Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung Lokal ca 90m2

+A -A
Autor
Beitrag
platter
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:23
Hallo,

ich wende mich hier voller Hoffnung an die Experten im Bereich Stereo

Ich wollte in meinem Lokal das alte Soundsystem austauschen, da die Boxen inzwischen brummen und klanglich wirklich nicht zufriedenstellend sind.

Das Lokal besteht aus 2 Quadratischen Räumen, die jeweils ca 90m2 groß sind. Es müssen jetzt natürlich keine Klangwunder her, einfach ein System, das angenehmen Klang rüberbringen kann, welches ich bei Bedarf aber auch mal etwas lauter drehen kann, ohne dass mir die Leute davonlaufen

Habe gesehen, dass der vorherige Besitzer die vorhandenen Boxen jeweils zu dritt an einem Kabel am Reciever hängen hatte...

Ich habe an einen 7.1 Reciever (dann alles im Stereo-Modus) mit 8 201er Boxen von heco gedacht.

Wollte mir das Ganze im MM anhören, was leider nicht ging...dafür wollte der nette Verkäufer mich zum Kauf einer Bose 5.1 Anlage (1600€) bewegen, was meiner Meinung nach nicht optimal wäre.

Welche Zusammenstellung würdet ihr mir empfehlen ? Der Preis sollte bei ca. 1000€ liegen (falls möglich).

Vielen Dank im Vorraus
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:43
Hallo,
vielleicht solltest du neben Media und Co auch mal den inhabergeführten kleinen Fachhandel in deiner Ecke aufsuchen. Wichtig ist das dir das klangliche Ergebnis gefällt. Und das ist ein bischen auch Geschmackssache.
Woher kommst du?

Markus
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:44
Dass der Bose-Vorschlag kompletter Blödsinn ist, hast du ja bereits selbst erkannt.
Lass die Finger von der "Wohnzimmerware" und setze auf professionelles PA-Equipment.


Thomann hat z.B. für deine Anwendung eine eigene Kategorie:

http://www.thomann.de/de/sets_fuer_gastronomie_u_gewerbe.html

Beispiel:
Sowas wäre z.B. denkbar:
http://www.thomann.de/de/the_box_pro_pub_bundle_ii.htm
oder
http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs_white.htm

Der Verstärker ist bereits integriert. Du brauchst also nur ein Stromkabel am Subwoofer. Das Signal kommt von der "Bedienzentrale" von einem kleinen Mischpult. Dort kannst du getrennt für jeden Raum zuspielen und Lautstärke/Klang regeln.
Per XLR-Kabel verkabelt hat man auch über längere Strecken keine Probleme mit Brummen, Rauschen usw.


[Beitrag von Amperlite am 13. Mrz 2013, 17:54 bearbeitet]
platter
Neuling
#4 erstellt: 13. Mrz 2013, 17:56
Danke für die schnellen Antworten.

In der Beschreibung steht leider nichts von Anschlüssen, ein Reciever müsste also auch her...welchen würdet ihr empfehlen ? hab von dem Onkyo 414 nur Gutes gehört (bei dem Preis).

Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Set gesammelt ?


[Beitrag von platter am 13. Mrz 2013, 18:00 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:29

platter (Beitrag #4) schrieb:
In der Beschreibung steht leider nichts von Anschlüssen, ein Reciever müsste also auch her...welchen würdet ihr empfehlen ?

