Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Flacher, günstiger Receiver für die Eltern

+A -A
Autor
Beitrag
TheHitMan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2013, 15:31
Hallo liebe Forumsteilnehmer!

Nachdem meine Eltern nun ihr Wohnzimmer umgebaut haben, muss nun auch die Audiotechnik gewechselt werden, da ihre 33 Jahre alte HiFi-Anlage sowohl optisch als auch technisch LEICHT veraltet ist.

Die Situation sieht wie folgt aus: Das Wohnzimmer ist ein 22-25m² großer, rechteckiger Raum ohne Schrägen, also alle Wände rechtwinklig. Die Akustik ist gut gedämpft (Bücherregale, große Fenster - aber mit Vorhängen davor, 3 Polstermöbel und Bücherregale sowie ein sehr großer, dicker Teppich. Der Fernseher steht dabei im Regal an einer der kurzen Wände, also ideal. Die Polstermöbel stehen am anderen Ende des Raums leicht verteilt.

Nun zu den Anforderungen:
Gesucht wird ein Receiver, der nur folgendes tun soll:
- Radio spielen, wird ans Kabelnetz angeschlossen
- der Fernseher soll den Ton an den Receiver weitergeben
- CDs sollen über den separaten CD-Player abgespielt werden, also ganz klassisch
- Das Gerät sollte möglichst flach sein, da es in ein selbstgebautes Fach unter dem Fernseher passen soll - weniger als 10cm sind wünschenswert
optional sehr nett wären:
- abspielen von Musik über USB-Sticks
- abspielen von Musik über das Netzwerk (Anschluss vorhanden)
- möglichst einfache Bedienung, meine Eltern sind nicht sehr technikaffin...

Was wird abgespielt?
- Hauptsächlich das TV-Programm mit Spielfilmen, Dokumentationen, Nachrichten und Musik
- CDs und Radio mit Pop, Schlager, Gitarrenmusik, selten Klassik. Definitiv kein Hip-Hop, Trance, Dubstep und ähnliches
- Ein besonders üppiger Bass ist eher nicht erwünscht

Was wird nicht gebraucht?
- 5.1 ist überflüssig, es soll bei Stereo bleiben
- kein Empfang von Bildern, der Fernseher wird direkt an Kabel angeschlossen
- unzählige Anschlüsse
- sehr hohe Ausgangsleistung

Preislich soll das Ganze laut meinen Eltern "nicht so teuer, aber auch kein Billigkram sein, also was zwischen ordentlichem Einsteigergerät und unterer Mittelklasse. Die Lautsprecher sind noch nicht 100% sicher, aber vermutlich werden meine Canton LE 109 dafür übernommen werden und ich kaufe mir neue.
Die Lautstärken werden sich zwischen leise und mittel bewegen, große Ausgangsleistungen sind also nicht gefragt

Nun habe ich keine Ahnung, was der Markt derzeit sinnvolles für dieses Profil hergibt, mein letzter Kauf liegt schon über 5 Jahre zurück. Macht ein Digitalverstärker hier am meisten Sinn? Ich denke, ein Auslaufmodell macht absolut Sinn, um einen günstigen Preis zu erzielen. Ich ziehe jetzt als Preisgrenze mal so 150€, lieber weniger (sie sind nicht so anspruchsvoll). Das Gerät sollte in schwarz erhältlich sein aus optischen Gründen.

Freue mich über jeden Tipp von euch! Wenn was nicht klar sein sollte, einfach fragen
Danke schon mal


[Beitrag von TheHitMan am 07. Mai 2013, 15:32 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2013, 16:20

TheHitMan (Beitrag #1) schrieb:

Freue mich über jeden Tipp von euch!

Aber gerne Denon DRA-F 109

Ist etwas über dem Budget, aber ich kann leider sonst nichts finden, was ich guten Gewissens empfehlen würde

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Mai 2013, 18:10
Beim Denon fehlen aber einige Ausstattungswünsche die der TE geäußert hat, die aber
auch beim besten Willen zu den Preisvorstellungen des TE nicht zu bekommen sind!

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Mai 2013, 18:36

- Das Gerät sollte möglichst flach sein, da es in ein selbstgebautes Fach unter dem Fernseher passen soll - weniger als 10cm sind wünschenswert


Ich hoffe der TE oder die Eltern machen sich Gedanken über die Abwärme des Gerätes. Siehe dazu die Bedienungsanleitung, wenn mal ein Gerät gefunden ist.

VG
TheHitMan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mai 2013, 19:25
Über die Abwärme weiß ich Bescheid, ausreichend Freiraum über dem Gerät ist eingeplant.

