Netzwerkplayer teuer gekauft oder selbst zusammengestellt?

+A -A
Autor
Beitrag
khabag
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2013, 02:25
Hallo zusammen,

ich überlege, mir einen Netzwerkplayer anzuschaffen, um hochauflösende Musik (flac, 24bit) abzuspielen und stehe vor folgenden Alternativen:

a) Kauf eines Players wie Musical Fidelity M1 Clic, Pro-Ject Streambox DS oder Linn Sneaky DS

b) Kauf einer D-Link Boxee Box und Anschluss an meinen NAD C565 mit Wolfson WM8741 DAC via Toslink.

Das ganze am besten via iPad gesteuert und mit Spotifyaccount verknüpft. NAS bzw. Festplatte an Boxee kommen natürlich hinzu.

Der Klang spielt - neben Bediencomfort und Stabilität - eine sehr wichtige Rolle. Bisher höre ich via appleTV (alac) und das klingt bereits ganz ok.

Was würdet Ihr mir empfehlen?
a) vs. b)?
Gibt es innerhalb von a) Empfehlungen?
Boxee kann nur flac 24/96kHz - merkt man den Unterschied zwischen 96 und 192 kHz?

Rest der Anlage: NAD 375, B&W CM8, Transrotor Zet1.

Khabag


[Beitrag von khabag am 25. Mrz 2013, 02:40 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Mrz 2013, 10:15
Moin

In einem ordentliche Blindtest wirst Du keinen Unterschied zum
Apple TV hören.

Ob Du also viel oder wenig Geld ausgeben willst, hat am aller
wenigsten mit dem Klang zu tun, Unterschiede in der Bedienung,
dem stabilen Betrieb, der Haptik usw., gibt es allerdings schon.

Saludos
Glenn
Bonji
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2013, 08:01
Hi,
Ich stand kürzlich auch bei dem Thema und hab mich jetzt am Ende für den Sonos Connect entschieden den ich gerade dreißig an testen und probieren bin.
Bei dem ist es egal ob du über iTunes, Media Player oder einen NAS die Dateien abspielst da er mit allem klar kommt und hat zudem eine sehr schöne und benutzerfreundliche App gerade für das iPad (in meinem Fall) oder auch Androidgeräte.
Einen Lightning-Dock wird/soll es auch geben.

Dienste wie Spotify, Napster, Rdio oder Last.FM sind auch an Bord und in Sachen Stromverbrauch ist es auch recht gering.
Vielleicht wäre ja das ein Gerät für dich.

Greets
Hr_Hansen
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2013, 08:13
Sonos ist schon ok,wenn die bloß nicht so 'Abgrundgrottenhäßlich' wären
Bonji
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2013, 08:19
Naja es geht! Nen Designerpreis gewinnen sie wahrscheinlich nicht aber durch das schlichte und kleine Bauform kann man sie sofern möglich in nem Regal verstauen das man sie kaum noch wahr nimmt.
JeanLuc69
Neuling
#6 erstellt: 05. Apr 2013, 08:58

GlennFresh (Beitrag #2) schrieb:
Moin
In einem ordentliche Blindtest wirst Du keinen Unterschied zum
Apple TV hören.


Das mag durchaus sein, aber:

Das ATV führt ein grundsätzliches 48kHz-Resampling aller ausgegebenen Audiosignale durch - ich selbst kann dabei klanglich an meiner Kette bei ALAC-Wiedergabe von 44/16 über Airplay zwar keine offenkundigen Defizite feststellen, dennoch stört es mich, daß der eingebaute Apple-Resampler nicht dokumentiert ist und seitens Apple auch nicht weiter auf die Qualität der Wandlung eingegangen wird. Aber das ist Apple - über Klang spricht man nicht

Zudem läßt sich ein ATV nicht zu einer Zusammenarbeit mit einer beliebigen DNLA-Quelle (z.B. NAS) überreden - ein iTunes-Client mit Mediathek (PC oder iOS-Gerät) muß dabei immer mitlaufen, ist kein iOS vorhanden, braucht es teilweise sogar den TV. Das ist für mich reinste Energieverschwendung.

Derzeit liebäugele ich mit einem Pioneer N50 - wenn der denn irgendwann ALAC und Gapless über DNLA-Quellen beherrscht.
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 05. Apr 2013, 09:01
Schau einfach nicht hin. Ich habe mich an meinen nie gestört. Man kann den Connect aber auch wunderbar verstecken. Im Prinzip muss man nur bei der Ersteinrichtung an die Tasten. Es gibt sogar einen Verstärker von Peachtree mit einer passenden Garage für den Connect.
Peachtree Nova

Rainer
Hr_Hansen
Stammgast
#8 erstellt: 05. Apr 2013, 10:59
Hmm,einfacher wäre schwarzes Granulat für die Spritzgussformen
Rainer_B.
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2013, 11:08
iirc hat hier jemand seinen Connect einfach schwarz lackiert.

Rainer
raver3002
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2013, 11:21
... und wäre ein Apfel drauf, würden die Menge das Design bejubeln
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Apr 2013, 11:36
Bei mir stehe die Sonos Geräte im Schrank, wie auch alle anderen
Hifi Komponenten, mir sind halt andere Dinge erheblich wichtiger!

Saludos
Glenn
khabag
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Mai 2013, 23:25
Vielen Dank für Eure Kommentare. Nach einigen Tests (APpleTV, Teufel Connector2) ist es nun der M1clic geworden. Der ist komfortabel und geht klanglich ganz schön "nach vorne".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzwerkplayer
Ria_2705 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  2 Beiträge
Receiver/ Internetradiio/ Netzwerkplayer gesucht
hanswurscht5 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  4 Beiträge
Suche Netzwerkplayer
haumti am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  3 Beiträge
Festplatten- / Netzwerkplayer
EnERgYzEr am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  4 Beiträge
HighRes Netzwerkplayer
Ugly am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  5 Beiträge
NAD 1050 oder Netzwerkplayer?
K.Samuel am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  2 Beiträge
Netzwerkplayer mit CD
trapsi am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  22 Beiträge
Kaufempfehlung Netzwerkplayer? Hilfe erbeten
bertionline am 20.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  3 Beiträge
Hilfe bei Netzwerkplayer-Wahl
mrb123456789 am 29.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  23 Beiträge
Guter Netzwerkplayer oder D/A Wandler
OST007 am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity
  • Sonos
  • Apple
  • Bowers&Wilkins
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied*NM*
  • Gesamtzahl an Themen1.368.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.059.664