNA haben auch Netradio, das ist im Netzwerkmodul immer ein Komplettpaket. Bei anderen Herstellern musst Du Dich mal schlau lesen. Aufgrund der Geschäftspolitik in den letzten Jahren kann ich einen Onkyo aber nicht mal unbedingt empfehlen.

Vielleicht können sich Yamaha- oder Pioneer-Nutzer mal äußern, wie das bei der Konkurrenz aussieht.


[Beitrag von fplgoe am 18. Jan 2013, 07:05 bearbeitet]
jayjoy
Neuling
#15 erstellt: 18. Jan 2013, 08:17
Yamaha RX-V473

für 299,- eigentlich ganz super
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Streamen
ghsghs am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  16 Beiträge
internetradio
minkas am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Radio - Akku - NAS Zugriff
theoli am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  5 Beiträge
Günstiger Stereo Musik-Streamer vom NAS - iOS App
Akalazze am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  17 Beiträge
Sony NAS-SC55PKE
nadelstreife am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  3 Beiträge
Receiver DAB+, Internetradio, .
pongpong am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  26 Beiträge
Sony NAS-E35HD wer hat Erfahrung?
nachstein am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  3 Beiträge
HighEnd / Musikserver / NAS ?
jogi0071 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  9 Beiträge
Receiver zum Streamen um 250?
FSprenger am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  2 Beiträge
Netzwerk-Receiver (Internetradio, WLAN) für Stereo Einsatz?
Rayne-720 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Western Digital
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797