Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Heco LS

+A -A
Autor
Beitrag
moq
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2013, 10:41
Hallo liebes Forum,

wahrscheinlich klingen die Fragen etwas blöd aber ich habe nicht viel Ahnung von Verstärkern.

Ich besitze zwei Heco Victa 301 und habe diese bisher mit einem Pioneer A-227 abgespielt. Hauptsächlich schließe ich meinen PC daran an. Da mein Verstärker nun aber den Geist aufgegeben hat, völlig unerwartet, bräuchte ich einen Neuen und bin etwas am verzweifeln den Passenden zu finden.

Zum einen stellt sich mir die Frage, da man ja die Daten der Boxen mit den Leistungen des Verstärkers vergleichen soll, ob diese exakt gleich sein müssen oder kann man auch am Verstärker 4 Ohm 100W haben, wenn die Boxen nur 80W vertragen?? Und wieso steht bei der Beschreibung der Heco 80W und 130W??

Kann mir vllt jemand einen guten passenden Verstärker empfehlen, ruhig auch gebraucht da ich nur 200 Euro zur Verfügung habe.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte

LG
Blink-2702
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2013, 11:11

Zum einen stellt sich mir die Frage, da man ja die Daten der Boxen mit den Leistungen des Verstärkers vergleichen soll, ob diese exakt gleich sein müssen oder kann man auch am Verstärker 4 Ohm 100W haben, wenn die Boxen nur 80W vertragen?? Und wieso steht bei der Beschreibung der Heco 80W und 130W??


Das ist völlig egal.

In der Preisklasse für unter 200€ gibts im Moment neu auch nur wenige brauchbare Möglichkeiten, eine gutes Beispiel ist der A-10 von Pioneer.click

Der reicht locker für die Victa 301 aus....
Blakk
Stammgast
#3 erstellt: 27. Apr 2013, 11:19
Ein gebrauchter Verstärker, vorzugsweise von den 1980ern bis Mitte 1990er, tuts da. Die typischen Marken aus der Zeit (Pioneer, Kenwood, Onkyo, Yamaha, etc.) packen in der Regel auch 4 Ohm. Die Wattzahlen kannst du auch getrost ignorieren. Ich nehme nicht an, dass du jeden Tag Party feierst und stundenlang bis zum Anschlag aufdrehst.
Achte beim Kauf auf knisternde Potis, Kanalausfälle, Probleme bei den Wahlschaltern. Frag da auch gezielt nach. Äußerlich zusammengeranzte Geräte meiden. Die sind nicht normal behandelt worden. Die Geräte stehen in der Regel im Regal, werden wenig bis gar nicht bewegt und können somit keine starken Gebrauchsspuren aufweisen. Ein paar Kratzer, ausgeblichene Logos, etc. sind normal, aber nicht mehr.
Blink-2702
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2013, 11:38
Bei den gebrauchten würde ich nur Verstärker aus den 80ern setzten, weil in 90ern wurde schon zu viel mit Plastik verarbeitet.
Ansonsten würde ich es genau so machen wie es Blakk sagt.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2013, 07:26
Hallo,

Pioneer A-20-K

Pioneer A-20-S

beide unter € 200.-

Gruß Karl
moq
Neuling
#6 erstellt: 30. Apr 2013, 16:45
Danke für die Antworten

Habe mich mal etwas nach Gebrauchten umgehört und hätte die Möglichkeit einen komplett überholten Sony TA-F170 oder Sony TA-F410R zu bekommen.

Hab nun etwas im Internet gestöbert aber sehr informativ war dies bisher nicht. Hat hier vllt jemand mal was davon gehört oder selber so einen??
Und welchen der Beiden würdet ihr empfehlen oder ganz die Finger von lassen?
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 30. Apr 2013, 17:16
Die Klangunterschiede bei Verstärkern sind maginal.

Der F170 ist eins der untersten Modelle (reicht auch) und wäre mir einfach aus haptischer Sicht zu wenig.

Schau mal weiter was es gebraucht um 80€ gibt (viele lassen auch mit sich handeln) und geb uns bescheid.

Etwas langlebiger als die neuren Sonys dürften ältere Denon PMA, Pioneer A(-XXX) und Yamaha AX sein.
Blink-2702
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2013, 17:51
Für 80€ bekommt man auch schon einen guten Onkyo Integra Amp, Beispiel A-8450 oder A-8650.....


[Beitrag von Blink-2702 am 30. Apr 2013, 17:51 bearbeitet]
Blink-2702
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2013, 17:54
Aber da dein Budget größer ist, kannst du dich auch um einen Onkyo A-8470/8670 (meist für 100-130€)umschauen.
Mit etwas Glück wäre auch noch ein A-8690 drin.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für heco victa
dani60 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für HECO Interior 300 LS.
js_molina am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  8 Beiträge
Verstärker für Yamaha AVR und Heco-LS
Greenmeat am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  5 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
*vincentvega* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Heco Metas 700
marco09 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
Tenobaal am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für heco victa 200
RyyN am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  14 Beiträge
Welche Verstärker + Tuner für LS HECO interior 300 ?
js_molina am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für HECO Int Reflex 35 MK II LS
lemmster am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  12 Beiträge
Frau sucht Verstärker für Heco Odeon 400 LS
scater am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769