Was soll denn der genannte Denon nicht können?
- Radio geht
- den Fernseher anschließen geht auch
- CDs sollen über den separaten CD-Player abspielen ebenso, 2 Eingänge reichen ja
-Flach genug ist es auch
- einfach Bedienung erhoffe ich jetzt einfach mal ^^
- Abspielen von Musik über USB-Sticks und das netzwerk? Geht scheinbar auch, oder doch nicht? (Dann wäre das Bild mit "Network/USB" sehr täuschend)

Auch wenn er drüber liegt, vllt. ist der doch noch im Budget. Über Alternativen, die auch evtl. etwas weniger bieten, etwa bei der LEistung, wäre ich noch sehr dankbar
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Mai 2013, 19:39

TheHitMan (Beitrag #5) schrieb:

- Abspielen von Musik über USB-Sticks und das netzwerk? Geht scheinbar auch, oder doch nicht? (Dann wäre das Bild mit "Network/USB" sehr täuschend)


http://www.denon.de/...ro&ProductId=DRAF109
http://www.denon.de/...ro&ProductId=DNPF109

Schau noch mal genau hin, erst mit dem Zusatzgerät DNP F 109 ist Netzwerk und USB inklusive.
Das die Industrie nicht immer mit offenen Karten spielt, sollte einem doch inzwischen bekannt sein!
Daher sollte man sich vorab immer ausgiebig informieren, wenn man vor Überraschungen gefeit sein will.


TheHitMan (Beitrag #5) schrieb:

Auch wenn er drüber liegt, vllt. ist der doch noch im Budget. Über Alternativen, die auch evtl. etwas weniger bieten, etwa bei der LEistung, wäre ich noch sehr dankbar


Da sehe ich schwarz....

Saludos
Glenn
TheHitMan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Mai 2013, 19:47
Danke für die schnelle Aufklärung, das hätte ich jetzt glatt übersehen.
Mit den bewussten Täuschungen kenne ich mich eher im PC-Bereich aus, da sind kleiner Änderungen der Bezeichnungen oft gravierend. Ich werde ihnen mal den Vorschlag machen und sehen, was sie sagen...

Danke schon mal
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Mai 2013, 19:53
Also Internetradio und USB bekommt man in anderer Form aber deutlich günstiger als bei Denon!

Saludos
Glenn
TheHitMan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Mai 2013, 20:00
Dann lassen wir einfach das Abspielen von Musik über LAN und den USB-Anschluss weg und mischen die Karten neu. Die 2 Dinge waren ja wie gesagt ohnehin optional
Normales Radio muss er aber empfangen können!


[Beitrag von TheHitMan am 07. Mai 2013, 20:01 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2013, 06:17

TheHitMan (Beitrag #9) schrieb:
Die 2 Dinge waren ja wie gesagt ohnehin optional ;)

Eben, deshalb und wegen der geringen Wärmeentwicklung, sowie imho guter Haptik für ein € 199.- Gerät, meine Empfehlung.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Mai 2013, 06:32

Der_Karl (Beitrag #10) schrieb:

TheHitMan (Beitrag #9) schrieb:
Die 2 Dinge waren ja wie gesagt ohnehin optional ;)

Eben, deshalb und .....


Super und wenn ich nicht darauf hingewiesen hätte, wäre der TE von falschen Tatsachen ausgegangen, also komm bitte nicht so daher....

Dennoch gibt es zu dem Preis wohl kaum eine Alternative zum Denon, es sei denn man nimmt irgend ein zweifelhaftes No Name Gerät!

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2013, 06:37

TheHitMan (Beitrag #1) schrieb:

optional sehr nett wären:
- abspielen von Musik über USB-Sticks
- abspielen von Musik über das Netzwerk (Anschluss vorhanden)
- möglichst einfache Bedienung, meine Eltern sind nicht sehr technikaffin...

Der TE hat es gleich im ersten Post als optional aufgeführt, aber stimmt schon, wenn wir dich nicht hätten...

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Mai 2013, 07:43
Du verstehst meine Kritik nicht, aber Du darfst es gerne als Lappalie abtun!

Nur versetze dich mal in die Lage des TE, er ist bereit mehr Geld auszugeben,
weil er den Denon unter falschen Voraussetzungen kauft und erlebt dann sein
blaues Wunder, ist ein Forum nicht dafür da um im Vorfeld solche Unannehmlichkeiten
zu vermeiden?

Saludos
Glenn
evw
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2013, 09:05
Meine persönlichen Favoriten in dieser Kategorie waren die kleinen Receiver von Pioneer: VSX C100 und VSX C300. Klein, simpel und klangen an Canton-Boxen sehr rund und transparent. Haben zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sind aber gebraucht zum ordentlichen Kurs fast überall noch zu bekommen. Allerdings haben die keinerlei Schnickschnack wie Netzwerk- oder mp3-Funktionen.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2013, 10:52

GlennFresh (Beitrag #13) schrieb:
Du verstehst meine Kritik nicht, aber Du darfst es gerne als Lappalie abtun!

Keine Sorge, ich verstehe dich, es ist richtig und auch wichtig den TE auf den Funktionsumfang hinzuweisen.