Wenn du meine Vorschläge meinst:
Der Verstärker ist da schon eingebaut. Du brauchst keinen Receiver mehr. Lediglich ein kleines Mischpult wäre nötig (Quellenwahl, Lautstärke einstellen, ...).
Denonenkult
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2016, 23:43
Gerade heimgekehrt, darum gehe ich sofort daran zu berichten:
Ich war mit einer Dame in einem Lokal, das aus ca. 50 meter Innenlokal und ca. 80-90 meter gastgarten besteht.
Obohl ich die Mugge schon im Gastgarten als zu laut und verzerrt empfand, wanderte ich ab einem bestimmten Alkoholpegel in die inner Wirtschaft, also in das Innelokal.
Dort drehte die Kellnerin (offensichtlich unter Drogeneinfluss) der massen auf, dass mir die Ohgren schmerzten.
Was für eine PA.Anlage dieses Lokal im Endeffekt letztendlich auch bnutzte, kann mir schnurzpiepegal sein.
Aber: Wenn wie in diesem Falle die Bässe unterbelichtet sind und die Höhen kreischend daherkommen, meide ich das Lokal in Hinkunft gerne.

Stimmen brachen bei den hohen Lautstärken auf, Bässe verschwanden im Nimmerwiedersehneland.

Was auch immer für eine PA-Anlage hier eingesetzt war/ist, es müssen Stümper am Werke gewesen sein.

Mit kreischenden Höhen und aufbrechenden Stimmen kann ich doch keine Kundschaft halten - oder was meint ihr?


Lg aus Österreich!
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2016, 07:29
Was hast du denn dort getrunken ?

LG
stoneeh
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2016, 08:31
Es fasziniert mich auch immer wieder, wie sehr Musikanlagen teilweise missbraucht werden. Ich hab vor 20 Jahren meine ersten Hifi Standboxen bekommen, und während ich seitdem regelmässig laut höre, hatte ich nie das Bedürfnis, ins Clipping/übersteuern hinein weiter aufzudrehen. Mmn zeugt das auch von einer gewissen Art Mensch, die keinen Respekt ggüber Dingen, und somit auch nicht ggüber anderen Menschen, und sich selbst, haben.. sehr grobschlächtige, abgestumpfte Charaktere, die von mir aus gern in einer Fabrik am Fliessband zur Gesellschaft beitragen sollen, aber niemals eine Tätigkeit ausüben sollten, wo Qualität eine Rolle spielt.

Leider ist das beschriebene auch im PA an der Tagesordnung. Selten hört man auf Festen, Clubbings, in Clubs/Discos etc eine Anlage, die nicht so weit aufgedreht wird, dass zmd die Höhen übersteuern.. teilweise wirklich weit über dem Pegel, bei dem die Anlage noch sauber spielen würde.

Das Problem sind u.a. auch die dB-Angaben, mit denen die Lautsprecher verkauft werden. Eine RCF Art 310 zB ist mit 127db angegeben. Gemessen hab ich die mit Musik bei 118db, wobei die da schon etwas im übersteuern war. Gut angehört hat sichs noch bis 115, 116 db. Und das ist eine Box mit hoch belastbaren Chassis von RCF, kein Billigramsch.

Man darf sich wirklich teilweise nicht zu viel erwarten, nur weil es bei irgendeinem Laden unter "PA" geführt wird, und grosse Werte oben stehen. Wenn man was ordentliches will, muss man dafür auch bezahlen. Das sollte dem Threadersteller gleich mal klar sein.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2016, 11:06

stoneeh (Beitrag #8) schrieb:
Das sollte dem Threadersteller gleich mal klar sein.

Falls der das noch liest, der Thread ist über 3 Jahre alt, nur mal so....

LG


[Beitrag von Fanta4ever am 20. Aug 2016, 11:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung für ein Bistro/Bar
wild_steve am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  5 Beiträge
Tanzflächen Beschallung
metsumoco am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Beschallung Wohnung im Neubau
Yogi_65 am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  2 Beiträge
Beschallung für Friseurladen
kruemel0870 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  8 Beiträge
beschallung mit mehreren boxen.
gerho08 am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  3 Beiträge
Beschallung Tanzunterricht: ca. 20 Personen: Lösung gesucht
boyname08 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
Anlage für Café-Beschallung
fabso am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  2 Beiträge
Beschallung eines Partyraums
Zocker309 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
Partyraum-Beschallung - Kaufempfehlung
pl**b am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • RCF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.563