Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Subwoofer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
jamijimpanse3
Inventar
#1 erstellt: 29. Jun 2013, 00:03
Hallo,

seit zig Jahren war ich mit meinen Canton Ergo 609 DC im Stereo Betrieb zufrieden, jedoch fehlte gerade bei leiserem Musikhören etwas Bass, wodurch ich nun auf der Suche nach etwas Unterstützung für die Standlautsprecher bin.

Das Problem, der Raum ist aktuell noch relativ klein (ca. 15qm2), was sich jedoch irgendwann ändern wird, sprich größer. Außerdem handelt sich um ein Mehrfamilienhaus, Nachbarn sind also über, unter, neben mir und der Boden besteht aus Laminat. Ich hab ehrlich gesagt von Subwoofern null Ahnung und weiß absolut nicht was hier jetzt angebracht wäre Downfire? Passivmembran? Bassreflex nach vorn?

Zum Einsatz würde dieser fast ausschließlich bei Musik kommen und nur ganz ganz selten bei Film. In erster Linie soll er die Standlautsprecher bei geringer Lautstärke unterstützen aber auch etwas Reserven haben, wenn man mal "etwas" die Sau rauslassen möchte bzw. kann

Ich hab mich natürlich schon umgesehen und bin erstmal auf den Canton AS 85.2, den SUB 10.2 und passend dem Ergo 650 gestoßen, welcher aber platzmäßig wohl nicht realisierbar ist.

Über ein paar Tipps und Vorschläge würde ich mich sehr freuen
chrlook
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jun 2013, 13:50
Hallo,

folgende Anmerkungen aus meiner bescheidenen Erfahrung. Ich hatte in meinem Wohnzimmer einmal ein Paar Ergo RCL eingesetzt (stehen jetzt im Esszimmer, ersetzt durch Referenz 5.2....ein Traum, aber anderes Thema).

Dort bestand auch das Problem, dass der Bass raummittig eher etwas schwach, in den Ecken dafür etwas wummerig war. Aufgrund der begenzten Umstellmöglichkeiten im Zimmer (Fenster und Türen sind einfach nicht so flexibel ), um bspw. durch Wegrücken der LS von der Wand die Klangverteilung zu verändern, hatte ich mich entschieden, einen Subwoofer zu ergänzen.

Ich hatte erste einen AS 50 SC (Bassreflex nach vorne, ähnlich dem AS 85 SC) - aus meiner Sicht eher ein Partysubwoofer - machte ordentlich Wums, aber die Verteilung im Raum war immer noch nicht das Gelbe vom Ei. Ersetzt wurde dieser dann durch einen 650 SC.2 (nahezu baugleich zum Sub 650) - anstelle Bassreflex Frontfire mit Passivmembran nach unten. "aufgebaut, eingeschaltet...wow" - noch ohne Anpassungen der Phase, Room Compensation oder Einmessung über den AVR klang er einfach nur um Welten besser - viel sauberer, klarer, Bass im Raum und nicht in den Ecken...schlussendlich ein sehr guter Sub aus meiner Sicht.

Aus meiner Erfahrung würde ich Dir daher empfehlen, einen der Canton Subs zu nehmen mit Passivmembran oder mind. Bassreflexrohr nach unten.

Das Hinzufügen eines Subwoofers kann ich Dir auch für Stereo in jedem Fall empfehlen - selbst wenn er so eingestellt ist, dass er nicht rauszhören ist (so sollte es sein), wirst Du einen Unterschied zum Positiven feststellen.

In diesem Sinne...


[Beitrag von chrlook am 30. Jun 2013, 13:51 bearbeitet]
jamijimpanse3
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2013, 20:16
Vielen Dank für die ausführliche Antwort und Empfehlung

Der Ergo 650 bzw. 650.2 wäre auch meine erste Wahl gewesen (aufgrund der Ergo Standlautsprecher), jedoch krieg ich das Monster einfach nicht unter und evtl. ist dieser für Räume um die 20qm2 auch etwas überdimensioniert.

Aktuell tendiere ich ganz stark zum SUB 10.2, dessen Größe bewegt sich noch im Rahmen und dieser hat zwar keine Passivmembran, jedoch eine Bassreflexöffnung nach unten. Hier stellt sich mir nur noch die Frage, ob damit meine Nachbarn unter mir nicht zuviel davon abbekommen

In erster Linie möchte ich bei leiser Lautstärke etwas Unterstützung im Bassbereich, da sind mir die Ergos (welche hervorragende Lautsprecher sind) etwas zu schwach. Jedoch bei gehobener Lautstärke kommt dann auch hier der nötige Bass zum Vorschein aber man möchte ja auch mal leise Musik genießen und dabei nicht auf das "volle Gefühl" verzichten
chrlook
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jun 2013, 21:23
Wie wäre es mit dem Sub 80? Der ist noch etwas kleiner vom Gehäuse, kommt aber schon mit Passivmembran?

Offen gesagt, wenn Du mit einem der erwähnten Subs mal aufdrehst, dann sind Deine Nachbarn immer mit dabei ;-).