Was ist los, scheint die Sonne heute nicht in Spanien, oder warum verstehst du keinen Spaß

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Mai 2013, 11:05
Ich verstehe immer einen Spaß, wenn es denn einer ist....

Sonne scheint und knapp 30°C lassen sich gut aushalten, Danke der Nachfrage!

Saludos
Glenn
TheHitMan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Mai 2013, 17:17
Nachdem das Wetter nun geklärt ist...
Ich hab ihnen mal den Denon zum Anschauen gegeben. Mal sehen, wie sie sich entscheiden, sie wollen sich den zusammen mal anschauen. Immerhin wird er wohl mindestens 15 Jahre seinen Dienst tun müssen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Mai 2013, 17:55

TheHitMan (Beitrag #17) schrieb:
Nachdem das Wetter nun geklärt ist...


Neidisch?

15 Jahre, bei der heutigen Geiz ist Geil Mentalität wird immer mehr an der Qualität
gespart, dafür werden aber immer mehr Features verlangt, Du bist das beste Beispiel,
ich befürchte, ohne eine gehörige Portion Glück, dürfte das Unterfangen schwer werden.

Saludos
Glenn
TheHitMan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Mai 2013, 18:12
Nö, nicht neidisch, ich komme frisch aus Australien, ich hatte 1 Monat immer über 30°

Wo ist Geiz jetzt geil und was hat das mit mir zu tun? Ich kauf das Gerät schließlich nicht, und meine Eltern sollen selbst entscheiden, was sie wollen und was sie ausgeben. Auch die Nutzungsdauer hat nichts mir mir zu tun, sondern ist das "Problem" meiner Eltern. Deswegen versteh ich nicht, warum jetzt so eine Antwort kommt...
Btw: Mein Fernseher ist 13 Jahre alt, mein Handy über 6, und die Autos sind 16 und 18 Jahre alt, alles noch bei bester Funktion. Vielleicht kommt es auch darauf an, wie man Geräte behandelt?

Trotzdem danke an alle, die Tipps gegeben haben


[Beitrag von TheHitMan am 08. Mai 2013, 18:14 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Mai 2013, 18:39

TheHitMan (Beitrag #19) schrieb:

Wo ist Geiz jetzt geil und was hat das mit mir zu tun? Ich kauf das Gerät schließlich nicht, und meine Eltern sollen selbst entscheiden, was sie wollen und was sie ausgeben. Auch die Nutzungsdauer hat nichts mir mir zu tun, sondern ist das "Problem" meiner Eltern. Deswegen versteh ich nicht, warum jetzt so eine Antwort kommt...


Du bist der TE, also auch der direkte Ansprechpartner und was an meiner Antwort jetzt so schlimm war, weis ich jetzt gerade nicht, sie war einfach nur ehrlich.
Ach ja, wer ein Gerät für 150€ sucht, das eine hohe Qualität bieten, 15 Jahre halten und für ein Stereogerät besondere Features bieten soll, Tschuldigung, aber
der ist mMn nicht all zu weit von dieser Mentalität entfernt!


TheHitMan (Beitrag #19) schrieb:

Btw: Mein Fernseher ist 13 Jahre alt, mein Handy über 6, und die Autos sind 16 und 18 Jahre alt, alles noch bei bester Funktion. Vielleicht kommt es auch darauf an, wie man Geräte behandelt?


Gratuliere!

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 09. Mai 2013, 04:26

TheHitMan (Beitrag #19) schrieb:
Vielleicht kommt es auch darauf an, wie man Geräte behandelt?

Das kommt es ganz sicher, deshalb auch mein Rat zu einem Schaltverstärker, wegen der Wärmeentwickklung.

Meinen Marantz M-CR503 kannst du auch nach Stunden anfassen wo du möchtest, der fühlt sich nicht anders an, als im ausgeschalteten Zustand.

Eine halbe Stunde bei Zimmerlautstärke mit dem Rotel und dann mal die Hand auf das Gerät, das dürften so 40-45°C sein, wenn du so ein Gerät einpferchst, gute Nacht

Der Glenn hat bisweilen einen etwas eigenwilligen Schreibstil, ist aber ein Netter

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
flacher All-In-One Receiver/Verstärker gesucht
Zatzen am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  9 Beiträge
Günstiger gebrauchter FM-Receiver
WilliWinzig am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  3 Beiträge
Guter (und Günstiger) Receiver?
Far.Away am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung günstiger Receiver
mrtrashtalk am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  2 Beiträge
Günstiger FM Radio Receiver für Soundbar
Pseudonym385 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
Günstiger Stereo Receiver für Anschluss am Computer
Assasin am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  15 Beiträge
Neuer günstiger Receiver für Canton GLE 490
johnyjohnsonjr am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  40 Beiträge
Flacher Receiver gesucht - AV oder rein Stereo?
bixl am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
Kaufberatung günstiger Stereo-Receiver
Stranger284 am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  69 Beiträge
Günstiger Stereo Receiver
zolti81 am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedJohgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202