Ich habe bei mir jetzt einen 1200R stehen - der schüttelt den Raum ....hehe :-)
jamijimpanse3
Inventar
#5 erstellt: 04. Jul 2013, 23:56
Der hatte auch schon mein Interesse geweckt, gerade da er bei einem Händler für etwas unter 800 geführt wurde... aber ich hätte das gute Teil einfach nicht unter bekommen

Jetzt steht hier der Canton SUB 10.2, bis jetzt bin ich erstmal zufrieden. Er hat ohne Signal auch seine kleinen (Stör-)Geräusche wie ein AS 85.2 aber diese sind so leise, dass es zu verschmerzen ist.

Der erste kleinere Test stellt mich absolut zufrieden, bei geringer Lautstärke unterstützt er gut meine Standboxen und sorgt für das anfangs fehlende "volle Gefühl". Ich muss morgen nochmal in die Stadt und ein ordentliches Kabel kaufen, habe hierzu nochmal einen Thread gestartet, da ich nicht genau weiß, wie ich den SUB nun am besten anschließen soll http://www.hifi-foru..._id=115&thread=23117

Danke dir nochmal für deine Tipps und Ratschläge
jamijimpanse3
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2013, 20:22
Etwas Zeit ist nun vergangen und ich bin weiterhin glücklich mit dem Sub 10.2. Mit dem Oehlbach Y Kabel musste ich ihn nun noch eine ganze Ecke leiser stellen aber dafür springt er nun eher bei geringerer Lautstärke an und bleibt dies auch, nicht wie vorher bei einem 1 Cinch Kabel.

Reserven hat das gute Stück für mein kleines Zimmer ohne Ende und das Beste ist noch, dass an meinen 2 Hörpositionen kein Bassloch ist, sondern genau da der Bass fast am präsentesten ist.

Was mich wunderte, auf der Canton Seite wird der Sub mit einer blauen LED gezeigt. Meiner hat eine grüne verbaut. Nur ein kleines Detail aber dennoch schade, die blaue LED hätte mir mehr zugesagt

Bin weiterhin rundum zufrieden mit dem guten Stück
chrlook
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jul 2013, 22:41
Das mit der blauen LED ist wohl so - in echt sind sie Grün :-(....bei 2 Subs bei mir so.
electroman_25
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jul 2013, 22:45
Wieso so versteift auf Canton?
jamijimpanse3
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2013, 12:42
Hatten wohl zuviele grüne LED noch übrig

Ich habe Canton bevorzugt, wegen den guten Erfahrungen mit den Ergo 609, der rundum perfekten Verarbeitung und Optik. Es gibt sicherlich bessere Subwoofer aber das Gesamtpaket musste stimmen und manche Subwoofer und deren Verarbeitung sehen aus...
chrlook
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jul 2013, 17:37
Die grünen gabs günstig

Ich habe auch nur Canton Subs - 3 an der Zahl...WZ, SZ, Küche - weiss war ein muss, so dass die Auswahl schon recht eingeschränkt war. Bin aber sehr zufrieden. Mein 1200R im Wohnzimmer ist ein Traum.
Janine01_
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2013, 17:47

jamijimpanse3 (Beitrag #3) schrieb:
Vielen Dank für die ausführliche Antwort und Empfehlung

Der Ergo 650 bzw. 650.2 wäre auch meine erste Wahl gewesen (aufgrund der Ergo Standlautsprecher), jedoch krieg ich das Monster einfach nicht unter und evtl. ist dieser für Räume um die 20qm2 auch etwas überdimensioniert.

Aktuell tendiere ich ganz stark zum SUB 10.2, dessen Größe bewegt sich noch im Rahmen und dieser hat zwar keine Passivmembran, jedoch eine Bassreflexöffnung nach unten. Hier stellt sich mir nur noch die Frage, ob damit meine Nachbarn unter mir nicht zuviel davon abbekommen

In erster Linie möchte ich bei leiser Lautstärke etwas Unterstützung im Bassbereich, da sind mir die Ergos (welche hervorragende Lautsprecher sind) etwas zu schwach. Jedoch bei gehobener Lautstärke kommt dann auch hier der nötige Bass zum Vorschein aber man möchte ja auch mal leise Musik genießen und dabei nicht auf das "volle Gefühl" verzichten ;)

Ich hab 2 AS 650 in meinem Wohnzimmer das 20m2 groß ist.
Sie laufen bei mir aber nur im HK Betrieb die machen Druck ohne Ende.
jamijimpanse3
Inventar
#12 erstellt: 25. Jul 2013, 21:35
Das glaub ich gern bei 2x 31cm

Hätte, wie gesagt, mir auch am liebsten einen 1200R oder 650 hingestellt aber war beim besten Willen nicht machbar... und im nachhinein, der 10.2 hat so schon enorm viel Reserve. Da will ich mir gar nicht ausmalen was die 2 Top Modelle so hinknallen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 609 DC und Denon PMA 500 AE
DrKaputnik am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  6 Beiträge
Suche Standlautsprecher "Canton Ergo 690"
cyberdok am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  14 Beiträge
Canton Ergo 609
dd1 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  9 Beiträge
Was sind die Canton Ergo 900 DC noch wert?
Medoxx am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  2 Beiträge
Canton Ergo 92 DC identisch mit Ergo 902 DC???
Felice am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
Etwas bessere Box als die Canton ERGO 91 DC ?
Hans-Woscht am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Ergo 609
kaputtnik am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für Standlautsprecher Canton CT 1020 DC
David7 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  13 Beiträge
Verstärker für Canton Chrono 508.2 DC Standlautsprecher gesucht
Fusionaer am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Ergo 607 DC
musifreund am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042